(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Amiga Joker (1991-01)(Joker Verlag)(DE)"

DM 6,50/Sfr. 6,50/OS. 52,- Nr. 1 Januar '91 




DAS COMPUTER-MAGAZIN DER NEUEN GENERATION 



\ 
I 



K 



e AWESOJ 



i 






j 
) 

K 
E 




mm, 









K 






r\ 



n 



r\\ 



/to Ziel erreiche 






CO 



SI 



V" 



12 



- ^ T* 



A> 






\I.J 






J 









SeJB 



j^i 






% 









P 



i\ 



w>- 



**■ ,t" 



fkv»*% V 



-:•- 



ff? 



^liiai 



-yi 



Screenshotv.Anii 



•■i 



iE 



tEFDCI 



n- 






' 



fM 



AMIGA 

ATARI ST 



OUOf 






HSANQt 



II U" 



/ Ci.e*' 



EgJflTi 



Pm&fia 



Mn i: 



BONJCQ 

AmSikipark 12 
6092 KcWrbach 
Tel: 06 107/76060 
SchfUUichc Anfragcn nur 
gegen Ruckpono* 



i^ 



I^-o 



B0H£0 Servkeline 
lUben Sic Fragcn zu Homico- 
Spiclcn? Mtichicn Sic Tips zum 
Spiclablauf? Unscre Spiel 
Kxpcncn hclfcn wetter 1 
Ma-Fr.von 15.00 Wj 18,00 
Uhr. \iin Annjf genii gt: 
Tel. 06107/62067 



u 



LUL 



Cj 



Suctytc Software. Norinng 7 I. 4630 Bodium I , Tel 0234/6KO16O. Fa* 0234/6SM97 






J** 



.UU^ANNE 






C 64 DISK 

PC 3V2/5V« 



Neues Jahr, 





eues Geld 



ncuc 



OK, ein neues Jaiir gibt's jedes Jahr. neue 
Spielejeden Monat, und von dem neuen Geld 
weifi man auch eher aus der Zeitung - wir 
sind jedenf alls schon ganz zufrieden, wenn 
wir noch ein paar von den alten Scheinchen 
zusammenkiatzen konnen! A ndererseits 
mufit Ihr zugeben, dafi sich der Titel irgend- 
wie schmissig anhort, aufierdem hat ten wir 
sonst niemals erfahrerr, wie sich unsere Kon- 
terfeis auf Geldscheinen machen. Gar nicht 
so ubel. oder? Ja. ja, ich weifi, was Ihrjetzt 
sagen wolli .^^^^^^^^^^^J 

Ehe uns also noch weitere Vorschldge zur 
Verunstaltung von Zahlungsmitteln einfal- 
ten, kommen wir dochlieber zu den Spielen, 
Und in dieser Hmsicht haben wir diesmal ein 
paar echte „ZuckerIn" im Heft! Beispiels- 
weise ist ein Ereignis eingetreten, mit dem 
schon fast niemand mehr gerechnet hatte. 
Sozusagen ein echies Wunder, etwa so, als 
wurde man dem Weihnachtsmann im Schuh- 
geschaft begegnen, und er erkldrt einem, dafi 
seine Rentiere hall ausschliefilich Wildleder- 
sliefel tragen. 11, diet Euch gutfest: Elvira ist 
da! Ganzrichtig, genaujenes Horror-Rollen- 
spiel der Superlative, das seit exakt einem 
Jahr angekundigt ist. Und ausnahmsweise 
bereue ich keinen Tag der Wartezeit, das 
Game ist tatsachlich der erhoffte Megabit 
geworden! 

Ich weifi zwar nicht warum, aber beim 
Stichwort .Megabit" fdl/t mir ein, dafi wir 
auf der Amiga 90 (endlich) Gelegenheit 
batten, wenigstens ein paar von Euch person- 
lich kennenzulernen. Das hat uns ehrlich 
gefreut, nochmal schdnen Grufi an alle, die 
da waren! Wer allerdings fast gar nicht da 
war, das waren die Amiga-Ladies. Sind wir 
(oder gar nur ich??) so furchteinJJdfiend, dafi 
sie sich nicht an den Stand getraut haben? 
Oder sind die Damen wirklieh so eine ver- 
schwindend geringe Minderheit? Mehr dar- 
uber aufBrigittas Girl-Seite, wer sich fur die 
anderen Aspekte der Amiga-Show interes- 
siert, sollte vielleicht mal einen Blick in 
unseren Messehericht riskieren. 
Bleibt nur noch. Each und uns fur 1991 atles 
Gute, Gesundheit, bessere Spiele, Freibier, 
ein Leben ohne Yiren und uberhaupt von 
allem nur das Beste zu wtinschen! Ja, und 
natUrlich vielSpafi beim Lesen der Siivester- 
Ausgabe. 

Euer Michael 




ii^^SiliSi 








Midwinter II 

Mailbox 

Crack! '. 

Ruhmeshalle < 

Up & Down < 

Rockus-Comic 

Kleinanzeigen 

User-Club: 

Megamighty Intro Designer 

Impressum 

Computer-ABC 

Joker-Index 

Girl-Seite 

PD-Box 

Joker-Comic 

Know How 

Special: 

Top Five 90 

Joker-Galerie 
Klassiker: 

Arkanoid 

Preisausschreiben: 98 

Das Amiga Joker 
Silvesterfeuerwerk 

Messebericht: 

Amiga 90 in Koln 

Stromausfall: 

Das Schwarze Augc 
Marvel Superheroes 

Coin Op 

Joker-Shop 

Vorschau 

Inserenten 

Bezugsquellen 



Ottrte Get-, zu Benutze 
Sck*c0« Nimm ScKau an 

Ortick* Rec»e m.T Mach an 



■ 




1 i w .is Strategic gef3llig? Im 
rauhen Miltelaller oder lie- 
bcr im rauhen Sped iti onager 
schafl? Bittcsehr, „Betrayal" 
und ^Ifrans world" machen's 
moglich! Bctrug und Brum* 
mis auf den 
Seiten 16 und 62 



Rollenspicler, die wegen 
Nachschubmungel mit einem j 
PC licbaugeln, so 111 en schleu- 
nigst an ihrcn Amiga zu- 
ruckeilen: n UI(ima V** und 
^Curse of the Azure Bonds" 
sind endlich da! Was von den 
Umsetzungcn zu hallen ist, ; 
erfahrt Ihr auf den 
Seiten 36 und 78 



Ncue Spielidcen brauchl das 
Land! Und dem Lundchen 
kann gebolfen werden: „Lem- 
mings" und „Chip*s Challen- 



ge -1 bielen (zumindesl am 
Amiga) noch nichl Dagewe- 
sencs. Uberzcugt Euch selbst 
auf den 
Seiten 18 und 49 




Wasw 

(ion? Eben. Und was ware das 
Action-Genre ohne „Dragon 
Breed'*, ^Awesome 4 * und 
„Strider 11"? Schwer zu sa- 
gen, lest am besten die Seiten 
10 t 41 und 52 



Das Abenteuer ruft - in die- 
sctn Monat gnnz besondcrs 
laut. Mit ..Elvira 44 und „Das 
Gcheimnis von Monkey Is- 
land" haben wir nifmlich zwei 
absolute Uberflieger im 
Heft! Adventures nach MaB 
auf den 
Seiten 14/15 und 30/31 



l-'iir Autonurren batten wir 
zwei Rennspiele anzubieten, 
die unterschiedlicher nicht 
sein konnen: Einmal das lane 
envartete „Chase H.Q. IT 
und donn dip Vektorgrafik- 
Hatz ^Toyota Celica GT Ral- 
ly". Turbo zuscbalten, und nix 
wie ab auf die 
Seilen 12 und 42 





Es 1st soweit, sie stehen 
fest!!! Wer oder was? Na, die 
H Top Five 90"! Wir haben die 
bestenftinf Games desletzlen 
Jahres gew&hlt - und zwar 
aus alien Genres. Preisverlei- 
hung auf 
Seite 95 



Wer ist der Speztallst fQr die 
exyusivsten Top-Previews? 
Genau, der Joker! Wir ktin- 
neiTs beweisen: Erste Bilder 
und brandheiBe Infos zu 
JVHdwinter II - Flames of 
Freedom" und „Gauntlet3D* 
auf den 
Seilen 8 und 9 





Es ist bckanntlich nicht ailes 
Gold, was glanzt - nicht mal 
auf der „Amiga 90" war das 
so. Warum, und was es in 
Koln alles zu sehen gab, lest 
Ihr im groBcn Messeberieht 
ab 
Seite 100 



Games im Test 

o 

Abenteuer 

Crime Time 
Curse of Azure Bonds 78 
Elvira 

Geisha ' 

Monkey Island 
Murders in Space i 

I Ultima V 

1 Action 

ATF II A 

Awesome o 41 

Chase H.Q.H 
Dragon Breed 
Eswat 
Golden Axe 
Nar'co Police 
No Exit 

Simulcra 7i 

I Sly Spy 
Sophelie 
Slrider II 52 

Geschicklichkeit 

Death Trap 

James Pond 

Night Shift 

Spider Man 

Spindizzy Worlds 

Super Skweek / 

Simulation 

A-10 Tank Killer 

Tower FRA 

Transworld 62 

Wolf pack 

Sport 

Jupiter's Masterdrive 58 

Nitro ' 58 

Panza Kick Boxing 
Super Off Road 
Toyota Celica GT Rally 42 

Strategic 

Betrayal 16 

FinafConflict 
Flip It & Magnose 
: Time Race • 
White Death 

Verschiedenes 

1 Chip's Challenge 
Lemmings 
PD Games 
Rogue Trooper 






Betriebsgeheimnis 



Wer unseren Messcbcrichl 
von tier Amiga 90 llest, wird 
feslstcllen, daU ein paar ganz 
schon harsche Worte bezilg- 
Hch der <Un-) Fiihigkeit des 
Veranslalters fallen. Hicr 
kommt cine sehr personliche 
Erfahrung dazu - die Rubrik 
heiBl ja nichl umsonst Be- 
Iriebsgeheimnis... 



eadc-Maschine gab nach 
einigen Proberundcn den 
Gcisi auf! Es folgtcn pani- 
schc TclefongcsprSche. um 
schnellsimoglich cinen zur 
Reparaiur befahigten Men- 
schen herbci zu ziticrcn. Al- 
lcin dcr schnlichsl crwarlcte 
Mcchanikus kam und kam 
nicht. Gcgcn Abend, kurz 
vor dem allgcmeinen Ncr- 
Dom Messebcsuchcr mdgen venzusammenbruch, tauch- 
die organisatorischen MiB- teein HcrrvondcrMesselci- 
siimde vielleicht gar nichl so lung am Stand auf, um mit- 
ins Auge gesprungen scin, zuicilcn, dafi dcr Mechani- 
als Ausslellcr haltc man ker am Eingang warte. Und 
schon blind (und taub!> scin jelzi kommi dcr Hammer: 
mGsscn, um nichts davon zu Man hallo den gutcn Mann 
.bemcrken* Es hagehe denn einfach nichl zu uns gelas- 
auch von alien Sciicn Be- sen! Er hattc zwar gesagt. 
schwerden - nur haben die daB cr am Siand des Joker 
Vcranstaltcr nicht die gc- Veriags dringend crwartet 
ringstc Lust gezcigl, far Ab- wlirde, jedoch die Aiwkunft 
hilfczusorgcn, Hier also ein bckommen, daB es eincn 
kleincs Bcispiel aus dem rci* solchen hier nicht g&be - 
chen Schatz unserer person- bestenfalls einen von Amiga 
lichen Erfahrungcn. Joker, Darauiliin bat der 

Am Morgcn des Fachbe- nunmehr recht vcrwirrte 
suchertages lauerte bcreits Mcchaniker, man mogc 
dcrcrstcSchockrUnsere Ar- Herrn Labincrausrufe 



sen. Die Antwort: „N6 f 
wenn Sic nichl wisscn, wie 
die Firma genau heiOt, rufen 
wir nicmand aus." Tja, was 
soil man da noch sagen? Ein 
Gliick, dafl wenigsiens nach 
gcschlagenen drei Stundcn 
(die der Mechanikcr am Ein- 
gang verbrachlc!) jemand 



die Gnade hattc, uns zu be- 
nachrichtigen . . . 
Zum Schlutl zu etwas Er- 
freulicherem, njmlieh dcr 
Tcst-Stattstik. Dicsichtdoch 
nicht ubel aus, odcr? Wcnn's 
soweitergcht.siehtuns 1991 
ein prima Jahr fur Splele ins 
Ilaus. . , 



ABSOLUTE KATASTROPHEN 


(00%- 


19%)= 4 


ZUM VERGESSEN 


(20% - 


39%)= 8 


NIX BESONDERES 


(40% - 


59%)= 2 


IN ORDNUNG 


(60% - 


79%)= 15 


ERSTE SAHNE 


(80%- 


100%) = 13 


HIT-AUSBEUTE 




= 8 




End* gut, allc* gob Der errte Gcwianer dc* .Out Hun Cups" heknmmt 



'! 




I 
I 




I 1 



I 
I 



Wir expandieren standi;; und suchen deshalb noch Leute mit flotter Schreibe und viel 
Ahnung von C omputer-S oielen als feste Redaktem&jafihJVlunchen! 



Was wir bieten: 



Lockeres Arbcitsklima in elnem 
jungen Team 

Interessante und krealive Tatigkeil 

Der Luislung entsprechend gutcs 
Gehall 

Eine zukunflssichere Dauerslellunj; 

I ItTvurragende Aufsliegsehanccn 



Was wir erwarten: 

Vorkcnntnisse im Bereich der 
Com puter*Untcrhal lung 

Sicherbeit in Stilislik und Ausdruck 

Inleresse, FleiB und Loyalital 

Solbstandlgkeit und Ausdauer 

Ernsthafligkeil und sicheres 
Auflreleo 



Wer meint, daft er sich bei uns wohlfuhlen konnte, schickt seine Bewerbung mit 
Stilprobe, Lebenslauf, Zeugnissen und Foto an folgende Adresse: 



Joker Verlag 
Persona tahleilung 
Unterc Parkstr. 67 
D-8013 I hi.ii bei Miinchen 



Melden durf sich jeder, der von sich glaubt, unscren Anforderungen zu entsprechen - jedc Zuschrifi wird ernslhafi geprufl 
(Diskrciion isi fur uns selbstverstiindlich). 




• 



Digitales Leihhaus 



►er doppelte Roger 

i'er von Euch sitzt bci ,.Spa- 
Quesl III** immer noch in 
ler galaktischen Miillhalde 
fest? NichI verawrifeln - die 
Reltung isf nab! 

Nur wenige Hausmeislcr ha- 
ben cs zu solcbem Starruhm 
gcbracht wie Roger Wilco. 
>aher ist es cigentlich gar 
licht vcrwunderlich, daB 
jetzt gleich zwei LOsungs- 
Ucher zu Sierras „Spacc 
(uest a -Trilogic erschicnen 
rind: .Space Quest Mil vol- 
lig aufgcldst* von Dieter 
[tiller (Systhcma Vcrlag) 
und n Dic Space Quest Story" 
von .Jurgcn Darr (Data 
:ker), Bcidcentballcn die 
;ompIettcn LGsungswegezu 
len drei Abcntcuem des 
incrmtidlichen Wcitraum- 
lelden. Auch was den Prcis 
jeweils 19,80 DM) und die 
kusstattung (mil SW-Bil- 
;rn) angcht, sind sic fast 
lentisch. Einziger nennens- 
wertcr Unterschied: Wah- 
rend Dieter Muller gleich 
allc notwendigen Bcfchlc 
mitauffOhrt, hal Jurgcn 
Darr seine L5sung in cinen 
allgcmcincn, beschrciben- 
den Teil und cine Befehlsli- 
ste im Anhang aufgeteilt. 

iWelche Methodc man bes- 
ser findet, ist Geschmacks- 
sache - zu bekommen slnd 
beide Bilcher liberal! da, wo 
cs Computerbucher gib 



Vor ein paar Jahren hat noch 
kein Mensch je etwas von 
kSmpferischen Schildkroten 
gehort - inzwischen ist man 
nirgends mehr vor ihnen si- 
cher! 

Ob im Kino, in der Spielhal- 
leodcrauf dem Computer - 
die kleinen grilncn Plagegei- 
sier machen sich wirklich 
ftbcrall breit! Fast fiihlt man 
sich an alte Batman-Zeitcn 
erinnert, als einen das allgc- 
genwartige Fledermaus-Lo- 
go noch bis in die TrSume 
vcrfolgte. Wer nicht gcrade 
wcitab von der Zivilisation 
wohnt, hat hflchstwahr- 
scheinlich auch schon den 
neucstcn Strcich unscrcr 
Lieblingsschildkr6ten mit- 
bekommen; Bei einer be- 
kanntcn Hamburgcr-Ab- 
fullstation kricgt man sic 
jetzt auch zum Essen! Dazu 
natiirlich, also als Plastikfi- 
gur, nicht etwa gcgrillt! Mai 
abwarten, was uns in der 
Richtung noch allcs crwar- 
tci - viclleicht tretcn die Vie- 
cher ja bci der nftchsten 
Bundcslagswahl an . . .? 




Etwas miBvcrstandlich ist der 
Titel schon, denn normaler- 
weise bringl man seine Sa- 
chen zu cincm Leihhaus bin, 
anslatt sich von dorl welche 
zu borgen. Lelzteres kann 
man aber nunmehr mil Com- 
pulerspielcn machen -sofern 
man in der Nahe Mannheims 
wohnt. 

Dorl gibt's namlich jetzt die 
^Software-Corner", und die 
Leutc verleihen Software - 
far 5,- DM pro Tag- Spiele 
natflrlich auch, allerdings 
erst, wenn sie ca. eineinhalb 
bis zwei Monate auf dem 
Markt sind* Urn gleich die 
Frage zu beantworten, die 
viclcn von Euch sichcr 
durch den Kopf geht: Ncin t 
versenden tun sie ihre Ga- 
mes nicht, man rauB sich 
schon in die AugartenstraBe 
6 in 6800 Mannheim 1 be- 
mOhen, Abergute Idccn ru- 
fen ja mcist sehr schnell 
Nachahmcr auf den Plan . • - 
Apropos gute Idcen: Es ist 
uns zu Ohren gekommen, 
daB in letzter Zeit immer 
mehr Einzethandlcr in ihrcn 
Gcschaflen Turnicrc vcran- 
staltcn, z.B. Joysoft in Kdln 
(„Kick OfTJoderSoftpowcr 
in Berlin (^Indianapolis 
500 u ). Finden wir prima. 
hoffentlich gibfs das auch 
baldinjederStadt! 




High Tech-Wurli 



Lang, lang isfs her, da haben 
wir Euch an diescr Stelie die 
klassischste aller Musikbo- 
xen vorgestellt, den „Wurlit- 
zer 1015". Und jetzt kommt 
der Oldtimer-Nachbau sogar 
aLs CD-Wurli heraus! 

Von auBen sieht cr immer 
noch sehr nostalgisch aus, in 
seinem Inneren roticren 
abcr die modernstcn Schei- 
ben, auf die man Musik 
pressen kann - eben jene 
hubsch schillernden Com- 
pact Disks- Ob sich die Er- 
bauer des Originals im Jahrc 
1946 wohl h&tten traumen 
lasscn, daB ihr Baby einmal 
mil DruckcranschluB, In- 
fra rot-Fernbcdienung und 
120 Watt Musikleistung er- 
scheinen wflrdc? Wohl 
kaum, dafur war das gute 
StUck damals aber auch 
noch fQr NormaKstcrbliche 
erschwinglich, Heutc ist das 
schon sch wierigcr, odcr hubt 
Ihr gcrade mal so 10-000 
Stcine Qbrig? 








„Gauntlet" hat einfach jeder schonmal gespielt - es sei denn, er hat die Ietzten fiinf Jahre in 
Sibirien vertrodelt! Was nun aber aus U.S. Golds Programmier-Dungeons auf uns zu 
kommt, ist deutlich mehr als nur ein leicht veranderter Nachfolger . . . 



GAUNTLET 3D 




M5**MMmZ2i : 





■ <*<$&> ■'■*" 



a. 






2»5i 






" ^ 



flfi> 




Tatsachlich hai dcr dritte Teil dcr 
actionrcichen Labyrinlh-Hatz nur 
ch sehr bedingt rail den Arcadc- 
rbildern der Vorganger zu tun: Die 
wohnte Vogclperspektive und der 
er-Spieler-Modus sind vcrschwun- 
n, daffir gibt's nun Achi-Wege- 
Scrolling und cine isomctrische 3D- 
rspektive, Dievicr bereils bckann- 
i Charaktcrc (Zaubcrcr. Zwcrg, 
ricger und Walkiire) sind zwar noch 
vorhanden, haben abcr VcrstSrkung 
bckommen: Eismann r Eidcchsen- 
mann, Wasscrmunn Und Stcinmcnsch- 
Jede dicscr abcmcucrlich aussehenden 
^cstalten hat bestimmlc Eigcnschaf- 
n, wie Slarke, Ausdauer oder Ge- 
hicklichkcit. und kampft mil ciner 
dcren Wafie (Schwert* Feuerbfille, 
tuberscab etc;). 

jn envies sich abcr die neue 3D- 
icht als geradezu speicherverschlin- 
md, weshalb diesmal beirn besten 
!illcn nicht so viele Level in den 
niga gequeischt werden konmen 



Screens umfasscn. Davon ist zwar 
nc schOner als die andcrc, abcr man 
it cigentlich nic genug Zcit, die 
mdschaften mit ihrcn Fliissen, Vu|- 
inen, Giftpilzen und kleinen Kirchcn 
gebiihrend zu bewundern - es gibl 

tfach zuviel zu lun! So hal sich das 
iwicklungstcam Software Crca- 
Sns fiir Gauntlet 3D nicht weniger 
40ncuc Monster uusgedacht! Man* 
che davon, wie der boshafte kleine 
Hexenmeister mit seinen todlichen 
Zauberb&Uen, verhalten sich sogar 
ricluig ^intelligent*. Andcre, z.B. die 
schrccklichcn Zombies, brauchen kcin 
lirn - sie sind auch so stark genug. 
kuBcrdcm konnten c$ sich die Pro- 
irammicrcr nicht verkneifen, diesmal 
in puar trickrcichc RSiscI mitcinzu- 
>auen t zudem cnihali jeder Level ein 
>der zwei verstecktc Mini-Level, die 
ille ihre eigenen Geheimnisse haben. 
Jnd selbstvcrsttindlich liegen wieder 
an alien Ecken und Enden Extras 
:rum: stitrkende Imbibe, Schlttssel 
ir gcheime Untcrabschnitte, Zauber- 
3nkc und bcinahe mehr SchStze, als 
an klauen kann . . 
ic Jungs von Software Creations 
nd mit Rccht stolz darauf, daB es 
ihncn gelungcn ist> das Acht-Wcgc* 
Scrolling mit dcr 3D-Perspcktive zu 
rrcinbarcn: n Zuersl warcn wir nicht 
Cher, ob wirkljch allcs Platz haben 
tirde* Als es dann endlich anllng zu 
inktionieren. waren wir selbst er- 
aunt!*\ Ob das ferlige Spiel auch so 
auncnswerl sci n wird f konnen wir im 
liirz uberprufen - dann soil es in die 
Softwareladen kommen! 

(Kale Dixon) 



Winter ade - Friihling olc. Genau der richtige Spruch fiir den zweiten Teil von Rainbirds 
Strategie-Epos: Trotz des frostigen Namens hat nun die warrae Jahreszeit in der Zukunft 
Einzug gehalten! 



Die neue Eiszcil ist ;ilso wicder vorbei, 
stattdessen grunt, hluht und gcdeiht 
die digitate Pflanzcnwcll nach Leibes- 
krtfften. Audi die Tagc der Midwinter- 
lnscl sind abgelaufcn, der ansieigcndc 
Wasscrspfegel hat ihre Bewohner ge- 
zwungen, sich cin ncucs Domizil zu 
suchen. Fitndig geworden sind sic vor 
der Westkusie Afrikas, wo sic stall 
cincrjcl/i gleich 42 Inseln zur Vcrfii- 
gung hahen. Und dnvon ist cine scho- 
ner als die andere. Liberal! trilTi man 
auf iropisch wnchcrnde Vegetation. 
Sclbst die nomulcrwcisc eber trostlose 
Sahara hal sich in cincn fruehibaren 
Landstrieh verwandell, der reichc 
Erntcn hervorbringl - und Gegncr, 
denn dicsmal gehfs gegen das bosc 
..Snharun Empire - ... 
Wie es sich filr cine Forlsetzung gc- 
horu ist alles schoncr. besser und gro- 
Bcr geworden: Wiihrend man bcim 
Vorgiingcrcigcntlich nurden Miesling 
Maslcrs besicgen muGte, barren nun- 
mehr iibcr 411 Missioncn der Erledi- 
gung (die man auch in cinem Stuck - 
als Campaign - absolvteren kann). 
Das zu bcackcrnde Gebiel ist von 
160,000 auf 250,000 Quadratmcilen 
angeschwollcn, und die Zuhl der teil- 
nehmenden Personcn von 32 aufslolzc 
1.500! Weil man mil Skiern auf Gras- 
boden nur sehr schlecht vorwiirts- 
kommu kann man den Standort jelzt 
per Jeep, U-Boot, Ballon, Mubschrpu- 
bcr, Zug T auf Schusters Rappen Oder 
sehwimmend wechseln - insgesamt 
sind den Program micrern 22 vcrschic- 
denc Foribewcgungsarten eingefallen, 
Ganz Faule konnen sogar vollamo- 
maiisch auf Wanderschafi gchen und 
gcmQllich dabei zuschauen, wic ihr 
Charakter „telcporlierr wird. Zwi- 
schenfiille (wg. Feindcinwirkung) sind 
allerdings auch bei dieser fonschriitli- 
chen Art des Reisens nicht ausge- 
schlosscn-*. Was den Spielcrcharak- 
tcr angeht, muQ man sich nun nicht 
mchr mileinervorgegebenen Auswahl 
ubfinden, sondern darf sich seine Fi- 
gur nach Wunsch designen, Aber nicht 
nur das Ausschen isi veriinderbar, wic 
bei eincm Rollenspiel werden auch 
Charaktcrwcnc verieilt. Ja, letztend- 
lich wird sich der Held nun sogar mil 
seinen Kolkgen unterhallen konnen! 
Sclbsiverstandlich ist die Grafik noch 
detailreicher. noch schneller und noch 
hunter als inTcil I. die Musik wechselt 
je nach Stimmung (wic bei Filmcn), 
und Effekte gibt's wic Bits auf ciner 
Diskette. Also alles aullerst vielvcr- 
sprechend - bleibi nur zu hoffen. dafl 
auch der angckCmdigie Erschcinungs- 
termin (Miirz/April) eingchalten wird. 
Apropos Erscheinungslcrmin: Fiir Jo- 



11ITE 



- Flames of Freedom 



Exklusiv-Preview 



Ts crllnl sogrun,.. 




fe. 



Wic pu&ttidt D(tt \lii1winkr-te;im 
in der l ; riihlinu%siinne 

li hat man uns Xmnship 2000", und 
fiir Sepiember dann sogar den Naeh- 
folgcr zu -Stunt Car Racer" (vom 
gleichen Programmicrtcara!) verspro- 
chen. Wtr k6nnen*s kaum noch crwar- 
len . , ■ (mm) 



Wclchc Nav nehmen wir denn Iieulc? 



Wenn die Jungs, die „R-Type" gemacht haben, ein neues Ballerspiel abliefern, dann kann es 
sich doch eigentlich nur urn einen echten Knaller handeln, oder? Genauso ist es! 



Ein Drache zum Verhebcn 



\u 



RAGONBREED 



■■■■■■■■■ 



W&T-: 



£S*3JJ 



.--C * ,r ' 



■ 



>yc&*r 



(V^"- 



^<\ 



- «fe.-TS 



tf* 



•^ -r: *^- -^ 



&*»c~* 



a?** 



tw-*t 



* •?< •?< 1P-OOQ8G74 !<I-0008G740gjJ - gg 



*h*-.^/*C* 



2:9* 



*.?■* 



i'-^om«<* 



^ifc^u'i.^t^ 



IBS* ! 



Der Amiga Joker meinl: 

Dragon Breed bringt cs 

garamien zum Klassi- 

ker! 



Traurig, abcr wahr: Bis „R-Typc IT 
ubcr *dic Amiga-Screens flimmcrt, 

•*« • as wcrt * cn wo ' 1 ' noc ^ c ' n P aar Monatc ins 
Land Ziehen* Ebenso wahr, abcr allcs 

andcre als traurig: Mit Dragon Breed 

isi in dcr Zwischcnzcil fur actionrcichc 

Umcrhaltung bestens gesorgt! Ein 

y hervorragend gemachics Game, das 

ebenso hervorragend auf den Amiga 

umgcsctzt wurdc (von ARC Devclop- 

"1 menls, die ja schon einc perfektc Kon- 

vcriierung von ^Forgotten Worlds" 

abgeliefert haben). Genug der Lobgc- 

qo^oooji i&q siingc, bclrachtcn wir uns das Wun- 

derkind mat clwas niiher: Kayus hal es 

mit seincn 15 Jahrcn schon weil gc- 

bracht. Nichi genug damil, dafl er 

[ Konig des Agamcn-Rcichcs isl, cr hal 

. auch bcrciis seinen cigencn Drachcn. 

Den bestcigt erjctzt, um irgcndwelchc 

*i * *gj Gegnerzu vcrtreibc^dicausirgcndci- 

nem Grund scin Reich vcrflucht ha- 

vftij^ ben.*. 

Spiclcn lui sich der kfiniglichc Dra- 
chenritt denn auch ganz ahnlich wic 

■Mwt:-T3t3»4 *R"Type": Sechs umfangreichc Level 
'* fl " lang wird von links nach rechls gebal- 
• lert, cs gib! auch bier (wenn man 
linger am Fcucrknopfchcn bleibl) ei- 
nen SuperschuB, vide, viclc Extrawaf- 



Fcindc mit seinem Schwanz erschla- 
gen, Extrawaffen tragen und seinem 
1 I'.-m ii als zeitweiligcs SchutzschMd 
diencn. Und das isl noch Ulngst nicht 
allcs - das kluge Tierchcn spucki 
nuBcrdem Fcuer und terrorisicrt die 
Miichte des Boscn mit ^Sidcshots* 4 und 
^Homing Missiles" (klcine Minidra- 
chen). Der blaublUligc Rciier hat 
ebcnfalls einiges auf dem Kasten, cr 
kann nicht nur schieBen, sondcrn (an 
bcsiimmten Stcllen) auch absieigen, 
i 7 R Hip Extras am Bodcn aufzu- 
lei allcr Ahnlichkeit mit 
Klassiker gibt es aber auch 
cinige Unterschiede. So sind die Level 
langer und brciter, man muB auf und 
ab flicgen, um die Gcgncr an der 
obcrcn bzw. untcrcn Bcgrcnzungslinie 
auf den Screen zu bekommen* Ubcr- 
haupt die Gcgncr! Bcsondcrs die End- 
monster sind dcrmaBcn groB gcraten, 
daB sic kaum Ptatz auf dem Bild- 
schirm haben. Und lies sind die Kcr- 

Die Grafik ist im chrccn Drachende- 
sign gcstylt, hat zweifaches Parallax- 
scrolling aufzuweisen und ruckelt al- 
Icnfalls dann ein wenig, wenn Unmen- 
gen von Sprites gleichzcitig daher- 
kommen. Bcim Sound besteht die 
Wahl zwischen guten Effckten und 
schr gutcr, atmosphftrischer Musik. 
Stcucrung, Handhabung, das ganze 
Spicldesign - aJles ist hervorragend 
geI5si f sehr fair, einfach vorbildlich! 
Dragon Breed siellt sogar w St. Dra- 
gon 14 in den Schatten und hat wirklich 
allc Voraussctzungcn, eines Tages den 
gleichen Kultstalus zu crlangcn, wic 
ihn „R-Typc"* ja bcrcits hat* (mm) 



-UflQJ&QPCK 



^ 



*■ <: 



sittttl 






ifJiiiiirinrir^rjvKiiiiu^iMkicT^'iiHim'i 



allcm der vtcLscitig verwendbarc Dra- 
che sorgt fur Abwcchslung; Er kann 



Dragon Breed 

Grafik; 89% 

Sound: 87% 

Handhabung: 85% 
Spklidee: 72% 

DauerspaB: 90% 

Prcis/Leistung: 81% 
Red. Urtcil: 88% 
Fur Fortgeschriltene 
Preis; ca. 84 t - DM 
Hcrsteller: Activision 
Bczug: World of Wonders 

Spezlalitat: Deutsche Anleitung, bci un- 
sercr Tcstvcrsion wurden die Highscorcs 
noch nicht gespcicheru 




_Ml-Q0lffO7lif 





Vor olnem Jahr schockte Hard DriWn'dJe Welt. 
Jotzt schnall Dlch an und gebe Gas. wahrend 
HardDrfvin'H, dk* Fortsotiung, out Dolnon 
Blldschirmflltxt. 

Halt Dlch gut test wtihrendDuumvierspannende 
neue Rennstrockon braust odor baue Dir Deina 
elge.ien mlt dom einzlgorllgen Track Editor, Nach 
dam Entwurterstholnteine vom Computer 
eneougto Anslcht, damft Du Dlr Dei no Strecke und 
ihrc Gofahren elnpragon bannst. Jetxt kannst Du 
Di;i no F6hJgkelren autelner wirkllch Irron 
Fahrstrecke mlt gefahrflchen Szenen fasten. 

Und as glbtnoch mehr! Kopple DeinenComptuermlt 
elnem Amiga, Atari ST oder IBM PC elnes Freundes, 
um cin KopF-an-Kopf-Rennen bis zum ZIoI zu fahreru 
Wo nn Du hinterherhlnkst, dann grolfe nach dom Gold 
und verstdrke Delne Gesthwlndlgkeit mlt Nitro 
Injection - mlt der Garantie, daB es den Gegntr 
stehenlaBt. 

Hard DrfWn'/nstschrrelIer,gemoJner und sfehtnoch 
besser aus als das prdmlerte Orlglnalsplet. 

Hard Drlvln* //-Drive Harder! 



BotttcoSetlMfatt 
H-uhcn Sic Frayai /u Btimjco* 
Spfclcn? Movhtcn Sic Tips zum 
Spicitihlatif Urwcrc Spiel* 
EStpcncn hclfcn writer? 
Mn.-Fn von 15*00 t>h 1K,00 Uhi 
l:in Anrul jicnujjtr 
TcHUolU/J 621)67 
Sdiriftluhc Anfragen 
nur licuvii KOckpann. 



BOftfCQ Sen inline 

' AmSfldpark 12 
^ 6092 KcLstcrbar h 



^ 








Haiti 

tmvi 



TJVJU 



A* 



I 






w 



The Name Im Coin -Op Conversions 



IrhaWkh fOn Atari 5T, Amiga. IBM PC 3_T * 5-15' 

Programntdbyi Jurgon Friadridl 

■ 1970 TENGtN INC. All fighKrosBfVtfd. 

m Atari Games Corporation 

1990 Artwork A PcuW aging Dome rt Software Ud» 
Vci ail ontlk ht von Oomarit Softwor* Lid. 
Vo n r I a b : BOMIC O . G q wo rbfig.b lot Sod, Am Sodpor* 
60«Ke!iferba<h, Frankfurt T«4j (06107)6»67 

Amiga A Atari ST BildidiJrm foto* 




P, 




* 



r m% 



> 



ss«si- 



;.**i*»x 



3S2fi20 



— i i—i 1 ...■•—•' 




Fortsetzungen regiercn zur Zcit die 
Software-Welt, wieso sollte da ausgerechnet 
Ocean aus der Rcihe tanzen? Aufterdem: 
Solange die Nachfolger nur besser sind 
als ihre Vorganger, gibfs ja auch niehts zu moscrn! 



sogur cine ausgewachsene Motorrad- 
Gang wird aufgebotcn, urn unscre 
Hcldcn bci dcr Dicnsiuusuhung zu 
bchindern. Noch ein paar Kleinigkei- 
ten solhc man crwahncn, bcispielswci- 
se informicrt nun cine Anzcige den 
Spieler, wie weit das Gangsterauto 
gcradc entferm 1st, und nach Jem 
Bestehen eines Levels wird die verblie- 
bene Restzeit in Bonuspunkic umge- 
wandcll. 

Die Grafik wird dem Amiga jet/l 
wirklich voll gerecht; sie isl nichi nur 
schoner und farbenfroher, sondem 
glcichzcitig auch schncllcr geworden. 
Der Sound brauchl sich cbenfalls 
nicht zu versteeken; Das Angebot urn- 
faBt sehr gute Musik, flotic EiTekic 
und auch cin biBchcn Sprachausgabe. 
Die Steuerung isl weilgehend die alio, 
hochstens das Kurvenverhahcn isl 
vielleicht urn cine Nuance besser ge- 
worden. Das Zciilimii ist knapp be- 
messcn wic eh und jc, aber (den zwei 
Continues sci Dank!) iibcrmuBig 
schwer isl Chase H.Q. II deswegen 

nicht. 

Ocean hai hicr cine Umsctzung abge- 
liefcrt. bci der man latsachlich keinen 
Grund zum Meckern llndet, Auch 
wenn qs den ersicn Teil bereits auf 
einer (im iibrigen ausgczeichneicn) 
Compilation gibt - dieses Game ist 
seine Kohlc auf alle Falle wen! (mm) 







- 




Der Amiga Joker meint: 

Chose H.Q. II ist noch cin ganzes 

Stuck rasanter als der erstc Teil! 



Der erste Teil dieser rasantcn Verbre- 
cherhatz war vor cincm Jahr tier Weih- 

nachtshil in England. Da mil stand 



iiTwnvmsn 



ilil i^l iVt l^n Fll l^rt 1 1 rm 



Nachfolge-Automat (Special Criminal 
Invesligalion) fur den Amiga umge- 
scizt wtirdc. Und man mull sagen, es 
war eine wcisc Entseheidung! Natur- 
lieh hat sich am Sptclprinzip sclbsi so 
gut wic nichls geiinderl: Nach wic vor 
werden hicr bose Buben von lapferen 
Polizisten mil einem schncllen Aulo 
gcjagt und (wenn ullcs gutgcht) zur 
Strecke gcbrachl, Immer noch hai die 
Karre einen Turboboostcr (Spacela- 
Stc), immer noch gibt cs hubsche Zwi- 
schengrafiken- Ncbcn cher kosmeli- 



schen Korrckiuren (unsere Turbo-Bul- 
Icn sind mil cincm neuen Modcll un- 
Icrwegs, u ml das Madel vom Polizei- 
funk heilil jelzt Karen stall Nancy) 
gibt es aber auch ein paar wirklichc 
Neuerungen* So hai zwisehcnzeiilich 
wohl jemand den beiden Cops Vcrra- 
len, duli man Vcrbreehcrautus nicht 



iiniiii 1 1 wtiwati mt'in tii if n tmii 



schicBcn kann. Und da ihr Fliizer ein 
Schiebcdachhat.stchtdcm Feuerwcrk 
ja niehts im Wege, Auch fur Lufiunter- 
stiitzung isl jetzt gesorgu gclegentlich 
kommt ein Polizcihubschraubcr da- 
hergeflogcn und wirft einen bessercn 
Ballermann ab. 

Beim Szenario hat es ebenfalls cinigc 
Anderungen/Verbesserungengegeben: 
Es gibl mehr Details wic z,B. weeh- 
selndes Wetter, die Gejaglcn wehren 
sich und schiellen zuriick oder werfen 
Gegenstande auf die Fahrbahn, Ja, 



80% 
79% 
66% 
81% 



Chase H.Q. II 1 

Grafik: 
Sound: 
Handhabung: 
Spielidee: 
DauerspaQ: 
PreJs/Leistung: 80% 
Red. Urteil: 81% 
FOr Fortgeschritttrw 
Prcls: ca, 69,- DM 
Hcrsleller: Ocean 
Bezug: Bomico 



Spezialital: Zwci Disks, Zwcitlaufwcrk 
wird untcrsttitzt (ohnc darf Oflcrs ge- 
wechselt werden). EUcnlangc Highscore- 
lisie! 



DAS UBJERLEBEN DER 



AXIS 1ST IN GEFAHR... 




Nach einer langen Reise'*' 
an die auRersten Grenzeh 
des Universums kommeri i 
Sie nach Hause. Doch* * 
was ist mit Ihrem Heimat-W/ ,^ 
planeten geschehen? Die f $« 
Allianz'BATTLESTORM ^ *A 
hat ihn wShrend Ihrer yV 
Abwesenheit uberfallen i' 1 



A^lt»ifr*^3 



und Sie haben*Rache 
geschworen! Mach'en Sie v ■ 
sich auf die Suche nach JiJ 
BATTLESTORM, und " ft 
zerstbren Sie die " / 
unhejmliche AllianzlJ; 
Uberleben der^Galaxis k t 
liegH n Ihrejj- H^naea. ' '" 






*»** 






• SO^BILDER PRO SEKUIND, 
18 VERSCHIED.ENE LEVEE 

• SEHR FLUSSIG^STEtlBllOHJG. -. 



a 



m 




1 f 




L 


J 


rn r 


T ' 


































I | 








4 ^B Bj t_H m 


±u 


L 


_ _ 


x * ' *^ ft i r i ' *j 



£taj 





Unlitd Soflw«r> Hauptslr. 70, 4835 Rielberg 2 
Fur wollero Informatlonon rufen Sie 05244/40898-4(1, 



1 * 

■^ ± 



TITUS 

SOFTWARE 



> + * 



i 






$ 



:v> 



r,»c 



.LV 



p^ : 






■ 



* - - -f 



AM Tli Vers 

.w 



s 



'*i 



* ■•:: 



* - i 






f£ 



cuai 

LOCf j 



i\!^ 



of* 






i +$ + * 






pc 



Ffft 



Genau vor einem Jahr haben wir das Preview zu diesem Spiel gebracht, und dann haben wir 
gewartet und gewartet und gewartet - bis wir selbst schon fast nicht raehr an die Existenz 
der Horrorlady glauben konnten! Aber Damen verspaten sich halt gelegentlich ein 



wenig 



Der Amiga Joker mcinl: 
Was immer man sich von einem 
Adventure erwarict - Elvira hat's! 



Und Damen dttrfen das, so aufregendc 
wie Elvira erst rccht! Noch dazu ist sic 
selbst ja cigentlich v6llig unschuldig. 
Der Grund fur dicse wahrhaft mon- 
strdsc VerzGgerung ist schon eher bei 
ihren Programmiercrn zu suchen, die 
halt cinfach mal Perfcktionisten sind. 
Und jctzt, nachdem wir das aufwendi- 
ge Horror-Adventure mil cigenen Au- 
gen geschen haben, ist die Warlerei 
vergeben und vergesscn- Das muB 
man sich mal auf der Zungc zcrgchen 
lassen: Obcr 800 Ortlichkeitcn, tibcr 
300GegenstiindeundQber lOOGcgncr 
warten hier auf eincn, der auszieht, um 
das Gruseln zu lerncn! Klingt gut? Ha. 
wenn Ihr unscren megaexklusivcn 
Testbericht zu Ende gelesen habt, wer- 
det Ihr wisscn, daB „gut* hier schon 
fast cine Beleidigung ist - • . 
Elviras Ohcim Elmo ist gestorben. 
Kein groBer Verlust filr die Mensch- 
hcil f denn besonders belicbt war der 



alte Finsterling zu scincn Lebzeiten 
nicht geradc. Vor allcm Elvira ist ganz 
angetan von diesem Todesfall, hat ihr 
Onkel Elmo doch seine Burg mit allcm 
Drum und Dran vererbl. Aus diesem 
bereils etwas wurmstichigen Gcm&ucr 
will sic einc Touristcnattraktion erstcn 
Ranges machen, Anfangs Iauft audi 
alles nach Wunsch, am Abend vor 
Allerheiligen (Halloween...) ist die 
Bude bcrcits gcrammeli volh Nur, ei- 
gentlich hatte sic sich ihrc Giistc etwas 
andcrs vorgestelh! Die Bcsuchcr den- 
ken niimlich gar nicht daran, irgendel- 
was zu bczahlcn - auBerdem sind sie 
nicht mal lebendig... 
So einc Horde Gcspcnstcr im Haus 
reicht ja normalerwcise vollkommcn 
aus, um einem das Wochenendc zu 
versauen. abcrcs kommt noch dicker: 
Elviras vor 100 Jahrcn gcslorbene 
UrurgroBmutter Emclda hat sich 
niimlich Qbcrlegi, dafl sic jetzt langc 
genug toi war, und plant deshalb ihrc 
Auferstehung, AuBerdem scheini Be- 
scheidenheit nicht eine der bevorzug- 
ten Tugenden Emcldas zu sein, denn 
als nSchstes Zicl pcill sie gleich die 



Weltherrschaft an! Der ganze Irrsinn 
laBt sich nur stoppen, wenn man eine 
Schriftrollc mil Zaubcrspruchen ftn- 
dct, die irgcndwo im SchloB versteckt 
ist. Das Rdllehcn modcrt in einer 
Truhc vor sich hin, fur die man wicder- 
um scchs SchlQssel braucht, die wie- 
dcrum . . . 

Ihr scht schon: Ohnc Eure Hilfe ist die 
fesche Elvira nun wirklich aufge- 
schmissen! Beim Durchwandcrn des 
SpukschldBchens kommt man dann 
aus dem Siaunen tiberhaupt nicht 
mehr heraus: Grafikcn in allcrfcin- 
stem „Amigacolor" und absolut film- 
rctfe Animationen beeindrucken 
selbst das vcrwdhntcstc Auge. Und 
davon gibt es gigantischc Mengcn - 
das Game hat alicin zwttlf verschiede- 
ne Todesbilder(Gamc Over) zu bicicn! 
Der Soundtrack ist so atmosphiirisch- 
grusclig, daB selbst Frankenstein eine 
Ganschaut bekommen wQrdc, sofern 
cr nichi schon vor den makaberen 
Effekten ReiBaus nimniL Zugegcbcn, 
manche Szenen sind hart an der Gren- 
ze des guten Gcschmacks und absolut 
ungeeignet fOr zimperliche Zeitgenos- 



»:.».mf.. 



i?^3 



0%Q&£' 



.^ 



($Hl 



^h_ 




*- >/ /.■ /. 



/I a- -/ 



sen. Aber die ganzc Schauermar wird 
mttsoviel Humor prasentiert, dafl sich 
vcrmutlieh selbsl die Althcrrenricge 
von der DPS das Lachcn nicht verknei- 
fen kann. Ein Gag jagt den andercn, 
jede Obcrraschung isE Ubcrrasehcndcr 
a Is die davor, kurzum: Entertainment 
in Rcinkultur! 

Und damit man die prachtige Story 
auch richtig gcnieBcn kann f bietet El- 
vira cine Bcnutzerftihrung, bci der 
man seine Tastalur getrost abstSpseln 
darf (auBer fur*s Abspeichern von 
Spielstflnden). AIlcs und jedes laufl im 
Maus/Icon-Bctrieb* nur mit scincm 
Nagetier in der Hand kann man sich 
bewegen, handeln und das Mammut- 
inventory vcrwaften - die Handha- 
bung is! iihnlich wtc bci Lucasfilm 
Games, mit Serollbalken, cincr Ver- 
ben-Listc. usw. Die Icichtc Bcdicnbar- 
keit isl hicr auch bitter nfttig, weil cs 
einigeszu tun gibt: Es darf gckampft 
werden (in Echtzeit und mit Gegncrn, 
die sich schon langsam steigcrn). logi- 
sche RStsei barren ihrer Losung, und 
Millionen von Schrankcn und Schub- 
laden (naja, vielleichi kind's auch bloB 
ein paar tausend . - .) m us sen gedffnet 
und durchsucht werden. AuBerdem 
cnthiilt das Game diverse Rollenspiel- 
clcmentc: Der Spiclcrcharakter hat 
sechs verschiedene Wcrte (Starke, Er- 
fahrang...), er kann zaubcrn und 
muO darauf achtcn, daB er immcr 



ausreichend zu esscn und zu trinken 
kriegt. Zudem kann man nicht unbe- 
grenzt Zeugs mit sich hcrumschlcp- 
pen, und auch das Kartenzeichncn 
sollte man nicht vcrgessen - Moglich- 
keiien, sich im Schlofl oder im Garten- 
labyrinth zu verlaufen, gibt's genug! 
So schweres bei eincm derarl gclungc- 
nen Programm auch fallt, ein paar 
negative Dinge durfen nicht uner- 
wlihnt bleiben. Ein wunder Punkt ist 
das Kampfsystem, das gestandenen 
Roilcnspielcrn vielleicht ctwas zu sim- 
pel sein kdnnte, Dann findct die gc- 
ballte Sound- und Grafikpower natUr- 
lich nicht auf ciner Diskette Platz - 
daB man es bci Horror Soft geschafft 
hat, die ganzc Angclegenheit auf funf 
Disks untcrzubringen, grenzt schon an 
Hcxcrci! Wcr also kcine Festplatlc 
sein eigen nennt, mull schon ctwas 
Handarbcit zum Diskwechseln inve- 
stieren. Und wcr gar nur 512K Spei- 
cher in seinem Amiga hat, muB auf 
Elvira jeider ganz verzichten. Andc- 
rerseits: Wer sich fur Elvira kcinc 
Speichererweitcrung zulegt, ist der 
groBtc Gcizkragen sell Dagobcrt 
Duck -dieses Game muB maneinfach 
haben! (mm) 



Spe/ialitfit: tlnscrc Tcstversion war noch 
in englisch, Elvira wird aber komplctt in 
dcutsch crschcincn. Kcin Kopicrschutz, 
Codcabfrage. 



i 




Elvira 

Grafik: 
Sound: 

Handhabung: 86% 
Spielidee: 88% 

DauerspaB: 93% 

Preis/Leiitung: 91% 
Red. Uricil: 94% 
FQr FortgeschrJilcnL 1 
Prois: ca. 99.- DM 
Hersteller: Horror 
Soft/A ceo lade 
Be/ug: Korona Soft 




JO 




Der Amiga Joker meint: 
Betrayal ist vielseitig 
und einfallsreich - ein 
Stratcgicgame, wie es 
Icider viel zu wcnigc 
gibt! 



Verrat und Treuebruch, Meuchelmord, Liigen und Intrigen - lauter nette Sachen 
gibt es hier! Nur mit Fairplay wird man bei diesem Strategiegame der beinharten 



Sorte nicht weit kommen... 



Ein mittelalterlichcs K5nig- 
rcich licfcrt das Hinter- 
grundszenario: Kdnig und 
lischof Icilcn sich brQder- 
lich die Machi im Staat. Die- 
sen Zusiand zu iindern, ist 
das obcrstc Ziel von vicr 
edlen Rittern - die natfirlich 
nicht mit-sonderngegencin- 
ander um die Herrschaft rin~ 
gen. GrundsJJtzlich bestchen 
drei Moglichkciten, den no- 
blen Vorsatz in die Tat um- 
zusetzen. Da ware als erstes 
der militarische Wcg: Man 
kann versuchen, mit seiner 
Armee strategisch wichtige 
One zu besctzen, sich mit 
den Kollegen kcilcn, etc.. 
Oder man probicn csauf die 
n 6konomische M Tour und 
beutctdic leidgeplagten Un- 
tenancn mit Zdllen, Abga- 
ben und Sleuern aus. 
SchlicOlich gibt es noch die 
politische Variantc, bci der 
es vornchmlich darum gcht, 
sich bci Kdnig und Bischof 
beliebt zu machen - durch 
Bestechung, Rufmord, 

Spionage und derglcichen 
unsaubere Mittcl mchr. 
Das ist abcr erst ein Bruch- 
tcil dessen, was sich hier so 
alles veranstahen IflBt. Man 
kann beispielsweisc unlieb- 
same Konkurrenten gefan- 
gennehmen. Attentate vcr- 
Uben, Dflrfcr besuchen odcr 
selbst ins Exil vcrbannt war- 
den. Und dann erst die vic- 
len Gewisscnsentscheidun- 
gen: Soil man die mOhsam 
crpreBten Abgabcn jetzt 
wirklich dem nimmcrsatten 
Kdnig in den Rachcn wcr- 
fen? Odcr ware es nicht 
h5chs(c Zeit, mal an die 
Einfuhrung einer schnucke- 
ligen Privatsteuer zu den- 
ken? Oder Wcgzolle, odcr « * ,? 














* 



■■il U I -i-J 



r C 



"**♦** ,■ 



] lj r i- in SlmtefiM^amc tinucwohnt gute Gniftkt 



**-. 






AWypi 







*V 



V s. 



schicklichkcit beim Umgang 
mit dem Joystick untcr Be- 
wcis stcllcn. Werdazu kcine 
Lust hat, QberlaBt dicscn 
Tcil halt einfach dem Com- 
puter und sieht sich das 
Spcktaktcl gemiitlich am 



■r -:rtWTOiWst*illlJ 



Betrayal ist ein jiuBcrsi viel- 
seitiges Game, streckenwei- 
se fuhlt man sich an „Dcfcn- 
der of the Crown 4 * erinncrt, 
zum Teil auch an ..Power- 
monger", und bci den Ac- 
tionabschnitten an den (in- 



Taktik sind gefragt, in ver- die Actionszcnen ganz ab ..Barbarian 2*. Gespielt wird 
schiedenen Actionsequcn- und laBt sich nur das Ergcb- mit Joystick und Tastatur 
zen darf man auch seine Ge- nis mitteilen). (F-Tastcn), die Maus ist (lei- 



der) arbeitslos. DcrSchwie- 
rigkeitsgrad kann nahczu 
grenzenlos variiert werden 
und ist fttr jeden Spieler gc- 
trennt einstcllbar, wodurch 
man ftir Anfanger und cr- 
fahrcne Strategen gleichc 
Voraussctzungen schaffen 
kann. Die Grafik bietet 
nichis Spcktakulfires, ist 
aber dcutlich besser als bei 
den mcistcn Stratcgicspie- 
lcn. Soundtcchnisch werden 
cine sehr atmospharische 
Musik und ein paar httbschc 
Effcktc geboten. Ncgativ 
fallen cigentiich bloB einige 
Umstiindlichkcitcn bei der 
Handhabung auf, ansonsten 
trtibt kcin Mangel das son- 
nige Bild. 

Besonders bci mehreren 
Mitspielern macht Betrayal 
cinen HollenspaB, da man 
miteinander, gcgcncinandcr 
odcr auch in wechsclnden 
Bundnisscn amrclcn kann, 
Ersiklassige Strategiekost 
also, die wirklich nur wSrm- 
stcnszucmpfchlcn t ist! (mm) 



Betrayal 

Grafik: 72% 

Sound: 63% 

Handhabong: 74% 
Spiclidec: 87% 

DauerspaB: 84% 

Preis/Lcblong: 75% 
Red. Urteil: 83% 
Variabel 

Preis: ca. 99,- DM 
I Hersteller: Rainbird/Micro- 
prose 
Bezug: Rushware 

Spezialital: Das Spiel und die 
lOOseiligc Anleitung sind in 
(anspruchsvollem) Englisch. 
Gcspcichert wird auf eincr 
Extradisk. 



t( ,7 A^-n j 




. f 




w 



v 1 




I 




fcOfi^ 




£5* 






BOMKHF3ervlc< 
Haben $ie Fragen zu BOMICO - - Spiele" 

lochten Sie Tips zum SpielabauP" 
Jsere Spielexperteri helfen weiter! 
R. von 1 5.00 Bis 18.00 Uhr. 
Em Anruf genOqt^ 
Tel. 061(^62067 
Schriftliche M igen nurgegen Ruc|(| 




PEINLICH, ABER WAHR: 
In Ihrem Haus wimmelt es von Spinnen, Fliegen und 

anderem Ungeziefer 
Spielen Sie Kammerjager! Sie haben es in der Hand 




'-U. 



Vertrieb: BOMICO, Gewerbegebiet Slid, Am Sudpark 12, 6092 Kelsterbach 





le Welt wartet sehnsiichtig auf eine 
wirklich neue Spielidee, und wer hat sie? 

Psygnosis! 

Dabei batten wir die Liverpooler 

Bit-Bastlerbeinahe schon abgeschrieben . . . 




Dcr Amiga Joker mcint: 
Lemmings bietet ein er- 
frischend neues Spiel- 
prinzip - und SpielspaB 
pur! 



Das Konzept ist hicr cbenso 
simpel wie fesselnd: Die her- 
denweisc auftrctenden Lcm- 
minge laufen munter drauf- 
los und kiimmcrn sich kcin 
biBchen um die zahlrcichcn 
Gefahren der Bildschirm- 
landschaften (Schluchten, 
Hindernisse, etc,)- Der Spie- 
ler sol! nun in jedem Level 
einen bestimmten Prozcnt- 
satz dcr kleinen Wilhlcr un- 
versehrt zum Ausgang brin- 
gen, Dafur stchen ihm einigc 
Spczial-Lemminge zur Ver- 
fiigung: Da wSren beispiels- 
weisc die Blocker, die man 
an gcfiihrlichen Stellen 
posticrt, damit die andercn 
Lcmminge nicht weiterlau- 
fen k6nnen. Braucht man 
cincn solchcn Blocker nicht 
mchr, wird er einfach in die 
Luft gesprcngt - ganz schon 
gemein! Deswcitcrcn gibi es 
Spezialisten zum BrUcken- 
bauen, andcrc buddcln 
Fluchttunncl, klcttern An- 
hohen hinauf oder springen 
mil dem Fallschirm ab. 
Die Landschaft scrollt hori- 
zontal und ist einigc Bild- 
schirme breit, auf einer Art 
Radarschirm ist die Gegend 
in Umrissen zu erkenncn, 
DicGrafik Lstdcnn auch der 



einzige Schwachpunkt des 
Spiels: Zwar wurden die 
Viccher selbst recht putzig 
animiert, dafUr sind die 
Landschaften ehcr trist. Ge- 
steuert wird ubrigens aus- 
schlieOIich mil der Maus 
(zumindest bei der Vorab- 
version, die fiir unscrcn Test 
zur VerfDgung stand). AIlcs 
in allem hat Lemmings in 
der Redaktion wahre Bcgci- 
sterungsstUrme cntfacht - 
ein actiongcladenes Strate- 
giespicl mit einer superorigi- 
nellen Idee, das jeden sofort 
in seinen Bann zieht! (C. 
Borgmcier) 



Der Amiga Joker mcint: 
Spindizzy Worlds ist 
mehr als ein wilrdigcr 
Nachfolger-cin Klassi- 
ker von morgen! 




Lemmings 



Grufik: 

Sound: 

Hundhabung: 

Spielidee: 

D:iuLTspaB: 

Preis/Leislune: 

Hii\. I rteil: 



Fiir Fortgeschriltene 
Preis: ca, 79,- DM 
Hcrstcller; Psygnosis 
Bezug: Funtastic 

Spc/ialitdi: Fur jeden gemci- 
stertcn Spielabschnitt crhail 
man ein PaQwort 



Langsam aber sicher linden 
sich auch die lelzten C 64- 
Klassiker am Amiga ein. Und 
das Beste: Diesmal triiben 
keine technischen M&igel die 
Wiedersehensfreude! 

Spindizzy ist eines jener 
Spiclc, die im ..Marble Mad- 
ness"-Ficbcr entstanden 
sind, hier dreht sich alles um 
einen Kreisel namens Ge- 
rald. Gerald kreisch ubcr 
eine 3D-Ebcnc und sammclt 
auf, was da so an NUtzli- 
chem herumliegt - vorwie- 
gend Diamantcn. Dabei 
nuiB er aufpassen, da 13 er 
nirgends runlerfallt (neue 
Geralds sind teucr!) und 
sich nicht von Aliens pie- 
sacken Ijlii (Geralds sind 
cmpfindlich!). Dereigentli- 
chc Sinn dcr Kreiselei bc- 
steht darin, mit Hilfe von 
Gerald die ubcr 30 vorhan- 
denen Welten zu kartogra- 
fieren, Aber nicht altcinc 
deshalb ist auch etwas Kopf- 
arbeit gefragt, die cinzclncn 
Gegenden haben schon so 
ihrc Tucken: Manchc Fcldcr 
sind fiir Gerald tddlich, an- 
dcrc erreicht man nur durch 
Tilren oder liber Liftc, die 
erstmal mittels Schaltcr ak- 
tivicrt werden wollen. 
BciderUmsetzungaufunse- 
re ^Freundin" hat man nct- 



terweise auch gleich ein paar 
Verbcsserungen eingebauL 
Beispielsweise bei der Kar- 
tenfunktion oder den ver- 
schiedenen Perspektiven, 
vor allem aber kann nun 
endlich abgespeichert wer- 
den. Ansonsten: Gute Gra- 
fik (abwechslungsreiche 
Welten mit teilwcise bis zu 
15 Ebcncn, so gut wie kcin 
Ruckeln). guter Sound (fct- 
zige Musik t ansprcchcndc 
Effektc) und eine brillantc 
Steuerung (1:1 zum Origi- 
nal, prazisc und Icicht hand- 
habbar). Fazit: Spindizzy 
waraufdem C64ein Klassi- 
kcr und wird garantiert auch 
auf dem Amiga einer wer- 
den! (mm) 




Spindizzy 
Worlds 
Grafik: 
Sound: 
Handhabung: 
Spielidee: 
DauerspaB: 
Prels/Lelslung 
Red* Urtcil: 
Fflr Forlgt'schriltene 
Prels: ca. 73,- DM 
Herstelkr Aclivision / M. I*" 
Bezug: Funtastic I — * 

Spe/ialiiat; Die Steuerung 
kann jusiicrt werden, /um 
Spcichcrn ist cine formaticric 
Extra-Disk crfordcrlich. 



BHpSftte 

I No Pabtmv tm 
HUD* L SOFTWARE 



Ud 

tttfUftCMH 

HTX 



6300 W«b*ik* 
06 ■ - n ti «f 

Of 177*187-0003 
DM •-- fMctaulwf 



1> 



n '-_ ; k] 



AMJ(jA labile DDtnaJti luTntumprctoen; 
Ab LOO St «ur3.5* DLftkrttcn 

DM 1,95 

Ab LOO St. ftufS-25" Dbriceucn 

DM 0.80 

Wjr fflhren fw*t alle Scrien wte til. PISH. 
KJCKSTART. AUGE, TBAG, UNICORN, 
CRT IT. DEMOVERSIONRN. M1DU 
AMIGA JUICE. RUHR RPT). RHS. SAAR 
TIMES und noch vieto vlcic mchr. Info'n 
Kcffcn rratikicrten D1S* AS 



CAME BCy 159. 

in<lu»ltt mirCtLM. r.cf»fMr«rAleim 



V>rp*i*%rti S\e llu mi JjC<*( 


tin n«jp| 


CU1VI1-* 






MW-5»t System 


DM349.- 


S»Cfla<?TOr*runG 51 ft rir aw 


DM 99 


Ei»TfO%3.5'iau^A 




DM 163 


E*:orri*!;5 25*iaL!ww* 




DM189 


r-wnesSFLautar* 




DM149 


A MAC EfTulaw for m*** 




DM399 


Diren Swift 2*Ha*rkrj0<« 




DM796 


KCS PCPc*cWdfIirA501 




DM799 



eCMFfHtinOS! P1RO JOYSFOCK 



5000 stanjdart 
*0o0 transparent 
$ooo*;tar bi.au 



DM ZOO 
DM 7?M 
DM M50 



iUbeo Sic Pro Wane ccb Spklc JuyiocU. Bflcher od. 
llarivuTCrwiitftinfca rv hewrjjen odcr fuulen. 
Sic kriivc preiiwenc Anwmlf rofivwe* duu rofeo 

Sic tint An uaiI ocnncfl St£ qju Ihrcn Wimar.. wir 

vcroieben dun dm ge«tuueblc& . 1 . ri t f f , m t v_ ; ■. r ... m 

NuUiiidt m gMtt aicdri^ca Prcbcn die flir jilcn 

tfckltaiitrl mth*io£li£h nod Aba infos S»e unt *n_.. 



Tltcl. 



IM 



688 Submann Attn 78 

A.P.B. &3 

Atomtx 50 

Rack to the Fulure n 79 

Beam TO 

Bloctont 70 

BOrsenffeber 79 

BSSJoncScynow 79 

Cudavcr 79 

DjunoelciA 79 

Dan Dare 3 S3 

DaUstroni 69 

Days of Thunder 79 

Prakken 09 

B MoUon 79 

F-M*Sie»kh Fighter B9 

Flood 79 

Ctenltw 73 

OhoalbuAlcrs 2 73 

Heavy M«*l 79 

inrtlanapalia 500 79 

Inspector GrtfYu 59 

Imersepior G9 
It Came from tbc De»*ert 59 

luUien 1090 Winner Rd 99 

Ivanhoe 69 

Katocr dL 109 

Kick Of 2 Worldcup Edi 69 

KlnftttQuc«l4 W 

Kinfr t A Que*! Trtpel P»ck &y 

Kl» S5 

Loom &l 

LEMMINGS 69 

MoonwaJker 69 

Mr Hell 69 

North AY South 59 

OOPS UP 69 

Shadow of ibe Beast 2 99 

Teenage Mutant Hero T 89 

TurrLcan 65 

Ultima 5 89 

WcUtrts 69 

X-Qiil » 




Amiga 2000 Fllecard 
40 MB SCSI II 

1198,- DM 



Deluxe Sound 
228,- DM 



2. Laufwerk 3.5 
durchgef. Bus 
1 98,- DM 



Buck Rogers 89 t 90 DM 
Curse of Ihe Azure Bonds 

89,90 DM 
M1 Tank Platoon 89.90 DM 



Reismaus 89,- DM 

Hi-Res Maus 

280 dpi 99,- DM 



Speichererweiterung 
A500 auf 1 MB 
GbschaUbar incL Uhr 
I ab 129,- DM 



Midi Interface 
99,- DM 



Loopz 

Puzznic 

Ultimo V 

On Ihe Road 

Jack Nicklaus 

Powermonger 

Transworld 

Spindizzy Worlds 

E-Swat 

The Fools Errand 



62,90 DM 
72,90 DM 
89.90 DM 
79,90 DM 
89.90 DM 
89,90 DM 
79,90 DM 
77,90 DM 
72.90 DM 
72,90 DM 



Irrtum und Preiaanderung vorbehalton, Lloforung per Nochnahme 



UnserLadcnlokal Bits ' Bytes linden Sle In..- 

5900 Siegen, Am Bahnhof 35 

24 Std.-Bestellservice Tel: (0271)22120 • Fax,: (02 71) 5 66 17 



•••••••••••••••••••• 



ACHTUNG • ACHTUNG • ACHTUNG • ACHTUNG • ACHTUNG 



Die Sensation in Mannheim 



WIR 



VERLEIHEN 



SOFTWARE abDM 

FUR DIE SYSTEME: 

• AMIGA • IBM-KOMPATIBLE 

• ATARI ST • COMMODORE C 64 



pro Tag 



GAME BOY 
PC-ENGINE 



Offnungszeiten: Montag - Freitag 9.30 Uhr- 13.00 Uhr, 15.00 Uhr- 22.00 Uhr 

Samstag 1 0.30 Uhr - 22.30 Uhr 



SOFTWARE-CORNER 



Inh. D. Neuen 



Augartenstr. 6, 6800 Mannheim 1, Tel.: 0621-402387, Fax: 0621-444773 



•••••••••••••••••••• 



IrtyQlfr W Hartmrtt 



Laut ASM-Umfrago self mohr als 5 Jahron Doutschlands beliebtostor Softwarevorsand 



Mord mit der Axt im 
Wohnzimmer 



Irgondwo: Ein harmlosor 

Familionvator droht mit der Axt im 
Wohnzimmor durch. Er hintorlaBt 
zwoi w«inondo Kinder. 

Begonnen hatte das Famlliendrama mil einor Be* 
steliung von zwei Actionspielen, fur die s;ch nicht 
nur die beiden Kinder der Familie begeislecn 
konnten, soodem wo auch dec Haushen C. Onan 
selber gome einmal zum Joystick griff. Dummer- 
weise hatlen sie jedoch nicht be : JOYSOFT. die fur 

BESCHADIGTE KISTE 
SORGT FUR TERROR 

Irgendwo: Eine nicht sichor 
verpackt© Kist© und etwas Rogen 
versetzte eine Kleinstadt in Terror. 

'Setze den IriaK nte der Feuchtigkeit aus und futtere ihn 
n i 3 r ach MittemachlV das waren die wamenden Worte 
des Vertreibers. Doch der Handler, der eine Familie in 
einer Kleinstadt befeferte, hatte keine Sicherheltsver- 
packung im Service* Angebol, wie es z.B. bei dec Firma 
JOYSOFT selbstverstand&di 1st 
Schon auf dem Transportweg wurde also der nur un* 
zulangltdigesdiutztelnhaKdemRegenausgeseULB 
vermehrte sWi und brach in den posteigenen KuW- 
schrank ein. Die kleinen Monster terrorisierten an* 
schlieQend die Wefne Stadt, bis ein Filmheld rettend 
eingreifen konnte. Oarum wrd empfohlen, gerade bei 
den so wichtigen Servicelelstungen auf das Angebot 
seines Handlers zu ariten. 



ihren prompten und guten Reklarnationsservlce 
bekannt sind. bestelk So nahmdas Ungluck seinen 
Lauf. 

Ein vom Hersteller nicht ertcannter Fehle* liefl das 
eine Spiel beim sedtsten Endgegnec absturzen, 
das andere lud or si gar nicht Nach mehreren ver- 
geblichen Versuchen, dieSpiete umzutauschen (ihr 
Handler verweigerte die Annahme und verschlepp- 
te den schliefilich eingeWagten Umtauscti), griff 
Horr Onan zur Axt und zerhammerte den Co-r.pj- 
ter M sehr zum Entsetzen seiner Kinder, 




PILGERMARSCH IN RUSTUNG 

Irgendwo: U.L Tima, ein fanatischer Rollenspiel-Fan t beglnnt 
diese Tage wieder seinen alljahriichen Pilgermarsch zu 
seinen Softwarohandlern. 

Grund der VeranstaJtung 1st die jahrtiche Steuerrucfczahlung, die er naturlich in gule 
Software investieren will. Doch d e wenigsten seiner Softwarehandler informieren ihn mit 
kostenlosen Oder sogar informativen Preislisten. Trotzdem: "D;es9s Jahr ist wohl main 
letzter Pilgermarsch durch Deutschland", verrat er uns. 'Freunde haben m:ch namlfcJi auf 
JOYSOFT aufmerksam gemacht We senden vierteljahrtich an alle ihre Kunden eine 
kostenlose Pfeisliste, die randvoll mit Informationen zu den Spielen, verwendbaren Grafik* 
karten u.a.m. ist. Dann kann ich mir demnachst die Arbeit ja sparen. Und preisgunstig sind 
sie dabei auch nochl - pflmcTF 






TOP-Angebote 



Lemmings 
64.90 



Tower Fra 
69.90 



Nightshirt* 
59.90 



Ultima V 
74.90 



£4.90 
6990 
79.90 



A 10 TANK KILLER 

BETRAYAL .,....,„ 

BUCK ROGERS * :. 

CAPTIVE 

CURSE OF AZUR BONDS 

DINOWARS 

DRAGONBREED 

FIVIRA' 

IMMORTAL (1MB) 

INDY500 

ISHIDO'™ 

KILLING GAME SHOW 

MASTERBLAZER ' _ 

MONKEY ISLAND" 

MONTY PYTHON * 

OBITUS* 

ON THE ROAD' 

PARADROID90 

PLOniNG" 

powermonger " 

puzznicv 

RiCK DANGEROUS II 69.90 

SECOND FRONT. 59.90 

SIMULCPA 64.90 

SUPREMACY. 79.90 

SUPER OFF ROAD '_ 64.90 

TEAM YANKEE 64.90 

TOM AND THE GHOST" 69.90 

TRANSWORLD 74.90 

WILD WEST WORLD 89.90 

WOLF PACK * „,. 7990 



69.90 
59.90 
64.9D 
74.90 
69.90 
69.90 
69.90 
64.90 
59.90 
69.90 
79.90 
59.90 
89.90 
74.90 
74.90 
74.90 
79.90 
74.90 



KOLN 41 KOLN 1 BONN DOSSELDORF 1 

Gottesweg 157 Mathiasstr. 24-26 Munsterstr. 18 Pempelibrter Str. 47 

Tel. 02 21 / 44 30 56 Tel. 02 21 / 23 95 26 Tel. 02 28 / 65 97 26 Tel. 02 1 1 / 36 44 45 

BesWtar* ahme rjnd um d« Uhr. Wr 

I - ' "■ ' i per '•:. -i r. i"iT i: C re; '- i- ". •:'..' 
und S<t«rl«ilivBfp«3<uofl nut WJIMh 



Irrrum und PfBOindetinjer ^flenafwi . 
Mil Swncfton D (»kDO(U9itf<ieB WW 
wwen tei Crucfctegurg nocft nitfrt MNf- 
tm. warden jedocft r\ KQob ennrw (" - 

dajtscfwArielung). 



Unseten BLTTTVERSAND erreichen Sie unler 

02 21/44 30 56 







3 «c/, d/ 



"e 



"•JfaZ^ft 



^a^- : W;--e^, 



' e «o ndl 



<*$ 




K m MAI 




MAILBOX 



^b 






*"»*& 






Brie/papier so gut gefallt* 

Aber: Dabei handelt es sich 

um waschechtes Firmenpa- 

pier, das wir leider keinesfaUs das halt cincn schlechten 

aus der Handgeben konnen - Eindruck gemacht. 

sorry. Ansonstcn bin ich ubcrzcug- 

Z Wenn Du (oder sonstwer) ter AJ-Lescr, bloB dcr Test 



Lesehorror 



Ich war auf dcr Amiga 90 
und naturlich auch an Eu- 
rem Stand - Ihr seid ja einc 
starke Truppe! Auch hattc 
ich gerne mal mit dem Out 
Run Automaton gcspielt, 
aber da war cs mir viel zu 
voll. So, das war's mit den 
gutcn Sachcn, cs folgen Kri- 
tik und Verbesserungsvor- 
schiagc: 

L Ich hab Euch mal einen 
Lescrbricf geschrieben, und 
Ihr habt auf einem geilen 
Briefpapier geantwortet. 
War das nix fttr den Joker- 
Shop? 

2. Wenn bei einem Test Preis 
und Bezug „noch offen* 
sind, konniet Ihr doch we- 
nigstens im n^chsten Heft 
schreiben, was cs denn nu 
kostet. 

3. Der Test zu Neuromancer 



in AJ 10/90 war eine mittle- 
re Katastrophe! Es ist ja 
schdn und gut, daB Eure 
Hcftc so bunt sind, aber 
weinrotc Schrift auf sphwar- 
zem Untcrgrund ist bei ge- M*™* 



einen Preis wissen mochtest, 
rufuns doch einfach an. Oder 
noch besser: Frag den Soft- 
Dealer Detnes Vertrauens, 
denn die Unterschiede von 
Handler zu Handler sind ja 
bekanntlich gewahig. 

3. Tja t und ganz ohne Licht 
kann man den Neuromancer- 
Test sogar Uherhaupt nicht 
lesen! Vorschlag zur Gute: 
Wir kurnmern uns in Zukunft 
urn bessere Lesbarkeit und 
Du Dich urn eine ordentliche 
Beleuchtung. 

4. Meinst Du im Ernst, Oskar 
hdtte den Artikel so geschrie- 
ben? Gut, er ist ein bifichen 

aber so??? No t 



dampftcm Licht fast unles- 
bar. 

4, Im AJ 11/90 ist der 
Stromausfall ein wahrer Le- 
sehorror, Hat Oskar eigent- 
lich selbst verstanden, was 
er da geschrieben hat? Ich 
muBte den Text dreimal le- 
sen, bis ich ihn halbwegs 
kapiert hatte. Also bittc Os- 
kar: Schrcib wenigstens so, 
daB auch Oskar - ahh, Otto 
Normalverbraucher Deine 
Tcxte versteht 
beschwert sich Stefan Mul- 
Icr aus Koblenz 



guck doch mal ins Betriebs- 
geheimnis 12/90, dann diirfte 
Dir vieles klarer werden. 




ggrcssiv? 




zu Paradroid 90 hat mich ein 
wenig enttauscht. Aber bit- 
te, uber Geschmack laBt 
sich streiten- Sonst scid Ihr 
super, vicllcicht konntct Ihr 
aber in Zukunft nicht mchr 
so abwertend in Euren Ant- 
worten reagieren, dann blei- 
ben Euch auch die Nicht- 
Brork-Fans treu! 
rat uns Felix Orth aus Gie- 
Ben 

Na, na. so schlimm sind un- 
sere Antworten auch wieder 
nicht - wer sic zu ernst 
nimmt, ist se/ber schuld. 
Ubrigens: Der einzige, der 
uns bisher offiziell der „ Ag- 
gression" bezichtigt hat t -bist 
Du. Und Du hast uns jatrotz- 
dem geschrieben . . . 
Mist, das war woht auch 
schon wieder zu bosartig. Al- 
so nochmal mit Engelszun* 
gen: Lieher Felix, wir mei- 
nen's nicht so, unser ironi- 
scher Stil ist vermutlich ein 
angehorener Charakterfeh- 
ler* A is Wiedergutmachung 
verzeihen wir Dir sogan dafi 
Dir unser Test zu n Paradroid 



Wenn Du schon nicht Out 

Run fahren durftest, sol/en 

wenigstens Deine Vorschlage denn da noch? Ich weiB, daB 

nicht unkommentiert bleiben: es von Euch nur spaBig ge- 

I. Schon, dafi Dir unser meint war, aber auf mich hat 



Mir fallt in letzter Zcit auf, 

daB Eure Antworten cincn 

leicht ironischen Unterton 

enthahen (hustel, hustel), 

um nicht zu sagen, sie sind 

ein wenig aggressiv! Was 

soil das?? Von wegen Ami- 90" nicht gefa/ten hat. Wenn 

ga-Mcssc in Tiefenbach, <*« ««*' grofizugig ist? 

oder auch Hilmar Scha- 

chenmavr durch den Kakao 

zu ziehen - ist doch etwas 

hart! Wer schrcibt Euch 



nH^Mmi 



Unterschriften- 
sammlung 



Ich wollte eigentlich nur sa- 
gen, daB Andreas Moser 




20 



die 5o/»war« /uer den rl«fal[$en Drive 
Aur Versanti Kein lad«averkau/ 
APUQA only 



ArmWa 73X0 

Bart's lite ll GO.OO 

Bud * T»tt ll a A 

Btofrycn SUB 

Bomb jick 32.00 

Boutfetfljsh Cofmir fa ?6.00 

bdM * A. 

Carmen Slrtago 64.00 

Cni* Matter 56.00 

Cfcampo*s ol Krynn 66.0G 

CtootslrfcMbttk 6X00 
Chuck toga's AfTVJO 66.00 

Dn&Gfttaoe 73.00 

Ctfcne '* Bcgtttl WW 

Co-^eiw 66.00 

OrcuettclCaWoi 93.00 

Oamodet 63.00 

0fl*iVu2 63.00 

Oflmon* Witter 60.00 

Gnp*Wtrs 66.00 

Dtr^con Mister 41 63.00 

fcrgton Duest 63.00 

Eltt 66.00 

cmerUdMr*3Pio( 26X0 
Faery Tiie 
Rre & BrtmNMI 

Fred 

Ha "& oi Monlu bffia 66,00 

Hammeilfcl 63.00 



19C0 Htw 



Hariey jrfm 7309 

Ht*oe*eitteLarc* 66.00 

Hiisiir dt 66.00 

HJ1tf»to*« * GOde 46X0 

Houni or Shato* 66X0 

Impcnum 66X0 

Indiana Jones 3 - Ad* 65. GO 

iron Lord 66 GO 

Jew* D'Arc 46X0 

Jumcirtg Jack Sco 51.00 

Kampigiufw 39C0 

Khaaan 66.00 

ttct0tl2 60.00 

fcodolWigrc2 50.00 

fcng* &«U 4 73.00 

lOax * 49.00 

LAMSprn *6 + 00 

LcotrdotFtroMi! 73.00 

Urture Sort Larry 3 94X0 

Iccm 73,00 

LOSI Ou wnmani tone 5300 

MttlllMwter 1A 

Mewour 66.CO 

V.;^5Ml;c? 73.00 

M**cnum?2 32M 

MULE. a A. 

KeucmariMf 60.00 

KcwVorkWarrtOfS a A 

Oi i-wu-i 53.00 

Orrcga 73.00 

Pralei 66X0 



Pay ft UlAaptr 

PoictCuast2 
PW o! Rt&rce 
Porous 
Poaermorptr 
ProtfclyVj 
Qutslron 2 
Red Slot m fiflrg 
ftesoWon 101 
ftotfay 3000 
Scoco Outsi 3 
Space Rfr-$* 

Super Wcrtierb?/ 

SoOnl of Ar*jyi 

Swxdi oi Triigft! A 

The Presort ** msiing 

Thftr fines! hour 

Theme Part Mystery 

Im & M>Jc 

Turnrt 

TUrr.can 

Twa lo one 

Ultima 3 

Jlbma J 

Ultima 5 

UnroU 

Vernccr 

War! Ssjcei Wuird 

War nmcdetartti 

Zombt 

ZorkZ 



MEUERSCHEiNUNOEN AUF ANFRAGE! 

Versandkosten: VK + 4,00 - NN + 6,00 

TELEFON 0631-28809 

Irrtum und Preisanderungen vorbehaMen* 



H3 



Hyper-Games 

Zu bestdkn bci: 

Soft wa re vet sand Katsougris 

Poslfach700l 42, 4600 Dortmund 70 

Tel. 02 31/ 61 55 65(0- 24 Uhr) 

Vcrsiind: Vorkassc 5,- DM/Nachnahmc 7.- DM 



Attack Submarine 

Apprentice ... H .-„*„*.i..M»M**M*t-»*~< 

Awesome - — » « 

B.A.T. - 

Ruck Rogers ._„*»*»»,_ 

Ca da ve f 

Ca r l ha a c — „;..„-„«,~,~m 

Champions of Krynn ............. 

Corporation « -.. 

Damocles «—.«..——«*«»*« 

Dick Tracy .™™.™ 

Dino Wars . — ~ ......... 

Dragon Flight « — 

1 ) r .i k khc n ™,„ «" - 

Dungeon Master I MB ......... 

Elite ~ 

Elvira 

Emlyn Hughes Soccer « — 

Epic - — —"- 

European Super league 

F 29 Rctaliator 

I m pc r i u m -.*. 

Indiana Jones HI .«™™™ 

Indianapolis 500 « « 

Invest «, ™— ■ 

II came ft. Desert I MB 

Jack Nicklas Unlimited Golf 
James Pond Underw. Agent . 

Ka isc r « - 

Kick OH" II - 

Klax 

Larry III r 

Legends of Facrghail « 

Loom — uiunHi. 

Loo p z 

Lords of Doom — ._.._.«* 

Maniac Mansion 

Maupili Island - *».....'-. 

M i d wi n t c r 

Murder ^ ™ 

Nightbrced (Act) — 

Nightbrecd (Adv) 

Operation Stealth ^. h i. ww .. 

Paradroid 90 - 

Pirates ™ ._....— »* 

Player Manager **.«, «**. 

Pool of Radiance, I MB 



65,95 
53 t 95 
79,95 
89,95 

77,95 
69,95 
63,95 
65.95 
63.95 
65,95 
63,95 
57,95 
73,95 
59,95 
59,95 
59,95 
73,95 
59,95 
59,95 
63 f 95 
59,95 
69,95 
65,95 
69,95 
53.95 
69.95 
75,95 
59,95 
99,95 
59,95 
49,95 
79,95 
69,95 
79,95 
49,95 
59,95 
65.95 
63.95 
65,95 
69,95 
63,95 
63,95 
69,95 
63,95 
. 59,95 
59,95 
65,95 



53XC 
73.00 
63.00 
66.00 
66.CO 

66X0 
&O0 
66X0 
63.00 
26X0 
60X0 
73.00 
32.00 
73» 
66.00 
60.00 
73.00 
6300 
26.00 
46.00 
53.00 
46X0 
46X0 
63.00 
73X0 
73.M 
63.00 
MOO 
53X0 
66.00 
73.00 



H3 



Ports of Call (Ncu) ~ 63.95 

Powcrmongcr ~.»»— — 79.95 

Prince of Persia — — 69.95 

Rainbow Islands 59.95 

Red Siorm Rising ._ .63,95 

Rick Dangerous II 59.95 

Riders of Rohan 65,95 

Rings of Medusa « 59,95 

Sim City .™„™ 65.95 

Space Quest III ™™ 89,95 

Starflight 65,95 

Stundcnglas »« a- A 

Supremacy 77.95 

Test Drive II « - ..« 65.95 

The Plague 53,95 

Turrican - 49.95 

TV Sports Football « — 49,95 

Ultima IV 63,95 

Ultima V 75,95 

Wheels of Fire (Compil.) 69.95 

W»ld West World ..*« 89.95 

Wings of Death ....„„-„•„-.« 65,95 

Wonderland . *. - 75,95 

Zak Mac Kntckcn 65,95 



SONDERANGEBOTE 



Beverly Hills Cop 29,95 

Bloodwych Data Disk — 23,95 

Cloud Kingdom* - 25.95 

E-Motion _ „ 29,95 

Eyo Of Horus 19,90 

Ferrari Formula 1 29,95 

Fish « 29,95 

Gravity „ 25,95 

Island of Losl Hop* 25,95 

Italia 1990 -„ * 19,95 

Knights of Cryslalllon 39.95 

Microprose Soccer 39,95 

Moonwalker _ 29,95 

Safari Guns 25,95 

Stryx _ ™™ 23.95 

The Third Courltr ™ 29,95 

Ultima III 1M 39,95 



Gameboy * Totrls 159,00 

Lynx + Callfomi* 345,00 

Splele fur Konsolen auf Anfrage 



(1 1/90) recht hat. Viclc Ga- 
mes sind cinfach zu teucr ? 
z.B. Drakkhcn(oderDreck- 
weg?)- Hatsichechtgdohnt, 
die kleine lnvcstition von 
100 Mark (Ironic, Ironic!). 
Ihr brauchl den Brief nicht 
abzudrucken, cs gehl mir 
nur darum, daB alle Welt 
weiB, daB jetzt schon zwei 
Mcnschen existieren ? die da 
mcincn, viele Spielc w^ren 
zu teucr. Man konnte ja cine 
Unlcrschriftenaktion slar- 
tcn t die lautet: Wir sind das 
Uscr-Volk. War doch mal 
lustig zu sehen> was passiert, 
wenn man mit zigtausend 
Unterschriflen bci den vcr- 
schtcdencn Softwarefirmen 
anklopfen wiirdc! Aber ehr- 
iich, ich glaubc, die wurden 
uns was sch - - ., oder? 
zweifelt Markus Chevalier 
aus Aachen 

Was Du nun ausgerechnel ge* 
gen „Drakkhen" hast* verste- 
hen wir zwar nicht so ganz, 
aber im allgcmeinen hast Du 
naturlich recht: Software ist 
leuer. Ob eine Unterschrif- 
tenaktion daran etwas an- 
dernkonnte t darf tatsachlich 
bezweifelt werden. Der si- 
cherste Weg ist imrner nocK 
sich ausgiebig zu informieren 
(am besten natiir/ich im Jo- 
ker!), das ins Auge gefaflte 
Game kurz anzutesten und 
dann halt nur zuzuschlagen, 
wenn es einem die geforderte 
Kohle auch wirkiich wert 1st 



Betrifft: Dr. Freak! 

Ich komme gleich vol! zur 
Sachc: Ich finde cs unfair 
von Dir, wie Du alles iiber 
das Freak-Dasein ausplap- 
pcrst. Wenn Du so wciicr- 
machst, kannst Duja gleich 
crzahlen, wie man Automa- 
tenbriefmarken falscht, an 

Freccall-N umbers rankommt 
(damit auch die Lamer pho- 
nefreaken konnen) odcr cin 
Game crackt Mcinst Du ct- 
wa, Polizei oder Staatsan- 
wahe lesen keinc Softwarc- 
zeilschriften? Ich mcinc, Du 
bisl einfach fies gegeniibcr 
den echlen Freaks. Na, mich 
kratzt es nicht mehr so doll, 
da ich eh aufgeflogen bin, 
aber willst Du uns alien das 
Frcak-Dascin noch mehrer- 
schweren? Ha?? 



mcldct sich Dave aus Bre- 
men zu Wort 

Was ware eine Mailbox ohne 
Dr.Freak? Deshalb zum 
8746sten Mai: Dr.Freak be- 
handelt Namen undPersonen 
stets (strengf) vertrauticK 
Dk Freak formuliert seine Ar- 
tikei beabsichtigt so, dafi 
Nachahmer keinc Chance ha* 
ben, und Dr.Freak ist es per* 
son/ich piepega/, ob jemand. 
der fatscht (Briefmarken^ 
oder betriigt undstiehlt (DFV 
aufKosten geklauter Kredit- 
karten), dann letztlich vor 
dem Kadi landet. Wenn Dir 
Dein ^Freak-Dasein" zu 
schwer wird r wie war's mit 
ein bifichen Legalitat? Dafi 
Du von Leuten wie Dir dann 
als „lMmer" bezeichnet wiir- 
dest r miifitest Du allerdings 
in Kauf nehmen . . . 

Loser und Lamer 

Herzlichen Gliickwunsch zu 
Eurcr JubilUumsausgabc! 
Nach dem Inhalt stimmt 
jetzl endlich auch der Um- 
fang. Das ist ein gutes Zei- 
chen, das hoffcntlich nicht 
dadurch gctriibt wird, daB 
irgendeiner auf die Idee ei- 
ncr Preiserhdhung kommt- 
Aber der eigcntlichc Grund 
mcines Briefes; In AJ 1 1/90 
sind ein paar Mochtegern- 
Crackcr, die nicht mal ihren 
eigenen Namen kennen und 
glauben, sich als Compuier- 
experten ausgeben zu mils- 
sen. Der Gipfel der Unver- 
schamtheit ist allerdings, 
neue User als Lamer und 
Loser zu bczcichnen. Jeder 
fangt schlieBlich mal an. 
Diese eingebildetcn Cracker 
wissen bloB nicht mehr, daB 
cs mal eine Zeit gab, wo sic 
auch noch nichl wuBten, wie 
cin Computer aussieht bzw. 
funktioniert. 

Also: Leute, tut uns alien 
eincn Gefallcn und behaltet 
Eure geistigen Ergusse fur 
Euch! Trotz meiner sechs- 
jahrigen VC-20-bis-Amiga- 
Karrierc fallt cs mir nicht 
ein, Anfangcr in der Cora- 
puterei als Idiotcn hinzustel- 
len. Was soil denn das? An 
die Redakteure: LaBt doch 
bitte in Zukunft die sau- 
dummen, extra fiir die Mail- 
box erfundenen Pseudony- 
me raus- Wer seinen Namen 




nicht weiB, soil hall seine 
Eltern fragen oder in der 
Geburtsurkunde nach- 

schaucn. Und was das 
Crackcn selbsl betrifft: Ich 
glaubc schon, daB es cin 
crhcbcndes Gefuhl ist, ei- 
ncm Programm den Kopicr- 
schutz zu rauben, aber auf 
Daucr ist das doch auch 
nicht befricdigend. Warum 
versucht Ihr nicht mal, ein 
eigenes Programm zu 
schreibcn? 

Noch ganz kurz ein Wort 
zur BPS: Im Schulfernsehen 
sah ich cinen Beitrag uber 
die BPS, in dcm tattrige alte 

Greise versuchten, eine 
Lightgun zu bedienen. Als 
sie endlich herausgcfundcn 
batten, daB man damit auf 
den Monitor zielen muB, be- 
gann der drittc Weltkrieg. 
Sic vcrwandcltcn sich in 
Rambo-Duplikatc, und 
einige hatten sogar Schaum 
vorm Mund. Hinterher wur- 
de gelacht- und gescherzt, 
und das Spiel auf den Index 
gesetzt. Und das nur, wcil 
uralte Greise nicht mchr in 
der Lage sind, ihre Traume 
von der Realitat zu unter- 
scheiden . * ♦ 

mctnt Andre Volkl aus Ha- 
meln 

Wir sind vo/l und ganz Deiner 
Meinung, was die Uberheb- 
lichkeit der selbsternannten 
Szene-EHte und den infanti- 
len Hang zu Pseudonymen 
betrifft. Auch hinsichtlich der 
rustigen Rcntnerrunde na- 
mens BPS wollen wir nicht 
widersprechen. Allein, was 
die Preiserhdhung angeht w so 
fand zumindest Michael die 
Idee gar nicht sooo ubel: 
„ Vielleicht 7 t 50 wie die lieben 
Kotlegen? Oder besser gieich 
8,50 - das halt longer vor 
Oder noch besser glatte IQ t - 
pro Heft. Oder...". Beim 
Stand von 28J0 bekam er 
dann Schutte/frost (Gierus 
Zittrikus, wie der Lateiner 
sagt) und mufi seither das 
Bett htiten. Er befindet sich 
aber bereits aufdem Weg der 
Besserung und lafit (auf An- 
raten des Arztcs) ausrichten: 
Absolut keine Preiserhdhung 
in Sicht! 

Zu zynisch? 

Zunachst cinmal: Happy 



Birthday! Als Lcser der er- 
stcn Stundc hSlte ich damals 
keine Wcttc darauf abge- 
schlossen, daB Ihr das crste 
Jahr ubersteht. Schon, wenn 
man so angenehm cnt- 
tauscht wird. 

Aber! MuB dcm Joker denn 
bei eincm VcrriB gieich das 
Essen aus dem Gesicht fal- 
len? Konnte er nicht, wie 
sich das gehorl, stattdessen 
in Triincn ausbrechen? 
Tja, und noch eine Sache: 
Eure „flotte Schreibe" ist 
fast schon etwas zu fiott. 
Was soil bei Bomber Bob 
das Fazit, daB sich Italiener 
doch besser urn Frauen, 
Schuhe und Sportwagen 
kummern sollen? Und wie 
kann einem ein so blutriin- 
stiges Spiel wie Nightbrced 
lachclnd cmpfohlcn wer- 
den? Was sollen so zynische 
Bildunterschriften wie 

w Auch das schonste Lcbcn 
ist mal zu Ende"? Und Zei- 
lcn wie „Oh mein Gotl" ge- 
horcn hier nicht hin - oder 
schc ich das zu eng? 
Das Computer-ABC finde 
ich vom Ansatz her prima, 
wcnnglcich eine Abbruchta- 
ste nicht unbedingt erklart 
werden muB, Bcschreibt 
doch lieber mal die von 
Euch selbst gcbrauchten 
Ausdriickc wie Codewhce! 
oder Cheat. Oder: Wo gibt 
esNTSC-Streifen zu kaufen, 
und ist ein AD&D Game ein 
Spiel fur Anfanger, Doofe 
oder Deppen? 
Nehmt es mir nicht iibcl. 
wenn ich ein biBchen rumge- 

meckert habe, vielleicht 
komme ich als angehender 
Grufty mit Eurer locker- 
flockigcn Schreibe ganz ein- 
fach gcncrationsmaBig nicht 
mchrzurcchl... 
befurchtct Wolfgang Elwig 
aus Stcinheim 

Meeker ruhig, in Deinem Al- 
ter darf man das! Apropos: 
Wie alt bist Du eigentlich? In 
heldenhafter (jberwnndung 
der Generationsktuft wollen 
wir Dir jedenfalls Folgendes 
sagen: In Wahrheit gtauben 
wir gar nicht, daji sich Italie- 
ner unbedingt auf Frauen, 
Schuhe und Sportwagen be- 
schrdnken miissen - schliefi- 
tick machen sie auch ganz 
leckeren Wein. Ebensowenig 
finden wir „Nightbreed" un- 



INTERNATIONAL 



Jnrt. Etke Heidnirfer 




SOFTWARE 

KOLN 




k 10 Tar* Kiltf 


79.90 


Ap*re^« dl 


5190 


3ic* (o (he Fulirc H 


57.90 


CwedL 


62» 


Carmen Sin tugo 


70.00 


Cworydt 


63.90 


fruos Strict bet* 


J. A. 


Cnuckja6jers20di 


62.90 


CoOtflam* Icemen 


8390 


Congest ciCa-ett 


8390 


Corfcraton dt. 


6?.W 


Curse ot Ra dl. 


53 t 90 


Cirw c [ m Aiirt Bond 69.90 


DnQNirstit 


4990 


Dragcn Flgtt di 


69» 


Dtngecttmasltf 01 


OjM 


Elttdt 


63M 


M6Faitaidl 


70X0 


M5Wissicn2A 


52.93 


F- 19 Slea)?i Filter ft 


67S0 


F-ftfletablOfCt 


6293 


FlmtasOtfSt* 


62 CO 


Ffcoddl 


e;^j 


Future Bttfcettal di. 


62» 


Greets 2 di 


4790 


Here* fool 


8393 


*wwdt 


6190 


Weriumdl 


62.90 


r*fon«0*$5«dt 


6290 


iwSoccwChille^e « 63.90 


MM* 


6*J0 


Kanunoi 


6390 


Kir$s&est4 


83S0 


Kif^s fteii 3*f Pia 


79.90 


LOCfflffl 


67,93 


LorfliOftoomdl 


&390 


WrfnsNRessunwtft 


S2» 


Ml ink Pltiow 4i 


MM 


Minted! 


62.90 


VurftrdL 


54% 


Vurdtr a Space en 


62.90 


0« foe tort tf. 


65» 


Opwaban Sprwrce dt 


7290 


Op^awnSeandt. 


S7.$0 


ftieni* Games di 


6290 


(tare* Net « 


63.00 


Pirates ft 


6*60 


Pod ol Rafance dl 


saw 


Ports M Call 


4«0 


Powtf monger 


63.90 


PrPcetfPtrsiidi 


63.9) 


Re* Qa'$e- r ous 2 dt. 


5790 


Sewnd World 


52.93 


Srfmon Mrt Proles*, dl. W.3Q 


Sxwc JAinu dl. 


5890 


Soptfcflftfacffdt 


64» 


fcw Yankee dt 


69.90 


lmri(Udi 


69.93 


m '4*?,n3"d -. 


69.90 


UWMJA 


75.93 


VLtnedL 


5990 


Venom Wrgs ft 


63.90 


VocdooNgttmvea 


5990 


WrgsdL 


72.90 


WrgsolDcslhdt 


63.93 


UNSERE SOFT- 


UNO HARDWARE- 


PREISE SIND HART 


KALKULIERT 


Weltcre Neuerschei- 


nungen taglich! 


Bitle nachlragenl 


Bel Nachlielerung 


Qbernehmen 


wir 


die Portokosten 


der twellen 


Sendung 





Amiga Auszug aus unserem Hardwareangebol 



Top akluell ! Endlich lieferbar ! 

D*s neue Supra A500 XP Hard DJsk HAM System 
Oese$ nf^o S/slcrn in ntnl rur eh? r<ue Hvd Otsk. tcrcern m- 
•#ti\twn$Vlhty Sp**caefcr#flttrv"G wnd fcWitte in e*iem. 
** Mcro Hmtir Olive *# Autctttftndtf SCSI KonlrO^tr 
** AaiWcot til iDwhitoHr ** Atecft^iOaTe Hjrd Drtw 
#* DurchgeiCiilTener l*$*r\&om90rt ** ftam %j£-Mo£e 
** Spt*chcrcrwti!efungai^bti$M8erMe«fbaf 
## Aie^^oe hutfung eti S&khtittKbZttMQ bei ab^stnafttfir 

Hard Dflve in w 
W t*cifr-i Ihneo diciei Sys«m mfl 40 MB Hard Dwc und 5 1 2 KB m 

zum Einliihrungsbarpreis von nur 1 549,90 



Speichererweiterurgen, Harddrlvts S ControHer Interlaces 



Supra A1OO0 30 MB Hard Owe 

Supra A10O0 40M8HardOsk 

Supra A10O0 flO MB Hard Drive SCSI Quantom 

Supra A20O0 40 MB Hard Ome SCSI Quantum 
Supra A20O0 SO MB Hard Drive SCSI Quantum 
Supra A2CO0 105 MB Hard Drive SCSI Quantum 
Svpra flam 8 M8 bestucU mit MB 
Supra Ram 8 MB bestGcM mit 2 MB 
Supra SCSI Wxdsync ConlroHer 
Supra 44 MB Syquesi extern ohne Contr. mlt Caidr. 
Spechererwerterung MlcroboDcs 8 UP 2*8 MB 

WOO 30 MB Supra SCSI 

A5O0 40 MB Quantum 11ms SCSI 

A50O 60 MB Quantum 11ms SCSI 

A500 1 05 MB Quantum 1 1 ms SCSI 

A500 Supra Syquesl mri Controller urd Can. extern 

A500 Supra Syquesl mit Cart und Wordsync Contr. ii 

A500 Syqoesl 44 MS intern mil Cart, ken Contr ml 

AMOSCSIContrdler 

A5O0XP SCSI Kil [ohne Hard Drive) 

A500 Sp*therer«e(teruno luf 1 MB inkl Spiel 

A500 ? MB Memory fur Supfa Hard Drive 

A500 Trump Card 

A5O0 Starboard II 2 MB bttttckl KB 

ASQO Meta4ftam (SpeichererAeiter^) 

A500 Buetovd 512KB bts 4 M8 bestuckbar 

Laurwerk fflr Amiga extern 

Laulwerk fur Amiga extern mit 4 SpXfen 

Modems und Zubehdr fur den AMIGA 



1374.90 
144990 
2299.90 

1148.90 

174830 

194B r 90 

33990 

48990 

265.90 

194390 

479.90 

1249.90 

1449.90 

19B9.90 

2:48.90 

2449.90 

1948.90 

1899.^3 

379.90 

543.90 

169.90 

549.90 

59990 

66990 

44990 

29990 

18590 

24090 



23-590 



OS Robotics Dual Standard V 324 14 400 
US Robotic* 14 400 1' 

' Die Inbelriebnahme der aufgetthrien Modems am DBP. Telecom- 
HeU ist unter Stralandrotong verboten! 

MueMster 7(90 Mouse Pads 990 

Die Cordless Intrarctmaus Z1S.90 Jfihtase 7490 

jntfcuseccocii 99.90 JojsflcfttBi Amga aol9d0 

SuwrCard 19890 X<Cop> m(t Hard^re 6990 

" Me ange^ebenen Pre«c s« Banariungspreise ngl Ftrto und Vk- 
packmg 

* Ab solort Ralenzahlung bei Hardware mSglich 

NEUHEIT - NEUHEIT - NEUHEIT 
KINDSW0RD2KPLDEUTSCH 

Unser Verkaufspreis: 1 25,- 



Versand per HN UPS 10.- DM. Post 9.- DM 

Unsere aktuelle Prtistitle erhstlen Sie gegen einen 

trankierten ROckumsthlag 

24 Std. Betlellanaahme (Anrutbeantworterl 
PreUHnderungen vorbehalten. 



Wttltrt H«v«nchflinungefl rarrttlgl Bitti natnfrageal 

Computer Softwarevertrieb 

Metier- ■.: '.If 10. SOOO KOU 80. 

Ml .• fa 11.00 -llttUIr 

Mo i; mtfN ** n*H«n« ii: ttllr0044 H, iunacnai;MM03 

Bitaidfrr Service: UPS - JJR l*«(MU *on 14 Stantftn 



Hardware - Software - Zubehor 

LUilli lennartz 

(02162) 12363 - Fax. (02162) 350167 



Name 



AlQTar.kK.Uflr 
Apr* nt Ice 
Battle tf aitar 

Back to the Future 2 

EUd blood 

Benches* 2 

BtitJknerj Uai 1945 

BSS Jay r* Saytror 
Buck Roaer ■ 

Cadaver 
Cnlcego 90 
Code nam* keman 
CoiQicJa Beo.tje*1 

Coroue-rer 

Conqu+al o( CamelOl 

Corporation 

Corvette 
CrhCkst Ciptatrt 

Day* ct thunder 
AM 
Dtno Wan 

Of noon a I rlke 

Df Boon ■ Ma 
QnaOMtaN 

EaafVSWea! Bflrtln 

EmiVn H^foa In*. Soccer 

F l9 5t**lThTlghter 
Fatal Hpntago 

Final Bait la 

Fir* & forget 2 
Flight ol the Intruder 

Fontaan of Dream* 

Football Manage- W«K Cup MPOfl 

From Coast ttCdUl 
Future Betketbsll 

Future Wars 

GoW oi me Axteks 

Gremlin* 2 

Harpoon 

Immortal 

Inter, Soccer ChtUeno* 

Invest 

lah«dO 

Kick olf 2 World Cup Edition 

Klnga Bounty 
Klnge 1. : j. M A 

King* Quest 5 
Legend ot Faorg^all 

Leiaure sutt Larry 3 

Loom 

Lost Patrol 

Uean Street* 

IKJrWgM Re»i*lnr-:e 

Mdwintsr 

Night Bra*fl 

Oife well 
Oparat*on Harrier 
Oparat>on Spruance 
Opflf flt*on Stealth 

On«ital Games 

Pool of FtaOlance 

Populous 

Port Of C*tl 

Powermooger 
Prince of rafM 

Rait road Tycoon 

ReedeW 

RiCk DanflefO^s 2 

Silent In 2 
Srowstrike 

Spam Quest 4 

Star Control 

StofmovlkSU2S 
S Ira t ego 
Subouteo 
Sword of Sanxjf M 
Te*m Yankee 

IMSoconO World 

The Secret Ol Monkey Island 

Their F-ntst Moor 

Theme Park Myatary 

Thuno>r*trlke 
T<meU*cfiln« 

lUAd 

Torvak the Warrior 

Tr*ni**orid 
UMS2 

Uftkr* S 
UTtima 6 

mSi 

Wing* 

Wing* 01 Death 

Wings ol Fury 
Wonder land 

rOUawdi 



Gen Amiga MS-DOS St. 



SiH 



ACT - 



AOV 

M 

1% 



fig 

ADV 



7a. vo 

$4.9,0 
65. vD 
G59D 



6050 
65 90 
6990 
62.90 
53 90 
Bi.90 

99.90 

61. SO 
90.90 
63. W 

73.93 

609 a 

6590 
&4 SO 
53.90 
12 90 



57.93 
87.90 
64.90 
59.90 
SB. 90 
62.90 



.90 

65 90 
55.90 
70.90 
WtW 
S3. SO 

40t90 



•iN 



€5.90 

73.90 
94.90 



69.50 

73.90 
7490 
99.90 
95.90 



96.90 
98.90 

90.90 
99.90 
T0.90 



9X90 

99.90 

95.90 
14.90 

WW 

TO. 90 



72.M 



79.90 

5990 
£1.90 



AOV 



B?90 

B7.ac 



63.90 
65 SO 
75.50 
53.90 
■JO 

n.tt 



60.90 

49.90 



L5 3D 
65 90 



6230 
6 J. SO 



14 Jt 

55.50 



- 64.90 



67.90 
7*790 



9940 

79.90 
89.90 
6940 
88.90 



S:S 

B7.90 
7290 
71.90 
7430 



79.90 

80.90 
•9.90 
•9.90 

99.90 

75.M 

49790 
7MQ 

70.90 

79.90 
93.98 
79.90 



98.90 
79.90 



74 90 

65 90 

85.00 

70.90 

« L 90 



99 90 

6590 
95.90 
6590 

64 90 



41 50 

58 90 

50 90 



63.90 
69.90 

79.90 
53,90 

4$>t0 
70.90 

65,93 

65.90 
65 90 

68 90 
64 90 

70 90 



— J? M 



Uah> Jitfi hafcen arir noch vto< men* tv t*e**^ at* * oteser Ame^e stent Jeden Tag *Neuet* 

icneHnungen* in atwtfutan Kroner pro rsen Rt#f*n Se ji* *^ r 

Hardware (kl. Au^JVJl 

3Sext M4fVonlaut*. Amga Jurc^ef &.* it>«f<tT&a* ire.- 

4 2$o« Mjrfcenlautw. Amtga duchflef Bos. aVWHIHf MT* 

5l2KBA500 r eb*C^[i»tI>ar H M»oab<.Wku"UP/139r 

5ounob*4ter tdt Handover neve»i* Ver&p^i 3«s + < 

acio Sou^Kard rcl Compow Ki 297.% Rotand LAPC-l. d* <jn*m*tj¥* S0"^*:aTd M9B. 
Kon»oltn:G*^9P¥Korroenpateim Sp^lW.-StgiMeo^rvecff deut Vers u-*j Impel- 
gerafeakl TivMererw.PCEnffneoA. M*8faW8UOP Konetf en »«r*i^ fu Superpr*it*n 

Vt'atil v-'Mi'v* * DM5^T49C^4hme • DM8 lAufand nut Vfr*aMe * 0M lS t - 
Br»(e:^^i Trl (02182) t7)43. 13.00 - WOO Ufcf\ (92196) 3722. 10 00- U-OOUnr 
Few. {021(2)360167 

FvAaofl W. LenAwu. Htfmannslr. 1 1. 4060 V4«**n 1 u. Megewnkel 73. 4154 WJlkh 4 
Fu'0rt««i#H*«ientMeft^.^e4Jfdrtfi9tnwbtfii*»tn ft**il«8r3UiE0^Bne J mitkfo 



zumutbar blutrunsiig, bzw, 
die entsprechenden Bildun- 
terschriften iihermdfiig zy~ 
nisch* Mil anderen Worten: 
Du hast recht. Zumindest 
wenn Du sagst* daft Du das 
vie/Ieicht ein bifichen eng 
siehst ■ . . 

Die Begriffe „ Codewheet 
und „Cheai" werden Wir im 
ABC bestimmt nicht uberge- 
hen. Laft uas aber bitte Zeit. 
bis wir bet „C* sirtd. Und 
NTSC-Streifen kauft man 
doch nicht - die werden einem 
ver/iehenf Und zwar nur 
dann t wenn man sich bet ei- 
nem AD&D Game besonders 
hervorgetan hat. Nicht um- 
sonst heifit AD&D nichts an- 
deres als H A Iterssch wache 
Drachen & Dragoncr" - cine 
Supersache, gerade fur 
„Grufties" wieDich... 



Brutalo-Joker 




mat so cine halt/ose Behaup- 
tung von Dir t und Du sehnst 
Dich zuriick nach der Dallas- 
Foher! Dann bedroht nam- 
lich DICH Brork mil der 
Keute, DEIN Kopf wird auf- 
gespieftt, gerupft wirst Du 
auch, und zum Schlufi gibt's 
eine Daucrsiizung Linden- 
strafie! Aber nun zu Deinen 
Fragen: 

I. Brigitta steht wie ein Feb 
in der Brandung (statt in der 
Kuche) und trotzt der heran- 
stiirmenden Flut von Anzei- 
gen - keine Chance! 
2 Wermeckert? 
3. „Dragonstayer* Idftt noch 
aufsich warten, ^Ultima VI" 
wartet schon liingst. Aller- 
dings nach wie vor nur auf 
PC-Besitzer - am Amiga ist 
ja gerade erst „U/tima V* 
aufgetaucht! 

4 t Lies gefdlligst den Messe- 
bericht... 



m 



EndlichlEs ist der 26.10.90. 
Gespannt lesc ich den neuen 
Joker. Auf den crsten Seiien 
ist alles besser als sonst. 
Doch da (und da und da und 
da)! Die Gewalt hat auch im 
Joker Einzug gehalten. Ent- 
sctzt biattere ich bis zum 
Ende. Ubcrall Gewalt! Auf 
Seile 20 bedroht Brork den 
BoB mit einer Keule. Auf 
Scitc 30 sind abgeschlagene 
Kopfe aufgespieBt, und in 
den Comics werden Rockus 
gerupft und Lcser wie ich 
mit Dallas gefoltcrt. Und 
auf der _sadistischen" Girl- 
Seite werden gar iiblc Dingc 
uber die 5 Helden bcrichtet. 
Wo sind die Bewcisc, Brigit- 
ta? 

Okay, ich hdre auf mit dem 
Quatsch und stelle lieber ein 
paar Fragen: 

1. Wann vcrschwindet end- 
lich die Girl-Scite? Brigitta 
mach Platz fur mehr Wer- 
bung! Frauen in die Kuche, 
hehe! 

2. Warum meckcrt Ihr Uber 
Euren Beruf, wenn Ihr Euch 
ch keinen schoneren vorstel- 
lcn kdnnt? 

3. Wann gibt es endlich Dra- 
gonslayer? Was ist mit Ulti- 
ma 6? 

4. Wet von Euch ist auf der 
Amiga 90? 

fragt Sven Michael Pohoril- 
jak aus Bielefeld 

GewalttHtig? Wir??? Nie und 
nimtner! Deshalb: Noch ein- 



" 



asiaaaaaasjaji 



loten-Schelte 



LM 



Ich mochte gerne drei Punk- 
te zur Sprache bringen: 

1. Das Sondcrhcfl hat mir 
schr gut gefallen, und ats 
niichstes Thema wiirdc ich 
Rollenspiele vorschlagen. 

2. Die Angabcn zu A-10 
Tank Killer sind nicht ganz 
korrckt. denn ich habe das 
Spiel fiir den Amiga schon 
in einem Laden gesehen. 

3. Die Simulation „Falcon" 
ist alles andere als reali- 
stisch! Das Flugvcrhalten 
mag ja realistisch scin, aber 
das Cockpit ist ein Witz! Ich 
weiB nicht, ob Ihr je ein 
Cockpit einer F-16 gesehen 
habt, ich hab's! Einen fUnf- 
stelligen Nachbrenner gibt 
es in einer F-16 nicht, auch 
der Schubhebcl sicht anders 
aus. Das HUD ist auBcrdem 
zu klein. Die Falcon Mis- 
sion 2 ist das Hintcrletzte in 

Sachen Cockpit. Da spiele 
ich licber ein paar Runden 
F-16 Combat Pilot - da 
gleicht das Cockpit schon 
cher einer F-16C... 
meint jedenfalls Michael 
Thomas aus Hannover 

Erstmal: Irgendwann mufl so 
ein Sonderheftja geschrieben 
werden. und zu diesem Zeit- 
punkt war die Amigaversion 
von „A-10 Tank Killer* 4 halt 
noch nicht fertig. Nun ist sie 
es, daher auch unser Test in 
diesem Heft 



Zum zweilen: Set uns bitte 
ttkhi base, aber ob das Cock- 
pit in alien Einzelheiten 
stimmt, ist nicht gerade das 
wichtigste Merkmal einer 
realistischen Simulation. Wir 
jedenfalh Ziehen wirklich- 
keitsgetreues Flugverha/ten 
einem mafistahgerechten 
Schubhebet vor . , . 

? erbesserung? 



Erst das obligatorische Lob, 
echt spitzc, macht writer so, 
btabla! Nun abcr schncll 
zum Thcma: Eurc Tests in- 
formieren ja schon unci gut 
uber Thema, Aufmachung 
und Spielwert eines Games, 
aber praktische Informatio- 
nen vernachlassigt Ihr vol- 
lig! Wic wars denn z.B. mit 
ein paar kleinen Tips zum 
Spielablauf und bringt doch 
mal ein paar Tastcnfunktio- 
nen, damit man nicht immcr 
die komplette Anleitung 
durchlesen muB. Das soil ja 
nicht heiBen, daB Ihr vcr- 
ktirzte Anleitungcn filr 
Raubkopierer liefern sollt, 
aber ich bin sicher, daB dies 
ein weiterer Schritt zur bc- 
stcn Softwarezeitschrift ware 
verrat uns Stcffen Hermann 
aus Gauting 

Es ehrt uns zwar, dafi Du 
Instruktionen lieber bet uns 
ah in der Anleitung liest, aber 
verstehen konnen wir's nicht 
so ganz. Weil: Tests sind 
Tests, und eine Anleitung ist 
eirte Anleitung (deshalb heifit 
sie auch so), Und fur Tips ist 
schtiefilich das Know How 
zustandig. So hat alles semen 
Platz, und die Welt ihre Ord- 
nung. OK? 

Jubilaum 
oder nicht? 

Hcrzlichen Gluckwunsch an 
den Joker, dcr sich seit der 
ersten Ausgabc von einer 
mittleren Katastrophc zu ei- 
nem durchaus akzcptablen 
Heft gemausert hat. Aber 
wie ist denn das mit dem 
Jubilaum? Gibt cs sowas 
nicht erst nach 25, 50> etc. 
Ausgaben oder Jahrcn? 
Sehr interessant fand ich 
den Blick hinter die Kulis- 
sen. Dafttr Ktisse und Urn- 
armungen! Aufgefallen ist 
mir, daB Michaels Schrcib- 



tisch fur einen Chcfrcdak- 
tcur recht ordentlich ist* Vor 
dem Foto wurde wohl noch 
zwei Stunden aufgeraumt, 
was? Nachdem ich dann die 
Girl-Scitc gelesen hatte, 
muBtc ich bittcrlich weinen: 
Jungs, laBt mir meine Brigit- 
ta in Ruhe! Das arme MSd- 
chen! Licbc Brigitta, ich wa- 
re der gecigncte Joker-Re- 
dakteur - ich trinke keinen 
Kaffee. Was machen die 
Jungs eigentlich, wenn Du 
Urlaub hast - oder ist der 
unter Androhung von To- 
desstrafc vcrboten? Zuletzt: 
Hcrzlichen Dank an den Bc- 
antworier dcr ersten beiden 
Lescrbricfc in AJ 1 1/90. Ist 
schon gar nicht mehr ko- 
misch, was die Hcrren An- 
onym da schreiben . . . 
teilt uns Olaf Bahlke aus 
Solingcn mit 

Mackensens Deutsches Wor- 
terbuch meint, dafi Jubilaum 
nixanderesheifit, als Jahres- 
tag, Und Du feierst Deinen 
Geburtstag doch auch nicht 
blofi alte 2 Jdhrchen, oder? 
Dafi Michaels Schreibtisch 
so aufgeraumt ist, liegt an 
Brigittas strenger Erziehung: 
Wer nach getaner Arbeit 
nicht aufraumt, mufi ohne 
Abendessen ins Bett! Das gilt 
auch fur alle anderen Redak- 
teure und den Hund. Daher 
verstehen wir nun wirkiich 
nicht, warum Dir ausgerech- 
net Brigitta leid tut. Was im- 
mer sie auch auf Hirer Girl- 
Seite erzdhlt haben mag, die 
grausame Wahrheit ist t dafi 
wir hier alle urn wiser tag/i- 
dies Tdsschen Kaffee betteln 
miissen! Aber Schtufi jetzt, 
da kommt sie gerade. Und - 
oh Gott - ihre Peitschc hat sie 
auch wieder dabei. . ./ 



Ich habe ein paar Fragen: 

1. Ihr habt geschrieben, daB 
Ihr jeden Tag cine zweistelli- 
ge Zahl an Lcscrbriefen be- 
kommt. Das hciBt: minde- 
stens 10 Briefc x 300 Ar- 
beitstagc im Jahr x 1 DM 
Porto macht 3000 DM!! Wie 
zahltlhrdas?? 

2. Habt lhrzuialligdas Spiel 
Test Drive 1? Wenn ja: Ich 
bestelle es per Nachnahme. 
Wenn ncin: Konnt Ihr mir 
eines besorgen? 

3. Gibt cs auBcr mir noch 




Alle Neujahrsrenner 



DM Pre is 



DM PfCtS 




HO lank Killer (1MB| 


. 84.95 


James Pond 


.. 59,95 


wcatr ai 


. 5995 


Kick 011 2 & World Cup 90 ... 


,,, 59.95 


Antares 


. a. A. 


Ktax 


,„ 49,95 


Apprentice •■- 


. 54.95 


Last Hinja 2 


. . . $4.95 


Atomic RoKhKid 


. 59,95 


Legend of Faergtiaji (dt) 


... $9.95 


Awesome 


. 79,95 


Letrix 


... $9.95 


BSS. Jane Seymour 


. 59,95 


Lost Patrol (Deuisch) 


... 59.95 


Back to the future 2 


• 64.95 


Lotus Esprit Turbo Challenge . . 


... $9.95 


Badlands 


, 59.95 


MUDS 


... a-A. 


Battle Cne$s2 


■ a-A 


Ml Tank Platoon (Deuisch)... 


... 79.95 


Battle Command 


. a A 


Midnight Resistance 


... 59.95 


BatUeMaster 


. 74.95 


MIG-29 Fulcrum 


... 79.95 


Betrayal (Deuisch) 


. 79.95 


MtG-29 Soviet Figtiter 


,.. 19.95 


Bily the KM 


. 1ft 


Murder! 


... 59.95 


Bundesl>Q3 Manager 


. 54,95 


Ware 


... a A. 


Cadaver 


. 64.95 


Nitro 


... 59,95 


Captive (Oeutsch) 


. 64,95 


Operation Stealth (Oeutsch) . . 


... 59.95 


Carthage 


. a. A, 


Pang 


,.. a.A. 


Ceica GT4 Rally 


. 59 t 95 


Paradrcuj'90 


.„ 59.95 


Champions of Krynn |dt) 1MB.. 


. 66.95 


Pirates! ; 


... 59.95 


Chaos strfces back 


. 64.95 


Player Manager 


... 49.95 


Chase KQ.2 


. a. A. 


PtOIlrtQ 


. .. 59.95 


Chuck Vesper's AdvF.1t V2.0 . . . 


. 69.95 


Poo] of Radtance(dt)l M8.,. 


... 64,95 


Corporation 


. 59.95 


Power P/onger (Oeutsch) 


... 69.95 


Ciime Wave 


. 59.95 


Puzznic 


... a.A 


Das Slimdenglas 


. a. A. 


Ra 


. . . a. A. 


Der Sflion, der nWh liebte 


. 59.95 


Reederel 


... 54,95 


Dino Wars 


. 49,95 


ffic* Dangerous 2 


... 64,95 


DraQon Breed 


- 64.95 


Rotocop2 


... 59,95 


Dragon Wars 


- 69.95 


SJ.U.N. Runner 


... a A 


Dragcnllight Oeutsch) 


. 74.95 


Secret of Monkey Island jr.. 


... 69.95 


Epic 


. a. A 


Shadow ol the Seast II 


... 79,95 


M6 falcon Mission Disk 2 {dt| , 


. 54,95 


Sty Spy 


... 59.95 


M9$teallhfigmertdeut$cti)... 


. 7495 


Spell Bound 


... 49,95 


F-29 Retaliate (Oeutsch) 


. 59.95 


Suprem«y 


... 74.95 


Fai* i Hemage , 


.. 74.95 


Team Yankee (Oeutsch) 


... 74.95 


Fire & Forget 2 


.. 59.95 


The Second World 


... 49M 


Ftip-tt £ Magnose , 


.. 69.95 


Their finest hour (Oeutsch) . , . 


... 74.95 


Rood 


.- 6695 


Torvak the warrOr 


... 59.95 


Gtid ol Ihe Aitecs 


.. 59,95 


Total Recai 


... 5995 


Gotten Axe 


„ a. A, 


Trans World 


... a-A 


GreatCouit$2 


. iA. 


UN.Souadron 


... $9.95 


Gremlins 2 


. 5995 


Vawne 


... 59,95 


immoita! (Deuisch) \ MB 


.. 66,95 


Wheels of fire (4 SpWeJ 


... 74.95 


Imperium (Oeutsch) 


.. 66,95 


WMWe$i World 


... 89.95 


Indianapolis 500 


. 6995 


Wings (Oeutsch) l MB 


... 79.95 


Intwnat Soccei Challenge — 


. 64,95 


Wings of Deam 


... 66 95 


Invest 


,. 5995 


WolfpacMOeutsch] 


... 76,95 


Islwlo 


„ 59,95 


X-Copy Professional 


... 79.95 


1 MB-Spelchererweitemag (Incl. 


Uhr, atwchattbaij 


...109,00 


2. Lautwerk (abschattbar. Slimline. 880 KB und gcra-jscharm) 


...169,00 


Game-Boy find. Tetrls) 

IE Sotel 






...159.00 
....44,95 



Bestellungen konnt Ihr telefonisch durchgeben 
oder per Post schicken. . 

Der Versand erfolgt per Nachnahme (+ 5,- DM) 
oder portofrei per Vorkasse (Bar, Scheck). 

Ab 100,- DM Bestellwert wird portofrei gellefert. 

Fordert noch heute unsere kostenlose Preisllste 
mit noch mehr Programmen an! 



Andreas Bachler • Computersoftware 

Bliicherstr. 24 • Postfach 1113 

D-4290 Bocholt ■ Tel. (0 28 71 ) 1 8 30 88, 1 8 06 37 



anderc Leser, die von einer 
Gruppe aus Norddeutsch- 
land einen Brief bckommen 
haben, in dem von Spiclcn 
die Rede ist, die man sich 
billig kopicren kann? 
erkundigt sich Andreas Pol- 
lak aus Freiburg 

A Zwischenzeittich sind es 
sogar schon urn die 30 Briefc 
pro Tag, weshalb wir an die- 
ser Slelle eine traurige Nach- 
richt hswerden miissen: Ab 
sofort konnen /eider nur noch 
solche Briefe beantwortet 
warden, denen Riickporto 
beiliegt! Wirhoffen aufFuer 
Verstdndnis. 

2 Ja. wir haben „Test Drive", 
und nein, Du kannst es nicht 
bei uns bestetlen. Aber im 
Heft sind ja genug Adressen 
von Versandhandlern. 
J. Keine Ahnung, haben an- 
dere Leser ouch so ein Schrei- 
ben bekommen? Wiirde uns 
attch sehr interessieren. 




Als erstes mochtc ich Euch 
ein groBes Lob aussprechen, 
alles ist okay, aber cinen 
Verbcsscrungsvorschlag ha- 
be ich trotzdem, und zwar in 
Sachen Up & Down: Billiger 
konnen Game-Chans ja 
wohl nicht sein! Wie w3re 
es, wenn Ihr die Einleitung 
ganz wcglaBt, dafur die Le- 
ser-Charts vcrgroBert und 
von den andcren Charts ab- 
hebt? Etwas Farbe konntc 
auch nicht schaden! 
meint Bjorn Michelowitz 
aus Jever 

Unsgefa/Ien die Charts (samt 
Einleitung) recht gut, wie sie 
sind. Und eine farbige Up & 
Down Seite bedeutet natiir- 
licK dafi eine andere Seite 
SW werden mujl. Lohnt sich 
das? Was meinen die anderen 
Leser? 



Reschwerde 



Euch jedcnfalls ordemlich 
sputen, wenn Ihr nicht einen 
Leser weniger haben wollt . - , 
beklagt sich Michael Luntz 
aus Nurnberg 



Wir konnen Euch ja verste- 
hen, aber war versteht denn 
uns mat? Jeden Monat dieset- 
beLeier; Wir hdngen ohnehin 
schon stdndig am Telefon. um 
die Gewinne anzukarren, 
aber die veransta/tenden Fir- 
men schicken sie halt oft erst 
zu spat los> Was sollen wir da 
noch machen? Kommen tun 
die Gewinne schliefilich im- 
mer, aber mil 4 Wochen War- 
tezeit mufit Ihr in der Kegel 
leider rechnen. Ubrigens ist 
Dein Gewinn natiirlich langst 
(seitEnde Oktoher) versandL 
Solltest Du ihn dennoch nicht 
bekommen haben. so melde 
Dich doch nochmal bei uns. 
Daran ware dann ndmlich die 
Post schuld... 



Und nochmal 
Bcschwerde 



■ 



den uns gleich Deinen Fragen 
zu: 

1. Konnen konnen wir schon, 
aber Wolien wollcn wir nicht. 
Ein Klassiker ist doch genug 
Klassik pro Ausgabe, oder? 

2. Siehe Punkt L Weil: Wir 
haben bei so richtig miesen 
Games schon manchmal 
(fast) ge... ah... na, Du 
weifit schon. 

J. Doch, warum? 

4. Heute ist exakt der 13. Fe- 
hruar 2012. Aktuell genug? 

5. Wir nicht, aber Dein 
Deutschlehrer ganz sicherf 
112. Nicht, dafi wir wiifiten. 



M 



vmp 



Eure Zcitschrift ist zwar 
spitzc, und noch besser fand 
ich es, als ich mich in der 
Ruhmeshatlc der Ausgabe 
10/90 wiedcrfand. Aber 
jctzt, einen Monat spater ist 
dicStimmungauf dem Null- 
punkt angekommen: Mein 
Gewinn (The Plague), wur- 
dc nic gcliefert. Macht Ihr 
das immcr so? Ihr muBt 



Ihr seid zu gut! Gute Tests, 
gutc Bewertungcn, das 
Layout ist besser geworden, 
einfach alles ist besser ge- 
worden. Es ist schlimm, ich 
habc dadurch keincn Grund 
mich zu beschweren, was ich 
so gcrae tue. Deshalb gleich 
meinc Fragen: 

1. Konnt Ihr Euch pro Heft 
nicht 2 Klassiker vorneh- 
men? 

2. Konnt Ihr statt des Joker- 
kopfes von bis 20% nicht 
einen andcren Kopf verwen- 
den (der ist so unappetitlich 
und leicht ubertrieben - ich 
habc bei solchen Spielen 
noch nie ge , . . ah . . * na, Ihr 
wifit schon)? 

3- Habt Ihr meinen Intcr- 

ccptor-Cheat, den ich Euch 

vor drci Monaten schicktc, 

nicht bekommen? 

4. Ich will mal Eurc Aktuali- 

tat priifen: Der wievielte ist 

heute? 

5- Werdet Ihr mich auspeit- 

schen, wcil ich so vieic 

Rechtschreibfehler gemacht 

habe? 

7 Habe ich Punkt 6 ausge- 

lassen? 

will Stephan Krakow aus 

Berlin wissen 

Wir geloben hoch und heilig 
Verschlechterung und wen- 



Brennende Fragen 

Erstmal hcrzlichen GlUck- 
wunsch- Gcsamtnote: 100%. 
Spezialitat: unpolitisch. Ur- 
teil: Exzellent! Eucr Heft hat 
mir so gut gefallcn, dafi ich 
alle anderen Zeitschriften 
bis auf den letzten Kriimel 
vcrbrannt habe* Aber auch 
ich habe ein paar Fragen: 

1. Ausgabe 11/90: Warum 
warcn Batman, Indy und 
Robobobby am Tiiel ver- 
fremdet? 

2. Gibt es einen Cheat zu 
North Sea Inferno? 

3. Wie lautet Brigittas Tele- 
fonnummcr? 

4. Wann laflt Ihr das Coin- 
Op weg? Bringt lieber mehr 
Shop! 

5. Kann man irgendwie bei 
Last Ninja 2 schummcln? 
Cheats, wo seid Ihr, putput- 
put - koooooomt! 

6. GruB an Brork, Macubra 
und den Foltcrknccht! 
Konnt Ihr mir Ictztcren mal 
leihen? 

1. 1st Dr. Freak Exhibitio- 
nist? Was hat er untcrm 
Mantel? 

8. Hat Rockus seine Fedcrn 
wieder? Wurde der PC gc- 
pftihlt? 

9. Wiftt Ihr schon was iibcr 
Battle of Britain 2? 

dies alles intcrcssicrt brcn- 
nend Mad Matrix, einen 
echten Fan 

Ebenfalls hcrzlichen G/iick- 
wunsch zu Deinem Leser- 
brief. Er hat uns so gut gefal- 
Ien t dafi wir ihn auch bis auf 
den letzten Kriimel vcrbrannt 
haben. Dann ist uns aufgefal- 
len, dap da irgendwas ver- 
kehrt gelaufen ist. Dank un- 
seres phanomenalen Ge- 



ddchtnisses konnten wir Dein 
Meistcrwerk rekonstruieren 
und haben jet zt sogar die pas- 
senden Antworten parat: 
L Unsere Titelhclden waren 
verfremdet, damit ein gewis- 
ser Mad Matrix was zum 
Knobeln hat. Und Du hast sie 
ja erkannt - nochmal hcrzli- 
chen Gluckwunsch! 
2 Nein, zumindest ist uns 
keiner hekannt. 
3, Ganz einfach zu merken: 
Brigitta hat genau die gleiche 
Nummer wie Michael. So ein 
Zufat! aber auch! 
4> Sobald Du uns den restli- 
chen Ramsch aus dem Shop 
abgekauft hast, besorgen wir 
neuen und machen den Shop 
auch viieeel grower - Ehren- 
sache* 

5- Unseres Wissens nicht. So- 
bald wir was erfahren, steht's 
im Know How, 

6. Grufi zuriick. Der Poller- 
knecht hat leider keine Zeit 
jiir Dich. schticfilich hat er 
hier einen Full Time Job zu 
erledigen! 

7. Kein Kommentar. Wir 
plaudern ja angeblich eh 
schon zuviel tiber Szene-Ge- 
heimnisse aus. . . 

8. Rockus geht's wieder gut, 
dem PC auch, Aber wie lange 
noch? 

9. Falls Du ,Jhe Secrets of 
the Luftwaffe" meinst, das 
erscheint in diesen Tagen. 
Vorlaufig leider .erstmal nur 

fur den PC 




obsbotschaft des 



onats 



^m 



Tja Leute, leider war das 
nicht unsere siiGc Brigitta, 
sondern unser bitterer 
Ernst: Ab sofort konnen wir 
nur noch jene Lescrbricfc 
pcrsonlich beantwortcn, dc- 
ncn ROCKPORTO beiliegt! 
Aber laBt Euch dadurch 
bloB nicht vom Schreibcn 
abhalten, denn nach wie vor 
interessiert uns Eure Mei- 
nung brennend, und nach 
wie vor brauchen wir inter- 
essante Beitragc fur die 
Mailbox (und das geht ja 
auch ohnc Riickporto). Al- 
so, Absendcr nicht verges- 
sen, und ab damit an: 



Joker Verlag 
Mailbox 

Untere Parkstr. 67 
D-80I3 Haar 



**&*&* 



3* oV 



dv»' c 



/ 




jg 



*B 



ilv* 





W^, 



S.OV 










UBISOFT 

Entertainment Software 



Boxen zahlt unbestritten zu den umstrittensten Sportarten der Welt. Aber wenn man sich 
mat ansieht, wie thailandische Kickboxer ihre Gegner mit Handen und FiiBen maltratieren, 
konnte man glatt meinen, westliche Faustkampfer tauschen nur handfestere Zartlichkeiten 



a us . . . 



Der Amiga Joker meint: 
Panza Kick Boxing isl 
hervorragcnd in Szene 
gesetzier Kampfsport! 



Die franzSsische Sofiwareschmiede 
Loricicl hat sich nun w 
asiatischcn Bruialo-Varianic dcs har- 
tcn MSnnersports angenommcn. 
Nachdem die hymncnartige Titclmc- 
lodic (mit Gesang und Sprachausga- 
be) verklungcn ist, crscheint das 
HauptmenQ auf dcm Screen. Wer kci- 
ncn menschlichen Mitspieler verdre- 
schcn will, w3hlt sich dort einen von 



!r»J 



Amiga mit Porlraitbild vorstclh. 
AuBer den ublichcn Standards (High- 
scores, Joystick, Tastatur, Rundcnzahl 
etc.) gibl cs hicr cine doch eiwas 
crklarungsbcdurftige Option, Die 
Fighter bei Panza Kick Boxing bcherr- 
schen nSmlich sage und schreibc 55 



verschicdene Schlagc und Tritte; sic 
alle Qbcr den Joystick zu aktivieren, isl 
natUrlichunm6glich,dcr\VcgUbcrdic 
Tastatur crschien den Programmie- 
rern goitlob als zu umstandlich, Des- 
halb hat man sich sogenanntc 



und schlagkrUftiger ist er nachher im 
Ring. Aber genug trainiert, kommen 
wir- zum Ernst fall! Hicr kann man 
endlich all die herrlichcn Ellenbogcn- 
schlage, FuBfegcr, Tritte in die Magcn- 
kuhle usw. der Reihe nach ausprobic- 



dem Fight stcllt man sich ein solches geht T wirdcrvomSchiedsnchterange 



anrafiElll 



zu 13 Trittcn und Schliigcn besteht. 
Dicse (und nur dicse) beherrscht dann 
auch der Kampfer in der Arena. Da 
man die Pattern immer wicder variie- 
ren kann, ist auch langc Zcit fur Ab- 
wechslung gesorgt. 



nichts,sondcrn hort nurein befremdh 
ches Murmeln, Wic cs urn den Gegner 
oder den eigenen Mann geradc bestcllt 
ist, erkennt man an jeweils vier L3mp- 
chen an den obcrcn Bildschirmriin- 
dern, Allerdings muB man schon zicm- 



rXUHr^T^T^iT^^ilf^WnHiM C-hl-UMilhr 



fc 



*n 



™ Iif -- 






■JVI 



ist cin kurzer Bcsuch im Trainings- 
raum anzuraten: Auf dcm gesplittclcn 
Screen beobachtct man seinen Hclden, 
wic ersich mil Scilspringen, Gcwicht- 
heben und dcm Punchingball vcr- 
gniigt. Je mchr Trainingspunkte man 
ihn crwerben lalSt, umso ausdauerndcr 



NH ULdl 



1MR 






BOX tUH B 




lugt sich diesc ^Energieanzeige" i 
Umgcbungein... 

Brutalitat hin oder her - Panza Kick 
Boxing ist ein erstklassiges Came. Be- 
sonders die Animationen sind schens- 
wcrt: Wenn die Gegner sich krummen, 
langsam zusammenklappcn und 
schlicBlich umfallen - loll! Auch 
Sound, Stcucrung und Uberhaupt die 
ganze Handhabung sind uberdurch- 
schnittlich. Anders gesagt, das Game 
schlSgt alle moralischen Bedenken mit 
cincm safiigcn Schwinger SpielspaB 
KO! (C Borgmcicr) 



■im v 



BOXEUR A 




INlHAHtEHEMl 



OOM WfcilK * 



>^ I 






t 

r 






<1 


Panza ^ 
Kick Boxing 








Gnfik 


81% 






Sound: 


75% 




regg. 


Hundhabung: 


79% 






Spiclidcc: 
Dauerspail; 

Prciv/Lcislunj; 


55% 

79% 

: 71% 




*" - ■ 


|Red. Urtoil: 81% 
1 Fir Forigeschritlcne 
1 Preis: ca. 99,- DM 
1 Hers teller: Loriciel 




?> 




m 


1 




| Bezug: Rushware 





Spezialitiit: £s gibt cincn Videomodus, 
mil dcm man die gelungcnstcn Kampl- 
szencn aufzeichnen und sich nachher 
nochmal anschen kann. 



ra««.ll «n 4*M«w *U* VI tut 



I I 1 



Fine 3-0-lVe/f m/f einem neuen Verfahren der Kunstlichen Intelligent, 
in der; 

* Akteure (uber 100) : Militars, Diebe, Koufloute ... Ircben, verabscheuen, helfen und kampfen t4J 
Alle haben ihr ganz eigenes Verhalten und erinnern sich sowohl on Ereignisse als ouch an die 
verschiedenslen Zusammenkunfte. 

* Tier© (uber 80 Arfen) zur Woll kommen, wachsen, olter werden und sterben. Unler sich und 
gegenuber don Menschon sind sie entweder aggressiv oder friedliebend. Einige von ihnen kdnnen 
gezahmt und bonutzl warden. 

* Es handelt sich urn einen ganz neuarligen Diatogmodus und die Gesichter der Personen sind 
3-dimensionql, 



IHR SOFTWARE PARTNER 



Vcrrricb: BQMiCO 

Am Sudpark 1 2 
6092 Kelstorbach 
Germany 



Sorvicclino : Haben Sie Frogen zu BOMICO-Spielen ? 
Mochten Ste Tips zum Spielablauf usw ? Unsore Spielo* 
Experten hollon Ihnon ! Mo ■ Fr von 15.00 bis 18.00 
Uhr. Schriftlichc Anlragen nur gegen Ruckporlo* Tol | 
Q6I07-62Q67 



Aul Amiga - Atari ST / STE und 
PC ■ kompaliblen Geralen ab 
November 1990 verfugbor. 




AHAWK 




vm 



verlicbt, und diesc kurz daruurvon Lc 
Chuck (dem Gcisicrkapitan) auf die 
Inscl Monkey Island verschleppt wird. 
Wcr sich auch nur ein biBchcn im 
rauhbcinigen Seefahrergewerbe aus- 
kennt, weifl, was jctzi zu tun ist: 
LucasHIm Games hatic ja schon im- Schnellstcns die drei PrUfungen absol- 
mcr eincn guten Ruf, was Adventures vieren, cine Piratencrew anhcuern. 



Dor Amiga Joker meint: 
Monkey Island ist cin- 
dcutig das bisher beste 
Lucasfilm-Advcnture 
uberhaupt! 



Leutchcn verscharft zugeschlagen: 
Die Grafiken und die Benutzerfuh- 
rung wurden verbcsscrl, cs gibt mehr 
Puzzles, wiizigerc Dialoge. einen Hau- 
fen kurzer Filmszenen, noch viel mehr 
animicrte Pcrsonen und massenweisc 
Sound. Also ungctrQbter Abcnteuer- 
spaB? Genau! 

Die Hauptfigur des vier Diskctten 
starken Games ist ein unternchmungs* 
lusiiger Jiingling namens Guybrush 
Thrcepwood. Dcr schippcrt eines 
sch6nen Tages zu der Karibikinsel 
Mclcc Island, urn sich dort scinen 
Herzcnswunsch zu crfilllcn - der Kna- 
be mdchte ein bcriihmicr Pirat wer- 
dcn. Im Prinzip licgi cr da mil Mclce 
Island auch ganz richtig, denn Sccriiu- 
bergibl's hicr in rauhen Mengen. Bloil 
daB die Jungs momentan gar nichi 
darandenkcn,ihrcrgewohntcn Arbeit 
nachzugehen; staitdessen stchen ste 
verschuchtert in dcr Gegend rum oder 
lassen sich in der Kncipc mil Grog 
vollaufen. Vcraniwonlich fiir ihre pa- 
nische Angst isl Le Chuck, seines 
Zcichens Ex-Pirai und jetzt als Ge- 
spenst lUtig. Vor ihm zitlert die ganzc 
ehrwurdige Branche, aber naturlich 
nicht unscr junger Frcund. Der lauft 
lieber in die drtliche Piratenschcnkc, 
urn dort seincn Berufswunsch vorzu- 
iragen. Im Gastraum sitzen die Herren 
Freibcuter dicht an dicht - einer besof- 
fencr als der andere! Sie haben auch 
etliche kleinc Tips und noch viel mehr 
dumme SprDche auf Lager, aber so 
richtig weiterhclfen kcinnen sie dem 
guten Guybrush nicht. Das kann erst 
der groBc Piratenhauptling, dcr sich 
im Nebenzimmer verborgen hiilt. So- 
bald Guybrush scin Bcgehren losgc- 
worden ist, erlautcrt ihm diescr, wie 
man cs anstellt, in die Piralcngilde 
aurgenommen zu werden- Die Auf- 
nahmeprtifung bcstehl aus drei Tcilcn: 
Als erstes muB man den besten 
Schwcrtkiimpfer der Insel im Zwei* 
kampf besicgen, dann cine wen voile 
Statue aus dem Haus dcr Gouvcrneu- 
rin stibitzen (ohne sich dabei vom 
finster drcinblickcnden Sheriff crwi- 
schen zu lassen), und schlicBlich noch 
eincn vcrborgenen Schatz auf Melee 
Island finden. 

Das ware ja nun allcs nicht wciter 
schwierig, Problemc gibt\s erst, wcil 
sich Guybrush in die Gouverneurin 



iT-rq«Mr/rnii <v4*Mi^ihiiri»AHiim*iHiifm*L*ji 



Lc Chuck aufspOrcn und die Gclicbtc 
befrcicn - fertig! Von wegen . . . Schon 
auf der Oberfahrt tauchen die crslcn 
Schwicrigkeiten auf, wcil die Herren 



JHrhr 



Piraten sich licber im Licgcsluhl ra- 
kcln und Drinks schlurfen, als ihre 
Arbeit zu erlcdigen - Selbcrmachen 
heiBt die Devise. Auf Monkey Island 
darf man sich dann mil hochsi skurri- 
Icn Typcn herumschlagen: Bcispicls- 
weise laufen da Kannibalen herum, die 
wegen des hohen Cholcsteringchalts 



PTTM 7j HM9iHiliHM3i 



gewordensind! Oder ein Schiffbruchi 
gcr, der sich schon ISngst sein eigencs 
Schiff zusammengebastelt hat, es aber 
nicht benutzt - ein richtigcr SchiffbrU- 




Fiir viele ist es wahrscheinlich die beste Nachricht des Tages: Gerade eben ist die 
Amigaversion der geheimnisvollen Affeninsel fertig geworden - und der Joker hat auch 
schon eines der ersten Testmuster aufgetrieben! 



chigcr muB schlieOlich auf seine Rci- 
lung waricn . . . 

Monkey Island ist wiizig, fcsselnd und 
dank der nochmals verbesserten Bc- 
nuizcrftlhrung auch ausgezeichnet 
spielbar. Um Guybrush Bcfehlc zu 
geben, kann man, wic gchabi, ersl 
eines der Vcrben am unteren Scrccn- 



1 it 1 Hi .1111. .li IM-il I It I.n !.".: '.'. 'i :\<. .■ tin ■■ i i 

ten Gcgensland im Bildfenstcr an- 
klicken. Es gent jeizl aber auch cinfa- 
cher: Bcwcgt man den Mauszcigcr z.B. 
auf einc Tur, leuchtel in der Vcrbcnli- 



slc der naheliegendsic Bcfchl auf, in 
unscrem Fall _6ffncn". Mit der rech- 
icn Maustasic akzepticrt man diesen 
Vorschlag - und spart so auf Dauer 
cine Mcngc Klickarbeit. Die Grafikcn 
sind nunmchr in vollcn 32 Farbcn zu 
bewundcrn, und der Held liiufl pcr- 
spektivisch richiig ins Bild hincin und 



t • kfltf' 



Wiihrcnd bci „Zak McKracken" odcr 
^Indiana Jones" allcs nur von derScilc 
zu schen war, werden die Ortc hicr von 
oben, von der Scitc odcr in ciner 




■ .-.. 









f 









[-1 * l-I 



w i^ 



yajiPigg 








Wv: 



I 



Schnigansicht gezcigt. Damil man 
sich grdflere Landschaficn aus der 
Vogclpcrspeklivc anschauen kann, ha- 
ben die Programmicrcr noch cincn 
„Ovcr head" -Modus cingebaul. Selbsi- 
verstandlich durfen auch in Monkey 
Island die beruhmtcn _Cut Scenes" 
nichl fchlen, jene kurzen animierlen 



I W 1 1 UKTAH I M 1 ICiMlililllUIHiUElil 



man abcr nichl eingrcifen kunn. Beim 
Sound hai Chris HUtsbcck hochstpcr- 
sonlich fur den gutcn Ton gesorgt, das 
Ergebnis kann sich horcn lasscn: Zahl- 
rciche Gerauschcffcktc, Reggae- und 
Calypso-Kliingc umschmeicheln das 

Ohr. 

Bis zu zchn SpiclstSndc lasscn sich auf 
Harddisk odercincr formaiicrten Ex- 
tradisk abspeichern. Warum erwahne 
ich diese Selbstverstiindlichkcit? Nun, 
besonders haufig braucht man hier 
garnicht abzuspcichcrn f denn bei 
Monkey Island ist es praktisch un- 
mdglich zu sterben! Es sei denn, man 
legt cs wirklich darauf an und fordcri 
etwa die Kannibalcn mchrmals und 
ausdrucklich dazu auf, da6 sic cincn 
doch bitte fresscn sollcn • - - AuBcrdem 
gibi cs kcinc Sackgassen bci der LQ- 
sung: Wer z-B. mal einen wichtigen 
Gcgcnstand vcrlicri, brauchl nicht ncu 
zu siarten, sondcrn findcl an andcrcr 
Stelle wieder cincn ncucn! 
Mil Monkey Island hat sich Lucasfilm 
fdrmlich sclbst ubertroffen; cs ist noch 
humorvoller und wcscntlich komplc- 
xcr als seine Vorgangcr - und es 
schdpft die Grafik- und Soundmog- 
lichkeitcn des Amiga weitgehend aus. 
Kann man von cincm Computcrabcn- 
tcucr cigcntlich noch mchr verlangcn? 
(C. Borgmcicr) ? 



*5le 



>;. 




!k 



- 1 *?*- 



TM 




»?g 




Das Cehcimnis 
von Monkev Island 

83% 
80% 
95% 
90% 
93% 



Grafik: 

Sound: 

Handhabung: 

Spielidee: 

DauerspaB: 

Prels/Lelstupg: 90% 

Red. UrteU: 93% 

Filr Forteeschrittene 

Preis: ca. 79,- DM 

Hcrsteller: Lucasfilm Games 

Bezug: Frank Hcidak 

SpeziaHtfit: Komplett in dcuisch. kein 
Kopierschutz, Code wheel- A bf rage. 
Kleiner Gag fQr Angeber; DrOckt man 
Ctrh - W crschcint der Abspann, als 
hatte man das Game gclfist . * . 





V 



-.y 




% 






.r 



gj.tfHafn 



tiBJii 







IJM HI Mil sUllh 
loh-n sfc* Ihfv (ti*Htii*-liliftiU*it imil 
Ulf Kiiililt*<nuvni»iiiiiii* M ifatvi 
^hmlKn Htfd swimrmk* SfiiH* Midi* 
mi Sk- mich KariVn, ilk* /ahlrrMuii 
kiitfrin ■!«* vrim Hlnmul hillrit liK sir 
«tai llifalsi lijtm lmcrr*nimt luilim. *h'I 
spiili.., u ml n ki> sir **tiiu4l- 

si *Mi~SL 



n** 







nS 






r^> 



/\l>, mrliK \nlttulK* jN Uriii McKlcrfM mm hcrnilrt. Hil I 
llkli ilk* mmrwllr \% i i>litil i±rii'hrl uml I Mm- InptVrWi. 
iiIihv GraUcit, l>» Wtf miit in ih* l4wc IJAIMOSjw Mni i 



4T*' 1 £ 



• 



mat 



i ■ i 

b i L 



UBI SOFT 



sic *lml iIit tkfcl ifc'r WJNur- 

Iwitriisir K'.-ijm.iM \mm mill 

Sk mfcMll wit inn don klri- 

ik 11 I "in Kumnit m , ill- mii 
Mullvr M1TO i'<i..irlitirii l\mlur 
cnltiilirl wunlvji i'i 
S\ - \<, - VI 





^f-^f-Pi 



&^aKJ 



if 



GO 



*J 



V i 



1 



a' 







Ilrumiiuiitk' Muhirvn. Iwuris- 
iitic Masmit uvMliwimlitfkdi^ 
niiinh und Nirnnikil/i*! rn*ur- 
ion Sic iim \n1:i»n 6es hfiilMt'ii 
JtihfMusmcbi- 
M '- Mi 



7 



/ 



i 



tv *&-~ 

^fe 








iiii? - 



i^, --; Si 

lAARSl 2- ri-r.02JO!/6076-Knraso'fi/Thall- 



B 



\ «*ii Unm lit* \i***-^nri Mini Jlk~ I uiukr in Vhmht'ti *i*r^ri/t mil 
trrsmluci thn iluiiMrii Mudtim /ti nilUnmiua Hi-lkii Hie thin mii*Lu 
lu*vu ludntWcn KVW. *lir ttrl* UHH ttoi**n «i Iwfniit umt **•!» 




M 




tf 



* 



CTTTT 



AlhlN MK1M I 
tt.uiv bv I IhcitiUirtf ^ Uiiiit*iuun 



v " ,.. ■ 



f^^Wx.^ , 




I 



Lucasfilm Games - der Name steht weltweit fiir fantastische 
Adventures und unterhalrsame Flugsimulationen. Aber ein 
Puzzle-Action-Game im Comiclook? PaBt das uberhaupt 
zur Firmentradition? 




.■ z -33Bk 



re LT R 







Der 


Amiga Joker 


meint: 


Mil 


Night Shift macht [ 


das 


Arbeitcn 


aus- ] 


nahmswcise 


richtig j 




Spali! 





TMU 



0,000.000 



XML 



f*eL 



0,000.000 



re o rj 




■ re -rev r- 







* dL ^ra?i ** • 



Unci wic es paflt! Denn wcnn Holly- 
woods Erfolgsproduzent George Lu- 
cas semen Namcn unter ein Produkt 
sctzt, dann eriibrigl sich mcist die 
Fragc nach der Qualital. Und was die 
Skurrilitiit betrifft. stcht Night Shift 
eincm ^Zak McKracken" kaum nach: 



Fii 1 1 1 U< I ■!*■* 1 4v^l 1 1 1 H I H **»l>r*i vi 1 1 m ! \ I f !* 



lich darin, mil abenteuerlich konstru- 



f] ierten Maschinen Spiclzcugpuppen 
zusammenzubasteln! 
Bevor unscr Held der Arbeit ans FlieB- 
band darf. muB er aber crstmal ins 
Biiro des Schichtlcitcrs. Der tcilt ihm 
mil, wieviele Piippchen produ/icrt 
werden sollen und gibt ihm cine Karte 
mit vier Fruchtsymbolcn - den Zu- 
gangscodeftirdicnachstcSchicht. Die 
„Schichten" cntsprcchcn den (insge- 
samt 32) Levcln, die Kartell sind na- 
lllrlich der jeweiligc Lcvcleode. Soweit 
so gut, besichtigen wir also mal die 
Wcrkhallc. Die besteht aus mchreren 

Iubereinanderlicgendcn Plauformcn, 
FlieBbandcrn und divcrsen Maschin- 
chcii. Weil der ganze Krcmpel ohne 
Strom keinen Mucks von sich gibt, 
darf man sich als crstcs auf ein Gcnc- 
rator-Fahrrad schwingen und kraftig 



in die Pedale tretcn (Joystick links/ 
rcchts). Damit ware die erstc gutc Tat 
des Tages vollbraeht - jctzt konncn wir 
uns langsam daranwagen, zu den ein- 
zelnen Maschinen zu htipfen, Schalter 
umzulcgen. sowic Dampfkcsscl und 
Riihrmaschine in Gang zu bringen. 
Wichtig ist, dabei immcr darauf zu 
achten, daft die Puppenteile auch rich- 
tig weitertransportiert und zusam- 
mengesetzt werden. Zu allcm Uber- 
fluB miisscn zwischendurch auch noch 
diverse Schrauben angezogen werden; 
dummerweise lassen sich die Wcrkzeu- 
ge dazu nur einmal verwenden, wes- 
halb man standig neue aufsammeln 
mull. Und das Allerschonste: Die gan- 
ze Produktion lauft unter Zeitdruck 
ab! 

Auf den ersten Blick macht Night Shift 
einen rccht verworrenen Eindruck. 
und es ist tatsachlich auch rclaliv 
muhselig zu crlerncn- Aber cs lohnt 
sich: Das Game stcckt voller Puzzles, 
die tcilweisc echt kniflligsind* Wcrsic 
nicht schnell genug lost, baut seine 
Puppcn entweder falsch zusammen 
oder wird cinfach nicht rcchtzeitig 
fertig. Sobald man dann die Funktion 
der einzelnen Maschinen und ihr Zu- 
sammenspiel begriffen hat, komml 
wirklich SpielspaB auf, und das nicht 
zu knapp! Auch technisch wurdc das 
Game crstklassig in Szenc gesetzl: Die 
Grafik ist ausgesprochen farben- 
priichiig und zudem hervorragend ani- 
mien. Die Gcriiuschc der rattcrnden 
Maschinen klingen zwar ein biBchcn 
ubertneben, aber immer noch reali- 
st isch, 

Wcr also die Gcduld aulbringt, den 
anlangliehen Motivationstiefpunkt 
beim Erlernen des Spiels zu uberwin- 
den, dem konnen wir ein paar schr 
vergntigliche ..Arbeitsstunden" ver- 
sprechen! (C. Borgmeier) 



Night Shift 



80% 
72% 
61% 
79% 
72% 



Sound: 

Hamthabung: 

Spielidee: 

DauerspaB; 

Prcis/Leistnng: 74% 

Red. Urteil: 72% 

Fflr Experten 

Preis: ca. 69,- DM 

H erst ell en Lucasfilm Games 

Bozug: Rushwarc 

Spezinlitat: Kcin Kopierschuiz, Installa- 
tion auf Fcstplattc mtiglich, Codcwhecl* 
Abfragc, 







< 



^ 



r >, 



A 




■ it 



i 



^ / 



-•■; - 



t* -— ■ 



/ 



^rfV ft ■ 



.-:-,- ii 



r . F 







©. 



fl 



\ ■ 



. h 



;*£& 



■ 



— #5 






*;:- 



M 






■- ■<; 



■■ -■ 



ftV 



■ ■ I 



- ' 



?;t'j 



¥&?; 



< - 



" * j 



*jn 




BO\itCO Sur\ Irrllnt- 

Am Siidpark 12 
«>92 Kcliiabacli 



BoMtaoStnfttBK 
I Ubini Sic Fragtn /u Homico* 
Spickn? Mikh(cn Sic Tipi mm 
SpiclablauP Owen Spiel- 
fc3ipi:rn*n hclfcji wciicrl 
Mo-Ff. ton 15.00 bi& 18.00 ifh* 
Ein Annil ipnu&i: 
Tel (061071 620 ft 
Schrifthrtic Anfagcti 
ntirgcgi a nRih:kpL»nii. 



Was haben wir Amigianer nicht 
schon fur Hollenqualen 
ausgestanden, weil die Fortsetzun- 
gen der gigantischen 
^ Rollenspiel-Saga immer eine 

Ewigkcit auf sich warten lassen. 
Aber jetzt isl die Abenteuerwelt ja wieder in Ordnung - und zwar schwer in Ordnung! 



iBm^^^^^M^ 1 ^ 



Der Amiga Joker meint: 
Ullima V - zur Zeit das 

ullimative RolIenspicH 



cin ubler Kert namens 
Blackthornc hat die Herr- 
schaft an sich gerissen, Der 
tyrannisicrt jelzt die Bewoh- 
ncr des krisengcbcutclten 
Ganz und gar nicht gui sieht Landsirichs naeh Leibes- 
csdagegen in Britannia aus: kraften - wer nur auf den 
Lord British ist bci einer Burgersteig spuckt. darf 
Expedition verschollcn. und sehonmal scin Testament 





^§^' ^^€ 



South Hinds 



Hortk 

nttaiikcd! 

ariDERG 

♦ ♦♦ CUHH.ICT ♦ •♦ 

ntd Mitk 



it 




Dir = South 



kanj 




[■•►JxCf* 



vawwm 

>Baok up 

>Baok up 

>Tuf-l\ ri-iM 

Advance 

ivano 
Attack 



machen. Weil ein Lump 
nicht genug ist, treiben zu 
allem Ungluck auch die be- 
rtichiigten Shadowlords ihr 
Unwcsen im Land. Hochstc 
Zeit also, ein paar Kamcra- 
den einzusammeln und all 
den Unholden mal kriiltig 
cinzuheizen! 

Wer die Ultima-Serie nicht 
kennt, konnlc jetzt denken, 
cs handle sich hier cinfach 
um cins der ublichcn Hack 
& Slay-Rollenspicle h la 
..Bard's Tale 4 *. Weit gefehlt! 
Ultima V ist weit mchr als 
das - eine Welt fiir sich. ein 
lebender Mikrokosmos und 
fiir den Spieler schon fast 
cine Lcbcnsaufgabc* Allein 
das zu erforschende Gebiet 
hat cnorme AusmaBc: Auf 
der Oberflachc gibt es 30 
verschicdcnc One, die zum 
Teil mchrere Ebenen haben, 
dazu kommen ricsigc Was- 
scr- f Wald- und WustcnflS- 
chen etc. Dann noch die 
Unlerwell, die der Oberwcll 
grflBenmilBig in keinstcr 
Weise nachsteht - in den 
Dungeons von Ultima ha- 
ben sich angeblich schon die 
erfahrensten Dungeon Ma- 
ster vcrirrt . . . Das alleinc 
hiitte bcreits fiir einen Hit 
gereicht, abcr hier wird noch 
vicl mchrgeboten: Die Welt 
von Ultima lebt! Die (Ubcr 
400) Personen des Spiels ste- 
hen nicht bloB gclangweilt 
in der Gcgcnd hcrum und 
warten auf die nachste 
Abcnteurergruppezum Vcr- 
mtlbeln, nein, sic fuhren fast 
alle ein ..richligcs* 4 Lcbcn. 
Das bedeutct z. B. ( daB sic 
ihr Vcrhalten dem Wcchscl 
der Tageszcitcn anpasscn, 
daB man mit ihnen ausgic- 
big palavern und ihnen Ge- 
hcimnisse entlocken kann, 
und vielcs mchr. AuBcrdem 
gibt es wieder eine unglaub- 
lich packende Geschichte, 
Raise! ohne Ende, sowie un- 
zahligc ktcinc Details, die 



die Motivation monatelang 
hochhalten. 

Man merkt dem Game an, 
daB seine Schopfer versucht 
haben, es so perfekt wic ir- 
gend mdglich zu machen. 
Am deutlichsten zeigt sich 
das im Kampf- und Zauber- 
system, das jetzt wirklich 
ubcr alle Zweifel erhaben 
ist. Die Grufik isl allerdings 
(wic gewohnt) ehcr zweck- 
miiBig, abcr am Amiga sind 
die Strichmannchcn vcr- 
gleichsweise noch am schSn- 
sten. Die Musik isterstklas- 
sig, und sclbst iiber die Ef- 
fckie kann man nicht mot- 
zcn. Bei der Steuerung wur- 
dc nichts geiinderl - der 
Avatar von Welt spielt also 
immer noch mil der Tasta- 
tur, weil die Maus nur mit 
einigen Standardfunktionen 
belegt wurdc. Der kurzen 
Rcdc langcr Sinn; Bcsorgt 
Euch d3S Teil, Leute - bis 
Ullima VI den Weg vom PC 
/ur „Frcundin" gefunden 
hat, kunn's schlieBlich noch 
cin btBchcn dauern . . . (mm) 



Ultima V 



57% 
81% 
87% 
93% 
96% 



Gralik: 
Sound: 
Handhabung: 
Spielidec: 
Duuerspall: 
Pnsis/Leislung: 91% 
Red- Urleil: 95% 
Fiir FortEcschritkne 
Prcis: ca. 89,- DM 
Herstdler: Origin 
Bezug: Frank Hcidak 

Spezialitut: Vorzuglichc 

(cnglische & kurze dcutschc) 
Anlchung, vicl Begleitmatc* 
rial, Kopierschutz, zwei Dis- 
kettes 



World 




Wonders 




1 MB Speichererweiterung 

mil Uhr, abschallbat 159,00 

A 10 Tank Killer 84,90 

Adv. Tactical Fighter 2 62.90 

Alcatraz dt. 62,90 

Alpha Waves dt 62,90 

Antares dt. 62,90 

Apprentice dt. 56,90 

Atomic RoboKid dt 62.90 

Awesome 62,90 

Bad Blood '. 73.90 

Badlands dt 62,90 

Bards Taie3 aA. 

Bar Games 62,90 

BAT. 62,90 

Battle Command dt 62,90 

Batllemaster 73,90 

Billy the Kid dt 62.90 

Buck Rogers 73.90 

Cadaver kompt. dt 69.90 



Captive 62,90 

Carthage 62,90 

Champion ot Ray 65,90 

Chuck Yeagers V.2.0 dt 69.90 

Corporation dt 62,90 

Crimewave dt 62.90 

Curse of t Azure Bonds 69,90 

Das Stundenglas a. A. 

Dick Tracy 62,90 

DinoWars dt53.90 

Dragonsbreed dt 62.90 

Dragon Wars 69.90 

Elvira 65.90 

Epic : dt 62,90 

E-Swat dt 62,90 

Extase 69,90 

F-1 9 Stealth Fighter dt 79.90 

Falcon Mission Disk 2 .... dt 54,90 

Fire&Forget2 dt 62.90 

Gremlins 2 dt 62,90 

Hagar der Schreckliche a. A. 



Narc dt. 62.90 

Navy Seals dt 62.90 

Never Ending Story 2 69.90 

Ntghtbreed dt 62.90 

Nitro 62,90 

Operation Harrier 62,90 

Operation Stealth . kompl. dt 62,90 

Over the Net dt 62,90 

Pang dt 62,90 

Paradroid 90 dt 62,90 

Plotting dt. 62.90 

Pool ot Radiance dt 67.90 

Powermonger dt 69,90 

Puzznic dt 62,90 

RA „..*. dt 56.90 

Ranx 62,90 

Rick Dangerous 2 dt 62.90 

Riders ot Rohan 65,90 

RobOCOp 2 dt 62.90 

Rogue Trooper dt 62,90 

R-Type2 dt 62,90 



VIDEOPREISLISTE Nr. 6 



- alle Neuhelten auf einer 3-Stunden-Cassette 

- jedes Spiel wird ca. 3 Mlnuten vorgestellt 

- inclusive Preisangaben fur alle Systeme 

- 2. B. M.U.D.S., Powermonger, Indy 500 . . . u.v.a. 

- Videopreisliste Nr. 5 fur nun 19,90 DM 

Copyyrighi, Idee und alle Rechte bei World o! Wonders 




HardDrivln2 dt 62.90 

Indianapolis 500 dt 69,90 

Invest kompl. dt 64,90 

Int Soccer Challenge 62,90 

Ishido dt 62,90 

James Pond dt 62,90 

Jockey Wilson Dart 29.90 

Killing Came Show dt 62,90 

Legend of Billy Boulder 62.90 

Light Corridor dt 62,90 

LineotFire dt62,90 

Loopz dt 62,90 

Lords of Loom .... kompl. dt 64.90 

Lost Patrol kompl. dt 62,90 

Lotus Esprit Turbo dt 62,90 

M1 Tank Platoon dt 80,90 

Mad Prof. Mariarti dt 51.90 

Magic Fly dt. 69,90 

Manix dt 62.90 

Mean Streets dt 62,90 

Mig29 80,90 

Monthy Phyton Flying C 51.90 

M.U.D.S dt 62,90 




Total Recall dt 62.90 

Transwortd kompl. dt 64.90 

Ultima5 73.90 

U.N. Squadron dt 62,90 

Vaxlne dt 62.90 

Viking Child 62.90 

Vodoo Nightmare 62.90 

Welltris dt 73.90 

Wild West World 91,90 

Wings ot Death dt 69,90 

Wolfpack 76,90 

Wonderland 73,90 

World Soccer dt. 34,90 

Xiphos 62,90 

PS: 

The Secret of Monkey 

Island dt 69,90 



Saint Dragon dt 62,90 

S.C.I. (Chase HQ 2) dt 62.90 

Second World dt 59,90 

Sly Spy dt 62.90 

Snowstrike 65,90 

Speedball2 dt 69,90 

Spellbound dt 51,90 

StarControl 73.90 

Stratego 62.90 

StreetRod a A 

Stridor 2 dt. 62,90 

Stun Runner dt 62.90 

Subbuteo 62,90 

Super Off Road Racer 62.90 

Supremacy dt. 73,90 

Swiv 62.90 

Team Yankee 73,90 

T. Mutant Hero Turtles 62.90 

The Immortal kompl. dt 69,90 

Their Finest Hour dt 76.90 

TimeGuardian dt 62,90 

Toki dt 62,90 

Torvak the Warrior dt 62,90 



BESTELLUNGEN AB 
90,00 DM 

Versandkosten frei ! 

********************** 

Kostenlos aktuelle 

Preisliste anfordern! 

System angeben 
l frankierten Riickumschlag 
I beilegen! 



World of Wonders 

***************** 

Hbhenstr. 31 
6231 Schwalbach/Ts. 



Tel. 6196. 8 24 67 



Mo-Fr.: 14-21 Uhr 
Sa: 9-14 Uhr 



GAMEBOY Spiele: 

*******************! 

Batman 59.90 

Bomber Boy 56,90 

Double Dragon 59,90 

Master Karaleka 56,90 

North Ken 52,90 

Puzznic 59,90 

T Mutant Ninja Turtles 61,90 

■ andere Spiele auf Anlrage 



Andere Spiele, 

die Sie in dieser 

Zeitschrift finden, 

auf Anfrage ! 

********************** 

Losungsbiicher: 

********************** 

Champions ol Krynn 29,90 

Codename Iceman 29.90 

Dragon Wars 29.90 

Dungeonmasler 29,90 

Future Wars 29,90 

Legend of Falrghail 29,90 

Loom 29.90 

Might & Magic 2 29,90 

Operation Stealth 29.90 

Pool ol Radiance 29.90 

andere Bucher auf Anfrage ! 



GAMEBOY 

+ Tetris 
+ Kopfhorer 
+ Dlalogkabel 
fur nur: 



154,90 



Ligtitboy 

Schullertasche 
Tragekofler .... 



69,90 
42.90 
42.90 



Versandkosten: NN + 7,-. VK + 5,- DM 
Ausland nur VK + 1 2,- DM — Preisanderungen vorbehalten ! 



nicht entgehen - schon garnicht ein Dr.Freak! Und auch die Szene gibt sich bei solchen 
Ereignissen meist ein Stelldichein, urn . . * ja, urn was eigentlich? 



...sachlich haben di 
Raubkopiercr auf solchen 
Mcsscn meist andcres im 
Sinn als Otto Normaluser. 
Der begnugt sich in dcr Re- 
gel damit, sich tiber ncuc 
Entwicklungen in Sachcn 
Hard & Soft zu informieren, 
und vielleicht nebenher 
noch ein paar Goodies wic 



sahnen. Was aber ein echtcr 
Cracker ist, der hat so eine 
Art L3mpchen im Kopf, das 
bei jedem vorgefuhrtcn 
Spiel (oder auch Demo) das 
schftnc Wortchen „Release" 
in seinem Hirn auflew 
laBt. In der Praxis wirkt : 
das meist so aus, daB auf 
eincr solchen Veranstaltung 
alles geklaut wird, was nicht 
niet- und nagclfest ist: Unter 
den Augen dcr verdutzlen 
Standinhaber verschwinden 
Preview-, Beta- und Sonsl- 
wievcrsionen aus Laufwer- 
ken, Taschen, Schubladen 
usw. . . * 



USW. - - . 

Bei solchen Zustandcn ist cs 
nicht weiter verwundcrltch, 
wenn nun die Ausstcller vcr- 
zweifelt versuchen, ihrc 
Sch^tze vor dem Zugriff dcr 
bcutcgicrigen Jager zu 
schOtzen. Konnte man frti- 
hcr auf fast alien Messestan- 
den frohlich hcrumspazie- 
ren, so crinncrn manche der 
Boxen heule schon eher an 
kleine Fcstungcn. Der Zu- 
gang ist dem Publikum 
" ir noch an ciner 
ch tiberschauba- 
ren) Stelle moglich, der 
Amiga wird bei Nichtge- 
brauch unter dem Tischver- 



steckt Wird gcradc cm P 
gramm vorgefiihrt, so ste- 
hen ein paar Bcwacher um 
den Rechncr herum, die 
Disk laBt man tunlichst 
trolzdcm nicht im Lauf- 
werk. Sollte sich das mal 
nicht vermeiden iassen, wird 
der Schacht halt mil Klebc- 
band „gesichert*\ Ja, bei der 



r regcl- 

wundcrn, die gnmmigcn 
Blickcs vor dem Diskettcn- 
schacht Wachc hieltcn! 

>cr alles nix, nach 



jeder groficrcn Vcranslal- 
tung tauchen mit schcincr 
RcgclmaBigkeit Rcl 
mit dem stolzcn Vcrmem 
Jrom the Show" (CES in 
London) oder ^stolen on 
Amiga 90" im Intro auf Das 
liegt daran, daB verschiede- 
ne Gruppen sich den vcr- 
scharften Jagdbedingungcn 
angepaBt haben und nun be- 
reits trainierte „Spezialein- 
heiien" auf die Pirsch 
schicken. Beispielswcise vcr- 
wickeln zwei der Langfinger 
den „Standwachtcr" in ein 
Gcspttich, wobci sic mit ih- 
ren mchr oder weniger brei- 
ten Riickcn cinen Kollcgcn 
abdecken, der zwischenzeit- 
lich abraumt. Sobald ctwas 
von Wert erhascht wurde, 
bringt eincr aus der Mann- 
schaftdie Beute mit Lichtge- 
schwindigkeit an ein siche- 
res Platzchen auBerhalb des 
Messegelandes. Meist sind 
das Jugendherbergen, die an 
solchen Tagcn oft mchr 
Ahnlichkcit mit einem Ko- 



pierwerk haben denn mit ei- 
*ner preisgiinstigen Schlaf- 
statte- 

Neben dcrart schandlichem 
Trcibcn haben sich fiir Sze- 
nemitglicdcr schon ein paar 
liebgewonncne Messc-Tra- 
ditionen eingeburgert: Wcr 
beispielswcise Lust auf ein 
Pliiuschchen mit den Leuten 

J - . U \— 1 . i 



findfct sich am Commodore- 
Stand cm, t der ganz allge- 
mein als Treffpunkt gilt, Ei- 
ne ganz neue Errungen- 
schaft der Amiga 90 war es, 
einladcnd wciBe Wandc als 



Graffity-Pinbrett zu miB- 
brauchen. Am letztcn Mes- 
setag war praktisch kein 
Fleckchen mehr zu finden, 
das nicht mit wichtigen Mit- 
teilungen wie „XXX are the 
best!* oder ^Contact YYY 
for swapping" verziert war! 
Obwohl die Szene-Promi- 
nenz in Kdln haupts&chlii 
durch die Programmicrer 
bckannter Gruppen vcrtre- 
ten war (Spreader, Swapper 
und Cracker warcn eher in 
dcr Mindcrhcit), war das 
Thcma „Raubkopicrcn" 
doch in aller Mundc - sogar 
cine cigenc Podiumsdiskus- 
sion stand dazu am Pro- 
gramme Neben einem vcr- 
einsamten Ex-Cracker, dem, 
beruhmt/beriichtigten An- 
, wait Giinter von Graven- 
reuth und einigen Mitglic- 
dernvon Industrie und Pres- 
se saB auch unser geschatz- 
ter Chefredakteur mit auf 
dcr Biihnc. Die Diskussion ° 
erwics sich jedoch als ausge- 
sprochen langweilig, so daB 



,„ ges und ausgicbi- 
ges Gahnen nicht verkneifen 
konnte . . . 

Na, wenn das kein schoner 
SchluB fUr unseren heutigen 
Szcncbcricht* ist? Nachstes 
Mai habc ich einen besonde- 
ren Lcckerbissen fur Euch: 
Angcrcgt von unserem 



ganz spczielles Szene-ABC - 
fur den vollcn Durchblick in 
alien Lebcnslagcn! Bis bald, 

Iiuer 



Joker Verl 
„Dr. Freak 
Untere Parkstr. 67 
D-80U Haar 





WIAL-VERSAND SERVICE 

Andreas Albert + Partner 
LiegnitzerstraBe 13 

8038 Grobenzell 

Telefon 08142/8273 

08142/53912 und 08142/8274 



AMIGA Programme AMIGA Programme AMIGA Programme AMIGA ZUBEHOR 



65*0 

109*0 

54*0 

59.90 

75,60 
69.90 
59.90 
66*0 
7ft r 90 
86*0 

MM 

69*0 

WW 
G*flC 



•5*0 
05*0 
54.90 

»*0 



':■■'. 

72,90 
64.90 

59.90 

sbjo 

72,00 
69.90 



69*0 
69*0 
M« 

89.90 

::■/: 
59 : 90 

09.(0 
59.90 

59.90 

54.00 

59*0 
59.00 
f2 00 



«HJ ATTACK SUB OT. 06*0 

AtO TANK KILLER IMS J* ■•"- 

ACCOLADE IN ACTON 
ADDAS CHAM PKSNSH** 
At*Q8 GAME CREATOR 
APRCNTtCE OT. 

AroiAC noeoKir or. 

AWESOME OT. 

&4CKTO THE FUTURE 2 

BADLANDS 

BARGAMES 

BAT DT. 

BATTLECHESS2 OT.* 

BATTLECC44MANO DT. ■ 

BATTLEMASTER OT. 

BCRUN EA5TVS. WEST OT. 

BETRAYAL OT. * 

bkj business or* 

BILLY THE WO OT. ■ 
BLOCK OUT OT, 

bjlXJKAH OT. 

BUNDCSLWA MANAGER OT. 

RSS -*N£ SEYMOJR OT. 

CABAL 

CATM-VER DT. 

CARMEN BAM OCOO OT. 

CASTLE MASTER DT. 

CAPTTVE 

C£NTL*Vf DT. * 

CHALLENGERS COMPILATION DT. 

CHAMPIONS OF KRYNN OT 1MB 

CHAOS STRl KEG ftACK * 

CHASE HO 2 OT.* 

CHE3SCMAMPON217S OT. 72.00 

CHESS SIMULATOR 

CCCCNAUC ICEMAN 1 MB 

COLONELS BEQUEST 1MB 

COMBO RACER OT. 

CONQUEST OF CAMCLOT 1 MB 

COftP€RATOH OT. 

CRIME TIME DT.* 

CURSE OF THE AZURE BON35 OT. 1 MB 

DAMOCLES 0T. 

DAYOfTMJNC€R DT. 

LtNOWARS or. 

COMWATON OT. 

[WOON BREED OT. 

DRAGON FLK1HT OT. 

DRAGON FORCE 

DRAOONSLAJR2 1MB 

DRAGON STRKE 

DRAGON WARS * 

0UNGECW MASTER OT. IMS 

CYhAMC CCBUGGER * 64.90 

COTTON ONt OT 

ELITE DT. 

ELVIRA DT.* 

EMLYNMLKJESJNT BOCCCR OT. 

EPIC * 

EPYX SPORTING GOLD OT. 

EXTASE DT. 

FM 8 COMBAT PILOT DT. 

■LIB FALCON DT I MB 

MOUlSSOhDlSKl OT. 

MB MIS5CS C*SK 2 OT. 

F-19 STEALTH FOHTER OT. 

FL29RCTALUTOR 

FATAL H6WTAAE OT. 

FINAL BATTLE DT. 

FINAL COMMAND OT. 

FIRE AND FQftOET Z DT. 

FLKlHT OF THE INTRUDER DT* 

FUMDOS QUEST OT. 

FLIP FT 4 MAGNOSE 

FLOOD OT. 

FL/TL« BASKETBALL OT. 59*0 

GOLDEN AXE DT. 65*0 

GOLOOFTHE A2TECS OT. 59.90 

GREMLINS 2 DT. 9tJ0 

GUNSHTP OT. 89*3 

HARDORMN2* 89.90 

HARLEY DAVIDSON 72,90 

HEROES COUP1LATON 00 tO 

HQRROR ZOMBIES OT. - 06.00 

M MORTAL OT. 1MB 66.90 

1MPEPILM DT. M.M 

lNTEF#4ATXXtAL30 TtNNtS 86.90 

MOWNAJONE3 3ADtf OT. 66.90 

[NC-ANAPOUS 500 DT. 85.90 

iNJPf CTOR ORJFFU DT. « 

INTERNATIONAL SOCCER CHALL DT. 86.90 

INVEST OT* OJDC 

TffHOO DT, 8690 

ISLAND OF- LAST HOPE 65 90 

[TCAME FROM THE DC5ERT DT. I MB 74.90 

rrCAMEFRC*! OATAOSK DT. 1 MB 39*0 

JAMES POND "JO 



104.90 
96.90 



65.00 
6490 



81*0 
72JX> 
54.00 
54 L 90 
89,90 
84.90 

w L eo 

M L 90 
85.90 
59.90 

7*80 

mm 



69*0 
89*0 

72.90 
59.90 

66*0 

59.00 

72*0 
06*0 

59.90 
74*0 

60.90 

9»*0 

66.90 



JJMPINO JACKSON DT 49.BO 

JACK UCKLAS 0<XF BB*0 

JACKMCKLAS G<XF DATA DISK 37.60 

KHALAAN OT. 66*0 

KOCOFP2 DT. 89*0 

KJLUNG GAME SHOW OT. 54.90 

KINGS QUEST TRIPLE PACK 64.00 

KINGS QUEST 4 1MB B8*0 

KLAX 4990 

LASTHNJA2 DT. 9090 

LEOENOOF FAIRGAJL OT. 86.00 

LEISURE SLAT LARRY 3 1 MB 96.90 

LEMMINGS BB*0 

LETTFttX OT. 5990 

UQHT CORRIDOR OT. BS.90 

UN WHS CHALLENGE OT. 54*0 

LOGO OT. 

LCOM DT. 

IOOPZ 

LORDS OF THE RISING SUN OT. 

LOST f AT RC<_ DT. 

LORDS OF DCOM DT 

LOTUS TURK) CHALLENGE 

M1 TANK PLATOON DT. 

MAGS FLY OT 

MANCHESTER UNITED DT. 

MANHUWTER SAW FRANCISCO 1MB 

MAKAC MANSKW OT. 

UAWX 

MAUPTTllSlANCiS • 

Mf_AN STREETS OT. • 

MttJ<AANTER OT. 8490 

M1DWGHT RESISTANCE OT. 9990 

MIGHT * MAOJC 2 89*0 

MIND GAMES DT. 

MONTY PYTHCW 

HOON BLAST tR DT. 

MUDS. * 

MURDER DT. 

NARC. OT.* 

NEUROMANCER OT. 1 MB 

NIOHT BREED OT. 

NIGHT HUNTER OT. 

NITRO OT. 

NORTH* SOUTH DT. 

NYWARRK)RS 1MB 

OIL fctPEPJUM DT. 

ON THE ROAD KOMPLCTTOT. 

OOF'S UP DT. 

OPCRATJOH HARRIER OT. 

OPERATION SPflUAHCE OT. 

OPERATION tTEALTH OT 

OPERATKW STEALTH LOSUNG DT 11.90 

OR1EHTALQAME3 DT. 65.90 

OVER THE NET DT. BMO 

PANG OT. * 89*0 

PARAORCH0 90 OT. 99*0 

PlNBALLMAaC OT. 49*0 

PIRATES OT* 86*0 

PLAYER MANAGER DT. 4B*D 

PLOTTING OT. 99*0 

POOCEC«8T2 1MB 8990 

POCCC^RAWANCE DT 1MB 89.90 

POPULUS DT. 64.90 

POPULUS DATA &SK DT. »*0 

PORTS OF CALL DT. »9 P 90 

POWERBOAT 65.90 

POWTPMOOfR OT «90 

POWERPACK CCWPILATKJN 96*0 

PRINCE Of PERSIA 6690 

PRC*ESSORUARlARTl DT. 4990 

PROJLCTiLi: OT 86*0 

PUZ2WC DT. * 59*0 

RA OT T 54*0 

RAJNODSViSLAMO OT. 59.90 

REEDEREI OT. 49 90 

RED STORM PBBBM DT. 6SfiO 

RESCCLTTKW 101 OT. 86.90 

RICK DANGEROUS 2 SI .90 

RINGS O* MECXaSA OT. M .90 

ROCK "K ROU OT. 59. K> 

ROGUE TFOC*NlR 59.90 

5AJNT C4V.OON OT. 89.90 

BARACON 65.90 

SATAH ' M.90 

SECOND WORLD 5490 

SECRET C* MONKEY ISLAND OT. * 86.90 

MA MASTER MIX OT. 39*0 
3HAMW OF THE BEAST 2 kxt SHIRT OT. 75*0 

SHACOWWARfflORS DT. 59*0 

3HCCXWAVE 59.90 

SIM CTTY OT. WO 

SIM CFTY TERRAIN EOTOR 39*0 

SJMULCRA OT. 66 90 

30CCERUANLA OT. 65.90 

80UN0C"PRtS5 89» 

3P£K*AU* * ».« 



64 90 
54*0 

8*90 
59.90 
39*0 
65.W 
59.90 

65 t W 
59.W 
59 « 
5490 
54*0 



9B*0 
74J0 



SPiNDCZZYWOftLM OT. 89.90 

SPY WHO LOVED ME 4f JO 

STAACONTROL * 63.90 

BTARJFUGKT DT. 65.90 

STREET HOCKEY 69*0 

STRJOERII DT. 89.90 

BUBBUTEO 54.00 

SUPEflCfF ROAD RACER OT. 96.90 

SUPREMACY 69.90 

BWQRO OF THE SAMURAI OT. * 66.90 

TACTICAL FIGHTER 2 OT. ■ 6M0 

TEAM YANKEE OT. 66.90 

TEENAGE MUTANT HERO TIARTLES 8S.90 

TE$TCWVE2 66.90 

TES1TWE2 BCENERYS JE 34 » 

THE WmMT HOUR OT. 89.90 

THE THTRD COURIER 66.90 

THUNOERSTRtKE OT. 59.90 

TKBRCAK DT. 66.90 

TIME U ACHH£ 59.90 

TIME RACER OT. 66.90 

TOM AND THE GHOST DT * 65.90 

TOTAL RECALL OT. ■ 59.90 

TOURNAMENT GCLF * 8*90 

TOWER FRA OT. 99*0 

TnANSWORLO DT. 65.90 

TREASLftf TRAP 59.90 

TV SPORT 3 BASKETBALL OT. 7*.90 

TV SPORTS BASt BALL DT. * 74*0 

TURRCANE OT. M*0 

ULTIMA 6 79.90 

UNuUTEDOOLF (JACKHJCLAS) 72,90 

VU& 2 OT. 72.90 

UN SQUACAON 59.90 

UNREAL OT. 79. » 

VAXiNE DT 86.90 

VENUS PLY TRAP 54.90 

VOCCOO NOKTMARE OT. 65.90 

WARHEAD 69.90 

WTLLTRIB OT. 99.90 

WESTPHASCR m* ZJ&t** 96.90 

W>LD WEST WORLD DT. 66.90 

WHEELS C^ FIRE 6B.90 

WINGS OT 7490 

WtNOBOF DEATH DT. 66*0 

WlhKJSOFFURY 5990 

WOLFPACK OT. * 74.90 

XOUT OT, M90 

MPHQB * 5* 90 

ZAK MC KRACKEN OT. 04 90 

;qmbc OT. 64 90 



4 PLAYER ADAPTER 24.00 

AMKlAACnONRCPLAY 189.00 

ILTKTRONISCMER BCOTSELECTCR 39.90 

MSX CCHNECTOfi 79 90 

SYNCRO tXPRESS 2 99.C0 

X<X3PY2 WdlMwMAMB »*0 

X-COFY2 PRQfCStiiQSAL*-* H*rt-*/# 74^0 



Diskettenlaufwerke 

3.1' rLC* 1 ?^ EXTERN A5O3-A2C00. ABSOULTBAR 

HIOKIVFXTREULEISE, SUPERfiU»AjNE26MM 
HOCHKOUPLETTANSCNLUSSFERTIG 179.90 

5^5* FLOPPY EXTERN A80O-A2O00. 
ABSCHALTBAR,4J»TT*ACK^M3COQ.8eOK2V 
KOMPLETTANSCHLLiSSFERTIQ 229.90 

Spelchererweiterungen 

51 An RAM ERWEITERUNO AfiOOlUM 
ElNSTECKEN.ABSCHALTaAR4M£GA- 

BIT CHIPS. AKKU'UHR ^09.90 



PREISHITS AMIGA 



ACTION SERVICE 

ADVANCED FRUT MACHINE SIM 

ADVANCED SKI SIMULATOR 

AJR&ORN RANGER 

BAAL 

OALusnx 

BARTBTALC2 

DC COO MONEY 

CONFLICT 

CAPTAIN BLCOO 

CVCLE3 ACCCLAXXf 

f T_RPARI FCftULAA I 

FLYFOHTER 

OF4M6LOOO 

IMPACT 

INTERCEPTOR 

ITALY90 

K)KSTART2 

NITRO BCOST CHALUNGE 

ON SAFARI 

PACMAMA OT. 

PROTtNNtSSJMULATOR 

PRO POWEAOOAT &UVAATCA 

PROTECTOR 

OUART2 

rock star 
5 as comsat 
s1ccwnccr2 

spioertronk; 
stormloro 
super wc*oer&0y 

T6IRO 

TREASURE ISLAND [XZZY 

2ANYGOLF 

ACgNM r^f «^* 6m VorTMi 



SONSTIGES 



1 M MEGABYTE RAM CAttD AMIGA 5O0 
INTERN. MfT 61 2 KB BESTOCKT. UHR 

2.0 MEGABYTE RAM CARD AMIGA SCO. 
INTERN. MIT 512 KB BE3T0CKT. UHR 

9.0 MEGABYTE RAM CARD AMIGA 20& 

INTERN L WrT 2 MB BESTOCKT 



17.90 
24.90 
17.90 
29.90 
17.90 
17*0 
29.90 
17.90 
17.90 
17.90 
24» 
24.90 
24 90 
17.90 
17.90 
29 r 90 
17.90 
17.90 
17.90 
17.90 
17,90 
17*0 
17*0 
17.90 
24.90 
17.90 
17.90 
17.90 
17.90 
24.90 
24 h « 
17*0 
17,90 
2V L 00 



Z4B*0 



B r 00 



499.O0 



Harddisk 



NARO&SK STATIONEN FUR AMIGA SCO 




30UBYTE 


1CW.CO 


40 MBYTE NEC 


1206» 


50UBYTE 


1366JO 


60 MBYTE 


1496*0 



AUTOBOOTFlUCARO FUR AMK1A 20O3 

X MBYTE «6AX 

4tuerrf i«*oo 

40MBYTE8X^SI 129600 

0OMBYTE9CSJ 136B00 

Bl MBYTE SCSI 1498.00 

ALLS HARDD4SKS UND FILECARCfl WEHC6N 

KOMPLETT ANSCHUIS3FERT1G Ia\0 MIT 
AUTQBOOTALF, 2TRElB€RAU3CiUEFERT. 



MOOEMS/8TX INTERFACE 

BEST MCC€M 2400 L 29*00 

BEST MOCEM 2*00 PLUS 438.00 

BEST MCCCM 2400 EC MNP 6 549.QO 

BDC (NTERPACE F. MULTTTERM SOFT. 12800 

BTX INTERFACE P. OTMMCaOORE SOFT. 128.03 

Ci* IrterttbnahmB <Jkmmk McKHNTt*/8*x 

l^tertK» »m N*jtt dm DBP-TaNCom einad'rf 

Wt*l Btwlln tet orrtBf S*r«h> vertctonJ! 

Scanner 

REIS HANDY SCANNER TYP 2. 200 OPl. 

SW.64MM 409 00 

R£IS HANDY SCANNeRTYP 10.400 DPi 

SW. 105 MM RSvCO 

REIS MANOY SCANNER TYP 6 COLOR, 

4096 FARBEN. 64 MM 1496XC 

REl$ PERSONAL A4 SCANNER. 200 DPI, 



LEERDISKETTEN 



3.y 2DO N^S*r« 

3 a* 2HONoN*« 



to* 

10k 



5 JS* 2CO N<A«r* 104* 
5^25* 2HO NoNvts \Q* 



MAUSE 



REIS MOUSE FUR ALU AMIGAS 
MOUSE SfT HA-JS/HALTER47A0 



19.90 

5.90 

12.90 



79.M 



DISKETTENBOXEN 



KINO WOROS 2 TEXTVERARBEmJNa OT 109*5 

INfOFtLE DATENBANK DT 109.90 

OKTALYZER. OT. MUSJK EOITOR 79.90 

OELUXEVCW -V^DOOOmiER- 349.00 



BOX 80 STCK 35' CXSKETTEN 
BO^( 100 STCK 5.25 C*5KETTEN 



10 t OO 
10.90 



BE! ORUCKLEQUNQ NOCH NICHT UEFERBAR * Intum vort^ruVtivi * Ust# 09o»n frankHKtt>n ROckumsctilag. Brtla Computortyp ano9b#n, 
VBftandkosttn: Nac^nahrr* p]us 7,00 DM VOfkass* plus 5,50 DM • Ausi«nd Euroscrwcic plus 10.00 DM 




m 



6x in Berlin! 



PrUfmn Sim dim Software, 

mot dam Kauf! 

Endfich nicht mehr die 

"Katze-im-Sack" kaufoni 



Sof tPower Fillalen 

Wedding - SchwedenstraBe 18c 
Spandau - Schfinwalder Sir. 65 
Moabit - StromstraBe 55 

Sof tPower Stationer* 

Neukdlln - HermannstraBe 12 
Neuk6Iln - lohnstraSe 94 
Charlottenburg - Wundtstr. 58/60 



NEUHEITEN - SERVICE 

030/492 20 56 10.°° 18."* 

VERSAND - SERVICE 

030/375 60 13 10."° -IB." 




wiinscht 

alien Kunden 

ein Frohes Fest 

und einen 

Guten Rulsch!, 




1 JahT Garanlle au( jedes Spiel! 
Versand effolgt in Stctiefheitiverpadcung! 
SOmtliche Preise sind "InWuiiv-Pfeise'l 

Keine Mehrkosten durch 
Porto und Verpackung! 



SoftPower 

Schonwalder Str. 65 
D-1000 Berlin 20 



SoftPower Filiate 

HANNOVER 

Wir fOhren Software, 
Public Domain und Zubehor. fur 
• Amiga • Atari • C-64 • PC • 



Hildesheimer Str. 118 

3000 Hannover 1 
Tel.:0511/809 44 84 



^ NEU NEU *£ 

^Sof tPower Station 

HANNOVER 



Burgdorfer Str. 48 

3160 Lehrte 
Tel.:Q5132/41 12 






02162/12073 



HAflQWASE ~ * SCA-MASK- ^_?U6fHC*» 



02162/12073 



Mftun 


m» 


PI IT 




CM 




!U Ulxt Sjfclurf* 


S» UM 


I3M 


B 




him 


M* MM 


S>» MB 


- 




*:..■: ':.:^ f..*< 


! &*■ MSI 


u u hm 


• 




IbrtfOtdrv 


to i * 


HM 


- 




A*t*n« 


Ml MM 


* 


• 




•At 


to lA 


- MM 


- 




MMi 


Mr - 


J»M 


• 




imteJ 


ft> IIM 


ttSO 


MM 




? *r* towrt 


to MM 


- lA 






!J'V^»»)i 


Ml MM 


- *A 


- 




tktfifc*rr 


Ml HM 


MM *A 


MM 




Mate*" 


M MM 


M\M - 






l*#"Jfl 


Mi SIM 


w» 


• 




frtB*pto**3? 


Sf* IIM 


MM -IM 


- 




C*SMf 


to MM 


* MM 


k 




:*.-r* 


to MM 


- MM 


- 




Gl?TO fjt*?! 


to UM 


- »M 


- 




CifLrot Ckrtorttr af ftor* <r i* 


t*» 


• 




tUfipmtf top* 


to MM 


■is: i»m 


MM 




l%* '■>" «._■ 


A* MM 


- MM 


• 




OBjItoi 20 


Sn MM 


< MM 


- 




:«p*^w«t 


to IIM 


MM 


« 




C*C*1 ftBCwtf 


to MM 


MM - 


p 




CfrttMU* 


Mi *A 


»M 


• 




:vic Unw [tt *™- 


CM MM 


- 


- 




MH 


t» :IM 


- H» 


• 




;*•** 


$n MM 


K.» MM 


- 




CiW«Ci^ 


Mi IIM 


v>y. n w 


* 




OfM*!** 


to MM 


- MM 


- 




C*» r* ff» »wi U**> 


to MM 


WK i»W 


M» 




ttfvriJU 


to MM 


».W MM 


u:o 




ta&rtti?* 


to MM 


MM MM 


- 




MM 


Ml 17 M 


m 


• 




GngaifrM 


Ml MM 


• MM 


HH 




114*10 


(to MM 


MM MM 


- 




ctqmtru 


Sn MM 


• • 


4 




VfrtiUBttr 


ft>**M 


■ MM 


- 




(S3 


Vi 63M 


MM 


• 




ai» 


S«tt«M 


MM 


P 




FfTVi T.-/f; 1/. &££* 


Sn SIM 


« MM 


:n: 




iHCenMTta 


Sn MM 


»M WM 


«<o 




mi top 


Sn n -o 


esw MM 


* 




riiM»3 


fto * 


lA 


- 




f U Ftftt* Wuqi 0« 


fc> *IM 


- SIM 


* 




( tt r«o* *%woi o* ? 


1» *)M 


- 4IM 


- 




» tttHftRto 


Si 61 K 


MM MM 


* 




f***Htff 


Sn MM 


- KM 


- 




WIMP 


xi, .;><; 


* 


i 




frt¥%}**2*2 


Sn WW 


MM MM 


* 




f «"i :' t*f Kiti"f 


Si filH 


IIM MM 


- 




nxtf 


Ml WW 


- **M 


- 




fJUtfjPr* 


Ml M5C 


MM M» 


■ 




Mirfti'. 


At* 6410 


5?M 


- 




i/-".'"^ 


Ml M50 




Ml 




C4< jl t» Aisi 


to MM 


- MM 


- 




Gu«fam? 


mm 


MM64M 


SIM 




tatol 


to MM 


■ *»M 







ItftH'l 


"<« 


K ST 




CM 




HvHyDiHftAi 


SA T4M 


■ * 


H 




HtfWlOw* 


Ah MM 


m.s: tiM 






h^ks-;.*^: 


Vf iA 


NM - 


* 




w^nHitoUr-HK*!! 


- 


- 




IrftTWi 


ir IIM 


- um 


- 




r^*|,«*^rr- T '^1 


to**M 


WW MM 


- 




|pti:i>ni:i] 


&■ MM 


KM 






rlrx^w 


At- SIM 


«• - 


■ 




^■'i $«Cf»f>rf*v 


^n m:c 


W.M MM 






imM 


Sa S7M 


- MM 


. 




bMc 


<kt MM 


MM * 


- 




0*T***!rf**Hi-nM»»lMl MM 


- MM 


- 




Jtnstt Tttrjnu^ 


V « 


JZM 


■ 




bi« 


&fi«M 


-MM 


. 




Udl 


^r i;!0 




VM 




«•! &*n* 9W» 


Ml MM 


- 


- 




►'V J^'i 


Aft |A 


■ua 


MM 




trtlft*** 


a» wsc 


MM IIM 


- 




^^c««s 


to - 


MM - 


- 




.r>^r£:lF»Ttf 


'-' MM 


WW 


* 




l»Wtk*i*Tf S 


to MM 


WM MM 


- 




LKf MXI C*«tw 


&n »A 


71M 


- 




Lcftms 


to iA 


u u 


- 




LWH 


to «!0 


(&« MM 






L»W 


S» MSO 


- MM 


- 




LMdlW 


to uu 


MM MU 


14 M 




iMtnm 


Ml S?K 


UM MM 


- 




-■jnii(n:Lftc[fj*p-g* &n MM 




• 




Mitotan 


&<i MM 


MM Mil 


- 




w**r* 


Mr MM 


- MM 






^>»/f*'*V/jr« 


Ml U 


< MM 


MM 




W<Wtf 


ft MM 


IIM MM 


- 




»3?9r4tr«Ti 


Sm J^H 


« PIM 


. 




Wwftf 


to w» 


7IM SIM 


*4U 




*/f^(« 


to ;f » 


- MM 


. 




MlT^i.T 


Sr «tt 


*IM *»M 


MM 




0*"#Wti 


ftt - 


MM - 


- 




OftlftNl 


;*- mu 


MM MU 


- 




tyrittt Hi-tv 


Sm MM 


«M MM 


- 




C^fnji S»rfi 


Aft W« 


- MM 


- 




TC4Wttf 


Sir - 


MM 


, 




FfeilMl 


Mt t4SC 


MM MM 


MM 




ftlltt 


to w» 


SIM & M 


«SC 




r^VH|M|M 


S" *9» 


- MM 


* 




?>«iX«lI 


to- 


IIM **M 


. 




P»* H Rp*#^t 


R«r M « 


UM MM 


MU 




HUAW 


to WM 


MM WM 


- 




rV^^Ctf 


Srr «,» 


MM 






fmi«|> 


S« (III 


*A MM 


- 




P^;*f***rui 


to m l s: 


MM &*W 






ftMtffcfriF* 


to - 


MM - 


- 




«»t2 


Ml !9 L W 


- MM 


W :■: 




^■t»d Tfso* 


Sn JA 


MM - 


* 




fi-'>«rj*V 


Ch MM 


- 4SM 


« ' f i 




hfiftti 


Sn ttH 


- *iM 


MW 




Hc,flf-< If 


MI MM 


MM MM 


. 




Jt- Uf-^-/: 2 


Mi MM 


- MM 


M.U 





t P CM 



S-r*w 

it j s* : 1 1** ttvttr nirC 
$«t* U Tw $Mr HI 

S*ti Santo? 

SvOTjn Sum 

Sm»0mI1 
****** 

st-f-r* 



la 

4n 
& 

**> 

H 

ui 
Ml 

Mt 

to 
Jto 

At 
to 

in 



l*-ra{«Vivr>vt1.ipn Mi 

TtKfcrr>rt) Ml 

to 

to 









aawAKFtt 



Ml 
BH 
IV 

?W 

Ml 
Mf 
to 
U* 
Ui 
So 

s« 

Sn 

to 

Am 
Cb» 
Ml 
to 



MM 
MM 
MM 

IIM 

MM 

MM 

tk 

t*M 

MM 



l*M 
UM 

UM 

ItM 
MM 
lA. 

MM 
UM 

/1M 

MM 
«IM 
UM 
lA 

UM 
SIM 

MM 

PM 

MM 

MM 
lA 
MM 
UM 

?IM 

MM 

MM 



MM M L M *>±G 

M.U MM UM 

i'.: ;■ :: 

MM M\U UM 

■ • ■ 

«» 

HM JIM JIM 

KM *»M UM 

- MM MM 
MU 

.»■: i-: :: 

WM UM 

UM M L U 

W» MM 
72» - 

• 72M 

- MM 
KM 

* MM 

H.M II L VI 



■Jl 



s?^i 



II.U 1I L U 

* mm mo 

SM U L H 
MM • 

ttU 

* UM * 

- SftM 

- MM 

- WM *IM 

• • * 

mu 

MM 



MX MM '>M 



ISf^CGcC-rwtff hji *K-L*tLir Is AlKA U|- 

1 S L*/Wrt \r i v :i K03 rt-n tU.- 

s;i-:i.Vi*.f».va:ff0i^fA*f: Jll.< 

Si? IB Sp*cft» ■?«*•***} ^ UICA UOrlM 
«t»-+,4d> ru Hi* Uli^ ICC f<«v^^^ «- 

foe* ■***»< rrpi r- :v.o -; vg ^"> '..■v (ttfl intf 



—HUM 



Ctr^UiL^PLTUlCA-AUq i?r/rfV^-l HI. 

ininr 



tar«»Ji &« U S^ UEGA 
CcnaVfcn$*aOT"n0 bMLm 
nt?)pitnjri 

torae &M* «V lun w<t u IT IT 

MMhtt l>' m : 4* ^3 , : - . ■ » - 

hjtil 



WW 



■M 

MM 
tUM 



Ji>J*U VBm OrtrKlf ArhM; - It* >^xrtr» - 319 - 

GAV( Miltft - ircl'i\« &jt*r*K«* f ir^fC HP.- 

Fi-.i-f E^r:y* i «jT^1*r, + rm fr PC iA 

HHIIIrto 



SIGA WjiA CWil tfl^v:^ SI*t»«- rr t 

sc&Aio5Hflcom«Tinu«ws:^sYSTiv«*m 
■iwimi 

VCA 1U5.TTR U;0* - 0UKEC* » LVU - Ctna 

n jTrtff Ml 



ihV 



la- 
Mi- 



Vertandbedtntunget: 
Bel Vortasse * OM 5.00. 
bei Kachnahme * DM 7,00 
Ausiand nuf Vakasse. 

EC^Scheck 4 OM 12,00. 

Betttllungen leltVontteti: 

HOTLINE Mo - Fr 9 - 1 1 & 14 - 19 Uhr 

TBI: 02162/1 2073 Artfufbcantw. 24 Std 
Fax:02162/12074 

Sesteli jngen schr!Uli:Ti . 

KAMO K RGsges. Rahserslr. 235, 
4060 Viersen 1 

PretstistM gegm 0M 1,60 in Bmfmatieti 



Tausende von Fans in aller Welt werden sicherlich schon sehnsiichtig darauf gewartet 
haben - nun ist es endlich soweit: Psygnosis hat sein drittes T-Shirt herausgebrachl! 



* k 



Da* (cuersle T-Shirt der Well, driller Tell, 

Um es gleich vorwegzunehmen - das 
Ding ist garnicht schlccht! Wic bci 
Psygnosis so tiblich, hal es GroGe L 



Kragen isi zwar englisch, aber leicht 
verst iindlich, 

AuBerdem liegen dem T-Shirt noch 
drei Diskelten bei* die hicr cbcnfalls 
kurzvorgcstelll werden sollcn. Auf der 
crsien befindet sich wicder cines der 
bcrOhmtcn Psygnosis-Intros. auf den 
beiden andcrcn cin Spiel namens Awe- 
some. Darin geht cs um einen Wclt- 
raumkapitan, der sich mil alien mogli- 
chen Handclsgeschaften durchs Lcben 
sehlagt. Zur Zcit hal er aber cin ziem- 
lich groBcs Problem - das Sternensy- 
Stem, in dem cr hcrumfliegt, soil nam- 
lich demnitchst gesprcngi werden! Ab- 
hauen lautct also das Gebol der Stun- 
de... 

Klar, daB die Flucht des Kapilans in 
cine cinzigc Ballcrorgic (mil divcrscn 



Gamcdesign und die Handhabung an- 
gchi t da hapen's ma I wicder ein biB- 
chen, Es gibt 7.B. Cllichc Level in 
..Astcroids^-Manicr, bei denen man 

cin Ricscnraumschiffstcuert, das zwar 
recht gut aussieht, abcr halt auch schr 
lcicht getroffen wird, Zudem ist das 
ganzc Spiel im NTSC-Format, >o daB 
man zur Oricntierung moistens auf das 
Radar angewtescn ist. Was abcr niiut 
die schonste Grafik, wenn man dafilr 
cincn Jnstrumententlug" machen 
muB? Fast das gleichc Problem tauchl 
bei den 3D-Sequcnzcn auf, die ein 
biBchcn an die JSpacc Harrier'-Spicle 
erinncrn. Hicr hat man zwar nur ein 
kleincsSchiff, aber da die Gegner auch 
von hinien kommen. stehen die Chan- 
con fUr rcchtzciiige Auswcichmanover 



m 



a urge 
tt ganz so 
^Beasr-yT- 
bcim zwciten. 

Durchschnilt 



Die G 



die Handhabung: Das guie StUck be- 
steht aus I00r-f Baumwolle und laBt 
sich bci 40° waschen; die Anleitung im 




wird sic 
schentam 
des Systc 
tanken ui 



..I gelegenthchcn . 
naufdenachi Plan 



ctcn obwohl es da 
ach- Stellcngibt. 
user. Lanucr Rede 



nfall 




(Laser, Langer Rede 
/.) ein- riseh sehr mittel 
ist das Spiel nur wegen sen 



nil ■fi\H 1 1 t*l m* L*f XM 



ftmw[*«ni(^m joi 






Reflections - die Jungs haben's cin- 
fach drauf. Dassclbc gill fUr den 
Sound: Spiuenklassc! Nur was das 






-» m 



ft) 



fen" abgehakt werden kann. Am 
ausgcdriiekl - wer sich bereits die 
erstcn beiden T-Shirts zugclegt hat, 
weiB schon ungefdhr, was ihn crwar- 
tet — (mm) 



•: 




!■■■■■ 
■55BI 




Awesome 

Grafik: 9296 

Sound: 91% 

Handhabung; 44% 
Spielidce: 31% 

DauerspaB: 54% 

I'reis/Leislune: 52% 
Red. Urteil: 62% 
FUr I ; ort|>eschriitcne 
Prels: ca. 85,- DM 
I l.i sit-lli! : Psygnosis 
Bczug: I i mastic 

Spezialitat: Spiel vor dem Kauf unbe- 
dingt ausprobicrcn - zwci unserer Test- 
muster warcn dcfckl! Bei 1MB kOrzerc 
Nachl- 1. !■-.■■- lit n, Zwcitlaufwerk wird un- 
!i : i ii . i Savei'unklion. 





emlin entwickek sich schon langsam zum Spezialisien fur flotte -Autos: Nach ..Super 
Cars" und „Lotus Esprit Turbo Challenge" schickt die englische Company nun schon die 
dritte Rennsimulation in Folge auf die Strecke. 



M 



Wf^w^^Ji 



z-. 



-v>>^:v 



[OO QG 



Co -<l*M ■.■.-.- 



: Rio tit 



Der Amiga Joker meinl: 
Toyota Celica GT Rally 
- gclungcncs Rennspek- 
takel fur Realismus-Pu- 
listen. 



Das Hauptmenti der Toyo- 
la-Rally cnthalt neben den 



(Maus/Joysttck, Aulomatik 
odcr Schahgctricbc) ci 
paar rccht intcrcssantc 
aires; Zum Bctspicl UiBt sich 
hier die Sensibility dcr 
Steuerung bestimmen* 
„High"-Modus gcnilgt ci, 
vor&ichtigcs Antippcn des 
Joysticks, urn den Wagcn 
zum Ausscheren zu bringen, 
bei der Einstellung auf 
„Low" muB man schon \ 
sentlich kraftiger hinlangen, 



r&iiHliK!3t 



keit einem echlen HSn 

unterzichen will, solllc 

Option ^Reverse Stccri 

anwahlcn - donn funktio- 

niert die Steuerung nam 

genau entgcgcngcsctzt! 

AuQcrdcm darf man noch 

cinen Copilotcn kreicrcn. 

Das geht so: Man suchi sich 

einen Kurs aus, dcr dann 

(vergrttBert und in Drauf- 

sicht) in einem klcincn Fcn- 

ster vorbciscrolli; an beson- 

ders markantcn Punktcn 

gibi man ^Rechts"- odcr 

„Unks*-Kommandos ein. 

Kommt der Wagcn wtthrend 

des Renncns bei diesen Stcl- 

lcn an, sagt dcr Copilot in 

schdnstcr Sprachausgabc 

„Turn right** bzw, „Turn 

left**. Wem das alles zuvicl 

Arbeit isi, dcr kann audi 

cinen fixfertigen Computcr- 

Bcifahrcr in Anspruch nch- 

men.abcrerseigcwarnt; Bei 

dicscm Burschcn stimmt oft 

das Timing nicht, und falls Toyota-Weltmeis 

man dann zu friih abbicgt rally. Dabei mussen insge- 

und in cine Schcune kracht, samt 30 Kursc absolviert 

kostct das 20 Strafsekun- werdcnjeweilszehn in Eng- 

den! land, Mexico und Finnland, 

Hat mandieEinstcllereimal Nur wer sich in einer Aus- 

hinter sich gebracht, geht's schcidung unter die 20 Be- 

entwedcr zu ciner kurzen Men gcspielt hat, darf im 

Probcrundc odcr gleich zur nflchsten Land wicder an 




: y. 



<-* Key Co 



nils 



liiut'i unerbittlich, drauBcn 
rasen klcinc HSuschcn in 
ausgcfiillter Vcktorgrank 
vorbei , . , Es ist anfangs gar 
nicht so leicht, den Wagen 
auf dcr StraRc zu halten, 
aber mil ein biBchcn Ubung 
sind zumindest die erstcn 
fiinf Kurse ohne wei teres zu 
packen. Es gibt Bergc und 
TMer, WUstenstQrmc, Eis, 
chnccmatsch, Rcgcn - und 
gottseidank auch cincn 
Scheibenwischer! 
Die grafische Darstcllung ist 
durchaus Ubcrzcugend, ab- 
gesehen von einem klcincn 
Ruckcln gcht*& immcr sau- 
bcr und ordenllich flott 
durch die Landschaft; aku- 
siisch ist cine rcalistische 



Technisch ist also allcs OK. 
ein Manko hat das Spiel 
bcr doch: Es gibt keine geg- 
erischen Autos! Das ist 
zwar realitfttsgerccht, weil 
die Teilnehmer einer „richti- 
gen" Rally ja zcitlich ver- 
sctzt starten - aber sclioner 



Up Go forwards ™~™™- wTu iT 

Doun Go backwards war s mit ein biDcnen Kon- 

1 » 

2 "Left" 

3 "(Urd left" 
asy right" 

G "Hard rigbt H 
. ••Then* - 



kurrenz halt schon gewc- 
scn . . , (C. Borgmeier) 




*S^i 



den Start 
man in seinem High Tech- 
Rciskocher sitzt, kriegt man 
das Gcschchen aus dcr Sicht 
des Fahrers zu schen, ganz 
ahnlich wie bcim Klassikcr 
„Test Drive"* Zwci bchand- 
schuhtc HSndc umklam- 
mcrn das Lcnkrad, die Ulir 



Toyota Celica GT Rally 

Graflk: 78% 

Sound: 72% 

Handhabung: 72% 
Spietidee: 59% 

DauerspaB: 70% 

Preis/Leislung: 70 5c 
Red. Urlcil: 71 
Fur Fort geschrit (cdc 
Preis: ca. 79.- DM 
Herslellen Gremlin 
Be/ug: Lcisurcsoft 

SpezialitB'l: Spielsiandc kon- 
nen abgespeichcrt werden, 
lasiig gcsialictc Codc-Abfra- 




Lucasfilm Games uber die Kunst des Computer-Spiels 



TRAUMSCHIFF 



/ 



LflCHTGEBRAUCHT 
ZU VERKAUFEN 




am HiliKcliinn mil der Mans anklickcn, isi fur 
uns sclbslversiaiullieh. 

Worauf \v;irlen Sic noch? 
Die Karibik ruft! 

Zwej Dinge Million wir noch erwiihnen: 
XumciikuihakNibislieralleunsere Adventures 
bci Tesiherieluen ubgerSumi uml Preise wio 
"Be&tes Adventure des Jahres" gewonncn - 
und "The Secrel of Monkey Island" wird da 
sichcrkeine Ausitalimemachen/Aimanderen J 
spinrwnwiraiielidiesmalunserSeemannsgarn £ 
kompleuiiUVulseh:NiehinuriuderAnteituni! t o 



sondeni auch auf dem Bildschimi. 



*5 



Drci Prufunyen haben Sic hinicr Sich. 
Jetzi dflrften Sic sich eigenllicti DiplonvPirui 
nenncn. Dochdcrschwierigstc Test kummt eret 
noch. Treffcn Sic sich mil Stan, don 
gcsclmat/igsten Gebrauchi-Schiff-Handler 
aller siehen Wellmccrc, iin<l luehscn Sie tlnn 
einbilligesSchiff ab. AberpassenSieauf, dati 
das Verkaufsgenic Ihncn kcinc morsehen 
Plankcnamfrchi-dcttncsgehtuniweitmchrals 
ffthliches PIQndern in iropisclien Cew&stm 

Lucasfilm Games liidl Sie em /u ciner 
Keise in die Karibik des 17. Jahrhunderls. urn 
aneinemspaimciideiLgruseliycuundkomisehen 
Abcnlcucr leil/unehnien, 

"The Secret of Monkey 
Island" isi cine Gcsehiehie uni 
Piralen, Schiil/e und klirrende 
Schwener. Als Zugaben yibi es 
schunu Frauen, Kaimibalen. 
Geister.eiue3nOPfundsehwerc 

Voodoo-Priesterin.se luff- 
hrtichigc, l-cichen. Monster. 
Zirkus-Adisten und jede Mcuge Affen. 

Pleite, ratios 
und ohne Freunde 

So kommen Sic aul Melee Island an, dan 
geftlrehteten nauptquurtier aller Freibeuterder 
karibik. Ihr Herufsuunseh: Pimicii-Kapitiin* 
I )uinmer\veise haben die andcrcn Seeiauber so 
ihre ZweifeL oh Sie aus dem ricluigen Hoi/ 




geschnit/lsind. Also biilel man Sie.drcikicme 
PiuhiriL'fii lunier sich /u bringen. 

Dahei brechcii Sie in das Landhausdes 
Gouvemeuis eiu. lemen Fcehten Kind dahei 
jede Menue Hcleidigunpeni, bnddeln eincn 
Schal/ aus inul erfahrciu was diese Piraten 
allcs in ihren Grog tun. 

Und wenn SU* die drci Prilfunjien hinter 
sich huben, gelil das Abenteuer erst riehlig 
lo>_ 

Liidl Sic die Handlung kalt, 

mac hi Sic die (>rafik heill 

Lucasfilm Games isl 
hekanni fur die lollc Grafik und 
Animation, die in Spielen wic 
"Indiana Jones und dcr lei/lc 
Kren//uy"oder"Loom"furviele 
Ahhs uml Olihs gOSOrgl hoi. Fur 
"The Secrel of Monkey Island" 
Imlvn u ir noehmal da/u gelegL 
So hat die (ifiifik jetzt bis /u 256 Farlien 
lablulu^i^vomCoiupuler-Typt, AuUerdern isi 
CS das ersle Adventure mil 3D- Pet spcklive, in 
dcr Figured nacli "vorne" uml "hinten" gchen 
ktinnen und dabei grttBef und kleincr werdClt. 
Dazu koinmen neue Kainera Winkcl, die Sie 
bisher in kcinern amleivn Adventure geselten 
hahen. So kotnmi cehtes Kino-Feeling auf, 

DM Sie ohne liisiige Fintipperci 
avskommetif und staitdes&en bct|ucm Diuge 



[UCASFgiyi 



TM 



X 




C 



Also cnlern Sie den nachsien Sollware- 
Handler und verlanyen Sie "The Secret uf 
Monkey Islamr. l-rlialllich in Kur/e Idr MS- 
DOS-PCs (EGA / 16 Farbeu). MS-DOS-ATs 
( VCi A / 256 Farbeu), den Commodore Amiga 
und Atari ST, 






1 



- 

i 

s 

£ 



ATF II 



Isl irgendjemand auf der Su- 
,!u naeh einer n cinnialigcn 
Mischung von Arkadonaktion 
und unglaublicher Strate- 
gic"? Demjenigen konnlen 
nir namlich sehonmal vcrra- 
ten* welches Game er sich 
besser nicht zulegen sollle. 

Werbespruche auf Spiclc- 
packungen sind ja tmmer 
mil Vorsicht zu genieBcn, 
abcr in diesem Fall ist man 
vor lautcr Ubertreibung tier 
Wahrheii schon wieder ver- 
diichiig nahe gekommen: 
Die gauze Slraicgic bci ATF 
II bftsteht namlich darin, 
den Feind abzuballern, ehe 
er cinein zuvorkommt - un* 
glaublich stralegisch . . • 
Zunaehsl darf man sich sei- 
ne Mannschaft und cine 
Mission aussuchen, an- 
schlicIJcnd wird der Flicger 
belankt und mit Waffen 
ausgerUstct. Im Cockpit sit- 
zend, sicht man die schach- 

brettartige Vektoriandschaft 

mil dem eigenen Flugzeug 



im Vordcrgrund; darumer 
befinden sich drei umschalt- 
barc Monitorc fiir Ober- 
siehtskarte. Radar, Fcind- 
objckle und Flugdalcn. Die 
Feinde sind zwar zahlrcich, 
aber muhelos zu erledigen. 
Fliegen tut das Ding zudem 
mchr oder weniger von al- 
lein - mit einem Wort, die 



Dcr Plug: 
I'inmaligL' Action* ,. 



Angelegcnhcil ist ausge- 
sprochen langweilig! 
Die Grafik ruckclt /war 
leichi, ist aber sonst in Ord- 
nung; die Soundeffektc 
kommen uber ein biBchcn 
Hintergrundrauschen und 
Schlachtenlarm niclu hin- 
aus. Bci dcr Handhabung 
muB man untcrscheiden: Im 
Normalfall ist sie furchter- 
lich, Weil man mit dem Joy- 
stick fliegt und gleichzcitig 
die Maus zur Abwehr feind- 
licher Raketen benotigt. 



Wcr dagegen slatt dcr FX 
die einlonigc Musik an- 
wiihlt, bleibt wie durch ein 
Wunder von Raketen ver- 
schont! Abcr selbsl dieses 
hochintcressanle Feature 
machl ATF II keineswegs zu 
cinercmpfchlcnswcrten An- 
schaffung, (wh) 






Die Waffenznimah): 
unglaublich MnitcKfceh . 



^■r— i lew jsj r=^i 



ATF II 

Grafik: 63% 

Sound: 51% 

Handhabung: 43% 
Spielidee: 32% 

Daucrspafl: 38% 

Prgis/Letetune: 37% 
Red. Uriel!: 38% 
Fiir Anfangcr 
Preis: ca. 79,- DM 
Hersldlcr: Digital Integra- 
tion 
Bezug: Leisurcsoli 

Spezialilal: Kcin Kopicr- 
schutz, Handbuchabfragc, 
Highscorcs werden gesaved. 




SPIl)KRMAi\ 



i 



So popular die Comic-Hel- 
den am dem Hause Marvel 
audi sein mogen, am Compu- 
ter bringen sie es cinfaeh zu 
nix* Empire hal schon mit 
, f Dn Doom's Revenue 4 * dane- 
hen gelangt, jetzt imilltc auch 
Spide\ dran glauben . ■ . 

Bereils dcr krSchzende Ti- 
telsoundtrack laBt das 
Schlimmste befurchten, und 
sokommfsdannaueh. Weil 
sich abcr wenigstens der 
Grallker des Comic-Imros 
ein biBchen Muhc gegeben 
hal, sei die Vorgeschichtc 
auch kurz erwahnt: Peter 
Parker, alias Spider-Man 
(„Dic Spinne"')muB fcststel- 
len, daB seine Frau vom Su- 
perschurken Mysterio cnt- 
fuhrt wurde. Die Spur fuhrt 
in die Rockwell Studios, wo 
sich der Rest dieses kiim- 
merlichen Games abspielt 
(sofcrn man nicht schon zu- 
voran derlastigcn PaBwort- 



abfrage verzweifelt ist). Mit 
der winzigsten Spielfigur al- 
ter Zcitcn klcticrl man iiber 
Mobel und WSnde der un- 
glaublich langweilig gestal- 
tclcn Level und legt per 
Schuli mit dem Spinncn- 
netzstrahler Schalter um, 
auf dafi sich Durchgiingc 
offnen. Man kann auch am 
eigenen Netzfadcn herum- 
schwingen und so versu- 
chen* die miekrigen Fallen 



und WachroboterMyslerios 
zu umgehen. 

Das Spielprinzip ist noch 
oder. als sich das hicr anho- 
ren mag, hinzu kommt, daB 
bei dicsem Programm wirk- 
lich alles in die Hose gegan- 
gen ist: Die Steucrung ist 
elend ungenau, die Sound- 
FX sind auf PD-Niveau, 
und die Animaiioncn des 
Hclden gclindc gesagt ein 
Witz. Und wie am Screen- 
rand Spidcys Abbild (nach 
Feindkontakten) langsam 
von den FliBcn aufwaris 
skelettiert, sorgt cbcnfalls 
fur eher unfreiwilligcs Ge- 



lachten Bcriihmtc Icizte 
Worte: Ware dieses Game 
1983 fur den C 16 hcrausge- 
kommen, hattc cs^vicllcichi 
sogareinpaarKaufergcfun- 
den.,. (ml) 





Spinne am Mor^co, Kummcr und Sorgcn! 



u 

19% 
29% 
21% 
19% 
11% 



Spider-Man 

Grafik: 
Sound: 
Handhabung: 
Spielidee: 
DauerspaB: 
Pr i'is/IitM-s t ung: 
Red. Urteil: 18% 
Fur Anf^nger 
Prata ca, 79 t - DM 
Hcmellcn Empire 
Bexug: Korona Soft 

Spezialilal: Mit in dcr Box: 
deutsehc Anlcitung, engli* 
sches Comic, guter Poster 
An manchen Stcllen kann 
dcr Spiclstnnd gesaved wer- 
den. 



qu 



p^ 



Fachversand fur AMIGA Hard- und Software — Public Domain — Shareware 



Hangstein 16a • D-4920 Lemgo 

Tel. 05261/68475 Fax 05261/68229 



Uber 5.500 PD-Disks aus ca.150 Serien 
zur Zeit lieferbar! 



KM7?«jg^ifl3Tw;>Fii;nirj"sf; ^ik^ptt^j^tt? 



Ajgc. Tor rata. Pomoschow, Cactus. TBAG. Panorama. 
2.10 DIvI («3^*PO-DlSKC«»Alxvih(T»owDnl0aSluck 

2i20 DIVI twAbnahmettW 1-99 Stuck 
PrerseinkJ. 3.5 "-Oak/ - inkl. Etfcel!t>oV - mjdopp^fcen 
•Vei ily- aut la NoName-Dcsks kopiefl. 

• BITTE KOSTENLOSES INFO ANFORDEBN! • 



ABO-M6GUCHKEIT 

au1 Newer 5che*fiungen alter ode nur besMmmter Seoen* 



(li}Mlir^.mi3|:f;VftHiIHiik-iig 



iScheck. BrKrim-vkon Oder bar) tuzg 2bODWPoto. 

SPIELE-PAKET I + II je40.- 

30 iww.li PO- Spate am 10 Os»s 

EINSTEIGER-PAKET 40- 

far >vn«£*-tolanger rM CUHtfen, Infos* Demos usw> 
auf IGDshs 



SUPER-PAKET 150*1 55.- DM 

oesteriena aus Tcrtvofarberturig, CA0. HaustorfttproGfamm, 
Anti-V^s-D*ftkmi15VirusKUem + Sp*^undr^iSCl«rtUUU^ 

DELUXE-BENCH 29.90 DM 

EAo Sup*ntokm EndlCi ncn-rortaoto AjbOflO* crrt cfcm A/r*go CU> 
1 .3 M6 OK oev«r iUJKiA- AroorfshJlcn n tortxiTifftam Form* Be- 
(oti beim Ifcokn vwd oe reueite Ytefron vor» VruiX dc rooeflKio 
ri:*-:ij-:* (VDOi ird«*n ArtbGunj-Programm n Syalem insftUlryl V*> 

loro LfcWra 3 KhrHjIe Kcotvpoyamrrxr Kr Utt lu 4 Laurwke, flOOt- 

Inlro+Mafce'. MautbescNetjrigcf. TeKU**dibfttuna BH&r«tf£thcror t 
eav . auatfwrton cto* fctfo-Frtw Pockct/Eropackt* m* toussleoe 

rung, Ulil- Matter j Autluhron J«f CU Brf«*Hapor MflJtCkfc usw .... 



UNSERE ABC-SOFT-SERIE ENTHALT NUR AUSGEWAHLTE SPITZENPROGRAMME! 



1 Videodateiur ■ ELkettendruck. deutsch DM fc- 

2 Return to Earth, dteWeflraum-Handels- 
Simulation DM 5*- 

3 D-Sortlfl, Disketten verwaltungsprogramm 

in deutsch DM 5.- 

4 Vinis*ControtV1>3 Of kennt auch U nkwen, 
deutsch DM 5.- 

5 Tetrix, derSpnefialfenhrt DM 5- 

6 New-Tek-Sound Gra*'Un<JAnanattoasdemo!Hief 
fetgtder/unrga f wa&inirimjStecfcti 2t>sks DM 10,- 



8 Haushattsbuc^fuhrung fcomptcli in deutsch DM 5,- 

9 Blizzard em Super Ba/Jorspid DM 5.- 

10 Star*Trtk ericfcrenSiedieAbenteuerdesfaumscrtttts 
Enterprise! Ber>6t# 1 MB-Spc*c*er 30isks DM15,* 

11 Powef-P«kerW.3bSprt^orxfatencnjncrjer DM 5.- 

12 DME-Editofindautwhkorrfjo^ien! DM 5.- 

13 Tr^ Utu mate Game EditorV2 T & jum Verarwtern von 
i 6. InterceplorPortsolCafi. Bards Tale, 

in deutsch DM 5.- 

14 Xytronic intor^laktischesHandetesimuTlaton. 
deutsch DM 5.- 

15 Zatur ein Oenkspiel mrt deutschcr 

Sprachausg. DM 5.- 

16 Dia*howmilhubscnenGtrisau12Dtsks. 
NurmitAftersnachWNsaDIBJahren DM10,- 

17 Sonix-Sound-Paket 8 Disketten mil fertigen Sounds 
indusrveSonix- Player DM40,- 

18 MS-Texl . c;utedeutsctoTe*iYerarWtung DM 5,- 

19 Paranoid,sehrguiosBrcakou1-Spiel DM 5, 

20 Risk, Umselzg,Brettsp#Risiko, deutsch DM R- 

21 DBW-RendefV2,0, Ray-Tracing Proyamm 
mit deutscher AnJettung DM 1 0V- 

22 Biltard se»v schono Brflardsimuiateyi DM 5.- 

23 Wefner-Gome da5nasc*ir>er-Sp»e) DM 5,- 



DM 5 - 
DM 5,- 

DM10.- 
DM S,- 
DM 5,- 



24 ResetfesteRamdi8k(urK4CkstarlV1^ + U DM 5,- 

25 An«-V*rgs-Owkmrt15!Viruslullem DM i- 

26 NoFastMam. res«tfest, schaitet thre SpetcrtercrA^te- 
ruog.resetfeslab'WrchtigbeivielefiSf^elen* DM 5.- 

27 Star-Trek Version von T. Renter 2 Disks DM 10,- 

28 Quickmenu AjmErstolWvonXVr^bencximenijs. 
o^otsch DM 5.- 

29 Pacman UmseizungdesSpelhallcnhrls DM 6.- 

30 So*iodtra)Ckef -Supersounds und Intros. Fertge 
phantasttsc^e Mustkstucke aul 5 Disketten DM 25,- 



'IB*.77Tal*rJr>i.-m 



32 Skat sehrgutedeutscr>eSkatsp«i&nxjtation DM 8.- 

33 Animations 8 Drsketten mX Sup€*-AnimatJonen t 

1 MB ertorderlch DM 40.- 

M l^belprirrtW,0,Etikr^encVuckpTogramrnfur3.o' 

und525"'DiSkenen.deutschcrAnleitung DM 5.- 

35 Monopoly, devtsch DM 5-- 

36 PCQ-Pa«al-Compiler-Paket 
rnildeutsctierAnleftuog DM 5*- 

37 Tunnel -Vision - 
RndenSielhrenWegausdemLabynnm DM &- 

38 China-Chailer^e^ar^haiahrtichesSpet 
deutscheAfOertung DM &- 

39 OHuxe-Hamburger. onBnllcfir-*".':-!-: 
Keicbufjllasche OM 10.- 

40 Copy-OiskJsenrguteAmigaKopicprogr. DM 5.- 

41 DFU*Terminal-DislcertthaitAcce3Vl.4 t 
AZComm^mm DM &- 



EMJlTOli i» " « - ill Li!i_ M £f^lL^iL - lt 



kompletl tn deutsch 

43 RoltOn und Pyramide. /wci Slrateg^Spie* 
mit doutacher Anleitung 

44 Feslptattert- Backup- Programme 

zyrSchofijrKilhr^D^e^(MRBachupV2.^.^ 



DM 5,- 



DM 5.- 



DM 5.- 



DM 8.- 



*ur Schorung Ihrer D&en (MRBackup V2 A KwikBackup 
undSD-BackupJ DM 5,- 



45 Perfect English VokaDe^rainer 

kompiott in deutsch OM 5.- 

46 Lucky Loser Ge«sp*taAJtomat 
komplett in deutsch DM 5,- 

47 GifoManV3.20.Gffokoniove^aituTg 
komplett in deutsch DM 5,- 

48 Pamehta ein Super-AdvonturC'Spiel 
komplett in deutsch DM &- 

49 Schtcksal? reliqo^BWerundTexlomitMusfc 

DM &- 



i ' ' *■ I r' h 1 1 i 1 ■ JE* M t'rJ 1 *II.' !■ 



t»on anschaulich eriauten. benotigt 1 MB DM 5,^ 

51 Kart. Go-Kan>Renneri fur 2 Spieter, deutsch DM 5.- 

52 Car, Auioronnspiel DM 5-- 

53 SMCor^.nocheavr^^aberdiesmalrnttFeuerhratt 

OM 6.- 

54 Super-Ghdder.Geschickfcchkeitsspugl DM &.- 

55 M£^,.sc^ndtracfccraAnl»cherMusked(to'.«hr^t 
mrl deutscher Anleitung DM 5.- 

56 MujmMan und Roller Bal, z*^i Mubsche Geschic*tl«h* 
kertsspclomrtdeuischer Anleitung OM 5.- 

57 K-Bafl, sehr gute Breakoui-Sptelvariame DM 5.- 

58 Biorhythmus-Bwecrwuii^rrxlQraftScrie^Oa^^^ 
deutsch OM 5,- 

59 Mura^liaiBreakout-Sp46imris«rvgu1emSound)und 
Biscwnets.guteVananiedes-Wurm-SpielsI DM b-~ 

60 Datamado, ctnekomlortableAdressenvcrwalTurg 
und DaBa, de modular aufgebaute 
Datc^&ank lur Daten aler Art. beido 

Programme komplett in deutsch DM 5.- 

61 Erouk-Bilderir»HAM-0ua*1..ab16J,8[>s<s 0M40> 
82 ErotA-Artnwtk>r».FJrTwahnlich.nurgegenArters- 

nachweis ab 18 J. Benotgt 1 MB SpetchiyDM 40.- 

63 SYS.Vtrusia^durchut)Cr50Sp*IM£vels DM 5.- 

64 Drip-r^me^gutesGescricWichkatsspei DM 5.- 



AMIGA-SPIELE-PREISKNULLER 



■at i\xm ■ -i'^ - ++ o 4j,»a »»€* wr t d s»,« r«ttu«i tir**< :t 

An%r0^t t ., . . . . ♦.♦,,. 4«,Va t»f**4 * f fMrfTUil -,0 44, » f«*^)i Cuft ■ 



„;D J* T M 4 tr* 4 Uith 44,40 th»ir f^ttt »^# 

.,,. 44,» IDCA * '*.« 'rw Vtfci«a CM 14 - 

. ,.Q 44.99 lUfic fit 0«pW l*a Bf*fc» , 

, ,,0 44.40 HjntftC Mtrtit^tt .C **,4D 1 »t*r 4 1 „.,,.,., , 

tt.O I4 r 40 mttfrblif*' ,*,-., 44,40 Tr»«4vr* trap 

*, ,, *4,f0 W.UtD^S, MiifinO 44.40 Turr*C4n .,,..,.,, 

...0 44,40 ■H»t«W# C<ar>«Utl4n r e i4.00 Tjpttf>* Th»frto^ , 

...0 W,10 **^f r*J*4l t n. t 4*. 40 UUIhV 



Artf(t r oa i,.„.i **i--P JO. 40 U'# 4 Cwith ( . 

»ao'«Attc* 44,00 too* 

1,4,1 44,40 **|1C Fir 

>4ltl« C**44 44.40 **fli»c r*in*icn 

4ou)0««'0J«*i Civmr.XU.O 14,00 Kitt^fbl*/*' , - 
0«ci 4o9trt- C. to Off*.. '4,40 *.U,D,$, iii*n 
Kc^4.«n . . .,,... . ....0 44,40 *tl*tllo«* Coap 

c*rr*n ^indi*r> 40,^0 +*** ***** , ,, , 

f**** Chrt^icvt jm . ,,0 M t 40 *t«'CW<l< >, , 
CMK^. V«*4«r'i iri ? n 44,40 * y : H^1«f , , 



D*T4 Of l*u*4»* . . . ♦ 

Oregon f iio»/t 

O'*00n St'd* . ,. , . 

0'440A NC'O ,-,,, ■*■ 

Or*p*tt l»|r .^i.,**. 

Or«Mhtn 

ts#i* vi*Hf 

t ■(««# , , ,.. ,. 

f-lft COfftbat *>l»Ot .- 

fiMl COurttiOM .*. 
fll^M Sl*jl*tO/ II 

flood .4. 

Grvcf Ovvrt &sl , ., 
CjaO PrH CtfCutl . 

hk*'kt#t of ih* Ifo:* 



lf „ 04, M 004t4tt<>4 !*fu*»<*^ ,,,. 

,„0 J4, W Ctfija ■♦*.■ Bo<"4 

.,,. 74, W P»#**tfi ,...*.,.. 

.. .r 44.M P.'-t^H Magic 

,..0 04,40 Plm* H*rt*nr 

.,.0 44,40 rVowTou* 

...0 44.00 Po««rK:^4|r in ,m 

.. , . 94,40 r>rtn£* Of Pert-ii. ■•■1*1 

. . [i 44.00 Vfoj#i:Ii :t 

,,,0 44 T 0O I 1 -"-'- -.ii j- -. 

40,00 fl*j kipMft»i%f} 

...0 44,40 StoOe* o* tr» 0»«t 11, 



...d s#,« r*ctK4i rioM**» il ,,.o 4*.oo 

..,0 44, 04 Uwli CitO , 44, OS 

,,,, 44,00 ttmr f|#«ll MOi* ,.,,.C '4.40 

p.,0 '4,40 Th* Vt4ln4J Chi 14 .. ,, ,.0 44.00 

...0M.4} Tt« Of*** .0 44.40 

...a 14,00 nt*A o m,4o 

.... 44.00 tr»»*vro trap ..,.,,^,.0 14,40 

,,.0 44.00 T«rr*C4n ..,-.,,, ,, ,,, -O t-«,40 

od.O ■* -: T jptoQ* Th»pfV> ■ ■ , . .0 04, M> 

,,.0 44.00 UUIh V ..,.......,.,,. ",t0 

. ,.0 44,00 U-'m1 * ...0 '*". fO 

. ,.0 44,00 Vldl*0 CtitTO 1 04, ft) 



,,., M,w bnt rim*' , 

.... J4 t 40 ■OAofUnf 

...0 44,40 Xi»hC4 

.,.0 M,40 -*■* i*:*r«a** 

,..0 S4.40 20*01 «« 

.,.0 04, W 

tt ,P I4,t0 UMbC4*S0fTMM 



.0 r4,40 
„ 44,0^ 



[p 04, ft) 4K» 1*4.00 

t* 44, tO C-|1|M 40.00 

. U.40 t*f«t# vlOtO '*! **'i 44,00 

■.A. r irii.1. i i- ..i..„.,.D 44,40 



.0 44,00 $Otm O, th» Stlvor >,. 44, W nitvi »4j*1c D *0,»0 

.0 M r O0 ShifMf* H4 tirtt 44,« loito 4HIGA 41,00 

. . t4.»0 v.uud .,. 44, « Pi9«-Mtt«r 1 »M,40 

.0 "44,40 iWtifut* C*f4 **,» PrMtHUMl Ckffc 201,00 



M>ti>%0 f ^r^aOrf „ , , ,.Q 44,00 St-4At S4r«*U |] ,.,.., *,4, PrOf4-.l^tW4>t P«0* »"0 4M.00 

;mj*'H#* 4 ., . ,,.,,. .,0 44,00 Sir frpd 44,00 PiOMt*«r C*Q*M .-,.^0 >01,C0 

lW*UOla «H*tQ* t! ,0 24,00 4PK» "of«« '4,00 0»0»0fi 14,00 

IrMMftfttfO-li* \W 44,00 SIV fMfhl 44.00 T.f.NJ. 0f,« 

II cw f lf» OtM't .0 7*. 40 *lom 4eroM lutnp* , .., 14.00 tufbcvrlnl 11 04. M 

J4lt0fti 44.40 S*Jp*r 51 ^M* 44,40 turfccerint Pf 0*011100.0 tf*.W 

t^*l**v- ... imiiimimI} 44.00 S-0'0 O* trttcn ♦,,.,,., '4.00 A^CODr HI * M*rO,*r* 44,00 

• D 0*ul*ch oo*>r dfciUcrw Anl iQuriQ. AndOTO Sf*<* »4 tytWfW **** AnfT*g> 

Or Er,uoSpr*^r»Or U tfck^^orpO<bn<Ml^-rt»*r. 



PC Handler 

konverttert MS-DOS- und Atari-Daleien Ins Amiga-Format und umgekehrt. Dies betrjffi 
s»ntJ»che OOS-Kommandos, Gee»gnet lur 555 " und 3,5* Oisfcenen. PC-Karte und PC- 
laufwerk rocht erlordertich! Konvert»ert auch Z«hensatze * IFF-Grafiken! DM 69.- 

UbersetzE wProgramm,oMlhnener^acheVfWerijndTexte 
le»tungen)ins Oeutsc^e ubersetzt. Inkluswe orworteftarem Worteruuch DM 29.- 

GlUCkSrSO PerteMeUoseuur^destwIuinme^Femsc^spiets! Mehrerc 
hunden Be.gr irfe sind beretts mlcgriert und konnen klnderleiOl erwoitort warden. Mrt Kon- 
ten. toKem Sound und deutsctw Sprachausgab«! 
Eln toiler Sp<elspaS fir bis zu vie* Personen! OM 49-- 

OktSlyZGr D>esesProgrammsct2limBere«hMusir(neueMalh^be.E3^ 
MlDMah,g und besrtzt eine Option iurn Sampeln, woDei die Samples in alien rroglrchen 
VariauOnen maniputert werden konnen. SensatKxieii rsl die Fflh»c*\ett. echte B Stimmen 
tyerChjertig wiedergebon zukdnnen DM 99.- 

IFF-Sample-Paket 

Ubf* 1 000 Samples (instrumerrte) in phantostrscher Gutfitat * Vervren*ar fur ailc ^t^i- 
gen Soundprogrammc U,B, Soundiracker. OktaiYjer, MecO. Gratis dazu ein PD-Sound- 
programm r Insgesamt 10 Disketten- DM 79.- 

MultiTerm Deluxe V 2.1 

macht ihren Amjga BTX-tShtg. PosUugelassener Software- Decoder mrt dejtscner Anie 
tung im RlngbuchOfdner* DM ^09,~ 

IMertKeiWidir^^Arrsch^ DM 89 '" 



LEERDISKETTEN n€utral*3 t 5NNMF2DD135TPIinkl.Auikleber 10 St DM9.90 50St,DM47,50 100St.DMe9.- 500SI. DM435.- 
GrOBore Mengen a-A, 



LAUFWERKE 

3,5^ Laufwerk Intern mit Snbausatz fur A2000 DM 1 39.- 
3,5 Laufwerk extern, durchgcfuhrler Bus, abschattbar, 
amtgafarbenes Geh^use DM 169,- 

wlt vor - Jedoch NEC 1037a DM 199,- 

512 KB-Erweiteamg mit Uhr, abschattbar DM 98.- 



5,25 J Leu*v,*erk extern, abschattbar - durchgefuhrter 
u 139 Bus, 40780 Track umschattbar DM 22 

taltboT 8 MB ' Karte ,ur A 2000 * 2 MB bt*0cW dm 54 

ImIS- FARBBANDER 

DM98,- StflrLCiQ DM9,90 Sl3rLC24/IO DM14 



,v - durchgetuhrter NEC P6/P7 plus DM 14.95 

DM229.- Epson LQ 5507800/850 DM 11.95 

tuck! DM549.- 

KICKSTART-UMSCHALTPLATINEN 

fiir 3 BetriebssystemeDM55.- / U.-Platine ink). Kick* 
SttrLC 24.^10 DM 14^0 start V UDM9&- / Kicks1art*ROM V 13 DM 59.- 



UnsereVersandkosten:NN8.-DM/Vorkasse5.-DM/ab5kanachGewicht/Auslandnurvorkasse + 15.-DM/Skandin.30.-D^ 



OQ 



■ 



Wer auf der Amiga 90 war, 
* der weiC bestimmt von unserem 
Messepreisausschreiben. 50 
^eschlagen, und natiirlich gibt's auch sonst wieder eine wahre Flut 
on Games einzuheimsen. Wer zu den Glucklichen zahlt, steht wie immer hier und heute . . . 



tJLMMJJ 






ewi 



a'pTOBBBaBaBtE 




Up& Doun 

Mil Niglubrce 

sich: 

Patrick Munsel, itejenvacn 

Uber Rick Dangerous 2 

frcul sich: 

Werner Stick, Miinchen 

MitF I9hcbtab: 

Hermann Tomczak, Wallra- 

benstein 

Je cin Joker-Shirt gchl an: 

Manuel Becker, Berlin 

a Schaldaclu I * 
Florian Schwarz, Hamm 

Strom a us rati 

Das D&D Basis-, 
kommt: 

Mark Battels* Berlin 
Shadowrun gcwinnt: 
Tomi Jelicic, Miinchen 

Die (Jirl-Seite 



? lorian Wcndu Hatstenhek 
Uexander Cohrs, Seeveial 

icrWelten-Wunsch-Wellhe- 
werb 



auch das falschc Bild war die 
Nummer 2. Den ersien 
Prcis, und damil Sony- 
Walkman, sowic drci Magic 
Bytes Spicle nach Wahl bc- 
komml: 
Raphael Romanowski, 



Je zwei Magic Bytes-Games 
nach Wahl crhaUen: 
Olaf Kelbassa, Berlin 
Carsren Hinrichs, Langwedel 
Frank Jokisch, Schwelm 
Andreas Bergen O-Leipzig 
Christian Siemen Wolfsburg 



f™'^ - m ™* mn Patrick Pfeffer, Greding 

Die (Jirl-Seile Thomas Ehmann, Deutsch* 

*, Osterreich 
Rudi Feichtmeier, Esting 

SSr rxrr ,i a u Rote" Frffh/icK Tubingen 

IW OffergeUl, Aachen chrMm ^ mhc J tire „ 

i^^ f *7^* - Carsten Pehigrirnm, Bad Se- 

Marttna Bohlendorf fret- ^^ 

J 1 "? f . n t Adam Wycisk, Wuppertal 

JecmJokcr-Ordnergehtan: Mi f * j^vigsha- 

Momka Stannke, Stetnhagen - * 



Wolfgang John, l/of 
lite Bufe. Hamm 



Andreas Maldag, Geesthacht 
Christian Hettgen, Essen 
Alexander Abeln, Garrel 
Florian Kohlert, Miinchen 
Maik Schmalstich, Lichten- 
fels 



Die grofien Drei Alexander Abehu Garrel 

„ T . „. - AU Florian Kohlert, Miinchen 

Em Joker-Shirt crhali: M(ijk SchmahlicK LichH 

Uwe Stemkolk, Martenjela -.. 

Vila Btmner, Schwechat. J m WaUlmmn% VeMeim 

Ostericich Matthias Writer, Sluttgai 

Michael BOscher Havtxbeck [jnd uber . ejn M ic g 

E.ncn Sammelordacr be- Gamc Mch Wah| freu 
komim: • • 



.;• V »- ,. n ■ , i Matthias Worner, Stuttgart 

Michael BOscher Havtxbeck Und ,. |bcr Jc ejn M jc * 

Emcn Sammelordacr be- Game nad) Wah| fmicn 

kommt: • h , 

Robert Oechsler Offenbach - & ^ Uwms[eili , Umin . 

Tobias Fiacke. Bad /burg 

Siephan Scftnitzler, Kreuzzu- |. Uhmam BadMSn . 

Leversbacn * 

Je drei Bogen Diskstickcr MgKo ^^ Meimam 

R? an * , , r . , Gftrftffen KnUtiel. Lamperi- 

Wolfgang loreth. Ftscha- ^^ 

mend Osterreich ^ SMz Heme 



Johannes Steinhauer, Wacht- 

berg 

Christ oph Bnwckhorst, An* 

der/ingen 

Thomas Reumann, Weimar 

Harold Philipp, Linden 

Woffy Sunshine, Krefeld 

Jdrg Siegho/d, Nordenham 

Massimo Face/tin, Zug, 

Schweiz 

M. Kalinke t O-Gera 

Tobias Made, KTI-Mimchm- 

gen 

Marcel Sieger, Dortmund 

Volkmar Schneider, Telgte 

Klaus Santen. Herzlake 

Norbert Marx, Aachen 

Markus Napflhh Zurich, 

Schweiz 

Andre Bohn, Po/Jhagen 

Messepreisausschreiben 

Je cin Amiga-Game (gestif- 
let von den Firmen Magic 
Bytes, Rainbow Arts, Uni- 
ted Software, Ubi Soft und 
Software 2000) erhaltcn: 
Henning Musehke, Olden- 
burg 

Frank Kurten. Remscheid 
Dai-Kun Preuss, Bochum 
Alexander Becker, Heme 
Timo Kokenhoff Steinkir- 
chen 

Peter Raue. Aachen 
Gerhard Schmidt, Bottrop 
Attn Ramus, Koln 
Oliver Clemens, Leverkusen 
Karsten Kauffmamu Gelsen- 
kirchen 

Andre Gellert, Duisburg 
Florian Heuschmid, Bonn 
Marcus /Corner, Sihllohn 
Armin P/eitz, Henerfien 
Manfred Wallnig, Niimherg 
Thomas Firley\ Hannover 
Alexander Riither, Amsherg 
Armin Fiigenschuh, Aurich 



g/adbach 

Ingo Habscheidt, Monch 



g/adbach 

Denis Hodzovic. Erkrath 
Christine Erb, Schmallen- 
herg 

Peter Rosenkranz, G/adbach 
Hemlrik Nadler. Emmerich 
He/go IVeijSenberg, Bochum 
Stefanie Viecenz, Nettetal 
Patrick Wilhelm, Hiiekelho- 
ven 

Joehen Ziigge, Oberkochen 
/L Ossntann* Hcnningsdorf 
Jan Armsten Siegburg 
Carsten Gees, Scharmcde 
A ndre Dillenburger, Euerdorf 
Roger Schreck, O-Jena 
Christof Kreffu Koln 
Claudia Del Duca. Rem- 
scheid 

Rainer NageL Dusseidorf 
Christian Kittner, Gero/s- 
bach 

Robert Wiederstein, Hiickcl- 
hoven 

Maria Giinsten Koln 
Stefan Riebs t Appcnweicr 
Bernd Longer, Meissenheim 
Peter Chasse, Merchweiler 
Robert Boer, Reichshof 
Jens Reckmeyer, Gutersloh 
Noe Rast, Friesenhehn 
Otto //eiko, M. G/adbach 
Jdrg //off Wendel 
Sascha Koller, Bad Hiinnin- 
gen 

Michael Kochems. Bad Hon- 
ningen 
Annette Pesch, Freehen 

So, geschafft! Hoffentlich 
w r ar heute endlich auch mal 
Dein Name dabei - w r enn 
nicht: nur nicht aufgeben. 
irgendwann findei selbst der 
groBle Pcchvogc! mal ein 
Korn- Bis dahin drticken wir 
Euch fesi die Daumen und 
wunschen den Gewinnern 
jede Mengc SpaB mil f 
Preiser). 



A 500 512 K 159,- 

5l2KBErw. t aO$challtor t 
akkugcp Quarcuhr. dtsch. Ant , 
1 Jahf Garanfo 



1037A3>5"209 r 

ext 35 H WC Llwk., abschattb. 
Mslallfleh , i Jatit Garantie. 
6us*l5reig . Heiste»ung + 



A 2000 66 MB 999,- 

NECAutoftoollilecatO. 18-20 ms. 
440 KS's, hompl. loim , siechf 
80ChfFS'PC/AT,wv.41Ma899,- 



ASSS 95,- 

exelusff? 2 StereosouncDoxen 1 
all* Amiga*, empeb Ve/st . regel- 
&3T r 1 8 fdf altMiAsyncs* 1 08 1 


J0YMO 49,- 

Jo/Mrck .' Mouse umscfcattflf im super- 
Siwnunffsp lot/ ;^iwlw 





Ramenvellerung I A 590 HOD lielerbar! flam Chips cinzeln! Tagespreis 
A2000BMBErw r| KB best DM 398,-, 2 MB best. Tagasprels 
NEU! Fujitsu DL 1100 24 Narjler! Prelssenhung! Sonderaktionspreis! 
EIZO 9060 SZ 3070 SZ I Zubehdr ab Lager Heferbar ! 



AHS'GmHH 

Laden: SchJrMasse 3-5. 

PotUach 10QZ48 



63&G FiLedbefa 1. 

Tefefon 06031*81 



■uii: 



REIN 



UWlrofiik 



Ladeo: UPS-NH o. Pfistnn. + Vk-AnMI F ulw 10.000 wtntb Eleclroalc<. Hard- & Sottwareict-e inflerrwaaig 







Software aus Koln 

Don Manolo 

63 Level wartcn darauf, von Ihncn erobert zu werden. Suchcn Sic 
verslcckic Tilrcn, unsichtbarc Maucrn, crobcrn Sic Zusaizleben. 
Oder wic ware cs mit ciner Pille. die Hire Punktc mil 2, 4 odcr 8 
multiplizicri? Einc abspcichcrbarc Highscorclistc isi natiirlich auch 
dabei. Sie wollen zu zwcil auf Punktcjagd gehen? Kcin Problem. 
Wcitcrc Extras (und Gcmeinheilen) crfahrcn Sic aus dcr mitgclic- 
fcrlcn Bcschrcibung. - GeteSlet in AMIGA-Spccial 10/90 



19,90 DM 



DFB-Pokal 

Welicn Sic darauf. wcr Pokalsicgcr wird. Fur I oder 2 Spieler Mit 

abspcicherbarcn llighscorelisten ftir Spieler und Teams. Ein span- 

nendes Spiel in Basic mit 64 Teams aus alien Ligcn. 

12,95 DM 

Public-Domain-Pakete (je 10 Disketten) 



1. Einsteigcf 1 

2. Einstcigcr II 

3. Spiclc I 

4. SpiclcII 

5. Grafikpaket 



- Spiclc, Anwcndungen. Grafik u. ft. 

- Noch mchr des Gutcn 

- ausgcsuchlc Spiele aus vielen Bcrcichcn 

- denn spielcn kann man immcr mal 

- DBW-Rcndci\ Malprogramm. Dias u, a, 

6. Anwcndcrpakct -Tcxlvcrarbcitung, Videodatci u. a. 

7. Soundpakct - Sonixsound mit Player - Supersounds 

1 Paket 33 DM 5 Pakete 140 DM 

3 Pakete 90 DM 7 Pakete 190 DM 

Ca. 3.500 PD-Disketten auf 3,5" 2 DD Disk 
Infolistc noch hcule anfordern 

Vorkassc: 4,- DM Nachnahme: 7,- DM 

Kcim Software, Vogelsanger Str. 34 
5000 Koln 30, Telefon: 02 21 / 52 07 65 



Zillesoft 



Prill TIM 



fait ™ 



hnt 



ucara 


5J.9D 


EmlCwrtW 


M90 


PloR«9 


68.90 


miihm 


53.91 


HarSOrtal 


S8M 


r t ; '< of Rafiiate 


U.H 


tantte 


5M0 


ImMCt 


35,90 


Parti at Oil 


6890 


Ul 


HM 


Impertom 


48,911 


Pal 


6810 


Mi Tap 


».« 


inL Socctr Ctu^cnpt 


SMO 


M 


tt.« 


BacUaifa 


K.9B 


Inrttt 


N.95 


Red Slorm Rj»rj 


68.90 


BMrt|tl 


TMU 


UHi 


6190 


Rick Dargetm 2 


W.90 


Blrj&Jfti 


iWO 


Jmt tail Uaferv. A$ta1 (341) 


Rlfen of Rohan 


68.10 


BigNsiMts 


58 H M 


CckOIMIfrfaaM 


6810 


Rcoo Cop II 


6190 


Btll r flaH 


GMO 


Eta 


41,90 


SjimOraaoi 


«8.» 


MM 


68.91 


Ltp^KUti 


68.91 


Sirifcto 


6X90 


Cidmr 


6M0 


Uttrii 


EI.90 


Stood World 


51,90 


Capita 


SUO 


L«oax 


58.91 


StcralolSlrmSlafts 


WW 


CrtltMttto 


63.91 


Ltrdt of Ooccn 


6810 


SlnCifT 


78,90 


Crime Ami 


$1,90 


LcUPADl 


63.90 


Sin CiTf Terr. £<itof 


43.90 


Crown 


SIM 


Lrtistipril Turbo CM. 


68.91 


Slmtlcri 


6M0 


OtdTntr 


68.M 


MiuatHtlari 


68,90 


SMaidOtlrmUC. 


68.90 


Dtnovjrf 


51,90 


MeulMisltri 


68.90 


Team Virrtn 


78.90 


Ml 


74,* 


Wtfitindtogirll 


TWO 


TlrotrUct 


M.M 


fp* 


73.90 


Voile CcmpilUt* 


78.90 


total Rectf 


18.91 


tp -p— lie 


53.=: 


Hurfar in S^ice 


68.90 


Track Stitl Manager £ 


KM 


EniSjar&ftfGrirJ 


M.tt 


HjHM 


61.90 


TrmwM 


R4j 


Eiiropiai Suprfaieue 


S4\9Q 


■art 


gb.;i 


lurrican 


6J90 


Eitee 


51,90 


Kturanwr 


6X90 


Ultima v 


7191 


MS fafcoi Hilt Disk | 


sa.90 


frgttfctttfl 


68,91 


Vai nc 


6110 


Ml Shall Flatter 


71.91 


■ra 


68.90 


Vootoo Hig>trnirt 


SMO 


F 23 Ralittrtr 


H.90 


OienHotSwiWi 


68,91 


Will West Wort) 


9M0 


fM 


W.9(l 


mi 


68M 


Wir^t 


TWO 


Fcclbitl Sirmlrtrr 


5310 


Pira*o<T90 


61.90 


Wir.", ;' 3n!h 


68.90 


Glctu 


M.90 


fiiimmw 


63.91 


VBaa*1ari(1 MB ed.SIZX) 76.90 


d'lti.lLi 


58.W 


PWItt 


63.90 


World CtwnMatlAl 


53,91 



Emige Titol waren Dei Drucklegung noch nich* llelorbar. SW konnon sich die 
nooeslen TflW jedoch reservieren lasson. Ausltefening eriolgl nach Beslell- 
Datum. Fordem S»e noch heuie unsere kosientoso Preislisie Ami 1 an! Ve*sand 
per NN t 8,- Oder Vofkass© + 5,- auf unser Konio PGAmt Essen, 402835-433. 
Ab DM 150.- Besl^lwert ve*sandkostenrVei. Kein LadenverkaiH. nur Versand! 
24-SM-Bostellannahr™ (An^ 

Norbert Zielinski 

Alponer Stf 67a. 4134 Rheinberg 1 



* Neu * Neu * Neu * Neu 


* Neu * Neu * Neu * 




f Htck& 


Partner tel: 07 1 1 / 8 56 85 34 




GrazerstraCe 34 




7000 Stuttgart 30 






24 Std. Bestellservice 








PROGftAMM 


AMIGA 


ATARI 


PPCGRAMM 


W :.r\ 


ATARJ 




6S8 AJiacfc Sub 


$0M 


* 


N4ro 


59 r '-5 


M.95 




Acttcn F*Qh«r 
Addas Crtamponsftp 


i>fl,95 


64.95 1 


OJ Irnperti.m 


59.95 


59.95 




59,95 




Orrncon Conspiracy 


6 J 95 


5895 




Airtxyne ftan^ttr 


62 T 95 


64,95 I 


Operason Spruance 


74.95 


•-■ 




Mcmaz 


MM 


64.95 1 


Operation SMatth 


62_95 


52.9-5 




Attered Destiny 


72 T 95 


_ 


Oriental Games 


59^5 


■- 




Apptettce 


56 L 95 


56,95 1 


PuraCfCrd 


64.95 


64.95 




Astro Marine Corps 


&4 L 95 


54£5 1 


^'■-, 


63.95 


e-8.95 




Atomrx 


w.r.b 


39.95 1 


PUjbnum 


sua 


57.95 




Awosome mil T-Sft*ri 


79,95 




PtolJino 
PolceCuesta' 


6795 


62.9!! 




BAT 


89.9$ 


79,95 1 


87.95 


69.95 




Bach lo iho future I 


64,95 


54 95 


Pool oi Radiance * 


66.95 


t-8.95 




Mml 


73.95 


72.95 1 


PojuHja 


GS.95 


68 95 




Big B^jr^ss 


77.95 


7?5!» 1 


Power Boat 


64^5 


64 L 95 




BJlVTheKkJ 


r^ss 


59,95 1 


Power Monrjar 


74.95 


7495 




Blood Money 


59,95 


59,95 1 


Pnnce ot Peraia 


69,95 


6:».-»f s 




Ooerter^obc' 


64. 9d 


69,95 I 


Protectyle 

Putty* Saca 


££.95 


6995 




BockRogon 


74.&S 


M 


69,95 


59.95 




fiudbtan 


69.*>5 


^ 


RA 


54.95 


54.95 




Bonoesiga MaieQef 


54.95 


5495 1 


Red Storm R4Jnfj 


63^5 


59.95 




CaW 


59,95 


36.95 1 


Resolution 101 


64.95 


6495 




Cttftvai 


69 L ^S 


69^5 1 MM 


P>ck Dangerous II 


59.95 


59,95 




Capave 


62 H 95 


62.95 1 


Roers ol Rohan 


62,95 


S8 L 95 




Carmer> Sar<t»eojO 


74 t 95 




Rjngs & Medusa 


6155 


61.95 




CuHoMaotor 


59,95 


59 95 


Rotocopll 


59.95 


— ■ 




Ctwnbors of Shaolm 


G9 t 95 


54,95 P« 


RVF Honda 


59.96 


59.95 




Chaw HO 


59,95 


59^5 kfl 


Sant Dragon 


62.95 


62.95 




Grots &frxjlaic 


64.95 


64 95 ■■*■ 


Banfton 


62.95 


62.95 




Chuck Yeaoe*20 


69.^5 


69,95 1^4 


Satir 


54,95 


54.95 




69.95 


89,95 ■■■ 


Second World 


54,95 


-19.95 




Cofonda Bocju Ml" 


G9 t 95 


69,95 IKwfl 


Secret cF Siryer Diaces 


69.95 


69.% 




Combo Racer 


59.95 


64.96 1 


Shaoow ot ino Boost ti 


82.95 


69.95 




Cooqugsi 0* CdfTOlOl * 


8995 


6955 I 


Sherman M 4 


69.95 


69.95 




CononHDJi 


64 L ^ 


64,95 1 


Shumopuck Cate 


54 f 96 


54.96 




Damoctea 


64,95 


6-1.95 WV 


SJmulcra 


59.05 


57.95 




Oai Srundongtas 


72.95 


72,95 lUfl 


SoaceOuoslltr 


J-Uo 


79.95 




DarVDxo*»H^»oft*co 


HH 


' W^l 


stam»gNi 


69.95 


69.95 




Day of rho Pharao 


69,95 


69,95 IB^I 


Storm Across Europe 


74,95 


— 




DfrfS of Tlvjncior 


69^5 


69 T 95 IB^J 


&jtoyteo 


G9 L 95 


69,95 




Ow Sp<n der n*cn l*««fr 


4995 


B^fl 


SopremaCY 


75.95 


7595 




DiroV/ars 


54,95 


4995 I^Q 


T.NX 


68.95 


6«.r^ 




Distant A/mes 


64,95 




Team Yankee 


72.95 


7295 




Dominalon 


54 T 95 


54,95 IK3 


Teenage MH. Turtios 


74.95 


— 




Draoort^igrrt 


7395 


73.95 IBlil 


The Kiirq Game Show 


59.95 


5!>.9S 




[Jrsgorrs ol Ftamo 


G9.95 


69.95 H-*fl 


■Rw Untoochafctos 


59.95 


59.95 




D*a><Kheii 


67^5 


64.95 Hail 

64.95 IKI4V 


Their f nest Hour 


74.95 


74.95 




Duooecn Master * 


64,95 


Thome Park Myslerte 


65.95 


Co'A 




East vs West B* In 4fl 


69,95 


69.95 (,« 


Tourrament Golf 


64.95 


54 95 




Eco Phantoms 


G9.95 


69.95 |K!fl 


lanwond 


62.95 


62.95 




EfVi'd UEiftBSSOtDEtffL 


77.95 


67.96 


Treasure Trac 


6995 


69.95 




Emlyn Hughes Soccer 


59.95 


59.95 ■■^| 


Tusker 


64.95 


5995 




Epyx Sperling GuJd 


59.95 


57.95 ■▼■ 


Tumcan 


54.95 


54 95 




F>lMO 


54.95 


^m ^1 


TV Sports BasJiotbai 


74.95 


— 




F«l6FafcenMisiDsX 


54.95 


v b^ 


TV Sports Focrbaii 


7495 


6995 




Fo^S^ean^Rc/rter 


74,95 


7495 Vi| 


ultima V 


74,95 


7995 




F -29 Retaliate 


59.95 


59.95 Hafl 


U-MSit . 


72.95 


6895 




f -it.i Hcnlage 
Fodorsion Quost BSS 


69.95 
S4 + 95 


64.95 IKifl 


Unreal 
Vaxne 


74.95 

59.95 


5995 




Fimbo* Quest 


6* + 95 


64.95 1 


Veous the Frrtrap 


5195 


51.95 




Flp fl arxt Magnet 


49 t 95 


47.95 B^H 


V*ung ChiW B 


6M5 


6995 




Fbod 


69,95 


6995 IBjM 


Vocoo rJiqh!mare 


64.95 


64.95 




Future BasKefttrl 


&4 t 95 


iU^M 


VMM 


64 95 


— 




GcirioltheAmoncw 


69.95 


69,95 I ■■ 


Wt«We«Wortrj 


64.95 


— 




GoWorrwAzwcs 


64 T 95 


MM Lffl 


Wlnga of Oeath 

Wotback 

WcrW Boxing Maf^Age- 


m» 


03.95 




GTemins « 


62.95 


49,95 1 1 yl 


72.95 


69.95 




QufiboH 


64 T 95 




54,95 


5*95 




QimNp 


f^i.to 


59,96 (Bad 


Wcndcrianrj 


75.95 


75.95 




Heroes Ouevt " 


87,95 


87 h 95 IBlB 


Xtohoa 


69.95 


69.95 




Hitsfar 


64.95 


, " A -'-' l ( V 


ZakMcKrac^en 


69,95 


69.95 




Hot Rod 
ImmortaJ 
Imperium 
Induina Jones Adu 
hvaanapola soo 


64,95 
69 L 95 

6?.95 
69 h fA 
69.95 

59.95 


6495 IBwB 

69,95 L^H 

fi7 ' 95 Inl 
69.95 IB B 

59,95 lB n B 


Jowtkfa 

C4W»t»cnPm.5uvrtirdKh»ar7 DU Hi95 
CorW'>o fl Pf Q* 5tA^lwd lrwupo T ont 0« 2?,95 
ConttlMmPlQ StanairdiTirop-WwOM 34.95 
lrrVvttFefr«edenurgLJoystxk CM m.y] 




Iron Lord 


69 f 95 


69.95 [PI 


Speio*ertrwetetung 








n came from N Dmrt* 
JackNfettuaQci 

JaTresPcnd 

Khalaap 

rOckoia 

KMofMasfcl 

K-og* Bounty 
Kings Ouest IV " 


64.95 

72.95 

49.95 
59.95 
6995 
<>£<>:> 
59 r 95 




iti*rr\ t A 5» m. \pr + Accu 


CM Ffc- 




49,95 llrB 

69.95 ILJ 

58.96 B/lB 
59.95 B!Zfl 


$pfrc%sr*r**ifc'^afcf i.OUU OW268." 
8paiobir«r«eierurigautt5iAd OU338.- 
5r*±c^e-*0krungaUiBi/u 0MX6.* 
SpocTw*frt.ekrLi^ aul 20 W6 0M448.- 
ftppyDnrt»3^ UNaeD simMOV ISfcV 
Rop^/ Drrres 5i5" 46V80 T/ack» OM 199.» 




7^95 




Feit^aWn ko^c* SyVemelASCOanscMudirlg 




83.95 


74,95 1 


im5crrscn0nen Genius* 


■ fl.L.F-- * l1 :*•:»:* 




Knights r' Leo^ond 


74 95 


hi 


33WB.Ra.40ma 




DMt.ifev* 




Krymini 


49,95 


— 


42MaMfM,25rt» 




OM t 5*3,- 




LjtqiMi 


49.35 


44.95 1 


65M8.nLL,2&m* 




OMV74e i " 




Leijend ot Faerc/»al 
Legend ot Loel 


6? 95 


69.95 1 


W Ma MFW 28 rrrs 




DM2f)«.- 




59,95 


63.95 1 


Festpaten LauVerka.St < ■ J'-mfm "U 




LasurQ Sot Lorry III ■ 

Lffe & Death 
L*ght Ccn>oor 


84.95 
59.96 
69.95 

58,95 


84 r 95 
59.95 1 

69 95 1 

59.95 I 


33Me h RU T a5^*0rre 
65MaRLt5^5"28ffe 

Festpiatxn LouVvrkQ SCSI: 


CM5W. 
DMBHl- 




Logo 


64,95 


84£5 1 


42 we, sesi SFIfloa 




DV 948." 




lr>r,m 


75.95 


75.95 1 


45 U&\ SCSI 15* 25 ns 




DU 998,- 




Lords o* Doom 


64.95 


64£5 1 


8*wascsia5*i9n» 




OM t 548. - 




Lord ol tie RioQ 
LostPatrcr 


74,95 




93 M8. SCSI 35^25 TO 




OM l.49e\- 




58.95 


58,95 1 


Dfuc<erFu4su'X-ur>3;4ru^ 
F-Cotr DVi 100 24 NkW 


DW ess,- 




Lotus Esprt Turbo Chai 64.&S 


64^5 i^i^B 


OM 99ft" 




W*t Tank Pfaiocn 


74,95 


74.95 


MMBerforoerfch 








Mao Prot r^nam 
>/ajy;rwyef Unied 
Master Btazer 


54 r 95 

58.95 
69,95 


54,95 
5ft95 

69,95 


Soften S*e e*n Sciel wunschon, welches 

r>cW BUtaaNhn *sl, njfon S»u una an; 

Tet:07t1/8568534 

V/r konncn fast ottos besorgen !!* 

Fu; ^ues oekaulte Sptel emaflen S« etnen 

BonuSDunkt - Fur 15 Bcnusoun*^ crhatlen 

S*e e*ne CXsKereorjw fur eO OtskrWen 




t^eanSveets 

WQM& Maxell 
Monkey Island 
Monty Python 


62.95 
59.95 

89.95 
59,95 


6-t^5 
59.95 

09^5 

59,95 




Murder 


64 95 


64,95 


GRATIS ITT 






UUDA. 


6995 


69.95 


L ^lertfylingjf^cn: Ueier^rg per NN odor 




Neuromancor 


69 r 95 




gp$ Fr^c?«kc^renOM8r 






Sipr&fcixt * 


62£5 


62.95 


IBM PC C64 anffager> 












UP & D0W1 



Wie hat Michael fur's Editorial so trefflich gedichtet: „Neues Jahr, neues Geld, neue 
Spiele . . .". Und was ist mit den neuen Charts, ha? Deshalb: Willkommen bei den ersten 




Tops & Flops von 1991! 

^esercharts 

M I 

^•0) PIRATES! 
\ (2) KICK OFF) 

3 - (4) siM crrv 

4. (5) POPULOUS 
5- (-) UNREAL I 

6 2«NA,oW 



HI 

Redaktionscharts 




7. 
8 



'0- (8) LEGEND of 

f aerghail 



i. ULTIMA V A 

2. ELVIRA 

3 MONKEY ISLAND 

4. LEMMINGS 

S CHIP'S CHALLLNOt 

6-.SP1ND.7.ZY WORLDS 

7 DRAGON BREED 

8 MNZfc KICK BOXING 
9.NITRO 

10. BETRAYAL 





Was haben wir uns fiir's 
neue Jahr nicht wicdcr alios 
vorgenommen: Wenigcr Zi- 
garetten, wenigcr Kaffcc, 
weniger Buroschlaf (beson- 
ders schwierig!) und weni- 
gcr Gelaber. Gehen wir hier 
also gleich mit gutem Bei- 
spicl voran und gucken uns 
ruckzuck die akluellen Ver- 
kaufscharis an: In den Ge- 
schaften wiitet der weih- 
nachtliche Konsumrausch 
mit unverminderier Bra- 
chialgcwalt - da sind vier 
Neuzugangc ja cin ver- 
gleichsweise ziviles Ergeb- Euch mitzweiNeuzugangen 
nis. DaB sich dcr funftc Tcil - und das sind beides alte 
der Ultima-Saga aus dem Bckannte, namlich ^Unreal" 
Stand an die Spitzc katapul- und „Loom". Wir sind alle 
tiercn konnte, wird nicman- schon sehr gespannt, wann 
den verwundern. Besondcrs die neuen Mega-Hammer 
dann nicht, wenn man weifi, „Ultima V" und „Power- 



daB sich di<? Vorbestellun- 
gen fur die (nun endlich 
erhaltliche) Amigaversion 
schon seit Monaten in den 
Handlerburos stapeln! 
Kommen wir nun zu unse- 
rem Kontrastprogramm zu 
den hektischen Verkaufs- 
charts, namlich Euren t wie 
immcr schon ausgewogenen 
und bewundernswcrl stand- 
haftcn Lcscrcharts, Ihrhabt 
Euch vom Wcihnachtsrum- 
mcl in kcinster Wcise an- 
stecken lassen, geht unbeirr- 
bar Euren Weg und begniigt 



Verkaufscharts 

*■(-) ULTIMA V 
2 d) POOL OF W 

RADIANCE 

- (3) CADAVER 

6 (5) KICK OFF 2 

»™answorld 
*-h wild west 

WORLD 

M4)F-I9 STEALTH 
|n F1GHTEK 

l0 - (6) LEGEND OF 
7 AERGFIAIL 



monger" in den Lescrcharts 
Einzug haltcn. Fcst steht: 
Sobald sie'mal drin sind, 
werden sie wohl kaum so 
schnell wiederwegzudenken 
sein . . . 

Lassen wir unseren angewi- 
derten Blick jelzt noch kurz 
iiber den Ramsch des Mo- 
nats schweifen: OK, Eure 
Flops haben sich zwar in 
den letzten vier Wochcn 
kaum gcandcrt, sind abcr 
mindestens so floppig wie 
unscrc aktucllen - wir kon- 
ncn uns also wieder Erfrcu- 
iichcrcm zuwenden. Da wa- 
re zum cincn die Hitparade 
jener Spiele, die uns gerade 
(privat) die langen Winter- 
abende versuBcn, zum ande- 
ren unser monatliches Ge- 
winnspiel. Auch hier gilt 



, T HE F1NM. CON- 






s er -F lo 



das n 



'■ ESTATE 



2fTE» 



Altbewahrtcs: Schick! uns 
cine Postkartc mit Eurcn 
personlichen Tops & Flops, 
schon seid Ihr bei der Verio- 
sung von drei bunten Sam- 
melordncrn, sowie drei sa- 
genhaften Games dabei. 
Namlich: 

lxMl Tank Platoon 

1 x Midnight Resistance 

1 x Loom 

Verged bitte weder Euren 
Wunschgcwinn anzugeben, 
noch Euren Absendcr, noch 
unsere Adresse! Letztere 
lautet: 



.lokcr Verlag 
Up & Donn 
Unicrc Parkstr. 67 
D-8013 H;iar 



Dt R aiLER- 
N£U££tE KICK 

IN pi« scene, 

MXTWnRBZOCXf 




Der Amiga Joker meint; 

Chip's Challenge - am 

Amiga absolut konkur- 

renzlos! 



Am Lynx hal die packende 
Mischung uus Dtmksport und 
Geschicklichkeit langst 

Kultstalus, jclzl isl der kleine 
Chip auch aufder „Freundin" 
unlerwegs* Ein vorprogram- 
micrler Hit? 

In der Redaklion hcrr&chtc 
seltenc Einigkeit: Wenn bci 
der Umselzung keine grobe- 
rcn Schnitzer passiert sind, 
steht uns cin Game ins 
Haus, auf das wir Amigia- 
ner schon lange warten! 
Warum? Nun, hier geht*s 
einzig und altcinc um Spiel- 
barkeit, Grafik und Sound 
sind absolute Nebensachc 
(und crrcichcn auch tatsach- 
lich nicht cinmal ganz Lynx- 
Niveau), in 144 Lcveln mull 
ChipunterZcitdruckjcweils 
eine bestimmtc Anzahl von 
Computerchips cinsam- 
meln, will erdic Aulnahmo 
prlifung in den „Bit Busters 
Club" bestehen. Dabci gill 
es haufenweise Logik-Puz- 
zels zu losen, Gegnern aus- 
zuweichen, Labyrinthe zu 




Oplivch bescheiden, aber | 

erkunden. Fallen auszu- 
schalten, Briickcn zu bauen, 
und vieles mehn Lcben hat 
Chip ubrigens unendlich 
vielc. Jeder Level spielt sich 
anders als der vorangegan- 
gene, mal isi Kopfchcn ge- 
fragt, mal Geschick, Und 
meistens braucht man bci- 
des! 



pielerisch ein Uberhammer! 

Die Level steigern sich 
wohltemperien im Schwie- 
rigkeitsgrad, die ersten die- 
nen nur zum Aufwarmen 
und bieten spezielle Pelder, 
die das Prinzip erkliiren. 
Animation und Scrolling 
(ein Level ist mehrere Bild- 
schirme groB) sind eher 
durchschnittlich, wichligcr 



ist. daB die (Stick-) Steuc- 
rung stimmt - und das cut 
ste. Chip's Challenge ist ci- 
nes der fesselndsten Spiclc 
uberhaupt, cin naher Ver- 
wandter von „Castles of Dr. 
Creep** aus vergangenen 
64cr-Tagen* Gabc cs noch 
cincn Zwei-Spiclcr-Modus, 
hatten wir uns schon fast die 
EinfDhrung cines Megabits 
ubcrlcgen miissen . , .! (ml) 




Grafik: 
Sound: 
Handhabung: 
Spielldee: 

DauerspaD: 



Red. Urtcil: 
Fiir Anf&nger 
Preis: noch offen 
Heretellen U.S. Gold 
Bezug: noch often 

Spezialitfit: Pause und Ab- 
bruch-Funktion, Code nach 
jedem Level (identisch zum 
Lynx). 



a 



JULM-R. 



t r 



K>. - 



Wie lang ist die Reise bis yl 
zum Titel eines Oberma- 
giers I Von den Siimpfen / ' 



- 1 
Garten Eden bieten 

Gefahr und Humor Die ' 

Stirn, und trotzen Sie der 

Ubermacht der Monster^ 

die Sie um jeden Preis 

aufhalten wollen 

Bumicii Sen ice line* 
HjtvnSic Frajen /u Humivw* 
Kptckn? Mi^hlvn Sic Tip* /um 
SjtteUhtouR UlWtfn?Spid> 
I vpviicn hclicn wcticr! 
Mn -IV- vitn llflQhn imm t'hr 
I m \tivul pcn&iii! 
M H)4IQ?Jfi2(lfi7 
Sdinillidii! Aitfitifien 
nui tfc-ucii RiKkptmu, 




$ 



r 




Ai 



7^ 




jrjr w w v w * 







4- 




BONUOJ ikry\ct\\nt 

\ AmSiJdpurk 12 
6092 Kcbtcrbfldi 

Fiir ATARI ST-STE, AMIGA, PC & 
Kompatible. AMSTRAD CPC 



Wenn ein Flugzeug schon den Spitznamen „Warzenschwein" (Warthog) tragi, darf man 
sich keine fliegende Schonheitskonigin erwarten. Aber wenn ein Spiel der erste PC- 
Flugsimulator mil vol Ion 256 Farben war, sollte man sich auf dem „Grafikwunder" Amiga 
schon eine halbwegs ebenbiirtige Umsetzung erwarten diirfen . . . 



Dor Amiga Joker meint: 
A-10 Tank Kilter isl 
lcichtverdaulichc KosI 
fur Simulaiions-Ein- 
steigcr. 



Den entzuckenden Beina- 
men verdankt die A-10 ih- 
rcm Aussehen, das halt rein 
nach praktischen Gesichls- 
punkten ausgerichtet ist und 
nicht nach optischen. Und 
in der Praxis bestreitet die 
A-10 nun raal keinc drama- 
lischen Luftkiimpfe in 
schwindclcrrcgcndcr H6he 
wie 2.B. cine F-16; stattdes- 
sen wird sie vor allcm zur 
UnterstUtzung der Bodcn* 
truppen cingesetzt (Shnlich 
wic Hubschraubcr). Dafur 
braucht der Vogel auch 
nicht besonders schnelt zu 
scin - es genugt, wenn er 
haufenweise Bomben trans- 
portieren kann, Abgesehen 
von den rekordverdSchtigen 
Mengen an Waffen, die in 
und an so einer A-10 Platz 
finden, hat dieses hiiBlichc 
Entlein auch in punkto Sta- 
bilitat ihrcn schnitligcrcn 
Kollcgen einiges voraus: 
Wenn mal ein Motor aus- 
i;iilt oder ein Flugel lahmt, 
Iliegt man cinfach mit dem 
beschddigten Rest weiter 
(Warzenschweine sind /ah 1 ]. 
Bei den Missioncn wird 
zwar nur das Cblichc gebo- 
ten, dafDr aber in akzepta- 
bler Vielfalt: das obligatori- 
sche Training, Ausschalten 
von Bodcnzielcn (bevorzugt 
Panzer), Stcllungcn vertcidi- 
gen und ein kompletter 
Kleinkricg* Interessant da- 
bci ist, daB man sich hier 
seine Lorbccrcn weniger als 
EinzclkJimpfer verdient, 
sondcrn mcist mit anderen 
Piloten im Team a r bei ten 
muB (Warzenschweine sind 
Herdentiere!). Der Schwic- 
rigkeitsgrad ist veranderbar 
bis hin zu einer unzcrsiflr- 
baren A-10 - mit der man 
allerdings nicht in die 
Highscoreliste kommt. Die 
Benutzerfuhrung ist cinfach 
und ubersichtlich gestaltct, 
trotz Steuerung ubcr Joy- 
stick, Maus und Tastatun 



Ebenso einfach iSBt sich 
auch das Flugzeug selbsi be- 



dienen, was zwar schr ange- 
nehm fUr Pilotcnnculingc 






X LQtS 1 tC" FOG 

*oc*:tv** to cMrr 

* cvftfttt&ALS 10 flares 



m. 
m 



m 





ist, aber nicht gcrade fiir 
cine hohe Realitatsnahc 
spricht. 

Das bisher Gcsagtc gilt ge- 
nauso fur die PC- wie die 
Amigavcrsion, aber was hat 
sich nun bci der Umsetzung 
auf unscrc „Freundin" alles 
verkndert? Nun, die Grafik 
hai ctwas Federn lasscn 
mtisscn und ist ein ganzes 
Stuck langsamcr geworden. 
Auf der niedrigsten Dctail- 
stufe ist das Tempo zwar 
noch ertrSglich, auf der 
hochsten aber unbeschreib- 
lich lahm. Schadc, denn der 
Flug laflt sich aus den ver- 
schicdcnstcn Pcrspektiven 
beobachtcn, und es gibt ei- 
nen ganzen Schwung digita- 
lisicrtcr Zwischenbildcr. Da 
ist cs auch wenig trostlich, 
daB die SoundclTekte 
knackiger rflbcrkommcnals 
auf dem PC-Piepser, zumal 
die gebotene Musik nicht 
gcrade sehr aufrcgend ist* 
Alles in altem cine etwas 
enttfiuschcndc Umsetzung 
dieses eigcntlich ausgezeich- 
netcn Flugsimulators. Den- 
noch: Wcr gerne mit einem 
handlichcn und pflegeleich- 
t'.-n Maschinchcn durch die 
Ltifte scgelt, ist bei A-10 
Tank Killer ganz gut aufgc* 
hoben, (mm] 




A-10 Tank Killer 

Grafik: 74% 

Sound: 69% 

Handhubung: 84% 

Splelidee: 79% 

DaucrspaB: 74% 

Preis/Lcislong: 61% 

Red, Urtcil: 74v 
Variabcl 

Prtis:ca. 1 10.- DM 
FIcrstellen Dynamix 
Bc/ug: Funtastic 

Spezialitat: Zwei Diskciten, 
Zweitlaufwerk wird unicr- 
stUizt, die Highscoreliste 
wirdabgcspcichcrL 1 MB cr- 
fordcrlich! 



30 



^jp& 




Ein Super bullc, halb Mensch 
und halb Kampfrobotcr, lauft 
mil gozogener Knarrc durch 
die Stadt und ballert Verbrc- 
cher iiber den Haufen. Eine 
auBersI bleihallige idee! Nur 
leider nicht die von U.S. 
Gold... 

Konkurrent Ocean schickle 
namlich schon 1989 cincn 
Roboterpolizisten auf 

Gangsterjagd. Das Game 
landete zwar am Index, war 
aber lechnisch wesentlich 
besser realisien als Eswat! 
Nachdem das Intro bewun- 
dcrt und die fetzige Titelmc- 
lodie verklungen ist, kann 



das Fcuerwerk losgchen: 
Dcr Cop stcigt mil dcr 
Wummc in der Hand aus 
scincm Wagcn und machl 
sich auf den Wcg, Schon 
bald sturmen von links und 
rechts angriffslustige Punks 
und kntippelschwingende 
Skateboardfahrer heran, 
aus den Fenstern eroffnen 
Heckenschutzen das Feuer, 
Unser Held ballert in alle 
Richtungen, bis die zwanzig 
Schusse in scincm Magazin 
verbrauchl sind - dann mufi 
er entweder Patronen auf- 
sammeln oder mit Karate 
weitermachen. Das alles fin- 
det zwar unter Zeicdruck 



stall, troizdem iibersieht 
selbst ein Anfanger den er- 
sten Level mit Leichtigkeii, 
ebensoden zweiien und drit- 
ten! Ersi im viertcn Ab- 
schnitt, wo sich dcr brave 
Bulle endlich in cinen stahl- 
harten Polizeiroboter ver- 
wandelt, wird das Game 
plotzlich unspictbar schwic- 
rig. Da greifen dann bis zu 
vier Gegner gkichzeitig an, 
und zu allem Uberflufl kann 
man die dringend benotigte 
Zusatzmunilion oft nicht 
aufsammeln. 

Die Grafik wirkt stellenwei- 
se laicnhaft, das Scrolling 
ruckelt, und der Cop bewegi 



Robobobby* 

|j n ■ ; - ■ ii-.ii-r 




sich mil der Grazie cincs 
schwangcren Kanguruhs. 
Abgcsehen vom passablen 
Sound ist Eswat also cine 
Entliiuschung auf dcr gan- 
zen Linie - gar kein Ver- 
gleich mildem angeblich ju- 
gendgefiihrdenden Vorbild. 
(C Borgmeier) 




Eswat 




Grafik: 


44% 


Sound: 


63% 


Handhabung: 
Spielidec: 
DauerspaH: 
I'reis/Leislung: 


50% 
16% 
28% 
25% 


Red. Urlcil: 


28% 


Fur Anfanger 
Preis: ca. 79,- 1 


DM 


Hcrsteller: U.S 


Gold 


Be/ug: Leisuresoft 


SpczUHiat: Zwci-Spieler-Si- 
muhanmodus, zwei Disks, 


ZweiUaufwcrk 


wird unter- 


stutzt. 





INFOGRAMES PRASENTIERT AUS DER CRYSTAL KOLLEKTION 



x / 




Waves 







Bomico SmlcttiB* 
Habcn Sic Fragcn m Bamic*> 
SpkUn? Mochirn Sic Tipi zum 
SpicUbUufT Unwrc Sptd 
Eipcrtcn focLfen we iter! 
Mo.-Fr von 15.00 bis 18.00 Ubc 
Bn Anmf gcnQgt; 
Tel. (06107) 760WV 
Schriftiichc Anfra^cn 
nur {tgen Ruciporto. 



« Sie haben 

die Traummaschine 

erfunden... » 




Ihr FrelpaB fur DIE neue Well : ViR- 
TUELLE REALtTAT. Das Programm : 
erforschen Sle ein Labyrinth von Llcht 
und Wellen, entdecken Sle die Traum- 
mechanlk, und geben Sle sich den 
ALPHA-Wellen hln. Ein starkes Erleb- 
nis, reich an Irrealen, blsher unbekann- 
ten Eindrucken. 

▲ 2 MODI : VERSENKUNG / ARCADE 

▲ 256 SALE ZUM ENTDECKEN 

▲ UNIVERSUM IN ECHTZEIT-3D 

▲ 1 BIS 2 SPIELER GLEICHZEITIG 
A 100 % NEW AGE 



FQr ATARI ST-STE, AMIGA, PC & Kompatible 



...■■■ 



INFOGRAMES, 







Vor gut cincm Jahr beorderte 
U.S, Gold don Sflbclschwin- 
ger /uiu Kreml, jetzt hat der 
Osten als Fcindbild endgultig 
ausgedient. Also wurdc die 
Action kurzerhand auf einen 
fernen Planeten verlegt. 

Womil auch schon geklSrt 
wfirc, warum der neue Stri- 
der-Schriftzug (wenigsiens 
auf der Packung) ohnc das 
umgcdrehte R auskommt 
Weil aber nur ein richtig 
geschriebenes R als Neue- 
rung ein biQchen arg kUm- 

mcrlich ist, hat unscr Slri- 

* 

derle jetzt eine Laserwumme 
dabci und kann sich sogar 
kurzfristig in einen schier 
unbesiegbaren Robotcr ver- 
wandelnl Klar, wer fliegi 
schon auf einen fremden 
Planeten und nimmt nur 
scin Kuchcnmcsscr mit? 
Noch dazu, wenn es dort 
vonTcrroristcn, Killcrrobo- 
tern und bdsartigen Mutan- 
ten nur so wimmclt . . . 
So kampf t sich der Held also 
fiinf Level writ durch routi- 
niertgestylte SF-Landschaf- 
ten voller Plattformcn und 
Lifte, Unkt durch's Auf- 



sammeln cntsprechendcr 
Symbolc Encrgic nach und 
killt alles, was sich bewegt. 
Immer noch kann der Jungc 
recht gut kletlern und hUb- 
sche Salli springen. Leider 
gibt es aber noch vicl mchr 
Gemeinsamkeiten mit Teil I, 
sogar cindeuiig zu victc: Der 



AKVuwAKAftj 



Rahmcn mit den Encrgie- 
balken ist praklisch der scl- 
be, die (an sich rechi ge- 
lungenen) Animationen der 
Spiclfigur haben sich kaum 
geandcrt, das Scrolling 
ruckelt immer noch Ieicht f 
und den Sound (Musik und 
spSrliche FX) hat man gar 




1:1 Qbcrnommenl 
Die Stickabfrage geht 
weit in Ordnung, auch ist es 
kein Lcichtes, die fiinf Bild- 
schirmleben beisammenzu- 
haltcn. Somit ist Stridcr II 
zwar ein recht ansprechen- 
des Actiongamc, aber ein 
bifichen mehr „ModcIIpfle- 
gc M hattc sicher nicht ge- 
schadct... (ml) 




\llos Game in ni-ucm Look 




Slreidy kann jetit auch auf Robby macben , , 




Grafik: 
Sound: 

Handhabung: 
Spielidee: 
DauerspaB: 
Prds/Leismim: 



74% 
64% 
72% 
33% 
63% 
62% 



Red. Urteil: 65% 
Fur Furlgcschriltvnc 
Prels: ca. 79,- DM 
lierslcllcr: U.S. Gold 
Bczug: Korona Soft 

Spczialilal: ' icrsprachigc. 
teilwetse vdllig falsche Kurz- 
anleilung, keine speicherba- 
rcn Mighscores. 










Golden 
Axe 



I 



Auf Segas Mastor-Konsolc 
war das Hack & Slay Spekta- 
kel ja ein ziemlicher Flop, die 
Mega Drive Version konnte 
dann schon eher iiberzeugen. 
Was erwartet uns nun am 
Amiga - Barbaren-Power 
odcr kolter Kaffee? 

Nun, als erstcs erwartet uns 
die Qbliche Rcchtferligung 
fur's Schlachtfest: Darth 
Adder, hauptberuflicher 
Oberschurke und Bosc- 
wicht, hat den Konig samt 
Tdchtcrchen in sein gar fin- 
steres Versteck verschleppl. 
Der Spieler hat die Wahl 
zwischen drei glorreichen 
Helden, urn die Regcntcnfa- 
mflic wiedcr ans Tageslicht 
zu zerren. Da ware ein 
schwertschwingender Mus- 
kclprotz, ein bartigcr Wi- 



kingcr mit Streitaxt und cine 
vollbusige Amazone. Alle 
verfiigen sie Qber eine (nur 
optisch) andere Zauber- 
kraft die sich durch das Ein- 
sammeln von Ir^nken 
mchrmals aufrUsten liiBt, 
und dann wie eine Smart- 
bomb cingesctzt wird. Wci- 
ters tauchen im Spielverlauf 
Gegnerauf exotischen Reit- 
ticrcn auf, wenn man sich so 
cincn Drachcn untcr den 
Nagel rciBl, erlcichtert das 
die Metzelarbeit ungemein! 
Golden Axe hat dem an- 
spruchsvollcn Barbarcn 



einiges zu bieten: Sch5ne 
Backgrounds, riesige Spri- 
tes, sehenswerte Animatio- 
nen, ordentlichcn Sound 
und ein cririiglichcs Hori- 
zontalscrolling. Leider 

wShrt die Frcudc nicht schr 
lange, denn das Game ist so 
simpel, daB die drct Bild- 
schirmlcbcn eincm crfahrc- 
nen Monsterkiller genDgcn, 
um die sechs Level gleich 
beim erstcn Anlauf durch- 
zuspiclcn - mcist reicht es, 
sich in der Nahc des Gegncrs 
zu plaziercn und den Feuer- 
knopf ein biBchen zu bear- 



bciten! Schade, denn beson- 
ders im Zwci-Spicler-Simul- 
tanmodus ist die Kloppcrci 
ganz lustig . . , (CBorgmeicr) 





Sicht gu( uus, Ut nberrin kur/es VcrgflQi»n . . . 



Golden Axe 



Grafik: 
Sound: 70% 

Handhabung: 80% 
Spielidce: 38% 

DauerspaB: 44% 

Preis/Leistopg: 50% 
Red, Urteil: 56% 
Fur Anfanger 
PKh:ca.89,-DM 
Hersleller: Virgin 
Bczug: Leisurcsoft 

Spezialitat: Keinc Punktc\ 
dahcr auch kcinc Highsco- 
rear. Untcrschiedc zuni Mega 
Drive: Ein Level weniger, 
kcinc Continues, der Batilc- 
Modus (Quelle) fchlt. 



m 



*> 





Vicl Blut urn nidus 



Drogen beherrschen die 
Well, zumindesl im J:ihrc 
2003, Um dem Problem Herr 
zu werden, greift man auf ein 
altbewahrtes Kezcpl zuruck: 
Kine polizeiliche Eliteeinheit 

wird gebildei, jahrelang irai- 

nierl unci schlicBlich zum 
Hauptquarticr dor Rausch- 
giftmafia geschickt • . . 

Und hier beginnt auch 
schon Deinc Aufgabc als 
frischgcbackcncr Drogcn- 
bekampfer: Das Haupi- 
quartier befmdel sich auf 
einer Insel und ist zudem 
nur durch ein gut gesichcnes 
Labvrinihsvstem zu crrei- 
chcn. Du bclchligsi drci 
Gruppcn vonjc funf Leuten 
(die Jungs sind naiiirlich 
schwerstens bewaffnet, z.B, 



mil MPs und dlvcrscn Gra- 

naiwerfcrn) und solLsl das 
Rauschgi ft labor im Zcn- 
irum der Anlagc in die Luft 
sprengen. Auf dem Screen 
ZU sehen ist von dor ganzen 
Elilclruppc abcr immcr nur 
cin Mann, den man (von 
hinten) dabei beobachien 



kann. wic or sich durch die 
Giingc kampft. 
Was die Presentation be- 
triffu macht Narco Police 
anfangs cinen wirklich viel- 
versprcchenden Eindruck; 
das langt beim Tkelbild (ci- 
nem romaniischcn Sonnen- 
uniergang)an und geht wel- 
ter Liber das Waffenmcnil 
und die Obcrsichtskarte dcr 
Inscl mil den verschiedencn 
Tunnelcingiingen. Doch so- 
bald die Geschichie richlig 
losgelu, folgl auch schon die 
groBe Ernuchtcrung: Dcr 
Drogcnbullc schlcichi lang- 
sam und ruckelnd dahin, die 
SoundcOektc bieien prak- 
tisch keincrlci Abwcchs- 
lung, und die Joystickstcuc- 




*. w 



Mehr lilu( uK|»ul,,- 



rung spricht so schlcchi an, 
daB es eine Zumutung ist 
Zudem muB man immcr 
wicder auf die Tostalur zu- 
rtickgreifen, z-B. um einc 
anderc Waffe zu akliviercn. 
Mil so huarstraubenden Me- 
thoden kann man gegen die 
Drogenmafia einfach nicht 
ecwjnncn! fwfa] 




Narco Police 

Grafik: 67% 

Sound: 52% 

Handhabung: 25% 
Spiclidce: 43% 

DaucrspaB: 22% 

Preis/Lelslung: 2\% 
Red- Urtell: 23% 
Fur FortgeNchriltcne 
Prcis: ca. 89,- DM 
Hersteller: Dinamic 
Bezug: Rushwarc 

SpezfatiliJt: Zwci Diskettes 
Zwcillaufwcrk wird nichi un- 
lerstOlzt, kcinc Save-Option. 
mSBigc dcutschc Anlcitung. 






P 



■ -ij 



Absolute Danger 



*» 



f.J* 



1 



-. 







»->-™v7 ^ 



=*: 



S< ' 




BQ\l£Q SEPVlCELtNE 



1 - Mi\rq mt Y^U -CfSUtaff 



ft 



S 



I B0\uC0 



■-Vi'M-.'L? 



ftitttfV 1" ■"\*4* ^*l*'l^"* 



>fw|i*.-* I -*:■!■■ 4d+*4i -*' &*)m "ti'|iin: 




Tower FRA 



Der Amiga Joker meinl: 

Abcnleuer Airport: 

Thalions Lotsensimula- 

tion ist spitze! 



Singl die Nationalhymne ab, 
Leute! HiBt die Flaggcn und 
kiilii Euer Kohl-Bild, cs gill 
ein kleincs Mcistcrwerk zu 
fciern - und deulschc Pro- 
grammierer haben es voll- 
brachtl 

Vicr hubsche Flughafen 
warten in dieser gclungcnen 
Airport-Simulation auf e : 
ncn ncucn Lotsen, dcr a 
den kleincn Flugzcugen zei- 
gen darf, wo f $ langgeht. Bci 
den Lotscnjobs wird unler- 
schieden zwischen Obcr 
Aug-, Anflug-, Abflug- um 
Towerkontrollc. Schwierij 
koilsgradc gibt's auch i 
rauhen Mcngon, allcrdings 
sind sic nicht frci wahlbar 
(eher Frfahrungslcvcl). Zu 
schen ist wUhrcnd des gi 
samlen Spiels cin Radar- 
schirm, dcr (ctwus) groBer 



als der Screen isi und sich 
durch einfaches Hin- und 
Hcrbewegen der Maus ver- 
schicben I if W , An seinem 
iinken Rand ist ein Kon- 
irollslrcifcn mil den wichtig- 
sicn Daicn der einzelnen 
Fliigc; rcchts befindcl sich 
cine klcineTastatur t ttbcr die 
man verschicdenc Informa- 
lioncn einhoicn und die 
Darstellungauf dem Radar- 
schirm verandern kann. So 
ausgcrtistet machl man sich 
an die schwciBtreibcndc 
Aufgabe, Fliigc zu koordi- 



nicrcn, sichere Starts und 
Landungcn zu produziercn 
etc.. Mil waehsender Erfah- 
rung klcttcrt man die Kar- 
riercleiter nach oben, aber 
auch die Anforderungen 
steigen: Es kommen Fines- 
sen wie Militiirfluge, 
Schleihtwettergcbietc und 
sogar EmfUhrungen ins 
Spiel. 

Die Grafik ist naturgcmUB 
nicht aufregend anzusehen, 
aber technisch sauber gc- 
machi Die Maussteucrung 
ist prftzise, der Sound bietct 




tT W I" '-4 

rt "tit i^rn 



'^; \ku\te J aid 3 







wwwvTfflr 



iirm aus! 



Wolfpack 



Die PC-Besitzer haben sie 
schon letzlcs Jahr angefalten, 
jelzl sind wir Amigiancr an 
der Ruihe: Novalogics 
„WoIfsruder sind zwar etwas 
langsam, aber dafiir sehr aus- 
dauernd! 

Wolfpack war dcr Spitznn- 
me ftir die deuisehen U- 
Boot-Oeschwadcr im Zwci- 
tcn Welikricg. Trotzdem ist 
das Spiel kcine reine U- 
Boot-Simulation, denn man 
kann hier auch fur die Ge- 
genseite, also die alliierten 
Zcrsiflrer, in den Kampf Zie- 
hen. Wie immer man sich 
auch entscheidct > es sind 
stcts dieselben zwolf (ab- 
wcchslungsreichen) Missio- 
ned Vom Aufbauherist das 
Game mil „688 Attack Sub" 
vcrwandt: Es gibt cincn 
Hauptscreen, Uber den sich 
praktisch alles machen laQl* 
was es wiihrend des Spiels zu 
tun gibt. Dcmenlsprechend 
einfach ist die Handhabung, 



sclbst unerfahrene ^Simu- 
lantcn" finden sich hier sehr 
schncll zurecht. 
Die stille Jagd im tiefen 
Wasser macht auch durch- 
aus SpaB, jcdenfalls bis man 
die zwOlf Missionen durch 
hat. Dann liilit die Motiva- 
tion aber doch deutlich 
nach; man kann zwar zu 
zwcil spiclcn (nur nachein- 
andcr und nicht per Mo- 
dem) und cigene Missionen 
entwerfen, aber auf Daucr 



ist das hall ein biBchcn we- 
nig> Bci .Silent Service 2" 
darf man /.P.. cine richtige 
Kapit5nskarriere machen, 
hier werden nicht cinmal die 
crzicltcn Scores gespeichcrt. 
Auch die Umsctzung hiitte 
etwas besscr ausfallen k6n- 
ncn, sowohl Grafik als auch 
Sound sind gegeniibcr dcr 
PC- Version (mit VGA und 
Adlib) schlcchtcr geworden 
anstatt besser. Trolzdem: 
Wcr cine leicht handhab- 




Sotichf* 

im Zersltirtraus 



-* 



Voii i 
Sdnw»l 



* : r -* : 




gar eine (englische) Sprach- 
ausgabc, und die Sache 
spielt sich verdamnil gut. 
Blcibt cigcmlich bloB zu 
wunschen, dafl bald Daia- 
Dtsks mit noch chaotische- 
rcm Luftvcrkehr erschei- 
ncn! (wh) 



.iii.. 



Tower FRA 

Grafik: 40% 

Sound: 66% 

Handhabung: 71% 
Spiclidee: 74% 

Daucrspafi: 82% 

Prels/Leistung: 70% 
Red. Urleil: 80% 
Fur Fortgcschrittcnc 
Pnfe ca. 84 ( - DM 
Herstellcr: Thalion 
Bezug: Joysoft 

Spezialililt: I M B erforder- 
lich, kein Kopierschutz, Ab- 
frage aus dern (ausgezeichne- 
ten) Handbuch. Nur cine 
SpcichcrmOglichkeit, 



bare U-Boot-Simulution 
suchl und nicht auf Silent 
Service 2 U warlcn will, sollte 
hier ruhig mal cinen Blick 
durchs Periskop riskiercn. 
(mm) 



l*l*'l*t ff H 1^ Til Hfl 



Wolfpack 

Grafik: 77% 

Sound: 59% 

Handhabung: 82% 

Spielidce: 73% 

Dauerspail: 65% 

Preis/Lelslune: 67% 

Red- Urtcil: 69% 

Fur Anfani*cr 

Preis: ca, 84,^ DM 

Herstcllcr: Novalogic/Mir- 

rorsoft 

Bezug: Funtastic 

Spezialitft: Mindcstcns 1MB 
crfordcrlich, deulschc Anlci- 
tung T Installation auf Fcst- 
plattc moglich. 



Es forscht so forsch dcr Hohlcnforschcr 



Death Trap 



Wenn's drauOen rcgnet, der 
Video kaputl ist und cincm 
sons! nichts Bcssercs cin! 3111 , 
konnle man ja mat wicder 
einen statlltchen Rccken auf 
seiner gefahrvollen Expedi- 
tion durch ein HShlensystem 
bcgleiten . < < 

Besagter Reckc hcifit Abi 
und slelll sich zu Bcginn in 
cincm wirklich lollen Iniro 
vor: Zu stimmungsvollcr 
Musik zichi dcr Held in fein- 
stem ParallaxscrollingRich- 
Uing hcrcinbrechcndc Dam- 
merung* Im Spiciselbst muQ 
man auf musikalische Un- 
tcrmalung vcrzichten und 
sich mil durchschnitttichen 
Sound-FX zufricden geben. 
Neben viel Bumm Bumm 
und Tiirenquietschcn gibfs 
da z,B. das Piepsen cincs 
Vogels zu hSrcn - falls man 
cincn hat. Falls nicht, bc- 
kommt man ihn ubcr cin 



Menu, das per Leertaste auf- 
gerufen wird. Nebcn dicscr 
Fantasyvcrsion cincs Satel- 
liten gibt*s da noch so nettc 
Sachen wic cincn Fcucrball, 
SchutzschilderoderHcilung 
ftir die Wunden. Allcrdings 
nur, wenn Abi zuvor cin 
paar der Flaschchcn auf- 
sammelt,dic manchcdcrcr- 
Icgtcn Gcgncr hinterlassen- 



vmmwmwmm 



So dringt man also immcr urn: cine grundsolidc Sachc 
liefer ins feudal mdblicrtc - wenn man Jump & Run 
Dungconsystcm ein, frcut Games mag, gcrne Kartcn 
sich Ubcr die gut animiertcn zcichnet und ein gutes Gc- 
Monster und das gelungene dflchinis hatl (H.W.Raabc) 
Scrolling, dffncl da und dort 
cine Truhe und wundcrt 
sich, daB cin so kleines Spri- 
te wic unscr Abi so hoch 
springen kann. Ansonsten 
ist Death Trap zicmlich 
schwer, was zum cincn an 
den viclcn Fallen licgl (die 
man sich gut merken solltc), 
zum anderen an der Stcuc- 
rung, die zwar nicht schlccht 
ist, aber clwas gcwShnungs- 
bcdDrftig. Summa sumar- 



Death Trap 






79% 
56% 
67% 
48% 
64ft 







■ ■ /; -&S& '&& -*m WM ■%> i *;& :■-:--■ ■ ■ 



:-*»v**ms^v*-^v»v^ 



/€tg * ihncn, Abi! 



Gratik: 
Sound: 
Handhabung: 
Spiclidec: 
DiiuerspaS: 
Preis/Leistung: 62fi. 
Red. Uriel): 64% 
Fur Fortgeschritlene 
Preisrca. 79,-DM 
Hersteller: Anco 
Bezug; Funtaslic 

Spezialitat: Englische Anlci- 
tung, Continue-Option, 

Highscorcs werden nicht gc- 
saved. Wenn der Held stirbt. 
dann tut er das zicmlich 
unappetitlich! 





Der Amiga Joker meint: 
Crime Time - cin bcdic- 
nungsfreundlichcs Ad- 
venture voll schrSgem 
Humor. 



Wer sagt da T daft gule Kriini- 
oal-Adventures eine bterern- 
stc Angelegenheit sein mfls- 
sen? Nieraand? Eben. Und 
schon garnichl die Jungs von 
Starbyle . , . 

. , .dercn Held licgl namlich 
gleich zu Bcginn des Spiels 
stock besoffen in seincm Ho- 
telbett - was ja schonmal cin 
recht viclversprechender 
Anfang ist! Reiner, so heiBi 
unsere (unfreiwillige) Sptir- 
nnsc, wird mittels eines 
Richtungskreuzes gestcucrt. 
AuBcrdcm findet man am 
Screen eine Liste von Vcr- 
ben und GegenstSnden, so- 
wie das Inventory, Dcr Rest 
ist ein Kinderspiel: Mit der 
Maus wird cin Verb und 
dann dcrcntsprechcnde Ge- 
genstand angeklickt, schon 
ist cine Aktion eingeleitet! 
Da Reiner, wie gesagt, ein 
wenig uber den Durst gc- 
trunken hat t sieht man das 
Geschehen aus cincr schrii- 
gen Perspective - aber auch 
ein wankendcr Held ist fd 



immer noch ein Held. Dicsc 
Art von Humor zieht sich 
durch das gesamte Game, 
besondcrs die (deutschen) 
Textausgaben sind manch- 
mal ganz schdn barter To- 
bak! Wcr mit deftigen Spru- 
chen nichts im Sinn hat, soll- 
te sich liebcr nach cinem 
anderen Adventure umse- 
hen . . . 
Andererscits Uegen gcradc 



Abcntcuer-Frischlinge bei 
Crime Time goldrichtig, 
denn nicht nur die Bedic- 
nung ist einfach gehallen, 
auch die Riitsel werden den 
Einstciger nicht ubetfor- 
dern. Grafisch hingegen isi 
nicht gcradc der Bar los, 
viele Bilder bestchen nur aus^ 
eintdnjg gefarbien Flachen 
- eine ziemlich trostlose An- 
gelegenheit. Was den Sound 



Crime 
Time 



angeht, kSnnen wir uns lei- 
dcr noch kein Urtcil crlau- 
ben, der war in unscrcr Test- 
version nocli nicht ganz tcr- 
tig, (CBorgmcicr) 







Grafik: 
Handhabung: 88% 
Spielidct: 79% 

DauerspaB: 70% 

Preis/Leistung: 70% 
Red. Urteil: 70% 
Fur Anfanger 
Prcisr ca. 79,- DM 
Hcrsleltcr: Starbyte 
Be/ug: Bomico 

Spezialitsit: Bis zu ncun 
Spiclst&nde ktinncn abgc- 
spcichert werden, die Vcr- 
kaufsversion soil auch cine 
Option fur HD-Insta!lation 
cnihaltcn. 




Time 
Race 



Normulerweise haben Tuftel- 
spiele trolz bescheidener 
Grafik cinenhohen ITntcrhal- 
lungsnert, Mit dem ^Zeitren- 
nen* hat Loriciel nun auf 
eindrucksvollc Art bewlescn. 
dall Knobelgames durchaus 
auch huBlich und langweilig 
sein konnen... 

Das Unhcil beginnt schon 
mit dem hoffnungslos un- 
scharfen Titelbild; leider 
handclt cs sich dabei nicht 
urn etnen cinzelnen Ausrut- 
scher - die gesamtc Grafik 
erreicht mit Ach und k rach 
das Niveau cincs Toiletten- 
Graffitics! Schauen wir uns 
also liebcr das Spielprinzip 
an: Im Bildvordergrund be- 
findet sich ein rechteckiges 
graucs Feld, in dem man mit 
dem Joystick drcieckige 



Puzzlcstucke zusammenset- 
zen rauB. Nun sind die Hin- 
tergrilnde nicht nurscheuB- 
lich, sbndcrn auch animiert; 
diese Animationen bestim- 
men dns Zeitlimit - sobald 
die Sprites ihr Zicl erreicht 
haben (z.B. Ncandcrtalcr, 
die in ihre Hdhlc wollen) 
schliigt die Stunde der 
Wahrheit. Vcrschiedenfar- 
roigc Dreiecke haben zudem 
unterschiedliche Eigcn- 
schaften, manche haltcn 
2.B. kurzfristig die Anima- 
tionen an. Hat man genfl- 



gend Teile beicinandcr, ver- 
schwindct das Feld, und die 
Hintergrundgrafik darf in 
ihrerganzcnHiifliichkcitbc- 
wundert werden . . , 
Eigentlich wSre die Idee ja 
gar nicht so Ubel, aber die 
Programmierer haben sich 
wirklich alle Muhc gegeben, 
sic so schlecht wie irgend 
moglich umzusctzen. Das 
Game ist nicht nur eine Be* 
Icidigung fUr Augen und 
Ohren, auch die Steucrung 
reagiert reichlich triigc, und 
die ganze Gcschichtc wShrt 



nur kQmmerliche 15 Level 
lang. Ein ziemliches Trauer- 
spiel also, und das zu cinem 
unvcrschiimt hohen Preis! 
Quo vadis Loriciel? 
(CBorgmeicr) 





Hulrtchhaillich, nicht? 



Time Race 



Grafik: 22% 

Sound: 37% 

Handhabung: 38% 
Spiclidee: 71% 

DauerspaB: 31% 

Preis/Leistune: 22% 
Red. Urtoil: 31% 
Fflr Fortgeschrittene 
Preis: ca. 99 f - DM 
Hersteller: Loriciel 
Bezug: Rushware 

SpczialUSt; Zwci Diskctlcn 
(wofQr bIoQ?)> am Ende jedes 
Spielabschnills crhalt man 
cincn Levelcodc« 













M 





MT< 



i 



4 DISKETTEN 
SPIELSTAND A^SPEICHERBAR 
INTERAKTIVEMAUS3TEUEF , 
AUF HARDDlSK INSTALLIEBT 
2 MEGABYTE GRAFIKEN { 
SPIEL + ANLEITUNG KOWl; . 
IN DEUTSCH 



*. 



\ 







m*4*i^—. 



■ervieeiine 
Haben Sie Fragen zu 
BomicoSpielen? 
Mgchten Sie Tips 







iriftijche'Anfragerv 



nurge§e» 








PAfTWER 



LAB 



UBERFALLE 
ENTDECKUN6- 



; ?ieb:AraSu.dpark 12 • 6092Ke!sterbach 



/76060 



Dieser Januar wird noch al^cr „Monat der Autorennspiele" in die Softwaregeschichte 
eingehen - so viele wie diesn^| batten wir selten im Heft! Zwei davon sind sich so ahnlich, 
dafi wir es uns nicht verkneiM konnten, sie doch mal um die Wette rasen zu lassen . . - 



llro vs. Jupiter's Masterdrive 





? 



!/ * 



Wwrr 



*- 






X 



m 



, 



m 



^s< ; 



a 



r* 



L 



ii 



HEW 0PXU» 



MEN Oft XV 



mCftU f#*TCf r>LCASC CMTCB PLCPIE CHTCP 
HCU DUtYtO 1 NCU DPXUi:i»'S «CU DHXUCB' ■ 
HntlC A.. HfinC 



Noch befinden sich die beiden Test- 
kandidaten in den Boxen, und die 
Redaktionspiloten nehmen letztc 
Checks vot\ aber schon kristallisiert 
sich cin klarer Favorit heraus: WSh- 
rend Jupiter's Masterdrive in cincr 
08/15-Sch;ichiel daherkommt, glSnzt 
Nitro mit einergediegenen Psygnosis- 
Box. Kur/ vor der Startlinic vcrschic- 
ben sich die Gewichte wicder Icichi 
zugunstcn von Jupiter wegen der et- 
was kurzeren Ladezeit (aber wirklich 
nur leicht, denn das Incro von Nitro ist 
schon sehenswert)* Dann kommen die 
crsten Ausuahlscrcens, und hier hat 



•JuplEm 



i w 



^ 



°St Fizn 



^=i^;~™ 



IV IV I 



.$» 



— ■"/■ i>e 



i 




:: 








"I 



«^J 



te 



% 



<fs 




Nitro dank seiner besseren Ausstat- 
tung crneut die Nase vorn: Es konncn 
drci Spieler mitmachen (ciner mit Tas- 
tatur), und sic haben die Wahl zwi- 
schen verschicdcncn Autos; die Jupi- 
ter-Fahrer musscn sich dagegen mit 
einem Zwei-Spieler-Modus beschci- 
den, bekommen das Rcnncn dafttr 
aber auf einem Spliiscrccn zu schen. 
Jetzt geht*s in die erstc Kurvc - bcide 
lassen sich gut und flussig lcnken t 
wobei auffallt, daB die Steuerung von 
Jupiterpraktischidentischmitdervon 
„Supcrcars w ist. Von Runde zu Rundc 
kann Nitro seincn Vorsprung immer 



wcitcr ausbaucn: 30 langc und ab- 
wechslungsrciche Slrccken mil viclcn 
coolen Extras (sogar Nachtfahrtcn 
sind moglich) stehen gegen 1 8 cintoni- 
gc Jupitcr-Kursc. Und nur bei Nitro 
kann manseinGelahrt nachder Fahrt 
noch besser ausrDsten, womit cndgul- 
tig feststeht, daB Psygnosis den Sieger 
stcllt' 

Bei der abschlicflcndcn tcchnischen 
Einzclwcrtung wird der Klassenunicr- 

schied zwischen den hciden Games 
vicllcichi noch dcutlicher. Die Graflk 
von Nitro ist wcsentlich vchoncr, hun- 
ter und detailreichcr, nur das Scrolling 
ruckelt ein ganz klcin wenig, Jupiter 
scroll! zwar tadcllos, aber das allctn 
geniigt hall nicht! Bcim Sound genau 
dassclbc Bild: Hier gutc Musik und 
knackige Effekte, don nur (gehobe- 
ner) Durchschnitt. Nitro ist also ganz 
klarcrSicgcr. aber Jupiter's Masterdri- 
ve hat cincn durchaus chrcnvollcn 
zwciten Platz hcrausgcluhrcn. Weil es 
rclativ Icichi ist, und vor allcm natur- 
lich wegen seines Split screens kann 
man Anfangcrn, die gcrnc zu zwcit 
fahren, durchaus ein Pmbcrundchcn 
damitempfchlen. Dcrurungefochtcne 
Champion in der Klassc .Rcnncn AUS 
der Vogclpcrspcktivc'* hcifit ohnchin 
nach wic vor „Supcrcars*\ daran hat 
auch dieses Duel! nichts geiindert,., 
(mm) 



Nitro - Jupilors Masterdrive 



Orafik: 


74' i 


-659S 


Sound: 


m<% 


-709J 


! 1 .i m:I b. i in mi;: 


v% 


in 


Spit'lidcc: 


t<\<; 


449i 


I>:iuc-rs|iaU: 


78% 


6691 


I'rt-is/l.fisluni;: 


825) 


649i 



Red. I mil: 7fi9i 65fl 
Fur l : WigcM:hriiiL > nt* - AnlSnger 
I'rois: est. 64,- b/W. S9.- DM 
llentcUcr: Psypno&js - UBI Snfi 
Bcxug: Lftismrcsoft 

Spc/ialitiil: Gill lur beidc Garner: Rinc 
Uisk, kcin Hiylisctirc-Save, kur/c dcut- 
>chc Anlcitung 




Abonnenten 



sin' 



ene 



bt! 






Seit Peter ein Abo hat, ist er iiberall der Hahn im 
Korb! Kein Wunder: Als Abonnent bekommt man 
seiiien Joker halt als erster. Und die Madels sind 
doch immer schon so neugierig auf die Girl-Seite . »| 




Abcr nichi nur bei den Frau- 
en hat Peter plfltzlich Cluck: 
Seit cr die brandaktucllen 
Tests und hcifien Spielc-Tips 
als ersler kennt, kann cr sich 
vor F re unden kaum noch 
letten! Und kur/lich wurde 
Peter sogar zum Potizcichcf 



befdrdert! Warum? Tja, wer 
regelmaOig Dr. Freak licst. 
kennt die Szene eben wic 
kein andercr. -. 
Wcnn auch Ihr vom Gliick 
verfolgt scin wollt, dann 
niacin's wlc Peter: FOlUden 
Coupon aus, und fDr schlap- 



pe 60,- DM (Ausland: 72.- 
DM) bekommt Ihr den Jo- 
ker ein Jahr, bzw.IO Ausga- 
ben lang frei Haus! Wer 
schon ein Abo hat und einen 
neuen Abonnenten wirbt, 
bekommt von tins auch 
noehein Vo)Ipreif;-Gamcge- 



schenkt! Dcr neue Glucks- 
pilz brauchi nur Name ui 
Adresse des Werbers mit auf 
seine Bcstellung zu schrei- 
ben. Also: W61U Ihr wirklieh 
weilerhin an Eurem Gliick 
vorbcigchen? 




Name & Vornamc 



Bilte einsenden an: 

JOKER-VERLAG 

Abo-Verwaltung 

UntereParkslraBe67 

D-8013 Haarb. Munchen 



I StraQe/llausnummcr 
I 



Ich bcslollo incl. Ausg&bft / 

Ich be/uhlu durrh Bankabbuchuni;: I 

KcwIOJiihiifrtT ^ __ 
Kctnui-Nr: 



i 



PLZ/Wohnori 



BdnKlciiaihl; 



I 



I 



j Datum/Unlcrschrifi (bei Mmdorjalm- 
! gen bilie Untcrscfirift dc$ Eraehungsbe- 

I rcchtielcn) 



leh bczahle per Vorauskasse: 
(Schcck licgt bei) 
Oberweisunii auf Poslgirokonto: 
Nr. 444714-806, BLZ 700 100 80 



_„„„ „ m — — I 

Wenn Ihr das sehtine Heft nichl zerschneiden wolll, kein Problem: Postkarte mit den cnl- 
sprcchenden Dalen lut\ nattklich auch! 




w 



Schadenfreude ist bekanntlich die 
schonste Freude! Wer sich gerne in 
dieser Hinsicht auslebt, kann nun endlich 

„Spy vs. Spy" beiseite legen - 
Image Works hat fur Nachschub gesorgt 



-«„ 




DlT HtllipliCmtl 




Siadle vcrlpidiE^n 
:iuf PD 1st 

kuumsvhoncr... 



Wjr Lindvrvn ciiw GfUM grubl . ■ . 



'&JiJ 




F/ip ft <& Magnose A tVw& Y\cns\ ^ot\\\cX 



Der Amiga Joker meint: 
Flip it & Magnose - cin 
wahrhafl diebisches 
Vcrgniigcn! 



Bci dicsem Hupf- und Sam- 
melspiel rnuB man in sechs 
verlikal scrollenden Platt- 
formlandschaften Wasser- 
vorralc zusammcntragen, 
Leidcr wird das kiihlc Na6 
von den Einheimischen 
streng bewacht - ohnc Bc- 
stechung gcht garnix! Da 
gibt cs z.B, cincn Gorilla, 
dcr mil Niisscn urn sich 
wirft. Hal man abcr cinen 
NuBknacker ergattcrt und 
Icgi ihn in seiner Nahc ab, 
mampfl cr ubergliicklich 
seine Nusse, und man erhfilt 
das kostbare Wasscr. Jeder 
Level wird nach dicsem 
Grundprinzip bewaltigt. 
Leidcr weilJ das auch Ma- 
gnose, der befindet sich 
namlich cbenfalls auf Was- 
scrsuchc. Ganz klar, daft da 
ein hciBer Wettstreit auf 
dem gespliiicien Screen an- 
gesagl ist - vor allcm, wenn 
sich hinter Magnose kein 
ficses Elektronengchirn, 
sondern ein noch fieseres 
Mitspielerhim verbirgt! 
Denn man kann seincm ge- 
schatztcn Gegncr die ent- 
ziickendsten Fallen siellen: 
Das Arsenal reicht von 
Elcktroschocks iibcr Klcb- 
stoff bis zur himerhaltigcn 
^Feucrtherapie". Zu sehen 



sind diese Fallen allcrdmgs 
nicht, wer kein gutes Ge- 
diichtnis hat, geht sich oft 
genug selbst auf den Leim! 
Flip it & Magnose ist ein 
licbenswert b6sartiges Platt- 
formspiclchen, das vor al- 
1cm zu zweit viel Laune 
macht. Grafik und Anima- 
tioncn sind zwar nicht gera- 
de eine Augcnwcidc, dafur 
klingt dcr Sound ganz fiott. 
Kein Jahrhundertspiel, aber 
Frcundc des Genres werden 
es best i ni nu zu schatzen wis- 
scn! (C. Borgmcier) 



Flip it & Magnose 

Grafik: 61% 

Sound: 72% 

Handhabung: 76% 
Spielldce: 80% 

DauerspaB: 72% 

Preis/UislunB: 71% 
Red. Urieil: 72% 
Filr Forlfieschritlene 
Preis: ca. 64,- DM 
Ilersiellor: Image Works 
Bc/ug: Korona Soft 

SpeziiilitSt: Im witzigen Aus- 
wahlmenu kann zwischen 
Musik und FX gewahh wer- 
den, die Highscotes werden 
lei der nicht gesaved. 



Wie immcr man zu soficnann- 
ten Konfliktsimulationen 
auch stehen mag - auf „Mei- 

■ sierwerkc" wie das neueste 
Sandkastcnspicl von Impres- 
sions kann sclbst dcr hartcste 
Betonkopf leiehten Herzens 

. verzichten... 

Wenigstcns bleibt uns hicr 

Smal die pscudo-historische 
Hintergrundgcschichic er- 
spart: Es gcht einfach nur 
< durum, irgcndwo auf der 
Welt cincn Krieg anzuzet- 

ttcln, wobci dcr Computer 
den Pari des Gegners uber- 
nimmt. lm Anfangsmenii 
wird die gewunschte Kon- 
fliktrcgion und das ange- 
strcbte Ziel (Gegncr zcrsiort 
odcr die ganze Welt unter- 
worfen) fcstgclegt. An- 
schlicBcnd pickt man sich 
auf dem Hauptschirm, einer 

| stilisicrtcn Weltkartc, mil 
der Maus cin paar Lander 

t hcraus und schickl seine 

It ii. J._ n_l„4 



dorthin. Zwei weitere Scre- 
j ens zeigen die wichtigsten 
i Datcn der cinzclncn Lender 

und die Flugbahnen dcr Ra- 



noch einen Clone des vor- 
sintflutlichen „City Defen- 
ce 1 * als (Arcade-) Zusatzspicl 
- unglaublichenvcise sicht 

* das Ding noch alter aus, als 
sein betagtes Vorbild! 
Und das war's dann auch 

r schon im wescntlichcn: Die 
Anlcuungerzahlt zwar noch 



einiges iibcr Wirtschaft, Di- 
plomatic und Spionagc. 
aber davon ist im eigentli- 
chen Spiel hcrzlich wenig zu 
bemerken. Die meiste Zeit 
sitzt man einfach bloB da 
und wartel darauf. daft ci- 
ncm dcr Computer miucilt, 
Wic's denn gerade stchi. Ab- 
gerundct wird diese einfalls- 
losc, langweilige und hoff- 
nungslos ubcrholte Kriegs- 
spiclcrci durch malJige Gra- 
fik, mage re Soundeffektc 
und eine ziemlich umstand- 
liehc Handhabung* No, da 
blcibcn wir doch lieber 
friedlich. . . (wh) 



The Final Conflict 

GraHk: 33% 

Sound: 22% 

Handhabung: 35% 
Spielidce: 11% 

DimurspaB: 18% 

Preis/Lefotung: 19% 
Red. Urteil: 18% 

Fur Anfanger 
Preis: ca. 79,- DM 
Herstcllcn Impressions 
Bezug: Lcisurcsofl 

SpczialitSt: Kein Kopier- 
schutz, Spiel in englisch, 
Anlciiung vicrsprachig. 



/$m> 




4 1 





Mag drauBen in der Welt die Wirtschaft stohnen und jammern, am Computer hat das 
Management zur Zeit Hochkonjunktur! Mit ihrer neuesten Wirtschaftssimulation gewahrt 
uns Starbyte einen tiefen Einblick ins harte Speditionsgeschaft. 






i« 



-iiC 






*'/». 



*V*V 









l*JbJ 



D IBHIfM 



Mr 



Das Lager is der Schrfiglagc 



Der Amiga Joker meint: 
Transworld ist einc 
Wirtschaflssimulation, 
von der man noch h6- 
ren wirdl 



Gcrade mal ebcn 50.000 Pie- 
pen gcerbt und jetzt nur 
noch eins im Kopf - das 
grdBte Brummi-Imperium 
der Ncuzcit aufzubauen! Bis 
zu vier Spieler dilrfen bei 
Transworld versuchen, die 
Konkurrenzzu Qberflligeln, 
indem sic sich bcraOhen, in 
drci verscbiedencn Berei- 



chen (Gcschaftserfolg, Pre- 
stige, Handelsbcziehungcn) 
jewcils cine bestimmte Zahl 
von Erfolgspunktcn zu er- 
reichen- Der Gcschaftscr- 
folg hSngt untcr andcrcm 
vom eingenommenen Bar- 
geld und der Anzahl der 
Zweigstellen und Lkw*s ab. 
Prestige erwirbt man sich 
beispielsweise durch Ehr* 
lichkeit gegenuber dem Fi- 
nanzamt, und das Punktc- 
konto filr die Handclsbczic- 
hungen fiillt sich durch den 
Aufbau moglichst wcltum- 



spannender Gcschfiftskon- 
takte. 

Im Grunde genommen bc- 
steht das Spiel nur aus ncun 
Menus, die ihrerseils wieder 
unterschiedlich umfangrei- 
che Untermeniis enthahen. 
So kann man unter dem 
Punkt „Fuhrpark" Lkw's 
kaufen und verkaufen, Re- 
paraturen durchfUhren las- 
sen usw.. Der einfachc Auf- 
bau bedeutet aber kcines- 
wcgs t dafi inhaltlich nichts 
gcboten ware - es gibl allein 
30 vcrschicdcne Fahrzcug- 
iv ik n. untcr denen man sich 
seinen Lieblingstruck aussu- 
chen darf (oder auch zwei, 
fflnf* zwanzig, wer sich's lei* 
sten kann . . .)- Weitere Me- 
nupunkte sind zum Beispiel 
Lager, Arbeitsamt, Bank, 
Zweigstellen und Btiro. Die 
Zahl der m6g lichen Aktivi- 
taten ist naturgemilB vie! zu 
grofl, um sic hier alle aufzu- 
zahlen. Dcshalb nur einc 
kleinc Auswahl: Man kann 
Fernseh- und Radiower- 
bungmachen»Gcb&udcmo- 
dernisieren* an der B6rse 
spckulicren, in Urlaub ge- 
hen oder - Konkurs anmel- 
dcn. 

Fur ein glDckliches Spedi- 
tcurslcbcn braucht man lc- 
diglich das Keyboard und 
auch hier nur wenige Tasicn. 
Die Bedicnung ist so einfach 
zu verstehen, daB man die 
beiliegende deutsche Anlei- 
tung eigentlich kaum bend- 
i igt . Sic ist iibrigens ohnehin 
keine Zierdc ihrer Zunft, 
z.B. findet sich darin kein 
Wort da ruber, daB die Un- 
termenQs mit „Return" auf- 



gerufen wcrden. Hinzu 
kommt, daB der Umgang 
mit den Menus stellenweisc 
Ctwas durchdachtcr hatte 
gcstaltct werden konnen, 
aber was soil's? Illustriert ist 
die ganzc Angelcgenhcit mit 
recht ordcntlichen Grafi- 
kcn t die allcrdings fast jedes- 
mal nachgcladen werden, 
wenn man nur einen „nack- 
ten" Amiga 500 ohne Spei- 
chererweiterung besitzt. 
Sound ist dagegen Mangel- 
ware: In erster Linie muB 
man sich mit PC-typischem 
Gepiepse begnQgen. 
Leider sind die ersten Ver- 
kaufsversionen des Spiels 
nicht ganz bugfrci, cs kann 
schonmal passicren, daB 
Geldbetragc vom Konto 
oder gar Grafiken aufuner- 
klarliche Weise vcrschwin- 
den, Bei Starbyte hat man 
jedoch schnell reagiert und 
den Handel mit Reparatur- 
Disks versorgt, eine verbes- 
scrte Version ist ebenfalls 
bereits in Arbeit. Gottsci- 
dank - ware auch wirklich 
zu schadc um diese komple- 
xc und doch leicht zu hand- 
habende Wirischaftssimula- 
lion! (C. Borgmeier) 






Das Arbeitsamt mal aus Arbdtgebcrskht 



Transworld 

Grafik: 70% 

Sound: 12% 

HandhabunR: 72% 
Spielidee: 65% 

UauerspaB: 76% 

Prets/Lcisltmg: 66% 
Red. Urteil: 72% 
FUr For tgeschrit tone 
Prcis: ca. 89,- DM 
Hcntdtcr: Starbyte 
IW-/U1;: Bomico 

Spozialitfl: Spielstande kon- 
nen abgespeichert werden, 
HD-lnstallaiion ist mdglich. 



m 





a 



*iWfr 



Wsh, 



■ 



**W* 



Die Lemming? kommcn als spiclbare Demo- 
Version mit 5 Levels gegen Linscndung von 
5,- DM audi ym Ihnen, und /war von: 

United Software 
Kennwort: Lemmings 
HauptstraSc 70 

4835Rietberg2 

Bitte Brief umschLi}; mit Anschrift beifiigen* 
Die vollstiindige Version mit 100 Levels wird 
voraussichtlich im Februar fur Amiga, Atari ST 
und MS-DOS erhaltlieh sein, 




SOFTWARE UNITED 
IFTWARE UNITED S) 
ARE UNITED SOFT 

UNITED SOFTWARE 
ARE UNITED SOFTW 

SOFTWARE UNITED 
)FTWARE UNITED SC 
ARE UNITED SOFTW 
•UNITED SOFTWARE 
'ARE UNITED SOFTW 
1 SOFTWARE UNITED 
)FTWARE UNITED SC 
ARE UNITED SOFTW. 
•UNITED SOFTWARE 
ARE UNITED SOFTW 

SOFTWARE UNITED 
)FTWARE UNITED SC 
ARE UNITED SOFTW, 
i UNITED SOFTWARE 
ARE UNITED SOFTW 
, SOFTWARE UNITED. 
IFTWARE UNITED SC 
ARE UNITED SOFTW 
fc UNITED SOFTWARE 
'ARE UNITED SOFTW 

SOFTWARE UNITED 
IFTWARE UNITED SC 
'ARE UNITED SOFTW 
: UNITED SOFTWARE 
:'ARE UNITED SOFTW 

SOFTWARE UNITED 
i)FTWARE UNITED S( 
'ARE UNITED SOI 

UNITED SOFTWAR, 
'ARE UNITED SOI 

SOFTWARE UNITED 
)FTWARE UNITED SC 
'ARE UNITED SOI 
f UNITED SOFTWAR 
'ARE UNITED SOI 
: SOFTWARE UNITED 
)FTWARE UNITED SC 
'ARE UNITED SOFTV 
i UNITED SOFTWAR 
'ARE UNITED SOI. 

SOFTWARE UNITED 
>FTWARE UNITED S( 
"ARE UNITED SOI 
, i UNITED SOFTWARE 
'ARE UNITED SOFT 
• SOFTWARE UNITED 
,)FTWARE UNITED S' 
'ARE UNITED SOFTV. 
! UNITED SOFTWAR 
ARE UNITED SOI 

SOFTWARE UNITED 
JFTWARE UNITED SC 
ARE UNITED SOFTV 

UNITED SOFTWAR 
ARE UNITED SOFTW 

SOFTWARE UNITED 
•FTWARE UNITED S( 
ARE UNITED SOFT 

UNITED SOFTWARE 
ARE UNITED SOFTW 

SOFTWARE UNITED 
IFTWARE UNITED SC 
ARE UNITED SOFTW 
i UNITED SOFTWARE 
ARE UNITED SOFTW 



UVi 




Pt^£fr^ 




SOFTWARE UNITED 
IFTWARE UNITED SO 
ARE UNITED SOFTW. 



I* 



■TE- 



bush 

j. 



Konncn Compulerspiele ero- 
tiseb sein? Wie audi immer 
man dtese Frage beantwor- 
tet, Coklcl Visions neues 
Sexabenieucrist esjedenfalls 
nichl ... 

Trotz sirippender Girls in 
cindcuiigcn Poscn und jun- 
gcn Madchen bci recht zwei- 
dcutigcn Massagen - Geisha 
muehi keine mudcn Manner 
muntor Wie schon bcim 
Vorgiinger ..Emanuelle" 
muB man cine enifiihrie 



i will 



die Armstc als Vorbild fiir 

y» . .. ** . _ 



Sexrobolern benutzen. Als 
treuer Liebhaber kannst du 
cincn derart schandlichcn 
MiBbrauch deiner Brant na- 
tilrlieh nichl zutasscn und 
rcisi ihr deshalb nach Tokio 
himcrhcr. In deincm Reisc- 
gepfick befindet sich umer 
in sogenanmer 
cine Mi- 
idcokamcra 
-Mcdia-Compu- 
annmanschdne 
fotograficren, 
an andcrc Orlc bcamen 
tn, ja f und cin paar Spie- 
Ic hat dcr Hasten auch noch 
paral. Die sind allcrdings 
ilich lacherlich: Bci ci- 
mull man z.H mit ei- 
i nackten (abcr klaglich 
:n) Frauenspriic 
dutch's Mecr tauchen und 
Diamantcn aufklauben. 
weilcrcn gibt's eincn 
pace Invaders u -Clone f 



% 



zahlreichc Karienspicle und 
cin Strip-Game. 
Zu alledem kann man ver- 
schicdcnc Lokalitaicn besu- 
ehen, Gcgensiandc cinsam- 
meln. Riitscl losen und Tests 
bcsichcn. In Geisha sleeken 
also jede Mcnge Klcmcntc, 
nur wurdc koines ordcntlich 
niKffphitm - i*k isi wtMlcrcin 



richligcs Adventure, noch 

ein Strategic* oder Action* 

game. So viclvcrsprctiicnd 
die Grallk auch aussehen 
mag. beidieseni verunglfick- 



Dauer selbsi dcr hariestc 



fc 



s c 



Geisha 

Grafik: 74% 

Sound: 52% 

Handhabung: 58% 
Spielidee: 62% 

DauerspaB: 42% 

Preis/Leislung: 40% 
Red. Uileil: 42% 
! ■ iif Fortgeschriltone 
Prels: ca. 89,- DM 
Herstcller: Coklcl Vision 
Bezug: Botnico 

Spezialilfil: Spiel und Anlei- 
lung in deulsch, SpielslUnde 
Ictinnen abgcspcichcrl wer- 
den. 



Era 



Irwtultth siirhr dfescrkffe&totttrlwltt Mfal doeh immer eleich au*.., 



Helmut }*rinst, GorW lachell, 
und auch George schaut zu- 
rrieden drein. Mil einem 
Wort: Wellweit regiercn 
Friede, Freude und Blaubeer- 
kuchen. Nur urn die Herslel- 
ler von slratcgischcn Krie[»s- 
sptelchcn hal die Friedens- 
laube scheinbar einen Bogen 
t'i'iii:ii-lir - . . 



Also guu /iehen wir halt 
wiedcr an die Ostfronu wo 
die historisehc Schlacht um 
Valikiye Luki darauf wartei. 
am Amiga nochmnls ge- 



Biencmvaben-Look stchen 
zur WahK dcr Fcind wird 
vom Computer dirigicrt. bci 
Modembcsit/ern darTs 

auch ein Mcnsch sein, Zu- 
nacbsl verteilt man die noun 
Einheiien seiner Truppe 

strategisch geschicki aufder 

Landkarte. dann folgt dcr 
Kampf, wobci man noch die 
Form seiner AngrilTs- h/w. 
Vertcidigungssiraiegie fest- 
legen mull* Sodann reehnel 
der Amiga die Starke dor 
bciden Armeen gcgcneinnn- 
der auf, wcr dabei einc bc- 
siinimic Punkuahl erreicht. 
isl dcr Sieger 

Man merki dem Game an 
alien licken und Endcn an. 
dali CS sich dabei um die 
grilndlieh mililungene l!m- 
sctzung cincs Rretispiels 
handch. Die Kane wird 
uncndlich iriige gcscrollt; 
sind viele der primitiven 
Symbolc /u schen, gchl's 
noch Inngsamcr voran. 



Sound gibt's sowieso kci- 
nen, und wenn der Rechner 
/u griibcln anfdngt, ist's Zeil 
fUr ein KafTccpauschen: 
Mchr als zwei Minuten Be- 

dcnkzeil sind keinc Sclten- 
heit! llin/u kommi, dali es 
sehicr un/ahligc Mcniisgibi. 
die im (engiischen) Hand- 
buch erst garnichi allc cr* 
wiihni wcrden. Fa/ii: While 
Death Lsl /war vielleicht ei- 
nen Hauch besser als die 
mcisten SSI-Games dicser 
An. aber allcmal noch mies 
genug. um cs in den Hiind- 
lerregalen vciroiten ZU las- 



While Death 

Grank: 17% 

Handhabung: 24% 
Spielldee: 20% 

DauerspaB: 22% 
Prels/Lcistunn: 16% 
Red. Urtcil: 19% 
Fflr Experten 
Preis: ca. 89,- DM 
Hersleller: Storm Compuler 
Lid. 

Bezug: i :suresoft 

Spezialkat: 1 MB erforder- 
lich. kcin Kopierschutz, 
Handbuchabfragc. Fcslplat- 
teninslallation und Dalalink 
moglich. 






iBFJriEK 



.. - -H 



' ■ r 







■ . j j 



I 



komplizicrt. War ^Murders in Venice" 
noch ein nettes und spannendes Dc- 
tcktivabcntcucr, so isi der Nachfolgcr 
cinfach bloBcins: unterdurchschnittti- 
chc Duizendwarc! (C Borgmcicr) 



3* 



Erinnert sich noch jemand an „Murders in Venice"? Genau, das war jenes Detektivspiel- 
chen, bei dem allerlei Krimskrams (Nahzeug und sonstige „Indizien u ) mit in der Schachtel 
lag. Solche Gimmicks hat der Nachfolger auch zu bieten - aber sonst so gut wie nichts! 

Tja, wcr auf Pseudo-Weltraumtablet-- denen man sich dann den creffcndsicn kompliziert War ^Murders in Venice" 

ten und eine mickrige Gummispinnc aussucht. Ein paar ganz intercssamc noch ein nettes und spannendes Dc- 

abftthrt, wird gul bedient - spielerisch Features sollcn cbcnfalls nicht uncr- tektivabentcuer, so ist der Nachfolgcr 

ist Infograraes' neuester Mo rd fall al- wiihnt blcibcn: An BorddcrRaumsta- cinfach bloBcins: unterdurchschnittti- 

lcrdingseineherbeEntt2iuschung!Da- tion befindet sich eine An Mailbox, chc Duizendwarc! (C Borgmcicr) 

bei ware die Idee hmter Murders in tiber die Mitteilungen an die Bodcn- 

Spacc noch nicht cinmal die schlechte- station geschickt oder von don emp- 

sie: Der Spieler soil den mysteriosen fangen werden. AuBcrdcm ist cs mcig- & 

Mordversuch am Kommandanicn ci- lich, den Fortgang der Ermitllungcn ,* \ I -Jrc. 

ner Raumstation aufklaren und zu protokollieren und auf Diskette 

glcichzeitig die Qbrigen Besatzungs- abzuspcichcrn. SchlieBlich gibt cs 

mitglicdcr vor wciteren Anschlagen noch cine Quiz-Sequcnz, sowic cinigc 

schiitzcn. Fur die Ermittlungen steht Actionszencn, in denen man z.-B. eincn 

genau ein Tag zur Vcrfilgung; in dieser Weltraumspaziergang unternehmen 

knapp bcmcsscncn Zcitspanne kann oder cinen Greifarm steuern darf. 

man Vcrhfirc filhrcn, Lcibcsvisitatio- So intercssant sich das allcs auch an- 

nen machen und Indizien uniersuchen horen mag - in der Praxis ist cs die 

(wofurzahlrcichc lechnischc Hilfsmit- pure Langewcilc! Noch dazu IflBt sich 

teLwieTeleskopc^rcifarmcundgan- die tcchnische Umsetzung bcstenfalls 

ze Laboratoricn zur VcrfUgung stc- als mittelmiiflig bczcichnen: Schon die 

hen). Besonders wichtigist es, allc nur Andock-Scqucnz im Vorspann sicht 

denkbaren Informationen Oberdic Be- aus wie ein schwaches PD-Dcmo, die 

satzungsmitglieder herauszubekom- Grafik im eigentlichcn Spiel ist dann 

men, von denen fast jeder ein kleines auch nicht gcradc berauschend. Der 

Gehcimnis mit sich herumtragt. Sound ist eine Zumutung, jedcnfalts 

Gesteuert wird unsere Spurnase mit fiir halbwcgs sensible Ohrcn. Das gilt 

der Maus; Qber den linken Mausbut- fiir die nervtotende Titclmusik cbenso 

tonlaBtsichcinCursoraktivieren t mit wie fflr die schrillen und aufdringli- 

dem man einzclnc Gcgcnstiindc auf chen Gerausche, die im weitercn Ver- 

dem Screen durch Anklickcn genauer lauf zu horen sind. Und als ob das 

untersuchen kann, Fiir die Unterhal- nicht schon schlimm genug ware, ist 

tung mit anderen Pcrsoncn wcrden auch noch die Handhabung mehr als 

jewcils cinige Satzc vorgeschlagen, aus gewOhnungsbedurftig und unnotig 



Murders in Space 



Grafik: 

Sound: 

Handhabung: 

Spiclidee: 

DauorspaB: 

Preis/Leistimg: 



56% 
32% 
36% 
62% 
40% 
34% 



Red. Urteil: 39% 
Fiir Fortgeschrlttene 
Preis: ca. S4 ( - DM 
Henrtellcn Infogrames 
Bezug; Bomico 



Spezialitat: Zwci Diskettes Zweitlauf- 
werk wird nicht untcrslGtzt. Spielstandc 
kbnncn abgcspcichcrt wcrden. Spiel und 
Anlcitungin dcutsch. 



□ 






_o 





ill 



f\ 






ra - 



■;*■' 

ra ■ 
raw 
rara 
.'a a, 
jara 1 - 



._- 



v mnw 



\y 



am 



ioh ^behefl dlQ station 

fu — Kann nan sie 
rponcJwi* fc*Fn#n? 



Der Amiga Joker mcint: 
Simulcra isl Ballcrn in 
seiner schonstcn Form! 



Wer Ballerspiele mil 3D- 
Vektorgrafik mag, kennt 
(und liebt!) mil Sicherhcit 
auch die „3larglider*-Ga- 
mes. Und wem diese Klassi- 
ker trotz des moderaten 
Schwierigkeitsgrads noch zu 
stressig waren, fur den ha ben 
wir gute Nachrichten . . . 

Mit Simulcra kann sich 
nSmlich auch dcr unerfah- 
rcnslc Baller-Novizc an 
hcrrlichen Duellen in „5tar- 
gIidcr u -Manicrerfreuen,oh- 
ne dabci eincn Nervenzu- 
sammcnbruch zu riskicrcn! 
Und wcil's so schdn ist t spa- 
ren wir uns auch die Himer- 
grundstory und schauen 
gleich nach, was Sache isl: 
Gegncr gibt es hier nattirtich 
lonnenweise, angefangen 
von alien mogiichen Land- 
fahrzeugen Obcr GcschOtz- 
tUrme und sonstige Ver icidi- 
gungsanlagcn bis hin zu net* 
len kleincn Flicgern. Die 
mu8 man allcsamt mil sci- 
nem SVR Spezialfighicr cr- 




sic wurdc nahezu optimal 
gelost: gekonnter 1301 sich 
cin Joystick cigentlich nicht 
mehr belegen! Es ist direkt 
schadc, dafl man Simulcra 
doch in cin paar Sitzungcn 
durchspiclcn kann (obwohl 
die Kampf-Arenen sehr 
komplex sind), denn diesc 
wundervolien Fights k6nn- 
tcn ruhig ewig ^dauera.*. 
(mm) 




ledigen, der fahrcn, hUpfcn 
und auch flicgcn kann, Das 
gute Stuck hat selbstver- 
standlich eine Bordkanonc, 
dazu kommen diverse Ex- 
tras wie Raketen, Radar, 
Schutzschilde t ECM und 
Speed Ups. Geschossen und 
geflogen wird in cincr sogc- 




nannten Battle Matrix - von 
dicsen digitalen Schlachtfcl- 
dcrn gibt cs stolzc 30 Stiick 
(= Level). 

Die (ausgcfiillle) Vcktorgru- 
fik ist traumhaft schnell, 
man kricgt den rcinstcn Ge- 
schwindigkcitsrausch. Der 
Sound bestcht aus cincr bc- 
langlosen Titelmusik und 
passenden Effekten, Das 
Besic abcr ist die Steuerung, 



Simulcra 



Graflfc 

Sound: 70% 

Handhabung: 88% 
Spiclidec: 72% 

Duuorspnil: 75% 

Preis/lcbtung: 82% 
Red, Urtefl: 80*" 
Fttr Anflogcr 
Preis:ca.69>-DM 
Herslcller: MicroStylc 
Bezug: International 
Software 

SpezialUSt; Zwci Minus- 
punkte: Es gibt keinc Save- 
funklion.unddic Highscores 
wcrdco nicht gcspcichcrl. 



Super Off Road 



Kennt irgendjemand den 
Automaton „Ivan Ironman 
Stewart's Super Off Road"? 
No? Ist auch bestimmt keine 
Bildungsliickc. Und Virgins 
Amigaumsetzung muB man 
noch viel wenigcr gesehen ha- 
ben . . . 

Automat hin oder her, Su- 
per Off Road ist nidus andc- 
res als ein Clone des Renn- 
spielklassikers „Super 

Sprint" - mil dem Unter- 
schicd, dafl hier (acht) Ge- 
landcstrcckcn absolviert 
werden kfinncn. Bis zu vicr 
Piloten diirfen sich zunSchst 
mit drei Buchstabcn, Gc- 
burtsdatum und Nationali- 
st eintragen, dann geht*s an 
den Start. Die Rennen be- 
kommt man in hoffnungslos 
uberholter Dilnnbrctt-Gra- 
fik aus der Vogelperspektivc 
zu schen, hin und wieder 
licgen ein paar Extras (Ni- 
tro-Beschlcunigcr oder 
Geldsackc) hcrum, die man 
durch Obcrfahrcn einsam- 



daB man seine drei Leben 
auch zu Geld ftlr Extras rna- 
chen kann - sang- und 
klanglos im Sand vcrliiuft. 
(ml) 







melt. Nach vier Runden ist 
die Sachc iibcrstanden, man 
kassicrt scin Prcisgcld und 
darf sich in einem Shop mit 
besseren Reifen, StoBdamp- 
fern.Nitros^usw.eindecken, 
ehe es auf dem nachstcn 
Kurs genauso trostlos wei- 
te rgeht, 

Dabci hatte alles so schdn 
sein konnen: Mit einer or- 
dcntlichen Steuerung ist ein 
solchcs Game (zumindest 
wenn mcnschliche Kontra- 
henten zur Hand sind) ja 



Das auch noch: Allc Slreckca 
sehon so jicmlich gleich uus! 

immer ein Garant fQr heifle 
KonkurrcnzkSmpfc vor 
dem Monitor. Lcider ist 
abcr die Stickabfragc bci Su- 
per Off Road alles andcrc als 
gelungen - viel zu nervOs 
und dann noch ungenau! So 
bleibt halt nur ein unter- 
durchschnittlich prilsenticr- 
tes Rennspielchen wie tau- 
send andere zuvor, dessen 
einzig gute Idee - namlich. 



Super Off Road 



Grafik: 29% 

Sound: 38% 

Handhabung: 33% 
Spiclidec: 26% 

DaucrspaU: 28% 

Prels/Leislunis 23% 
Red. Urtell: 26% 
Far Anranger 
Preis: ca. 79,- DM 
Hcrstcllcr: Virgin 
Bezug: Lcisurcsoft 

Spezialitat: Abbruch- und 
Pauscfunklion, Highscorcs 
werden nicht gesaved* Bet 
mchr als zwci Mitspiclcrn 
kommt eine umstandlichc 
Tastatursteuerung zum Ein* 
rate* 




PRASE NTIERT: 






COMPUTERSPIELE ALLER ZEITEN 



FUR AMIGA, ST 
C 64 UND PC 




UMFASSEND: 
•■ UBER 65 TESTS! 






y -w x 



ism 




HILFREICH: 

TIPS UND TRICKS 
ZU JEDEM SPIEL! 



— 



.■n 



a>r»*i 



; , c 




FIT" 




INTER ESS ANT: 

DIE KOMPLETTE 
ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 
DER SIMULATIONEN! 



t*B 



j, - 



% - * 







mi 



/ 



AUSFUHRLICH: 

I STARKE HINTERGRUNDINFOS 
FIRMENPORTRAITS UND INTERVIEWS! 




o 



--3S 



r«* 



*?> 






** 'V 



^ 



Super Skwee 



t 



Dcr Amiga Joker meint: 
Super Skwcek ist Com- 
puter- Entertainment 
fur Lcute von 6 bis 66! 



aSbweek*, das erste Game 
mil dem sympalhischen 
Knuddelhcldcn, kennl hicrzu- 
lande kaum jomand - in 
Frankrcich hiell es sich mo- 
natelang in den Hitparaden! 
Na, vielleichl klappf s ja beim 
zweiten Anlaufauch im Lan- 
de der Dichler und Denkcr? 

Wieder mull das kleine Kar- 
toffel-Spriie ubcr Plaufor- 
men laufen und sic so von 
triibcm Grau und BIuu in 
gar frohliches Rosa umfar- 
ben. Dazu suchl man sich 
cine von fiinf Inseln zu je 45 
Leveln aus, dann kann die 
Farbcaktion ihren Lauf 
nehmen: Zahlreiehe Mon- 
ster dcr putzigen Art behin- 
dern die Malcrarbeiten, cs 
gibt Spezialfeklcr mil Eis, 



Einbahnstrallen Oder Ahnli- 
chem, und manehmal muli 
sogar eill weiblicher Skwcek 
befreit wcrden. Im Gegen- 
zug darf man leckeren Bo- 
nusmampf cinsammeln und 
findct Extras wic Sieben- 
Meilen-Stiefel, Schutzschil- 
der und Streusehusse, So 
manchcr Feind hinteriaiM 
nach seinem Ableben Gold- 
miinzen, fur die man sich in 




No Exit 



„I)iest's Kampfspiel, das sich 
ganz neuer, umnalzendcr 
Verfahren bedient, wird alle 
Amatcurc solcher Spiele in 
Begeisterung versetzen-" Be- 
hauptel wenigstens der Her- 
stellcr. . . 

Also, wir haben gcsuchl und 
gesucht* abcr „umwSlzende 
Verfahrcn M konmen wir 
beim bestcn Willcn koine 
linden. Eher im Gegenteil: 
No Exit ist ein simpelsi ge- 
stricktcs Prugelspielchen 
mit bescheidener Grafik, 
immcrhin recht ausgcfallc- 
nen Animalionen und lah- 
mcr Sicuerung, das im Ver- 
glcich mit andcrcn Vertre- 
tern des Genres mehr als alt 
aussichi! 
Die Keilerei beginni, sobald 



Shops mit wcitcrcn Hilfen 
eindccken kann. 
Dank dcr zuckrr^flflcn Co- 
mic-Grafik, passendem 
Sound, ordentlichem Scrol- 
ling und cxakter Steuerung 
ist Super Skwcek ein Game 
fiir Spicier jeden Alters. 
Auch kann der niedliche 
Geschickliehkeiistesl nicht 
allzu schnell langwcilig wcr- 
den; Im Random-Modus 
bastelt der Computer immcr 
wieder neuc Level zusam- 
men, und mit dem eingebau- 
ten Construction Kit kann 
man sogar selbst Hand anle- 
gen. Da es im Gegensatz 



zum Vorgangcr auch Level 
mit mchrcren Etagen, sowie 
cincn gclungcnen Zwci- 
Spieler-Modus gibt, ist dcr 
kleine Farberich in dcr Ncu- 
auflage cine cchtc Empfch- 
lung! (C. Borgmcicr) 





Ndler Gag: dcr Malernu'bter aus Jumping Jack Son als Gegncr! 



Super Skweek 




Grafik: 


70% 


Sound: 


70% 


Handhabung: 


81% 


Spiclidcc: 


64% 


DauerspiiU: 


74% 


Preis/Lri*(ung; 


71% 


Red. Urtcil: 


72% 


FUr Anfangcr 




Preis; ca. 69,- 1 


OM 


Herstdler: Loriciel 


Bezug: Rushwa 


ire 



SpcztalUflt: Zahlreiehe Ein- 
steHmOglichkciten Obcr die 
F-Tasten: Sound und Color- 
cycling am Bildrand an/aus, 
Abbruch, Ubersichtskartc, 
etc. 



man sich fiir Mensch odor 
Computer (schr spielstark) 
als Gcgncr entschieden hat, 
undventtflucdcnc Kampfpa- 
rametcr, wic Ausdauer und 
Schlagkraft dngesiclli sind. 
Dic hciden Fighter stchen 
sichvoreincr vcrwaschcncn 
Hintcrgrundgrafik gegen- 
uber, die nach jedem (be- 
siegten) Gegner wechsclt. 
Prinzipiell ist alles erlaubt; 
Tritte ins Gesicht, Fausihie- 
be in den Magen oder auch 
ma) ein Sprung in den 
Nackcn - jeder Treffer 
bringt Punkte. 1st der Geg- 
ner geschafft, reiBt er sich 



frciwillig (?!) den Kopf her- 
untcr, das Blut spritzt, der 
Korpcr windei sich noch 
kurz im Staub und Itist sich 
dann untcr hcfiigcm Geblit- 
ze in Nichts auf- Schr gc- 
schmackvoll... 
Aber es kommt fast noch 
schlimmcr: In jeder Rundc 
kann sich der Kampfcr drei- 
mal in ein Monster mit gru- 
ncn Hornern verwandeln. 
So wcil so gut, aber die 
Anlciiung besitzi die Frech- 
heit, dieses ckligc Ungc- 
hcucr als Joker zu bezeich- 
ncnH Allcs in allem also ein 
zicmlich miCratcncs Spiel- 



chen, bci dem gcradc mal 
die Gerauschkulissc durch- 
schniulichcs Niveau er- 
reicht. (C. Borgmcicr) 





No Exit 




Grafik: 39% 




Sound: 51% 




Handhabun^: 38% 




Spielidcc: 22% 




DaucnpaB: 31% 




Preis/Leislung: i2% 




Red. Urteil: 32% 




FUr Fortgeschrittenc 




Prt!is: ca/64,- DM 




Herslellcn Tomahawk/ 




Coktcl Vision 




Bezug: Bomico 




^ijf/..Llii:H: Die Highscorcli- 




ste wird nicht gesaved, bei 




dcr Codcabfrage wird nur 




dcr numcrischc Block ange- 




sprochen* 





m 




"-ar-p-jMC? 


• 




- m ■ fc 


fcUTI * 


i^g^ » r^BwS'T^ 




«— * ill 

* * 






4. 4BMHMMM 


^^^ 




' r * 




• 


m ■ TFTMI"V"IE 


_^^^^ta 


- 


_» * ~* t— »-*- T"» u -a i- 





Wem bei Cracker Vorspannen vor Begeisterung die Kinnlade heruntergeklappt ist, der darf 
jetzt wieder zuklappen: Mit Digital Marketings kleinem Meisterwerk riickt das eigene 
Mega-Intro in greifbare Nahe T 



" 



m 






Der Amiga Joker meinl: 
Wer starke Inlros scl- 
bermachen will, muB 
programmteren kon- 
ncn. Oder er besorgt 
sich dieses Tool! 



Wir haben an diescr Stelle ja 
auch schon ein paar PD- 
Intro-Maker vorgcstcllt - 
gegcn den Mcgamighty In- 
tro Designer nehmen die 
sich abcr aus wie ein Tret- 
roller neben cinem Lam- 
borghini! Dabci ist Digital 
Marketings Tool nicht nur 
cbenso Icicht zu handhaben, 
sondern auch fast so gunstig 
in der Anschaffung. Nur 
knapp 39 Marker sind fur 
den Spall zu berappen, zum 
Antesten ist sogar eine lauf- 
fahige Version als PD er- 
haltlich, Na, ncugicrig gc- 
worden? Dann laftt Euch 
mal crziihlcn, was das Teil 
am Kasten hat: 
Nach dem Bootcn der Dis- 
kette gibt's was zu schen? 
Richtig: Ein hiibsches Intro, 
wie man es mit dem Pro- 
gramm erstellen kann, Vom 
Hauptmenu aus geht's dann 
per F-Tasten weiter, als er- 



stes wird fUr die richtige 
Sounduntermalung gesorgt. 
Als Abspielroutinen gibl es 
sechs verschiedene Sound- 
Module, das Angcbot rcicht 
von divcrsen Soundtracker- 
Versionen bis hin zum 
PD-Noisctrackcr. Hicr wird 
auch bestimmt, ob im fcrti- 
gen Intro Equalizer-Balkcn 
eingcblendet werden sollcn. 
Wciter gcht's mit dem Back- 
ground. Zur Wahl stehen 
zwei Routinen furanimicrte 
Stcrncnhintergrunde, sowic 
die Moglichkcit, IFF-Bilder 
einzubauen - allerdings ist 
der Biidausschnitt auf 320 x 
160 Pixel begrenzt. Sodann 
macht man sich an die Er- 
stellung eincs Logos, das 
spacer im oberen Drittel des 
Screens herumhupfen (oder 
herumschwingen) kann, Es 
darf aus maximal 32 Farbcn 
bestehen und auch gerne aus 
einem IFF-Bild ausge- 
schnittcn werden. Wer's 
ganz aufwendig haben will, 
dem stehen zwei Bcwe- 
gungsroutinen fur die Ani- 
mation zur Verfugung. Urn 
die digitale Visitkartc (und 
auch den dazugchorigen 



Scrollbalken) zu unterlegen, 
gibt es ein weiteres Menu 
mit vicr bercits vorgefertig- 
ten Rastcrn; man kann na- 
tiirlich auch selbst welche 
erstellen (60 Rasterlinicn). 
Nun kommen wir zum 
Screeneditor, mit dem man 
Texte in der Bildschirmmitte 
erscheinen lassen kann. Das 
funktioniert aber nur, wenn 
zuvor eine der beiden Stern- 
Routinen gewahlt wurde; 
funf 16 x 16 Pixel groBc 
Zcichcnsatzc sind bereits 
auf der Disk. Urn der Sachc 
etwas Wurze zu vcrlcihcn, 
konnen im nachsten Menu 
noch ein paar animierte 
Sprites eingebaut werden. 
Entweder man begnugt sich 
mit den vorhandenen Biil- 
len, Kreuzen und Drei- 
ecken, oder man ladt wieder 
eine eigene IFF-Brush. Die 
Anzahl der Sprites (1 - 8) 
und ihrc Flugkurven sind 
variabel. So, jetzt fehlt nur 
noch das Wichtigste, nam- 
lich der Scroll-Text. Auch 
hicrfiir stehen schon funf 
(groftc) Zcichcnsatzc bcreit, 
minds zusatzlichcr Stcuer- 
zeichen wird die Gcschwin- 



digkcil der Laufschrift gere- 
gclL 

Jetzt ist das Intro fcrtig. Auf 
Tastcndruck kann es begut- 
achtct werden, nachtragli- 
chc Korrekturen sind auch 
kein Problem, da das Werk 
stets im RAM gehaltcn wird. 
Im abschlicftenden Load/ 
Save Mcnii wird es abgespei- 
chert, hier kann auch gleich 
die Stanupsequenz so gean- 
dcrt werden, daft das-Kunst- 
wcrk nach dem Laden auf- 
gerufen wird. Solllc es etwas 
zu lang geworden scin, muft 
es noch mit cincm cntspre- 
chenden Programm gc- 
cruncht werden. 
Fazit: Wer auf simple Bedic- 
nung, gute Ergebnisse, eine 
ausftihrliche dcutschc An- 
leitung und einen fast schon 
lachcrlich gunstigen An- 
schaffungspreis stcht, darf 
sich den Mcgamighty Intro 
Designer nicht cntgehen las- 
sen! (wh) 



Bezug: 

Digital Marketing 
Krcfcldcr Sir. 16 
D-5142 Hiickelhoven 2 
Tel.: 02435/2086 




30 



NEWS 



*fr ftfvw Ipibio) UJal Ari w frodajn?*^ fur 






/CWS SOFTWARE GrrbH 
Morwir«6*42 

4Q0OOQa*aMorf I 
02TVfi790*25 odo* 0211**76201 

FAX 02TV 871644 
Bitt* nur Hflndleranfragen! 



Impressum 


Hei«*gcbcr 


Vertricb 


Michael Labincr(vcn*ntw.) 


Vcrlagsunion. 6200 Wiesbaden fur In- 


CbirfrctUktcur 


land (Grofl-, Einzd- und Bahnhofs- 


Michael Labiivcr (ml) 


burfihundd), dsicrrckh, Schwciz 


Stcll*. Chcfrcdaklwir 




1 Otktir D/itT/ynnki |otl) 


Ersthe i n u n^s w cite 


AMIGA JOKER erschcint monatlich. 


Kcduktion 


/urn jtweil* let/ten Frciiugtfc* Vormo- 


Wcrncf Hicrtckorn(wh) 


naii. Doppelau^gaben: 6/7 und 8/9 


Max Magcnaucr (mm) 




Brigitta Labincr (bJ> 


A bonne men! 


1 Prde Milarbelter 


Jahrcsprcis (10 Ausgabcn): DM 60,- 


1 Norbcn Beckers 
Camcn Borjpncicr 
Felix BQbl 


Audsmd: DM 7?.- Italcllungcn bine 
liber die Vciliigsamchrift. Da* Abon- 


nement jttlt miiulcttem fur ein Jahr* E* 


vcrlangcrl %ich automalUch urn ein 


Kiiic Dixon 


wcitcrcs Jahr, falls cs nichl gckiln* 


Timolhy Kama* 


digl wird (jedcr/cit mftglich). Einzah- 


Sonkc Klcdncr 


lungskomo: Po&tgiroamt Munchcn, 


Jca* Petersen 


Kto. Nr, 444714-S06, BLZ 700 10030. 


Ulf Petersen 




Hans-Wcrncr Raabc 


Manuskriplc 


Slephiin Rock 


ManuttkripLc. Listings und Bauanlci- 


Thomas Ros&acher 


(ungen werden gcrnc von der Redak* 


Ralf Schikom 


Uon angenommen. Sic mti&scn frei von 


■ m L L L L " "■ L ■ ^B. m. L L 


Rcchten Driller scin, Sollien sic sehon 


R edakl loBEtnU enz 
1 Bngilta l^ibincr 


andcrweitig zur VerdfTcnilichung an* 


gcboien worden scin. so muB das angc- 


Werner Ponikwar 


geben wcrden. Mit der Einsendung 


Art Director 


gibt der Vcrfasscr die Zustimmung 


Olivet Wumlcilich 


mm Abdruck in den Publikationen 


Layout 

Oliver Wwufcilich 


des Joker Verlags. Ilonorar nach 


Vercinbarung, Fur unvcrlangl cingc* 


sandte Manuskriple wird keinc Haf- 


loioufjfii* 


lung ubernommen. Der Vcrlag beball 


Oskar Dzkr*ynski 


sich das Rechl vor. Einsendungen im | 


Fallc eineT Veroffcnthchung olinc An- | 


Comic 


gabe von Grundcn zu kilr/cn oder 
nach cigencm GuldQnken zu vcran- 


Wcmcr Rcgnci 


Ingo Stein 


dent 


Titcl 


Urkebcrrvcht 


Thomas Emdc 


Aitc in AMIGA JOKER erwhiencnen 


Anzcigcnbclrcuung 


Elcitnige sind urheberrcchtlicb ge- 


Csintcn ftorgmcicr 


\chut/t. Alle Rechlc, auch Obcrset- 




7ungen vorbehahen. Rcprodukiioncn 


SaU 


jedcrArt (Fotokopien. Microfilm oder 


Fa. DcrSauiCmbH. 
8000 MQnchcn 70 


ErTassung in Dalcnvcrarbcuung*anla- 
gen ww.) bedurfen der vrhrifllichcn 


Rcproduklion 


Genehmigung des Vcrlagcs. 


KWM-Wcrbung RfeB, 


Verlau and Redaktion 


8000 MQnchcn 70 


Joker Verlag lnh. Michael Labincr 


DrVCk It Ge^ii mint retell one 


Unlerc ParkstraOc 67. D-S0I3 Hue 


Leykam Universities- 


Tel. Verlag; 089/463700. 


buchdruckcrci Gcs.m.b.H 


Tel- Redaktion: 0^9/463&23 ( 


A-8054Gra/ 


Telefax: 089/4604977 



Fupball-Bundesliga ,2.4 

Oa» SuperprMTAim fUr 6m F«m d«* tfvul- 
Kh«n H«Uon*fieerla A»p S^*l^0f4ns» mil 

1>; J r < T»M*n, H«*n* Aviwbrtt- Cw«i 
IjbelWn <ftjnfcl9«wrn und V^rhJhr. ■ . <[• . t ^. ■ 
«** Djrit*Vv^g*n vert Tab«IWrpUif*A. £***<**- 
profit *(k* T*»mi jum *p\l*zh+n V-r^-'^m 

Duu d#r Kngivr; 

D«r M*l«t*rtlpl Dfti FVogramm 
»!••( n*th i«d*m Sp«Wt»9 »n* Ptoonoi* *ui r 
ift&m •* 4)U noeh **rt*j*fc*^*n Sptefa tut 
Oabw* brUckKM^I « d« ift dan Voc>«hr*n ip- 

fr*MDV.;*rf CM 43.90 

Lotto Amiga v u 

0«r Cli»V- Al« tahor yxyi ^ n G#mnn/t4*n 
juf «tri*r DttftfU. CUfu PrDgrAmm* fur »1*- 
tittjtcfttn ZjM |p MH>ffcfMyj n'p"1 fl'.j jh. T#r- 
*tet. «6 Ihr* RvtwA Mn«n *tAm«l oafeg^n wur- 
den. b*rCcfc*>cMtgl Srilpmlui, una i*»fi* ma+w* 
Mwndr V-rt*jn 2.0 1*1 Uttwfi t h*^to A40 
filo ksNf ^*/ii^fOi-'i Z«hlrnJ» Z*hl«n ip<< 
Chvrn und ivr^Mchin. AutfAbd *^* Dfd*chrm 
od«r Drucknr; nvu* AJoofunnwo EV TipikMtn^ 

Be*t*\v B 09 

Lotto-Manager 3.0 

O^d ErwM«rung von Lotla 20 iw wotioron 
KU^ftcN(trt*n dor BtatntfcfSt^ Aymvrt^n^ b** 
fori* ooiooonor Zahtont D*/« <Ho n#u* M09- 
bchkvit T»pf*Kten iu *p*ier«rn und - r . «nor 
t4UtO-u«A Ojafogtnon Z^hionfoiho ru (r^ ■ 
<hon. Vp*Io *riiTc Opt4non' wji' Suchan i*ch 

7jMr'.-.-j;^[i. Vnr^n.jn] ij-od n'vf.r ' 

Nur fuV Amtga* ab 1 UB RAMIM 
oVjfnfcV t . D 22 

Aut dam rtouQan Angabot von 5oiy*0whi tm FQ- 

U*f tit h naoan »r da batton fu i« r,i^ntv 

OMt*lft 

Co handa* *ict» lm anoamtinart m digtlahfiarto 
Sftnan. f**ft»l *ngp Anwi\*(ier«n 

Nur fur Erwachtonol lAHoronocKwolol r.B. 
Falekopi* Tom Raliapaf / PortonaUviWOtti) 



dm 49.9ff 



DM 79,- 



HJ-5ai/l 8 61 

FO-Soit 3 8 65 

K>-Sa>/4 8 64 

(O-Sai/5 6 65 

TO-Sair/ 6 8 W 



^0'iVailan 49,- DM 

7 DlifcBMan 49,- OU 

rOtUoiton *9.-OM 

^Oiikaltan 4?.- QU 

7Diibotlan 49 r OU 



Nudies Memory 

Zw* fVoorammr *n *■>»«. Af- #J /// 
Dla&^TA mil nip*--.-** 'rancH /Vcni»* 
Oarlt pta UamorfCamo fur 
Crw4<h*an*» van EftOT>C DnTAMS Fr J'cc 
AltonnocMroUl »tan« untonl 

iv*n- - I 70 49.00 DU 



Supergirls 




Girls in Action 

(Filloi an At! o') «m . . . 1 * 1 3*3 

CMmtam* ou* Fran*fa«h. Oil /VCUlll 
h+iGatio, una ookannto. * 

Am^iProof*"". Nur fflr Erwochoonal 
&^wrjn'ma>>on alt 'Frtrf*«ktor* odhar ab 
orotlvlKti ArltonGima. In ? Varaianan :^t-*i -■».- 
Achtungl B 72 aon6tl 9 1 t Mi RAMIM 
0««Mv„-B ?1 1 Dlalc 49. 00 DM 

si- B ^.w a ?? 2 0^ht(lM8] 89.00 DM 



Etna novo Suportor* von flotton 0^-» Ma 
nauaaiar Hj*tf*r*r* AotiHttitart. Dov mU»*a>n 
St* ftoonan taboo. Z.Zt *lftd 3 CMkaddfl at- 
tar bar Nuf la> Erwachtonol AHoronathwoit 
Stana u-rtanf 
5#tfa%Vv t ; D I* D & D >} J» 19,90 0M 



Strip the Superdoll 

I -n nagot Pari^nw. War varltart, Ji vorlWri 
ha lolftoo Homd. Nur fur Ero>acht«ra>l Al- 
toranacKvrac*: tiana wMonf j» * fl 

oVar#Mr„ D 04* 'Jf IS ,?B DM 

Who's That Girl? 

Em ton fVfrlo mrt vwlon httbtchan BUdorn 
Sofr «hdno Aufma<nung* Nuf fflr Erwbth- 
•onol . H ■ ^*i» ikah* unlanl in nij 

r ■.■■.■(■-, . 8 19 2 Oftkoiton DM 4?. 70 

Pam from California 

Diattow of < SLf^argH HAM-P\cCLrot*0«( r »! 
Nur fur Erwachoono! <A»artnMrtwoit: hop** 
«>n A^owOiO/rLluoracnoin) ^q Q( j 



Lovin' Pam 



D*0 5latg*r u r>cf [ma &upor*Oothow. Nur fur 
Erwochaartaf : -^ «-. :,, ri , ,..-.: : KocHa ven Aut- 

■WNaV j Jtf <2 Otkolttn) 



dm 39.90 



Jack the Nipper 

AMmouon. Ein hrpornoMWi SotjOaartaT Nur Itir 
Erwacnoana lAAp'iartrjaBO' KopW von Aut- 

f«^..m* nur DM 49.90 



Dia -Shows 



Dj-$how i: Tooled ToociHs kam-p^^-, oi 

boauidul u . 1 Nur r., Eramchoon*. Mora- 

b>V ( -V.,r dj/ HI 12-91 

Ota-Snow ill; CWfGirls HAM^Bldor von don 
tchontlan rdattonan-Or*i Nur fur ErwKhao- 
no. A/tor anacnwoit L W+* VMefi* fcJ , *n fit 

B*Mt*mr.rt3S DM lr;,JD 

Dio-SJtaw V: ■■■ =M.t-. ham I . .1 ,1* von 

OHt nut SufhYmo£*r,t Nur fur Erwochtono< 

ATla<i^4<hwwo Man* untonl i £ flfl 

s V*r#AV..-a1 35 DM 15, UB 

Do-Show VI Gig SoObt 2. HAM-Dii-Sbow art* 
<&*n AJtTf|r-iCt»w**J, &flho union' - tr fill 



Sexy Hexies 



Oi* Ob*nOnno5how dor Suporgirlt. Ab 1« J, 
(Altar*n*chwa*i. Ktqn* won Aurarati/Tunro^ 

ipM«r^V« f2rMlt«tbml DM 39.90 



SummerNightGames 

*00*. '.':■.- '-r i-i-.i' : - Gn Parifo***! fp£ \^ 
Frookt * Joy«t»ck. ffcr fUr Crwor^tono (AJ- 
(r'anii^-tii; Auswou/FUhrtridioiM ia am 

floor-anr.; oT tf DM 49,90 

StripSlotter 2000 

Em SplotMrlornal dor boi Qtwm 5tnp-S|on*n 
*b*p**H Nur fur Erwochotno (AJlortn*<fwo4 
Kopw von Auii*a4*/Tuhr*rs<li*tnJ Eic*H*ni* 
A-kirxiliOnT Mil ZWtlupol fci- ifl nfl 

ftoarartir ; 8 07 12 ■..■!■■ OH 43. 3D 

Miss All Bare America 

Ea Gomo fur dan Harranobo^d WaNon S* dnt 
ochontt* "nujltod Mitt"t Nur *Ur Erwuhoono* 
<A*tar wuchwti*: Kopw von Autwa^/Tuhrar- 

£&,»« DM 39.90 



Katalog-Diskette 

Lnr* ll' unoor afctuotoo GomMntorbgobol ax I. 
F*rb--Or«1*:on ovi vertcn. rVogrojnnwn. 
Nur fur ErwachaoAol AltoranachwroJolll 
bVofnftVir,.' 8 900 1 DUkalto 5 t -DM 



Altaaf-ajn^ohxnroalw I 

■ L ' .v ■" ". boi donan *« Ahartnathwott vor- 
wingi wird. 1**0*" #r nur oin. worui dWoor o* 
Form von o*%f Kco>* boo Porioroloutwvttoi 
Odor RlVaf tchono ^or 8*tiailung bH*r^1. odor 
wonn dtattr r*n-i<-H btW«M «j- :*;' 



Cp-gon in Brorjltochr.fl .lu^fjlr^ ^^ t V<t^ ur.d j -i r^-n^rtan UmwMag 



OblOfXJOTl ill 



k n bwlbfa : Gawrnt? QM 



So^ 



Srjia 



Pl7/V*Vnon 



Lm-rwhr.fr 



kh btlahat __ pair NjchrtaSD* /;J. 6. -CM . j Sch*di i?tf 3.* DU l$c^«xh bHt M 



r^fft^™ 







COMPUTER 




Aschenputteleffekt: Vide Be- 
triebe, die auf EDV umge- 
stellt haben, sind (mangels 
Sachverstand) nicht in der 
Lage, das erworbene Corn- 
put erprogra mm ihren Erfor- 
dernissen anzupassen, Statt- 
dessen passen sie lieber um- 
gekehrt ihre betriebliche Or- 
ganisation dem chicen (und 
kostspieligen) neucn Pro- 
gramm an - ebendieses Pha- 
nomen bezeichnet man mit 
dem hiibschcn Ausdruck 
n Aschcnputtclcffckt 14 ! 
ASCII: Kurz fur ^American 
Standard Code of Informa- 
tion Interchange" - eine 
Code-Tabelle, die Buchsta- 
ben, Ziffern, Symbole etc. 
mit bestimmten numcri- 
schen Werten kennzeichnet. 
Der Witzdabei: ASCII-Files 
konnen auch von Rechnern 
oder Programmen verarbei- 
tet werden, die sonsi unter- 
einander nicht kompatibel 
sind. 

Assembler: Zum einen die 
Bezcichnung fttr maschinen- 
orientiertc Programmicr- 
sprachen, zum andcrcn auch 
fur ein Programm, das an- 
derc Programme in Ma- 
schinensprache ubersetzt 
(„asscmblicrt rt )> 
Assoziativspeicher: Direkt- 
zugriffsspeicher, bei denen 
der Computer ausnahms- 
weise nicht nach Adressen, 
sondern nach bestimmten 
Inhalten sucht. Viele Daten- 
banken und das menschliche 
Gedachtnis arbeitcn nach 
dicsem Prinzip (wenn sic ar- 
beitcn . . ,). 

Asynchronverfahren: Die 
Einbindungvon besonderen 
Start-Stop-Zcichen ermog- 
licht auch untcrschicdlich 
schncllcn Rechnern (ver- 
schiedene Taktrate) z. B. per 
Datenfernubertragung den 
unbeschwerten Datcnaus- 
tausch. DahcrwirddicSachc 
sinnigcrweisc auch H Start- 



Stop-Verfahren" genannt. 
Atari: Das ist bekanntlich 
jener Hersteller, der frecher- 
weise einen 16Bit-Rechner 
namens ST vertreibt, der un- 
scrcr „Frcundin" gar nicht 
mal sooo uniihnlich ist. Na- 
ja, so ahnlich auch wicder 
nicht, Oder doch? Oder wic? 
Oder was? Oder... 
Attribut: „Eigenschaft u . Be- 
zeichnet Mcrkmalc von Da- 
ten, damit gleichartige Da- 
ten auch gleich behandelt 
werden kcinnen - gehort sich 
schlieBIich auch so! 
Aufliimgen: Steckenbleiben 
eines Programms in einer 
Programmschleife. Einfa- 
cher ausgedrttckt: TschUB 
Game - hallo Guru! 
Auflosung: Untcrgliedcrung 
einer Abbildung in ein- 
zelnc Bildpunktc (Pixel) bci 
Bildschirmen und vielcn 
Druckern. Je hohcr die Auf- 
losung (also je mehr Pixel) 
desto besscr und scharfcr ist 
letztcndlich das Bild, 
Auftrag: bekannter als 
./Task". In sich geschlossene 
Programmcinhcit, die vom 
Rcchncr abgcwickclt \vird; 
konnen mehrcrcglcichzcitig 
bcarbcitct werden, spricht 
man von ^Multitasking" 
(-iahigkeit). 

Babbage Charles, 1792 bis 
1 871 , englischer Mathemati- 
ker, entwarf die erste pro- 
gram mgesteuerte Rechen- 
maschine. Das Ding hatte 
bloB einen Nachteil - es 
funktionierte nie richtig.,. 
Backslash: Nach links ge- 
neigter Schragstrich, der 
mcist fur die* Herstellung ei- 
nes (Such-) Pfades verwen- 
dct wird. 

Backup: Sichcrhcitskopie ei- 
ner Datci odcr Diskette, falls 
das Original mal den Weg 
allcs Digitalen gehen soll- 
te... 

Balkencode: auch Strcifcn- 
code - die komischen Zebra- 



streifen, die seit einiger Zeit 
s&mtlichc Artikel im Super- 
markt verzicren. 
BASIC: ^Beginners All Pur- 
pose Symbolic Instruction 
Code*. Einfache Program- 
miersprache fiir Einstcigcr. 
Profi-Soft wird hauptsach- 
lich deshalb nicht in Basic 
programmiert, weil so er- 
stellte Programme in der Re- 
gel nicht recht viel schneller 
sind als eine Schnecke im 
Ruckwartsgang, 
Batchfile: EineTexidatei mit 
der Erweitcrung BAT (nicht 
vcrwandi und nicht ver- 
schwiigcrt mit UBI Softs Ga- 
me, einer Flcdermaus, etc.), 
die eine Sammlung von 
DOS-Bcfchlcn cnthall. 

Nach Eingabc des Datcina- 
mens werden dicsc Bcfchle 
der Reihe nach vom Bc- 
triebssystem ausgefiihrt 
(„ Batch-Processing" oder 
Stapelverarbeitung). 
Baud:Einheit, die die Ober- 
mittlungsgcschwindigkeit 
(in unscrcm Fall natUrlich 
fur Datcn) angibt, I Baud 
I Schritt pro Sekunde. 
Ganz klar: Jc mchr Baud 
Z. B- cin Modem auf die Bei- 
ne bringt, desto schneller 
klappt die Daicnferniiber- 
tragung (DFU). 
Baumstruktur: Schcmatischc 
Darstellung der Struktur ei- 
nes Programms (z,B. einer 
Datenbank), die zuminde- 
stens mit viel Phantasic so 
ahnlich wie ein auf dem Kopf 
stehender Baum aussieht. 
Befehl: Hier sind Computer 
den Mcnschcn am ahnlich- 
stcn - die haben auch oft 
kcinc Lust auf sowas* Viel- 
leicht, wenn man es mal mit 
Bitten, Flchcn und Betteln 
versuchen wurdc * . .? 
Benehmark-Verfahren: Test- 
vcrfahrcn. um die praklische 
Leislungsfahigkcit cines 
Rechners bestimmen und 
mit der eines anderen Rech- 



ners verglcichen zu konnen. 
Bereilschaftszeichen: Das 
munter blinkende Zcichcn 
am Screen, zu dem Kenncr 
seit jeher ..Prompt 14 sagen. 
Betriebssystem: Jenes Pro- 
gramm, das den Rechner 
sclbst am Laufen halt (und 
den Bcnutzer des dfteren 
zum Schwitzcn bringt). 
Bildplatte:Neuc Art von 
Spcichcr, der optisch abgeta- 
stetwird. Ein bekannter Ver- 
trctcr ist das neue CD-ROM 
(Compact Disk Read-Only 
Memory). Noch einfachcr: 
Die Computerversion einer 
CD. 

Bildschirmtext: Das be- 
ruhmt-beruchtigtc Btx, im 
Prinzip die Verknupfung 
von Fernsehen und Telefon 
zu einem neuen Kommuni- 
kationssystem. 
Binar: Zwciwcrtig. Bckannt 
ist vor allem das bindre Zah- 
lensystcm, das nicht auf der 
10, sondern der 2 aufgebaut 
ist (die Grundlagc, um sich 
einem Computer uberhaupl 
verstandlich machen zu 
konnen). 

Biochip: Ein Schaltelement 
(Chip), das aus organischen 
Materialien (EiweiBkorper) 
aufgebaut ist. Praktisch der 
erste Schritt in Richtung 
„Neu romancer" . . . 
BIOS: „Basic Input/Output 
System 44 . So heiBt das Ein- 
Ausgabe-Systcm bei MS- 
DOS (und CP/M). Na, falls 
Ihr mal auf einen PC-User 
trefft , . . 

Bit: „Binary Digit 44 , BinSr- 
stcllc. Die klcinstc Speicher- 
einheit einer EDV-Anlagc, 
die nur die Wertc 1 oder 
enthalten kann (also sozusa- 
gen an oder aus), 
Bitmap-Grafik: Grafikdar- 
stellung mit Hilfc cines Ra- 
ster- oder Matrix-Codes (die 
Bitmap-Brothers wissen si- 
chcr noch ein biBchen mchr 
darubcr!). 







Der Joker-Index - Alle Tests auf einen Blick! 



Die fett gedruckten Programme wurden mil einem Hit gekiirt. 





til Ptficn ft«ji 


1M 


Sell 

23 


FLtfii 


r.ltl 


A-4o^ Utx FU.Cir» 
7:» 42 A4to- 


LM«OUDit4 


7.» M 




Ft! 
S*i3/ 


*V«#w s r h 
7*90 57 




yMQ&yrmhtft 


7*90 


« 


Sriii?* 


Etrow"* Spy.* SnttVty 


4VW 57 


Smjtfos 


Lo^O 


9190 to 


Mwjii 


&nU 


190 65 


Icuen 


kfiGev 


X^ 


2ft 


Sptrt 


tux** 1 Hp;i^^» 


it'40 36 


SftiM 


Leon 


10-90 19 


K&ttxxr 


H4 


10-90 67 


{Wtcr&iCNitrt 


:->f -r;:< :■■." j 


i-w 


41 


SmiiKn 


l»l*M 


11'U 74 


Stncegr 


la-uc'Oran 


1190 S3 


Jdtticup 


BnH 


1*90 65 


ACKO 




*« 


S3 


Epcrt 


EvialHm 


1/93 19 


->v:*oi:^?) 


Ummwir 


440 47 


Gr*:^^ '^-i 


■ :j*j 


4.90 64 


SM(tg» 


i.to 




CecTp4f»* 


Fit Slum F9*Hf 


13 31 10 


l*(WllM<l 


LcrttPlirof 


tss 


vervflwi**** 


L-»3<tV TTi; ^:J 






*U* M Mr 


i.to 


34 


ACIOI 


1-71 R*l*i**Jt 


591 17 


SlfMltltn 


l^'o^rrc- 


kMrtOtWQ 


Coi9dtnjjfye 


I« 51 


Astrttuft' 


WftM 

fc-ll- '* V*J< LiCTO 

AJ. C<Cji 96 ID H**tn 

AJ ". "! IfffTU 1. 


taio 


«0 


A*lcn 


FKu KHiH 01 « I 


1191 17 


UiW.tl*> 


Lttll T. \ : [ i j ■:- ; ■ 


1194 27 


SO*!* 


SA»*Wihi 


l£M 74 


Aden 


;/w 


St 


Acl<n 


fU*»AroeJ 


1» U 


**9«o 


HI TM KJaor 


1790 02 


Smnu*i 


5ft**f20M 


4jW SI 


Aden 


fr'W 


4* 


CMCrtakUlf 


Future 


1» 11 


5w<l 


U*X4 


12*90 W 


C:npL»-^ 


5-iL H:oti 


rw 11 


Aden 


iMO 


9S 


CcapWKA 


rmiH^uos 


1093 41 


15cf(ixr 


«W Fly 


12(90 70 


AtlOl 


:- F '*:. p *'■ 


t'M 14 


tout?*)*-** 


Ann 


l.'SO 


41 


A/fi^ClJl|! 


'f "■' ■';"! 


490 14 


AOfNiur 


Urjc.^t' 


440 40 


CzfrpLj.:-- 


Spkc Hum* 1 


4W 42 


A^i en 


IfiSO 


W 


A/w»'0U^B 


f IflUM Sc«^* 


390 12 


&i-lL<ltW 


UjOi4m4 


12-90 97 


Ct<TC^at 


Spact Mirr** li 


4'M 42 


Ac ten 


AMrtfrr 
Arties 

MtJt*li 


11' iU 


78 


Aitot 


Fml 6<Tt« 


1290 50 


A^trfttv 


V 1 - c hu : s 1 Lt 1 1 1 : 


490 47 


Surt 


SpKt Bco* 


5M 24 


ViTtcPAtjcm 


7.iW 


35 


Sti^trjt 


f^*JC«TiTy0 


790 01 


toinf*ur 


ItVfHMv 7 - Sjti Ff rt;M0 


*90 5* 


A'trOHir 


$p*t4CCH( AM4V4 


2*M 76 


Adtti 


MO 


15 


mniap 


FmrCfrtXl^O*- 


490 4S 


OfKJi^XfUH 


W*'i: M:ft: :' 


a -*o 5i 


Attmtvtf 


Ss*t4Vjrntr 


3-OT 40 


OncTK«i;r«tr 


J;ii *■:. - 


9'W 


61 


C*ufiOKr«*i 


An 


4.90 M 


feiai 


V^cV.-tt 


5,90 43 


ZittK^.Utl 


Sp«i Bond 


12*90 31 


Oneneik'Ht* 


Aeii njji 
ArrroJt 


4» 


& 


AfMA 


f *i 6 e-ifigpii 


i:-xi &■ 


GtK»<ccTntt 


mm 


1740 54 


i:'!N:'.'-'! 


sw«swin 


490 52 


Sfftrt^t 


3j» 


M 


. : 1i:iv.j« 


fire 4 1 eratl 1 


17-90 34 


m:i*i 


Ujt(I SxrdSyfc 


1r90 00 


ATvttOtff 


*flf *to iCVfrJ nt 


H90 10 


«&e* 


hunt 


7-« 




VtricfifCrrm 


iMlCorfid 


5.90 34 


Acroi 


ViilftUtf 


17*90 34 


VtrKrltdtna 


StlTU^t 


9-90 41 


Abti-ltvtf 




tr90 


35 


itrjhHKrui 


dvnMSCum 


1&90 55 


G«wrr<<KWfft 


*Utf» &xrd 


790 47 


Ar*t«iiX 


SU' ^Jt 


2*90 72 


Axflen 


990 




^: . :n 


FteorJ 


1090 54 


Gn<r*ciic?«« 


Wl1r L <V>»t0tn 


IA90 74 


Swrt 


StlT&'ttttf 


2*90 19 


K . :t 




1290 


M 


j>cacn 


f^FtfttH 


M>90 74 


ACIOI 


H»^l : ' . 1 


12 M 27 


AMflltt* 


StjT FfcjK 


2*90 25 


F*»*;iuri 


UdMfei 


4r90 


19 


9rj»H 


Ft>XUJ Vtf At^d Ctp E4 


»9Q 52 


S4Cft 


WtiftSutti* 


12.90 54 


AMmtttr 


lOfttltfl 


3-90 70 


:*tiiTt* <^n>i 


Atpruo 


i: r. 


J9 


yrjtej* 


niftori 


: :»." 50 


Swn 


t|{'QU*m 1 FghfCOl 


1140 42 


VrKtttHr& 


SHW &i44d* 


190 24 


&rn»ic 


AiAttflQ 


3% 


W 


'(■■; 


fftO 


4.-W 44 


ancttcMPtm 


hrffl|*^Jii.iX f 


IBM 34 


ActbMi 


-;;*n t-f'^ E ] f|" 


M0 M 


&u»>« 


S*fc 10 fro f Wt U 


9^90 


14 


DiiclTrr it 


'il^^Rarctt 


Ml 53 


Su«w 


«4>imtr 


490 45 


Vtrufn«4tMt 


Sliwl Red 


11,90 41 


VcnC'ltOffHI 


Bid i ■ ■■ t i :■ i - \ 


3j90 


5J 


Aden 


r it«> &«*tnn* 


11/10 52 


5fOT 


V*ri 4 «<;c ll 


VM 56 


J :.-nv.:f 


$toy t 


190 21 


Aelen 


I2j» 




vpTcnw»Ht 


f tin* 044 


■ 1 :0 43 


Aftw 


1***1* 


OM 46 


Ct«ncmi4tK 


SLUlOAA 


790 44 


Bnkijii 


Bjfnt* i>* p«* it. ideo! 

MT 


Si90 


02 


VentfiwHiti 


f ■*!« t CUlVCf 


ll. l W 75 


Ctins4n*yi 


tf<n47ft*f*0*J*« 


I'M 42 


Sm/jojp 


SrinJffiUi 


11.90 44 


Attrovtf 


11.90 


31 


AMnrrutr 


F^lir* Q'ums 


4'M 10 


Con;4iKfi 


l4y/yFy7«*'* 


12W 34 


AltD- 


Shrt Cl* R»C4rf 


140 11 


Soert 


BtetttCiM*! 


Mill 


14 


S—**i 


Ntvilport 


MG 44 


*ttJ*H 


Mtf 


*M 12 


CrtCftctttl*** 


SO>W*o 


12.90 79 


UrTKAOJtr*! 


^rttnuit' 


UiW 


31 


:,r t , t 


htnWn 


I'W 16 


nmtm 


Uununvy 


10'W 42 


4x*ij* 


Stftrf Sftnt al Lmy Sd? 


0'M 49 


Atetfkutr 


ce1*F»tn ftW 


ti« 


<1 


kWuv 


■:,i;.Y r :-cr 


I'M 72 


W.r 


W«K»f*W 


£90 14 


OttfKiltf*H 


its!' i::-; 


I'M 11 


SH(1 


StwVHesCo? 


trIO 


it 


IHrmUr« 


Giui ;t Jurt»j 


2j» 36 


»,.V^r,*l 


Wi Do Ft* fan 


1t<M 16 


0*^«1(»*»* 


tnwFm 


2M 1» 


Urt^i* OIK 


Kiel Tq«t 


tj.^io 


it 


&Attttcn 


G»«au>tWf 1 


1 » 9 


ICKfl 


Vu-rtf 


10 90 77 


^CrKr-KOcnn 


Slptr i'\» - : ei t>: j n 






s*io 


61 


Atttrt 


Ghcnii fl G>l*m 


ftiOO 44 


ACflCfi 


VfFuwIAi-* 


190 16 


: Nl'<iJf 


lAWPl^Cl 


I'M 13 


CtuhtttcMii 


E*xl Oil 


140 


14 


Sviii^io 


:,u«p-, n rwm^ 


7i» 44 


r,ti:icb <'**1 


l*»0fOO 


590 33 


Aciur 


Su^tnvcy 


ifc'W 10 


Stlltl^H 


tttAqcl C*n m*.i 


J.90 


36 


R:(?ri[j* 


Gwiti 


4i90 J9 


Conj-tjto 1 


rxvtnactr 


1494 44 


4tH|»«r 


s^ftweu 


2M 16 


C*Mr>:4^H 


t>*t*.*e<J40 
fi>k ic/wr i Socc* 


t90 


17 


■■■ilr;> 


0^*^6*14^ 


5^» M 


^tdt^fOrAft 


r*miMft) 


1*90 34 


Sureje 


S«9rti ol A/ j;tn 


9 f M S4 


sti*iro"i 


: so 


27 


SfT«Hc*T 


MM 


1790 (0 


C«Cl<fctfHt4 


hi- Vi** A'lirai 


7*90 14 


Ac4a« 


TiM Ttm« 


2'M 13 

* 


Scon 


r*) 


» 


S»i 


CoU :i IX -tr-f • : j-. 


390 44 


9tt*;* 


v;frt>'crt 


11*90 31 


AMtltuV 


■in »« -- ' 


293 57 


Ad»* 


tatUfBct) 


11*0 


20 


A(1i>1 


i;^: :r Ft p»:;m 


1H90 49 


AC4W 


*/rtr^ 


11.90 32 


Ac5fl* 


1MI*V*IIK 


12M 30 


SiruVA* 


&»«** 


MO 


40 


SMft^l 


Gc*l M »* P«tn 


590 42 


*:r'7.- 


**^fm.r(tT 


1790 62 


fitK'-^t^tl 


Tttntat y«Q(t pa- j 1 jt u». 


4'W 34 


A(flo* 


ITtKfUtdtt 


2« 


41 


V«fKhi*JCfMB 


Cr*>: Hitottf 


4.9C 44 


EfWft 


V-i^.r 


7.90 4» 


few 


TtftfUCup 


543 1*4 


Icort 


H ■ ■. ■ ■ ■ X L 


240 


44 


AtfllTflrftf 


Oivtr 


7.90 W 


Vttv^wJr»fl 


i*rtj WkriiCt 


7/tt 57 


4CKA 


Ttfr/» 0c< Atf^'df t 


nM SO 


L*.«Cft<ilcMfl! 




7/90 


10 


GtttfKllcMffl 


iPNtMPUl 


17.94 II 


SPKI 


r^vp Ek<Al Cfwienjt 


4.90 04 


GtlC'OktiVtil 


UMX 


4M 67 


Anwd*ro 


B*cc**^ 


**« 


13 


Scol 


Gfhfim 2 


1190 14 


4:k« 


**: 1 :fi * 1 1M t m 


3.M 13 


ACtOl 


motto 


I'M 12 


SCOfl 


ClW 


aw 


11 


AtlM' 


U&'M 


190 W 


MHfjIl 


**>^*<W 


440 41 


:.i-- 


T^ttr^frt* 


12*93 79 


AAttltMf 


Cl«M* 


im 


11 


A*«n*»*r 


r*u»:i*i t^c« 


1190 M 


*clcn 


Ohv * Con(jy*< 


3M 44 


Gtutxtkfutf 


IM Jtfu-ii 


4 94 44 


AtaritHti 


C«tW 


i?W 


70 


flc4(ns<^ 


IHlwiW 


9<90 45 


*M*i^*' 


Qp#p 


4'M 61 


W*»^t*rttrttt 


ThtRjciit 


9-93 34 


Arte* 


Cinrori Sin 9 no 


HO 


tl 


UHUfttKfCi 


H»rft4ll 


1*90 &* 


SjOT 


OrstmjH 


Z'W SO 


ArtlOl 


TU Pmvtr 


(Q'93 £2 


Artec 


:;i£ Miiir- 


im 


34 


U«|tMt 


tMOnW 


190 10 


Spcrt 


01^*1* 


10'M 34 


G«ct*cWiiH 


no H*4 Cc«f »r 


7*90 41 


Fta*jm^!< 


Civvj 


»<w 


10 


:-n:M:H:nil 


Hihf y 0*^0MP 


1*90 45 


Socrt 


Df*-itw smrti 


IBM 14 


AltMtltr 


Thi TtTtCCM 


7-90 64 


L,.^-r. ch<-l 


Ouaitri ol SIM la 


IM 


2T 


Sfon 


HAI! 


790 24 


*tlt>i 


D; if Jtrtr DnJtTtVt 


7*4 11 


Ailot 


nil Mmmtm 


190 ir 


4c«« 


c mxm ot unjnt 


9W 


36 


Poivnwtf 


MeiVlMtti 


♦90 47 


AfUrt 


0ne*tatutm 


11'tO If 


S»W1 


Ttitkim*StHxr 


7 + 90 55 


&**trttn 


Ch£*HQ 


I'M 


10 


Sp^fl 


mkniu 


490 50 


f\:io- 


ontfo *;4#f 


3-» 23 


stm>! 


Tttme Pin M/i^ti> 


740 4 


vynOWUntt 


Cttttu C*tu 


: ": 


24 


stmjv 


Har*i 0«H 


4 90 42 


Al»ilrw 


&Xl*i«n 


290 74 


Attai 


llrt Imi miinvn 


4.90 61 


CwrciiUo* 


39) 


17 


ArtW* 


**m 


1790 95 


Ct^C4«>Cf* 


(Wl«» 


3j94 16 


Actcn 


Tru^tr^At 


10.90 S3 


Eocn 


99> 


02 


frlt»K 


HMMi 


4.90 »0 


Of^tlW 


Ortrrut 


1140 46 


SbKtot 


Htlfw 


4.90 33 


Bf>Crt 


Omi^Ojfttit 


?♦* 


$3 


to*«*i* 


HftMlf PlVSl 1 


490 43 


IttMdCMtfl 


P47 


440 V 


Acto* 


HBO 


190 34 


fUtfttUCf 


CtotOXfttjOfte 


5-90 


80 


GtKtCttcTfctt 


H3*fntt>3 C^fClm 


IMC 40 


CarpiiKA 


P«idM90 


1140 54 


C*vtnc*kti*t 


IlPt UjcFlTC 


1040 14 


Gtw^^:»it* 


QitQJ Vtsllr L>>rV* f 


3-90 


W 


^f!C^*tJ#i« 


Hrafljcng 


2^W 34 


VtKMMt^«i 


pjriOiUrOO 


5-90 56 


Swn 


imt£outr 


9.M 54 


Aden 


Cjjjf*irtf tt*^l' 


10*90 


51 


tiHtttutr 


M:l«W 


7tfQ 56 


Seal 


FXt»»*y 


190 72 


Vtruht^tntl 


WT 


12^M V 


Cottoirtittii 


Coot 

■ * • ■ 


10.90 


65 


tfiWHtfQ 


Mtinl ri ihaOc* 


4'90 44 


AM^IttTf 


ftcfflP* 


1740 52 


:liL'cgr 


bn r <r fit Glo« 


10'M 42 


C#tc^e<V^itH 


10.90 


57 


Ucrttw 


M:)H 4w< tf Cintt 


440 40 


Vrrnrte^on 


f»Mtl4ittc 


194 27 


CtlEW(41UMt*l 


iKCif 


1/» 14 


Gtuhctfctttt 


5.90 


81 


*3*rt» 


taiiM 


IQ'93 44 


Vtricr»ftft*4 


P*tlim 


194 21 


;:::]■: 


HmklltWvntr 


1*'M 14 


AtlMM 


190 


31 


AkflttUV 


HOHUflOt 


7<p] 42 


&*lCK*Kf*Hl 


PHnl 


7.94 44 


J4MIM4I 


^trUpjM 


7;M 7t 


5UUQ4 


Goer* 


/90 


01 


SYUSp* 


i^ju^s^: 


U'W 77 


StOrl 


VUttf, ol LWt 


140 24 


Abt*lHtr 


UtHt* bM &wy 


£ n u 


ti«CfKik**« 


Con to four 


190 


tt 


S?c#i 


MUUKA 


4» 14 


Virt<M0tn«» 


Flvj*J ■ Ui- j ■;< ■ 


190 79 


Sayi 


lltuu't Tip 


9M 11 


Aewism 


CotftDtOUl 


1290 


47 


GfKlOkMjf 


ttuecier G'Tu 


10'W W 


to«t(tt<r 


PWrti^ 


1190 64 


iir- Ml . 


WWI4 


M 79 


Ccntrtitoft 


tttWH :< 


3*90 


61 


WKr-jtfetci 


m*ci 


7iW 42 


IOC* 


?PI:i0k«ii 


1090 M 


AlttllMtF 


uj: 1 


4M 79 


CcnfHttCA 


Ctr«*ttti tl C*nt I* 


U9t 


51 


Mirtinr 


irttm«»ydi 3f>hf rM 


993 14 


SpOtl 


fWolft^tTKI 


11/90 54 


AMritutf 


Trptpjft 


4» 40 


CoT»;J>;:r. 


f.90 


11 


Spc-t 


nitif40xd A'cMC Altai 


1: ?: t4 


Can(<it<n 


?&r»'to*.USA 


I0<90 04 


JituttXt* 


MWd 


5M 47 


St.iftOf 


d.**i' ■ 


1190 


17 


MltfVltr 


L'!r,u::'J >>::: fjIs-Q? 1 


ip>l 


PmvOtA 


190 11 


EoM 


r.:. : [1 jf fto( 


590 56 


A/r«fcing 


Out 0»m 


?*10 


57 


AflUi 


»T»TW*3fjf »t«tt^ 


7*90 » 


-t'f 


rVtfnMt*^ 


1290 11 


t>McM 


Vt«Chjtr\ii 


140 10 


Spofi 


DOMKClCtm 


i*-90 


71 


Spcrt 


nitft^n* 


i*90 23 


• ti\:^tfe m .f. 


Ft**lp 


1240 97 


r:fi(<jtiii 


lWikw 


3'94 14 


Adpt* 


S >0 




Al«ro>ef 


kMM 


10*90 12 


&nu«5cri 


Fv»ntr Wecooii 9 


4,90 79 


GMtpU&i 


W41 


10-90 44 


9»dWWM 


Cftcrbal 


mo 


42 


Spat 


Mtilfl 


194 43 


Vcricnt4titi 


ftpner C0W4* M 


440 41 


Coapuibi 


TV tptm OMttlMI 


4.94 17 


4f«n 


L l i r " r x '> 


%y> 


12 


W«t«>]«frt 


ImhH 


17 90 U 


(r>ttf4 


*"*«r 


240 60 


$Tt»;< 


Vr*COl " 1. ;■:;.'■ f ■ 


2;90 74 


C*«hc*Kt*.*1 


Car &*t » 


J.'W 


41 


A<toT 


wirtoruiHcpi 


7*90 "-: 


A^trviur 


►ro%»0'Wcr»9 


1140 44 


fjHdMiJrM 


UCmitt DM 


1*90 54 


5(0*1 


OifgrCM 

Car ut Rrt 


1/U 


40 


GcutKtfcttri 


. . ■ w: 


3.90 07 


Spwt 


P .-,* 


990 43 


Sftcl 


i H ' :■- *■:<- 


12*90 as 


1-: :: 


1 'U 


40 


A4DOt 


t1*UW 


7*90 l« 


:-;n H 


Frc*xt»r7l90 


1240 54 


tort 


Utrtll 


144 14 


Ai*wi 


pirk CcMWf 


HO 


14 


**to» 


IMvVB 


*90 57 


S«<1 


rVH*»Eifm 


440 42 


Artoi 


U5S^34p%*rg 


4.90 4TJ 


J*nrt«9n 


C*rt FtfrtA 




26 


A«&5* 


It Ctn« Fran Tit De wt 


194 41 


WicliMtMt 


M 


1090 24 


Sf»(tpi 


iUm 


1144 44 


GttttatHtAAtfl 


On HM1 


9t0 


13 


S*njjuyi 


^j'fm 


*>90 63 


Aficn 


ft*i*TW HUflft 


140 3) 


GtKfkiClUrHt.1 


tftrm 


444 11 


Aotfl 


Civ t* *>• vptt 


7J» 


14 


S*TiJi'->- 


.ix^r HUHft 0*H 


1190 64 


Spcrt 


***-tO* Wj-iDJ 


I'M 72 


Gt«^:iWT<(' 


UlnjOW 


11,90 47 


Act en 


J'» 


75 


Wic^W'd 


A^lH iKl £«t 


7.90 34 


G«KMaiC4h«4 


RAM 


1140 24 


Aden 


VnttC4pl 


i: ft 6- 


i>t*troin) 


11/M 


W 


Spoi 


Ki«r 


790 57 


&tito» 


Rfi Sltm fttlrg 


1490 44 


StMW*f 


Vxo>}H^lfii« 


11*90 61 


S«£UWchW1 


Crt iro-tfi 41 0* t**r* 


9OT 


17 


A»>* 


Altf 04 iTtCf 


1.90 57 


Fl;..rs^ 


fttenjn 


VW 40 


■'/■;' 


Wlw 


440 04 


GtttXBtnul 


ftlju Sr&ftttt 


3« 


36 


VnKiitT^rm 


KitrK 


7*90 70 


AcUH 


fttKMxr 101 


4'M 50 


Mitai 


iiVv'tirJ 


7<90 24 


V*icftto>nti 


CchmWtoli 


2i« 


ts 


4rt*tfdiitQ 


KtmfOJKWScccc 


7/W 5* 


s«r 


f»t> frrgtfOJi 2 


laVM 50 


L"j«h<iicriat 


Wirp 


190 70 


J-.i 


CflTl" V Wrh 


4i9fi 


50 


J^BTtntr 


fthtfji" 


7.90 16 


StlttO* 


tlcos ot wrtiu 


3'M 72 


SiTtftgt 


VArt tt Viet 


1*90 43 


Aden 




1)91 


IT 


iM; l if::m 


IMW1 


190 42 


Stan 


m 


S'M 44 


SlTlftlJF 


Wtrd [>(«rt 


140 44 


V^ICfttditM 


CQCaPlWli 
CottJMOofi 


1i9D 




*£o:n 


wohh 


5.90 44 


G*icftc*fcct>»t 


Hntr 


T/» 40 


S&iftOt 


V*UPH44* 


790 42 


Aden 


M 


a 


7uj^« 


Ku^rjn«s?o» 


H'W 41 


Adm 


ftwfc Sin ill m Himttf 


S93 44 


SDitoje 


*t«*»oiHt 


17.90 97 


C:f T . !!•>- 


Ct|Cl*AtCf1lU3 


2i« 


» 


Ww 


ttl4flH|0fe^ 


'?:■*) 90 


toretjK* 


flW)AMttXs 


9<M 44 


Vtrtdtt^rm 


W«Wt 


740 44 


Aden 


1^90 


41 


^M.i>: 


tojiOttttrv 


10'W 50 


j^iu.t< 


Rcf^i&m 


10'M K 


SUi*>flt 


**s STMIl 


190 9 


Aden 


&if«ill|M 


791 


11 


f.; ii^ii 


irtfli Cutit >4>*&*:< 


I'M 79 


Can;4>KA 


n:i:^ 


440 S4 


BlrttmHil 


VAJtflHtftT4l 


1140 50 


Stwiltn 


CrjfCf ' ■ ■:; 


i'>: 


IM 


r -i *\r,t 


o» 


♦VM 34 


Ctl:NEiL<*ilin 


fltfen 


995 50 


A<W 


ViYi4e«mvd 


390 16 


GturKtcntri 


v90 


M 


Arttn 


intft Fcrif 


1/M 12 


Adttn 


Siln. Uc:i 


194 15 


AtUlfl 


VfoMiAf* 


390 34 


flJ'ff[c 


L9I 


42 


Uirtnir 


KnflNl tf IM Op'iW 


SM 52 


VirufiKcfm 


Iriri Draft* 


11*94 14 


*WtHm 


A»^ 


990 10 


SttOiun 




Si9D 


14 


*c*to 


t/twM^**" 


I'M 52 


VintftKmf* 


S#H» 


(0-90 II 


- l ' m t " 


nt*p 0( D«» 


1140 73 


A:irji 


2i9C 


71 


fMtnwNI 


(Oytm 


1UM 67 


St T af^* 


SASCotqjI 


490 W 


Acun 


Wm 1 


* f M 40 


CcnpU^yi 


:i-j;--v <' 


I2.9C 


71 


StfiUiun 


MtDnC|D 


4M 42 


'>^0(l>!! 


Sim 


11*90 74 


Ad<n 


WOt Oil 


9'M 14 


SpOi 


>tur« 


VH 


11 


R|M«iubI 


L jtl *r|i 4 


10» 40 


lirj;n 


Ki«t|l»vt 


140 H 


Mi — ir 


ffltfC Bcutrj V irjQ* 4 


5M 51 


Seert 


0' Own i Rro*ge 

: &*Mi' F0f<| 


2 90 


33 


t:tici 


U*w H hrirtil 


7jM 46 


AtiKTi 


Scrirrft* S|*h 


4*90 17 


Ancn 


1 Atr1lCi&>tifM 


9'M 53 


CcnpUAQt 


3.90 


33 


Goert 


LtVtfCDlf-oi^l 


291 14 


»M*1it<«l 


S*Wi4'r*Jp1 


11.90 61 


S7*ir>? 


»^»i4 Ixetf 


1144 W 


Spirt 


Or f%iWT<rSH<v>IOlfiW 


4 90 


67 


GcwrKicruK 


Ugr4 (/ V< L«1 


12» 54 


iri:ci 


Stt:r.jA\. ; 


S.90 11 


Sriitp- 


ion 


tM 1 


Altiff 


: Dinpttt 0-.«*i 
oru^Aiit 

| D^*r OT 


<90 


43 


AWrtnx* 


. r r ;J : t r- J ' L * > - 


1 r. ui 


A6t?lM4f 


.>!!*);• t^ tW 4t4tl 1 


1&9C t4 


Aden 


Xstctrcr^ 


543 42 


Rdcracttr 


990 


33 


*c«n 


IMmtSrjtUryU 


7j» 49 


A&|Ft<«r 


SIIOJ4 Wt ion 


1090 61 


Aden 


i'fl*;^ 1 -'-* 


I'M 67 


ACIO' 


?.90 


14 


*rt<n 


un 


11 90 10 


5<7«»3* 


SfcrnwtvU 


9.M S3 


Sir^ilcn 


Xcn>» 


1*9: 54 


VtftCtt»3nTB 


1W 


44 


i;r,,,^...,. ?( ' 


tk^lC^rvar 


1: '* 70 


f>«r«*<ft<« 


Slcuwn* 


ift-W 34 


Aden 


Vpj 't frill (*Op4 


11'M 43 


&K<fK*i^*iy: 


j f iT.Md Vilf tl 


1090 


42 


■44CMHWW 


L^IFCfCt 


4i90 fi) 


C^B^iiun 


HJoi 


140 00 


AfwtAtfuta 


ftimi 


12M 42 


&RCftei>cMtf 


E 1 1 i r » v 1 1 r ; 1 r ' : : r : r r 


*90 


52 


t»trt 


Unci 6 N i;-.- - : - 


390 62 


0«criatcfiiw 


SrtiO:/ Vwitfftr 


MO 42 


VrKl«*ltr«« 


7-O11 


12W 10 


ktw- 


EtOp1 1 :^ Cc«SCf 


t090 


27 


V«fKiVMcra 


UiWU'lQlaltf^ 


9-90 M 


Siji»;e 


IMiltt 


1/M 24 


sec* 


Zone* 


343 13 


AMnitttr 



J^J 



a^i 




L her die Amiga !>0 mag man 




wird jeder bestatigen, dtr 



t war: Die Messe war em Erlebnis! Fiir die Ausstelier vielleicht sogar noch mehr al: 
Besucher. Und fiir cine Frau unter Liuter Manner u schon iiberhaupt. . . 



i 

■ Da stand ich also an u;isc- 
rcm schnuckeligen Stand 
und kam mir vor wit dcr 

Vn 

n, Iwnsc 
Bnsehe 
lie Bank 
Br dcr 
u. ein p;^r 
McssehOM 
chtcn ihrc Rundeii 

n '. 
ren auch ilberwiegend w 
lich. und ellichc gcstrcLtc 

;irc 
SproBlingc nach slunden- 

SBr Wanderschaft end- 
zum Heimgchcn zu 
ij > rxeden. Aber wo waren 



llsliir 



von iiencn eigctidi 

annehsnen kflnntc, sic 
ten 5u h ausscblicBlict 
: pent* Hard loftfnij 
sicri, hnSerik alio bc- 
D'as will dech was 

M ! 

I ich abcr rticht ver- 
Ihwefgen, daB /o cine 





durchaus VerPCiStaliung (aus Ausstfil- 



wennman es nur mit funfzu lie Antwort nichl schwer* 

nogen sie noch so fatten. Schicki sie uns ein 

&«in.., ; iach auf eincr Postkarte, 

din w*r, das Ge- ;:ml schon nchmt Ihrander 

lso live crlcbr I;?!. VcrN^iing von funf brand- 

spreche, IiuIjc?) G 

Allen anderen sci an einem A&ic-Mi 

kleincn Bcispiel dcr Trubd *■*'■ ** * 

Jokrr Verlag 

Girl-Seile 



und die Hektik solch 



cmcr 



^\c 



*C 



j»^ 



auch ihrc Vorziigc hai. St 
viclc besondcrs ncttc Kom- 
plimente wic in diesen paar 
Mcssctagen» bekommc ich 
sonsl das ganze Jahr iibcr 
Qicht zu hOren! Frcilieh bin 



IcrsichI) verdcutlicht: Wfih- 



rend der ganzen Messc fand j 



1 faftTu Parkstr. 67 

01.3 Huar 



die fi hlmBa ng mil dcr 

i mi: '..■:?? Wo warcn dice man- Damenwelt vcr 



ich nicht ein cinziges Mai di 

Zeil, cine Rundc mil dem 

tollcn Out Run Auiomatcn 

zu drehen, den wir dabcihai- 

icfi in dieser HinsichJ auch Icn. Dubei wSrc ich sogers 

ni^Hsondcrlich verwShni; auch mal in dem jScWeu- 

jtkil meinc Jungs hier in dcr dcrsitz" gettSsen! Oop^. I'; 

hLikl i>r vicl hattc ich mcin Sticb*v"rtfur 

ns vonT itvrrpalitHicr 



L'lir v 1 -n SpMen 





nj Miimachcnsind natiir- 
Ifch Jungs und Madels glei* 
ctwma 

lien, Auf die Amiga 91 lad< 

ich hicrmit nur die Madels 

- lhr Jungs kommt so- 

wfire docii 

loll, wenn diese Scilc in ci- 

unglaublich 

Aufkommcn f von 



z\ picric™ 
wo die :nt^rcssicrtcn C 
Lanpsam abcK|teher 
mc ich zu der Crerze 
daB cs sic gar niS^ 
Sichcr, von Bends w 
miisscn sich schr viele Frau 
en mil dem Computer aus- 
einandcrsctzen (man denke 
z.B, nur an Sekretarinnen), 
und vcrcinzclt mag auch das 
cine odcr andere Madel die 
w Frcundin" zur Frcundin 
auserkoren haben, abc rdic 
Tagc in Koln zeig 
lich, daB es sich idaf 

anc \o\\\ Ajas 

drohlc Speziesj 

gcntltch unvcrsiandlii 
mir doch MonatT^j 
weiblichc Ain 

schrciben - zwarfl 
sich dabci nun ni 
urn wah re H 
aber immerhin. Intcrcssant 
isi in diesem Zusammcn- 
hang. daB mir viele mannli- 
chc Amigianer geschricben 
haben, ihnen wiire der ekla- 
tante Damcn-Mangel auf 
der Amiga-Show ebenfalls 
aufgefallcn. Ja, sogar Leute, 



hinrctchend bcknn 






auch ganz gut so. siellt Euch 
mal vor, cs ware umge- 
kchrt!). Auch was das Ar- 
bciicn betrifftj bin ich nichl 
vcrwohnt und sah dem gro- 
cn Messcrummel daher 
gelassen emgegen. Pu- 
sieku^rcal 
nor; c> vv;ir/mal einigc VOll 
Euch pcrsonhKi kci 
lerncn, s<> unbcstreilbar 
zahh auch ml 
K-Mi /!.-■■■[ -si-sicn.dicich 

Und ausnahmsweise kann 
ich dafiir noch nichtmal 
mcincn lieben Herren Koile- 
gen (oder noch besser, mci- 
ncm Gottergatlen) den 
Schwarzen Peter unterju- 
beln. Klar f zum KaJTceko- 
chen wurdc i^h nfllUrlich 
r\v:rder verdon- 
nert. a birr &a, ist nich 
hiipfende KoiJ| 
war's dcr spring 
Punkt?KTaLsaJ 
cineni nahe/u 70. 
schen auf nur m 
teilt bcgcjincn, da 
gan^ etwas anderes, al 



also cue r-rajie Jes Monats; 

ist j;i \uf du Amiga 90 kamen t Fi en auf dcr Mcs*e /um 

nd wie gesagl, nichl ganz Thema hiltte* nich: wahrV 



70.000 Besucher - wievicle 
waren es tats^chlich? Wer 
das vorliegendc Heft auf- 
raerksam liesi, dem sollte 



Meini jcdenfalht 

Euro Btigitta 





m^ 





Weil wir zugegebenermaBen selber schon ein biGchen durcheinandergekommen sin 
welches AD&D-Game da nun der Nachlaufer von welchem Vorfolger ist, lassen wir d 
chronologiscbe Einordnung jetzt einfach bleiben. Sollen sich doch die Geschichts 






31 



<vv >^^fe<r£ £ H--£. £3&"£> 



Sh?2S SrSoS^SSPSSBS" 



CURSE 




Aft Motwtern bemdil narOriich audi liter kcte Muj;cl! 




yOU SPOT MOHSTCRS 



Ni, due Hmpfea wir halt wieder mal 



Der Amiga Joker mcint: 

Curse of the Azure 

Bonds isl wieder mal 

AD&D in Reinkultur! 



Dcshaib sei auch nur ganz 
vorsichiig angemerki, dafi 
Curse of the Azure Bonds 
BUS der „ForgoUcn Re- 
alms"-Serie stammt. die ih- 
rerseits auf dem bckannicn 
AD&D-Systembcruht, Das 
Game ist dahcr auch nach 
dem gleichen Muster ge- 



Wie . 
.Pool of Rudianct 
oBgehn tut's diesmal in ei- 
m Gasihaus, wo unscre 
clden cines Morgens mil 
schwerem aber leerem Kopf 
erwachen. AuBerdem wei- 
sen ihre Umerarmc jewdls 
fQnf hlibschc, blauc Tflto- 
wierungen mil vcrschiede- 
ncn Symbolen auf. Jcder 
denkt naiiirlich sofort. die 
Jungs waren gestern erst ei- 
nen saufen und anschlic- 



&zm 



unit garnicht, die Arm- 
wurden vcrflucht und 
sn jetzt im Bann von 
j b6sen Miichien! Pro- 
m crkannt, Gtifahr aber 
noch Ifingst nicht gebannt: 

Bis man Bannmale saint 

■ 

ich wieder los isi fl stetat 

n n Dirigcnten" vor deni 

milorso einiges bevor, , . 

„W hai Curse of the Azure 

Bonds an spieltechnischcn 

uerungen zu bietcn? Nun, 

Sc Helden startcn jetzt di- 
im funfien(ErfahrungsO 

vel; dcmenlsprcchcnd 
starker geworden sind damit 
allcrdings audi die Gegner, 
von denen es vide bekannte 
und cinige unbekanntc gibt. 
Wcr noch ein paar Helden 
aus „HilIsfar* oder „Pool of 

diance* ubrig hat, kann 

se ebenfatls verwenden. 

lliefllich ist es fOr 

rchliche Charaktere 
erstmols mtigHch, im 
fc ihrcs Abcnteurcrle- 
\ die Klasse zu wechseln 
sich auf die&e Wcisc zu 



:hine zu mauscrn (z,B. 
ladin & Zaubercr). 
e Presentation des Spiels 
allerdings die gleichc wic 
den VorgSngern (oder 
h ^Champions of 
nn" - Stsch!) und sieht 
halt immer noch mehr nacl 
C 64 als nach Amiga am 
Das gilt fUr die Grafik 
cbenso wie fOr die rare" 
Soundcffckte t vor allei 
aber fiir die Handhabunj 
Nach wie vor muB man sic 
mUhsam durch die Mcnt 
qualcn. Trotz der vorha 
ncn Maussteuerung em 
fiehlt sich die Eingabe pel 
Tustatur, aber das ist natur* 
lich auch Geschmackssache 
Dringend anzuraten ist al- 
lerdings, daB man seine 
Mannen im Kampf selbst 




mal vorkommen, daB der 
Computer die eigenen Leute 
attackicn! Ansonsten ge- 
h6rt das Kampfsystem aber 
mit zum Bcstcn, was das 
Spiel zu bietcn ha!, und 
wcist ctiichc Variations- 
mbglichkeiten auf (wenn 
nur das Sichlfeld ein biB- 
chen groBer wSre t . .), 
Lcidcr hat sich auch hin- 
sichtlich des Grundkon- 
zeptsweniggeandert, immer 
noch wird vicl gekiimpft, 
aber kaum gettiftelt; immer 
noch isi der Spieler auf einen 
relativ starren Handlungs- 
rahmen angewiesen* Aber 
echte AD&D-Fans k6nncn 
und wollcn damit lcbcn t sie 
werden Curse of the Azure 
Bonds auch sic her nicht ver- 
Obcln, daB es wenig Neiies 
und vicl Altbekanntes in der 
gewohnten Verpackung auf 
den Screen bringt. (wh) 



Curse of the Azure Bonds 

GraHk: 62% 

Sound: 3? 

Handhabung: 62% 
Splclidu: 72% 

Daumpa8: 77% 

Preb/Leistung: 67% 
Red Urteil: 74*3 
Fur Fortneschritlcne 
Preis: ca. 89,- DM 
Hcrsteller: SSI 
Ili'/ny: International 
Software 

N[H'/i:iIit;ii: Komplctt in cng- 
lisch. zwei Diskciicn, HD- 
Installation mrjglich, (nur] 
Code wh eel- Abfragc. 









yn 



.--- 



ra 



m 






-®^,' 





Jkiupisuchc Ivi cittern Kcnnspicl im unci hkibr die Geschwindigkell, unci liter Melli 
llsprU Turbo Challenge ;illes in den Schuiwn, washlshcr lihercincn Antiga-Uild- 
scliinn "kroch". Kin wciiij* sehneller unci selhsi Nieki Uiuckt Wflftlc VCfZWCifcln.* 
melnl die Reddktlon cle* AMIGA MAGA/JNS 
12 90(10,1 von l»l * 

• 2*Spieler-Qpiion 

1 32 V'crschicdcne Kcnnslrcckcn 

< vide Hindernissc 

Gremlin Graphics Software Ltd., 





Ein genehniigtes und lizemiertes 
; Product von Group Lotus pic 

- 

T. ,i)er Lotus hiingi die Renn- 
ij spM-Konkurrenz ganit 
j locker ab! w Oarcten 

i Rorgmelcr/AMIGA 

JOKER (86%) 



yj-i 



lur Arnica* Alari ST und C ft L 



Da* wto/mir* ftngwim 



* 



-:■ ' ■ 



£HSM35i 



J 



■:-.•. 





a:* 



'■Q- - 



Der Amiga Joker meint: 
Rogue Trooper ist vor- 
behaltlos zu cmpfehlcn! 



Er ist dcr lelztc GI - der 
einzige Uberlehende dcr „Ge- 
nctic Infantry*'. Diese Ein- 
heil war eigens fur den 
Kriegseinsatz unler ver- 
scharffen Wellraumhedin- 
gungen gezuchtet worden, 
doeh ihr ersler Einsatz war 
aueh schon ihr letzter. Ein 
Verrater hatle mi in eine Itid- 
Itche Falle gelockt ... 



Es vcrsleht sich von sclbsl, 
daB es hier nur darum gehen 
kann, den Verrater air 
Strecke zu bringen. Was 
nicht so ganz cinfach ist, 
wcil sich dcr Kerl am Ende 
des vierlcn Levels versteckl 
hat - und da mull inan erst 
mal hinkommen! Als crstcs 
ist Sammeln & Ballcrn angc- 
sagt: Der Rogue Trooper 
muB sich mil Handen. FU- 
Ben und Gewehren seiner 
blaucn Haut erwehren, wSh- 
rend er ein Gcbiiudc voller 
Plattformen nach Bio-Chips 
absuchi. Istdicser Abschnilt 
bezwungen, dUsl unser digi- 
taler Mohikaner mil einem 
Fluggcrilt tiber eine schnell 
scrollende Ebene und bailer! 
solange auf die heransau- 
senden Gcgncr, bis er ein 
bestimmtes Raumschiff her- 
untergeholt hat- Im dritten 
Level wartet dann ein Alp- 
traum auf ihn undim Ictzten 
eine logische Knobelci. 
In alter Rcgel kommt nichts 



Vcrniinftiges dabei heraus* 
wenn ein Game aus den Ele- 
menten so unterschiedlicher 
Genres zusainmengcpuzzclt 
wird - Rogue Trooper ist da 
eine ruhmlichc Ausnahmc. 
Das Spieldcsign ist hcrvor- 
ragend gegliicki, das Game- 
play lessclnd (man will ge- 
winncn, und man kann ge- 
winnen) und die tcchnische 
Umsetzung ansgezeichnet. 
Von Klcinigkeitcn cinmal 
abgeschen (z. B. die merk- 
wUrdigc Animation des 
Spielersprites), ist dicse Co- 
mie-Versoftunc wirklieh in 



jeder Hinsiehi gclunecn! 
(I-I.W. Raabc) 



Rogue Trooper 

Grafik: 74% 

Sound: 80% 

Handhabung: 86% 
Spielidee: 71% 

DauerspaB: 83% 

Prets/Lclstung: 77% 
Red. Urteit: 83% 
Fur Fortgeschrittenc 
Preis: ca. 84,- DM 
Hersleller: Krisalis 
Bezug: Lcisuresoft 

Spezialitat: Sehr gute deut- 
schc Anlcitung plus 60sciti- 
gcr Comic in cnglisch, Wich- 
tig: Gcsamlc Peripheric ab- 
stftpscln. sonst gibt's Pro- 
blemel 



Franzdsische Program mierer 
sind schon merkwurdigc Ge- 
sellen: Einmal beglUcken sic 
unsmtt Supcrgames me , ,Un- 
real" oder „B.A.T/\ das an* 
dere Mal produzieren sic da- 
fur uiedcr cinen so unglaubli- 
chen Mist, daB man es kaum 
fassen kann, was sich da auf 
dem Bildschirm abspielt! 

Die Hauptdarsicllcrin in 
diesem slupiden Ballerspiel 
ist eine verwunschene Got- 
tin. die von ihren mannli- 



chen Kollcgcn (zur Strafe) in 
eincn Albatros verwandch 
wurdc. Jctzt muB das Vogel- 
chen durch drci horizontal 
scrollende Landschaften 
flattcrn, die jewcils in zwdlf 
Spiclabsehniilc untcrtcilt 
sind: Zucrst geht's iibers 
Gebirgc, dann folgt eine 
Schneelandschaft und 

schlieBlich noch eine Fanta- 
syweh. Am Ende jedes Ab- 
schnitts wartet cine ricsigc 
Statue mit einem Extra waf- 
fensymbol - einsammeln, 
und schon hat der Piepmatz 
einen besseren Schutzschild 
oder Extrafeuer. 
Das ^Problem" bci der Sa- 
che: Die einzelncn Hinter- 
grunde unterscheiden sich 
optisch iiberhaupt nicht 
voneinander, lediglich die 
heranflicgcnden Objeklc 
sind jewcils etwas anders! 
Mal handclt es sich um ro- 
ticrende Wcltkugcln, mal 
um Blitzc oder irgendctwas 
Ahnliches. Innerha/b cines 



Spielabschnilts tauchen 
aber immer bloB dicselben 
Objeklc auf, um das arme 
V6gclchcn inausgesprochen 
unfairen Formationen an- 
zugreifen. Zur grafischen 
Langcwcilc und dem ex t rem 
hohen Schwierigkeitsgrad 
gesellt sich dann noch cine 
tr3g ansprcchende Steue- 
rung. womit der SpiclspaB 
endguUig begraben ist. Ein- 
ziger Lichtblick: die wohl- 
klingende Bcglcilmusik, 



i\cm >-v unuii, wciiri man 

sich hci Rush ware noch 
nicht ganz sicher ist, ob das 
triste Ballertrauma ins An- 
gebot aufgenommen wcrden 
soli , . . (C. Borgmeier) 



o 



Sophelie 

Graflk: 42% 

Sound: 63% 

Handhabung; 34% 
Spiel idee; 21% 

DauerspaB: 18% 

Rod. Urtdl: 19% 
Filr Expert en 
Preis; noch offen 
Hersleller: New Deal 
Bezug: noch often 

Spezialitat: Drei Continues. 

Trcffcrpunkte werden scltsa- 
merweisc nicht gozilhlt. 



Mein Name ist Pond! 









tf 



e> 






• 




<?• ,*•/ 



\l 



A\\i 



.^ 



. ^v. 




Hi 



^C 




James Pond spick die Hauptrolle in dem feuclucn 
Arcade- Adventure von Millennium. 
Als erstklassiger Unterwasser- Agent ist ihm 
naturlich kcin Auftrag xu schliipfri^ Ach ja: 
Ahnlichkeiten rait 037 sind naturlich nur rein 
zufallig — immerhin handelt es sich bei James urn 
einen Fisch, und zwar urn einen sehr attraktiven. 
Jet/.t gibt's ihn frisch sax Amiga und Atari ST. 
Einfach gottlich! 





SOFTWARE UNITED 
iFTWARE UNITED SC 
ARE UNITED SOFTW 

UNITED SOFTWARE 
ARE UNITED SOFTW 

SOFTWARE UNITED 
)FTWARE UNITED 5C 
'ARE UNITED SOFTW 
: UNITED SOFTWARE 
'ARE UNITED SOFTW 

SOFTWARE UNITED 
)FTWARE UNITED SC 
'ARE UNITED SOFTW 
i UNITED SOFTWARE 
'ARE UNITED SOFTW 
i SOFTWARE UNITED 
)FTWARE UNITED SC 
'ARE UNITED SOFTW 

• UNITED SOFTWARE 
'ARE UNITED SO 

SOFTWARE UNITED 
JFTWARE UNITED SC 
'ARE UNITED SOFTW 
i UNITED SOFTWARE 

are united softw 
software united 
jftware united sc 
'are united softw 
: united software 
'are united softw 

■ software united 
)ftware united sc 
'are united softw 

■ United software 
'are united softw 

software united 
)ftware united s( 
'are united softw 
: united software 
'are united softw. 
•software united 
jftware united sc 
'are united softw 
: united software 
'are united soft 1 
• software united 

)FTWARE UNITED Si 
| 'ARE UNITED SOFT' 
: UNITED SOFTWARE 
'ARE UNITED SOFTW 

• SOFTWARE UNITED 
)FTWARE UNITED SC 
'ARE UNITED SOFTW 
i UNITED SOFTWAR' 
ARE UNITED SOFT.. 

SOFTWARE UNITED 
JFTWARE UNITED S" 
ARE UNITED SOFTVv 
; UNITED SOFTWAR 
ARE UNITED SOR. 
■ SOFTWARE UNITED 
JFTWARE UNITED SC 
ARE UNITED SOFTW 
! UNITED SOFTWARE 
ARE UNITED SOI 

SOFTWARE UNITED 
JFTWARE UNITED SC 
'ARE UNITED SOFTW 
i UNITED SOFTWARE 
'ARE UNITED SOFTW 



. UNITED SOFTV 

y\REWrmtew" 

SOFTWARE UNITED 
JFTWARE UNITED SC 
'ARE UNITED SOFTW 




ame !, 
Pond 



Der Amiga Joker meinl: 

James Pond isl dcr un- 

gekronte Konig dcr 

Tiefscc-Agenten! 



Immcr wenn unter Wasser 
gerade mal wicder ein Ge- 
heimagent gebraucht wird, 
Irill er in Aktion - James 
Pond, die zarteste Versu- 
chung, seil es Tiefseefischc 
gibt! 

Millenniums Aclionspicl ist 
cine comichafte Satire auf 
den englischcn Vorzeige- 
Spion James Bond. Top ge- 
stylt und im schnicken An- 
zug schwimmt dcr schuppi- 
ge Held durch farbenfrohe 
Unterwasscrlandschaften 
und erlcdigt mil professio- 
neller Griindlichkcit seine 
(zw6lf) Missionen. Im crstcn 
Level mufl Pond beispicls- 
wcise Hummer befreicn t die 
irgendein Bosewichi in ro- 
stigen Kiitlgen gefangen- 
halt. Der Held der Sieben 
Mccre saramclt dazu goldc- 
nc Schltissel ein, schwimmt 
damn zu einem KSfig und 
schwupp - schon ist der 
Hummer frei und das Punk- 
tckonto voller. Ein biOchcn 
schwicrigcr, als es sich hier 
anhflrt, isl die Sache aller- 
dings schon: Kollisionen mit 
anderen Mceresbewohricrn 
kosten Lcbcnscnergie, und 
wenn sich Pond zu lange 
fiber dcr Wasscroberfltiche 



aufhall (z-B. auf einer der 
Plattform-lnscln). be- 

kommt er eine Ubcrdosis 
Sauerstoff und scgnct das 
Zcitlichc. Unlcr Wasser ist 
Pond bewaffnet: Er kann 
Luftblasen vcrschicQcn und 
sich damit aufdringlichc Fi- 
sche vom Leib haltcn. Wenn 
er die Blaschen sclbst bc- 
rflhrt, gibt's dafur (mei- 
stens) Punkteboni, zusdtzli- 
che Zeii oder Extrawaffen. 
Suchen, Sammeln und Kno- 
bcln - all das ist nicht neu, 
aber hier wird es mal iiuflcrst 
w it zip prase niicrt. Dazuver- 
suBen flussige Animationen, 
hinrciBend gemalte Sprites, 
butterweiches Scrolling und 
nicht zuletzt eine ausge- 
zeichnete Spielbarkeit das 
Agcntcnlebcn. Gut ge- 
taucht, Jamejl^Borgmei- 
er) 




James Pond 

Grafik: 
Sound: 75% 

Handhabung: 80% 
Spielidee: 52% 

DauerspaB: 78% 

Preis/Leislupg: 76% 
Red. Urteil: 78% 
I ur An la tiger 
Preis: ca. 79,- DM 
Hvrstellen Millennium 
Rc/ug: International 
Software 

Spezialilal: Wahlwcisc Mu- 
sik odcr FX, Anleitung in 
deuisch, Highscorcs werden 
nicht gesaved. Haltct die Au- 
gen nach Bonusstagcs offen! 





Uniibcrschhar. daB Ocean 
hier vcrsuchl hat, auf den 
Spuren von Domarks James 
Bond-Reihe zu wandeln: Ge- 
nau wie die Abenteuer der 
beriichliglen DoppelnuM, be- 
slehl auch dieses Spiel aus 
einer Aneinandcrrcihung vcr- 
schiedener Actionszenen. 

Schade t im Gcgcnsaizzu den 
meisten Bond-Games ver- 
breiici Oceans Umsctzung 
des gleichnamigen Data 
East-Automaten nur gc- 
pflegte Langewcile. Haupt- 
grund: Die ganze Angclc- 
genhcit ist vicl zu Icicht! Im 
ersten Level eiwa hiipft unser 
smarter Spion aus dcrnFlug- 
zeug und schieBt, wahrcncl er 
SO runtersegclt> fcindlichc 
Fallschirmspringer ab. Urn 
hier ein Bildsehirmleben zu 
verliercn* muB man sich 
schon ganz besonders dam- 
lich anstellen - das gill auch 
fur zirka sechsjahrigc Action- 
nculingc! Abcr auch der 
zweile Level ist urn keinen 
Dcut schwieriger: Von bci- 
den Seiten kommen da (nctt 
gczcichncie) Gangster angc- 
laufen, die mit Handgrana- 
len um sich werfen und mit 
ihrcr Wumme ballcrn; 
manchmal erscheinen dazu 
noch bissige Hunde auf dcr 
Bildflache. Hier braucht man 
einfach blofi den Joystick 



schncll hin- und herzubewe- 
gen und dabei standig den 
Fcucrknopf zu driicken; 
schon erwischt man automa- 
tischalIcGcgner-gahn!Und 
genauso geht's in den nach- 
sten Lcveln wcilcr, dank des 
lachhaft nicdrigen Schwie- 
rigkeitsgrades (und der drei 
Continues) konncn Action- 
profis Sly Spy ohnc wcitcrcs 
gleich bcim crstcn Anlauf 
durchspielen. 

Traurig, aber wahr: Dieses 
Game ist eineechteSchlafpil- 
le! Was hilft es da, daB 
die (kunterbunte) Grafik 
hubsch gezeichnet ist und die 
Sounds recht passabel klin- 
gen? Blofl fur eine gelungene 
Aufmachung85 Mause fiber 
den Ladentisch schieben - 
nee, danke! (C, Borgmcicr) 




Sly Spy 




Grafik: 


76% 


Sound: 


66% 


Handhabung: 


70% 


Splclldce: 


51% 


DaucnpaB: 


19% 


Preis/I.els!ung: 


22% 


Red. Urteil: 


24% 


Fur Anfanger 




Preis: ca. 85,- 1 


QM 


Hcrsieller: Ocean 


Bezug: Bomico 


1 



Spezialitfit: Zwei Diskcitcn. 
Highscorcs werden nicht ge- 
saved, wahlweise Musik odcr 
FX. 



32 





Die Erde, im 22. Jahrhundert 



,Sie slncl vom BAT (Bureau of Astral Trouble* 
shooters) beaullragt worden das verruckl 
gewordene Genie Vrangor autauspuren und 
Ruhe und Qr^nung auf dem Planeten Selenia 
winder her^Btellen. 



'■PHrHHifiPra^ 



ll'j ii. '•<'•» i 




y- 



> 



\ 




.-, 



P 



-Ncbinen Sie leil am .Leben verschledoner 
Charaktere und etlumden Sie, in diesem 
spannenden inleraktivcn Rollcnsptcl, die 
erstaunlicho Sjadt Terrapolis. • i 



axr 



rm 




^ i =§ 



'•• 




-l Sic den DRAG, einen'besorfde*ren* 

iiTM .-:t:.r jnd Miegen Sie'durch ein- 
^svolle 3D Gratikon. 

srncn Sic mil dem BOB. einem program* 

,'/;, ifyorbaicn. in Ihrem Arm implantierlen 

Omriuler uij^ugehun 



EMOfschen Sie mehr als 1000 vcrschledenfe 
Orlschjflen und lernen Sie die Krealuren 
van staben versLhiederien Rassen kcnrtfcn. 






Lassen Sie slch in eme fjj 1 
hare mil hervorra" 
•unds verselze 



*' ■ i 



iiiche Almos- 
gtaflken und 



COMPUIIMS BREAM 





VERTRIEB: 
RUSHWARE 
Bruchweg 128-132 
D-4044 KAARST 2 
Karesoft - Thali AG 




'" V» j 



f 




%% 




Wie das letzte Mai schon angedroht, starten 
wir mi( unserer baycrischen Lokalserie 
..Bavarian Soft" ins neue Jahr. 
Dort waren wir ja zuletzt bei der Nr. 99 
stehengcblieben, inzwischen ist die Reihe 
abcr scbon wieder erheblich weiter gcdiehen . ., 







Naturlich enlfaalten etlichc 
der jungst erschienenen 
Disks bcreits Bekanmes 
(und hicr Vorgostellies). 
dcshalb machcn wir gleich 
mil der Nr. 106 weiien Dar- 
auf befinden sich scchs 
„Tron"-Varianlcn, von dfl- 
nen wir uns zwd ctwas na- 
her anschauen wollen: High- 
speed isi kompleu in „C" 
geschrieben und hai aulJer 
feiner Grafik cine Mengc in- 
ceressamer Features zu bic- 
ten, zum Beispiel untcr- 
schiedliehe Gesehwindig- 
keilen und frci wahlbarc 
Schwierigkeitsgradc. Wic 
ublich, muD man mil dem 
Joystick cine moglichst lan- 
ge Spur (Ma tier) auf dem 
Spiclfcld zichen, ohne dnhei 
mil den herumschwirrenden 
Gegnern zusammenzukra* 
chen. Nach cinigcr Zcit ge- 
langl man auiomatisch in 
den nlichsten Level, nach 
deren drei folgi ein Bonus- 
level Damit die Sache oin 
biBchen abwechslungsrei- 
cher wird, gibl's auBerdem 
noch Exirawaffen zum Auf- 

s.nnnu In. 

Wer sich das Ganzc mal in 
einer dreidimensionalen 
Version antun will, solltc 
einen Blick auf 3D-Lighl 
Cycle von Tobias Richler 
werfen, Bcgleilei von so- 
norcm Motorenbrummcn 



stcucn man sein (unslchtba- 

res) Fahrzeug durch zehn 
siandig schwercr werdende 
Level. Weil sich durch die 
3D-Sicht aus dem „Cockpir 
heraus nichi das gan/e 
Spiclfcld uhcrblickcn liiBt, 
gibl es am unlcrcn Bild- 
schirmrand cine An Radar* 
schirni zur Orienlierune. 



Auch hicr darf wicder ge- 
sammcll werden; role 
Blocke fiir melir Power, gel- 
be fur zusiitzlichc Punktc, 
Mil dem Joystick wird be- 
schleunigi oderabgebremsi, 
ein Druck auf den Feuer- 
knopf zerstdrt die gcgneri- 
sche Spur (was allerdings 
schrviei Energic koslet). Ein 
sehenswerlcs Spiel, allcin 
schon wcgen der nichl all- 
tagliehen Grafik. 
Fur die Grubler unlcr uns 
cmpfichlt sich Disk Nn 113. 
Das Sharcwareprogramm 
Feldherr ist ein in Basic gc- 
schriebenes Strategiespiel 
fiir zwei bis vicr Tcilnchmcr^ 



die die Rollen von Landes- 
fursten in der Zcii des 30jah- 
rigen Krieges Ubcrnehmen. 
Die Froberungszuge flnden 
auf ciner 9x9 Felder groBcn 
Spielflachc statt, wobei je- 
des Feld ein bestimmtes 
Symbol triigt (Burg, Fe- 
stung, Wald . , .). Wenn man 
die ..richtigen" Immobilicn 
in scincn Bcsilz bring! (die, 
fiir die es am meisten Steu- 
ern gibt) und es dann auch 
noch schafft* nichi von der 
Pesl dahingeraffl zu werden, 
gcht man als Sieger hcrvon 
Wie so oft, isi das leichtcr 
gesagt ah getan.t . 





LIGHT-CYCLE by T.Richtei 
POWER 

^lvl: score: wheels: 

a 1173 *-•-•- 



Light Cycle-3D *iehl gar nichi nach PI) auv, was? 



m 



o^ 





or r v ■ 



mt c^*HtHr;n*H t* 



; i a* 1 til h p j*t *«oir J 

M*Hi;«nattYf«lM»f V 

rtwctfrotftitto 

AJJOS 



Next FltDt 



Sorry! - dcu Mensth-argerv-Dich-nidu ohnc Wurfcl 




Schuch In iJht Actiontrnion: Lu*cr Chess 



b.r.r "-. i by T|*i L|tt#r - >r*l ftj»*yr 1 

iSHJBBHfflHBHHHHB 

ttlftl tir4 la ravt 



(ieduld 1st obcr&tes Gcbot bin Blue Moon 




Bei Miara Man! beiBt sich die Sctilange nichl nur vor Arger in den 
Sdmn... 



Wersich mit demGcdankcn 
tragt, eine Wurstchcnbudc 
aufzumachen, kommi urn 
ImbiB III nichl hcrum. Hicr 
hciGt cs, den Bcdarf richlig 
cinzuschatzen, vernunftig 
einzukaufen, auf gutes Wet- 
ter zu hoffen und moglichst 
grolic UmsStze zu machen, 
Gleich nach dem Einkauf 
geht der Run auf die Wiirst- 
chen, Zigaretten, Zcitungen 
etc* los - und wchc, man hat 
sich verkalkulicrt! Trotz der 
grafisch iiuBcrst schlichten 
Aufmachung handclt CS sich 
im Grunde urn eine durch- 
aus crnstzunehmende Wirt- 
schaftssimulation, die den 
(bis zu ncun) Spiclern eine 
Menge SpaB bietet, Sogar an 
eine Highscoreliste wurde 
gcdacht. 

Viel weniger Gehimakroba- 
lik, dafUr ein biBchen mchr 
Gliick wird bei Disk Nr. 1 15 
verlangt. Drci ^Mcnsch-iir- 
gerc-Dich-nicht"-Variantcn 
sind hicrauf enthaltcn, zwei 
hcrkommlichc und cine 
ziemlichc ungewcihnliche: 
Bei Sorry! wird das Vor- 
wiirtskommen nicht vom 
Wflrfel, sondern von einge- 
blcndctcn Spiclkartcn be- 
st immt. Letztendlich mtls- 
scn sclbstvcrslandlich auch 
hicr die (zwei bis vicr) Spic- 
ier ihre Figiirchcn so schncll 
wic moglich wiedcr nach 
Hause bringen. Die Grafik 
ist bei alien drei Versionen 
recht ansprechend, so daft 
eigentlich fur jeden Ge- 
schmack etwas dabei scin 
miiBte. 

Mit einem Preistrager kann 
die Nr. 126 aufwarten: Laser 
Chess ist Schach der etwas 
anderen An. Die Spielsteine 
bestehen aus K6nig T Laser, 
Blocken, Spiegeln und dcr- 
glcichcn Mcrkwiirdigkciten 
mehr t angegriffen wird mil- 
tels LaserbeschuB! PaBi 
man nicht auf, wcrden die 
abgefeuerten Schiisse aber 
reflekticrl und killen 
schlimmstenfalls den eige- 
nen Konig. EinweiiererGag 
ist das „Hypersquare"-Feld 
in der Mitte des Spielbrctts. 
Verirrt sich cine Figur dort- 
hin, vcrschwindet sic und 
taucht anschlicBcnd irgend- 
lroauf dem Brett wiedcr auf 



Dazu konnen die meisien 
Figuren auch noch uni ihrc 
Achse rotiercn, so daB man 
sich ganz schon konzentrie- 
rcn darf, um bei dicscr leicht 
chaoiischcn Angclcgcnheit 
nicht den Obcrblick zu ver- 
lieren. 

Die Disk Nr 131 cnihalt mil 
Miam Man! ein actionrei- 
ches Geschicklichkeitsspiel- 
chen a la (t Ccntipede"- Untcr 
Zeitdruck sammelt man Pil- 
len und verschicdcnc Extras 
ein und verlangert so den 
Schwanz seines gefriiBigcn 
Monsters. BeiBt cs sich in 
densclben oder stoBt es 
mit einer Mauer zusammen, 
ist eins der (gottlob zahl- 
reichen) Bildschirmlebcn 
futsch. Grafik, Musik und 
(Joystick-) Steuerung sind 
begeisternd und kcinncn 
locker mit jeder Profi-Soft- 
ware mithalten - zumindest, 
wenn man cinmal vom 
Ruckclscrollingabsieht.Ge- 
botcn werden daruberhin- 
aus voile PAL-Auflosung, 
eine Highscoreliste und, 
man hore und staune, sogar 
ein Cheatmode! 
Blue Moon auf Disk Nr 138 
ist cine „Paiicncc"-Variante 
fur cinen (geduldigen) Spie- 
ler Vicr Rcihcn mit je 13 
Karten werden unsorliert 
ausgelcgt, dabci blcibcn vicr 
Platzc frei, Dicsc braucht 
man, um jetzl alle Karten 
durch Anklicken und Umle* 
gen in die korrekte Reihcn- 
folge zu bringen, Bcim cr- 
sten Anlauf klappt das frei- 
lich nie, Sinn der Obung ist 
es vielmehr, das chrgeizigc 
Ziel mit moglichst wenigen 
Versuchen zu crreichen. 
AuBerdem auf Nr 138: ein 
recht originalgelreues Mo- 
nopoly-Spiel, der chinesi- 
sehe Evergreen Go und das 
Star TVek-Quiz. 
All die schonen Bavarian 
Soft-Diskctten sind crhalt- 
lich bei: 

Friedrich Neuper 
Postfach 72 
D-8473 Pfreimd 
Damit wollcn wir cs vorlSu- 
fig bewenden lassen, was die 
„Bayernsoft" bctrifft: Das 
nachstc Mai ist wiedcr der 
groBe PD-Zampano Fred 
Fish an der Reihe - see va! 
(wh) 




; J ^' 



J3 



TAtf SOW i MASSr MCH 'fiCE*J IDA^T ZUH fRtiHSrtCK? &IE UAPtSrpK 

ye/A^/o &E$ti>§ Mits-Vfffrt? vow a $\i.Fiofr surfs I tJaeggweK/ 

StW0St - SffX/AL- c . f 




!! DU TAULER 

,Jph)„. SoCKZtiVJ 




KoHH QUfllA &&*Jj MICHAEL. 



lf?6-E*)DP0 MUSS rt&tiE \$&ME 
VOCH 7S00CfJ£A>, I4tf0 &M&M Sbf/*f- 



^ 




VASi 7)U®!CtiM0l 

hue, 



^r ^ tim Ob's, iJevfj vu &&/ m*c- 






tioy&iimsrf 




£lfij£% t#J$B?PR -TZSfFR ST 




At*$G£F4U&J. £>H 


sav/mpt 




&*), 


ta*%l? &s 


S&&S 




1ST 


ZW? Q&&CMT 


■T&zr&f 




*V X 


^-J /?' iV \ " 




Yd 

km 




>7 






\ * i 






^fii/^-^X 


1^> 








^^~-% 











££SS£R. AUCH, 



34.JA. VWLMtmHtiuR, 
h)frJl6$&&> I/O nuns 










Was sagt man da/u: Die megaschwere Denksportaufgabe der Bitmap Brothers ist cndlich 
gelost! Will heiOen, auf den nachsten Seitcn f'indct Ihr neben etlichen Tips & Tricks, sowie 
wcitercn Planen zu „Legend of Faerghail" schonmal den richtigen Weg durch die erslen 
drci Level von Cadaver! Wegen des Umfangs allerdings mal wieder in kleinerer Schrift . . . 



Wic mittlerweile jeder wis* 
sen sollte, werden vcrdffent- 
lichle Tips honoriert, und 
zwar mit 20 bis 100 Steincn 
je nach Umfang und Aktua- 
litUt. Hier noch schncll die 
Adrcsse, an die Ihr am bc- 
sten noch hcutc alles 
schickt, was Ihr habl: 

Joker Verlag 
Know How 
Untcrc Parkstr. 67 
D - 8013 Haar 



Gelfist: 

Cadaver 


Emiyn Hughes Int. Soccer 

Fatal Heritage 

Globulus 

Gremlins 2 

Impcrium 

Indiana Jones Adv. 

Interceptor 

James Pond - Underwater 

Agent 

Lcttrix 

Light Corridor 

Maniac Mansion 

Midnight Resistance 


Powcrmongcr 
Rainbow Islands 
Rick Dangerous 
Rick Dangerous 2 
Stadt der Lowen 
Starglider 2 
The Immortal 
The Plague 
The Third Courier 
Transworld 
Treasure Island Dizzy 
Zak Mc Krackcn 




Karten zu 

Legend of Faerghail 




Tips und Cheats zu 

Afterburner 
APB 

Chase HQ 2 
Dragon Breed 

Dragonflight 





s 



Hilfe! Fragen?! 



Jirstmal cine klcinc Korrek- 
tur: Lclzlcn Monat andicser 
Stcllc huben wir »angc- 
nierkt", diili sich cin Cheat 
7ii New York Warriors in AJ 
7/9(1 befande. Leider isi das 
nicht unhr, wir batten es mit 
Ninja Warriors verwechseh 
(pcinlich . . -J. Sollte also je- 
mund cincn Cheat zu N.Y* 
Warriors kennen, nur her 
damil! L'nd nun /n unscren 
Fragen: 

Cheats gesueht, und /war 
zu: Moonualker, Xenon 2, 
Take em Out, Super Puffy, 7 
(•ales of Jambalp, Toobin, 
Marble Madness und Ohlilc* 
raior! 

Hilfe! Suche dringend Che- 
ats ''i Operation Fuchs 
(ind.), North Sea Inferno. 
The Plague, Paperboy und 
Op. Thunderbolt! (Op. 

Thunderbolt: AJ 5/90 bzw, 

7/90) 

Und nochmals Cheats gc- 
SUCht: Kalakis (und zwar ei- 
ner; der wirklich funklio- 
nierl) und Tmnnorld! 

Wer kennt Cheats zu Cyber- 
noid 2, Ninja Mission und 
[ndy3- Action? (Indy;AJ7/ 

90} 



Gibt cs einen Cheat zu 
Wings? 

Brauchc unbedingt unend- 
lich Lcbcn fiir Fire and 
Brimstone! 

Rocket Ranger: Wenn ich 
mil dem Jelpack startc. Die- 
ge ich immcr in Richtung 
Siidpol und schmicrc ah. 
Was mache ich falsch? 
(Guuk mal in die Tabelle! 
Oder febh die etwa bei dei- 
nem ^Original"?) 

Dragonflight: Was hat cs mil 
dem Schatten auf sjch und 
wo finde ich ihn? Ein Mugier 
verlangt von mir rcincs Gc 
wissen, was bedcutet das? 
Wo ist das Ding fiir die 
Zwcrgcnkfinigin? Auf der 
Runciitalcl steht: an des 
I lalses Krummung, aber da 
is nix! 

I nd noehmal Dragonflight: 
Wie komml man an den 
Wachen in Brindil-Bun und 
Nimraviel vorbci? Wic heiBt 
der Dungeon am Siidpol? 

Und wieder Cheats gcsuehi 
zu: Safari Guns und Chase 
HQ! (Chase HQ: A J 4/90) 

Licence to kill: Cheat ge- 
sueht! 



Legend of Faerghail: Hat 
mal jemand vcrsucht, den 
Hrfahrungslrank aus dem 2. 
Level der Kaiakombcn zu 
tri nken? Mcin Computer 
steigt regelmiiBig aus, wenn 
ich das tue. Mach ich was 
falsch? 

Suche cincn Cheat m Hyh- 
ris! 

Wie komme ich bci Treasure 
Island Dizzy im Bergwerk- 
stollcn wciter, und wie kann 
ich oben am Stollcn hoch- 
Iclettern? (Leute, sollen wir 
cine LBsung drucken? Wer 
hat sonst noch Problemc mil 
Dizzy?) 

Immer noch gesucht: Cheat 
zu The Killing Game Show! 

Suche Tips zu Big Business, 
Powermonger, Pirates, Itma- 
nuelle, The third Courier und 
Rock Star ate my hamster! 
(Pirates: AJ 9/90, Power- 
monger: in diesem Heft* Big 

Business konnten wir selbst 
gut gcbrauchen, und bei 
dem Rest hilft vielleicht *ne 
KIcinanzeigc...) 

Wer kennt Cheats zu Super 
Wonderboy, Platoon und 
Space Harrier 1? Wic kom- 



me ich bei Licence to kill 
durch Level 2? (Space Har- 
rier: AJ 5/90) 

Wer weiB cincn Cheat zu 
I limbos Quest? 

Wie schafft man bei Opera- 
tion Stealth den let/ten Ab- 
sebnitt der Action-Einlage 
im Wasscr? 



So, das war's mal wieder fur 
hcute. Bitte vergeBt bei Fra- 
gen und auch Antworten 
nicmals das Kennwort Fra- 
gen anzugeben, da es sonst 
leicht passiert, dafl Euer 
Problem im Trubcl untcr- 
geht. Und wcil man's gar 
nicht oft genug wicdcrholcn 
kann: Werganzc Ldsungen, 
Karten oder allgcmcinc Tips 
zu alteren Spielcn sucht, vcr- 
kUnde das doch bitte in eincr 
Klcinanzeige. Wir konnen 
schlieBIich nicht zu jedem 
Spiel seitenweise Tips verof- 
fentlichen. Das versteht Ihr 
doch, oder? Thanks! 




'P& 



-_ 




su 



Tips und Tricks 



A 



Ehc wir, wie gewohnt, mil 
unscrcn akiuellen Cheats 
und Tips beginnen, cine 
kleine Korreklur zum Rain- 
hem Islands Cheat aus der 
letzten Ausgabc: Die richti- 
ge Eingabc, um Continues 
zu erhalten, lautet namlich 
wie folgl: 

LRSJRLJL (wie gehabt mil 
Space beenden). 
Viclcn Dank an Karsten 
Wutzkc aus GroB-Zim- 
mcrn. dcr uns auf unscren 
Fchlcr aufmerksam gc- 
machl hat. 

Unscrc Connections zu den 
Programmierern ha ben uns 
ja schon oft geholfen - dies- 
mal konnen wir mil einem 
besonders heifien Cheat zu 
Dragon Breed aufwarten: 
Man gehc (mogliehst am 
Anfang) mil P in den Pau- 
senmodus und gebc dorl 
[REM ein. Zu bcachtcn ist, 
dali dicsc vier Buchstabcn 
groG geschricben wcrden 
mussen (also Shift-Taste 
und [REM), sonsi tut sich 
namlich gar nix* Wie dureh 
cin Wunder ist man nun 
gegen die Feinde unver- 
wundbar, aber Achtung: 
Man ist nielu ganz unsterb- 
lieh, das heiBt, man kann 
inuner noch z.B. am Screen- 
rand /erquetseht werden 
odcr ahnliches, 

Wer kenni nicht schon unse- 
rcn Overlord? Unser Dank 
gebuhrt ihm heute fur einen 
Supcrchcat zu Midnight Re- 
sistance. Man gebc vor (odcr 
auch nach) dem Spiel, so- 
bald die Top-Scores odcr 
Credits erschcinen, den Satz 
„lts easy when you know 
how** cin. Achtung auf die 
cnglischc Tastaturbelegunj' 
(y = z), auflcrdem durfen die 
Abstande nicht mil eingegc- 
ben werden. 1m Klarieirt al- 
so: ITSEASZWHHNZOU- 
KNOWMOW -dadurch er- 
halt man uncndlich Conti- 
nues, ^k 

Thomas Rossachcr und sei- 
ne tteundc besuchten uns 
auf dcr Messe in Koln und 
hatten gleich zwei tollc Che- 
ats dabci. Dcr crstc bctrifft 
Gremlins 2: 

Man gebc in dcr Highscore- 
liste das Wort SINATRA 
ein und erhalt dadurch 



uncndlich viele Leben. 

Aulicrdem kann man nun 
durch Eingabc von ONE, 
TWO, THREE, etc. (eben- 
falls in der Highscoreliste) 
die einzelnen Level anwah- 
len. 

Aber auch zu James Pond 
Underwater Agent wuGien 
sic Rat. Hier kann man wall- 
rend des Spiels durch Einga- 
bc von JUNKZARD eben- 
lalls einen Cheat uklivieren. 
Mil einem Druck auf Return 
wird man so namlich unver- 
wundbar, Doffnel die Exits, 
und mh der unterstcn Ta- 
sienicihc (oberhalb von der 
Space-Taste) lassen sich die 
einzelnen Level cinstellcn. 
Ucilien Dank an die cdlen 
Spender.,. 

Wcm das Spiel mil diesem 
Cheat /u cinfach wird, dem 
vcrriit Daniel Nink aus El/ 
zwei vollig chrlichc Warps: 
In Level 1 kann man naeh 
der Bcfrciung aller Krabbcn 
von dcr linken Klippe aus 
gesehen in dem grolien 
GrasbQschcl am Boden ver- 
schwinden und komnit so in 
Level 6- fm zweiten Level 
hingegen befindel sich ein 
Warp in Level 5. indent man 
allc Fischc befreit und unter 
das Grasbiischel links neben 
der Ausgangsionne tauehi. 

Den Cheat zu Kick Dange- 
rous durfle ja wohl jeder 
kennen: Man gebc in dcr 
Highscoreliste POOKY ein. 
Dafl selbiger Cheat aber 
auch bei Rick Dangerous 2 
prachtig funktioniert, wuQtc 
Moniku Wurzlcr aus Lan* 
gclshoim zu berichten. Jetzt 
kann man namlich, indem 
man den Joystick nach 
rcchts bzw- links bewegt, die 
Strcckc vcrkilrzen odcr ver- 
langern (16 Bit Strecke odcr 
8 Bit Strecke). Schdnen 
Dank auch! 

Ein paar Codes zu Lettrix 

gefallig? Hakan Yilmazturk 
aus Hamburg hat jeden 
Funften aufgeschriebcu: 
Level 5:4489 
Level 10: 2350 
Level 15: 6719 
Level 20: 952 1 
Level 25: 2245 
Level 30: 1379 

Codcworter sind immer was 



Feincs, hier gleich noch ein 
paar zu The Immortal. Sic 
slammen von Kay Zcohill 
aus Boltrop: 
2. Ebene: 2F9FdI0006F70 

3,Ebone:dabd92l0OOelO 

4. Ebene: 973F93l00lcb0 

5. Kbene: 563F743000ebO 

6. Ebene: cbdec530IOa4l 

7. Ebene: c250F630IOacl 
SolUet Ihr aber zufallig ei- 
nen anderen Code herausge- 
f unden haben, so wundcrt 
Euch nicht, du sic abhangig 
davon sind, mil wclcher 
Starke man einen Level bc- 
cndel hat. 



Und wcil es fast nichls Scho- 

neres gibi, noch schncll alle 

50 (!) Codes zu Light Corri- Nugon 76 

dor Vielen Dank. I [olger Snioyas 33 

Renncr aus Marburg: Shums 40 

0000, 5400, 0101, 3901, Thile 50 

2602, 9902, 4303, 9003, Lieter 73 



Wo es bei Imperium die le- 
benswichlige Droge No- 
strum gibt und wie es mil der 
Ernte pro Jahr bcstelll ist, 
weiB Ronn Michcls aus Bie- 
lefeld: 
Itlayms 66 
Luavax 37 
Thecte37 
Krayk 26 

Luatax 87 

Traisys 37 
Phavson 27 
AlleluxSO 

Naigon 74 
Naygon 52 
Blatms 37 
Luatax 53 
Luaqax 31 
Sharmus 62 



6904, 
0407. 
4709, 
3212, 
1015. 
7017, 
7320, 
1223. 
1926, 
7328, 
843L 



3305. 

6407, 

3810. 

0213. 

8215, 

5518, 

2521, 

4523, 

9726, 

3929. 

9932 



9305. 
2008, 
0511, 
8213, 
5116, 
2819, 
0622, 
4124, 
5927, 
30301 



3901, 
9003, 
3406, 
7408, 

6811, 
5014, 

01 17, 

9919, 

3723| 





Es hat aber noch kein Ende, 

vicr Ojdcs zu Globulus 

schickw uns Siegfried Schu- 

much aus St. Kanzian: 

oNUCiNov 

!!35oJDa 

2SzjEiJ2 

OmQ88tDC 

Wir bitten um Beach mug 

der GroB- und Kleinwhrei- 

bung! 

Einen Mega-Tip /u Chase 
HQ 2 licfert Euch unscr Te- 
ster Max, dcr das Spiel da- 
mit schon mehrmals durch- 
gespielt hat: Zuerst nehmt 
gleich beim Start schon ei- 
nen Boost (mil Space), und 
immer wenn Ihr crashed, 
ebenfalls. Ihr konnt ruhig 
*alle Boosts aufbrauchen. 
denn Fur die Gangster selbst 
gibt es cine sehr elYi/ienle 
Mcthodc. Sobald man hilt- 
ter den Gcgncrn ist, also die 
Meldung crschcinl n Crimi* 
nal is here", schaltcl Ihr am 
Joystick auf Dauerfeuer um 
- dadurch leistet die Knarrc 
beste Dienstc. Wichtig ist 
blofl, daQ Ihr die Exira-Pa- 



Einen recht praktischen Tip 
zu Emlyn Hughes Internatio- 
nal. Soccer crhtcltcn wiv 
L li Klebcr aus Hildcn. 
Driickt man n&mlich wah- 
rend des Spieb die Taste V, 
1S25» so isi die Halb/eit bccndci. 
0528, Wer mitdcnki, wa\\ naiiir- 
0531, lich schon. was das bedeu- 
tel: So kann man cine hohc 
■■■ (oder auch weniger hohc) 
Flirting sieher nach Hausc 
schaukcln. 



\Vcr sich bei The Plague sei- 
ne Ilintergrundc mal selbst 
zeichnen, und deshalb auf 
den crstcn Platz dcr High- 
score-Liste gclangen will, 
stellt sich etnfach an einen 
Platz. wo die Gcgncr nach 
dem Abschicllen wiedcrauf- 
tauchen, und ballerl sic cr- 
neutab(imcrstcn Level z.B. 
vor dem Brunnen mil den 
Augen). Dadurch bckommt 
man cine Menge Punkichcn 
mehn Dicser Tip komnit 
van Frederic Uferaus Lind- 
lar. 

Powermonger - das Spiel der 
90cr! Wer will cs uns ver- 
Ubeln, daQ wir so faszinien 
davon sind, dali wir Euch 
schon crstc Tips dazu anbic- 
len konncn. Was hier folgt, 
sind ein paargrundsiitzliche 
Hinwcise, die fur die mei- 
StCIl (abernatiirlich nicht fur 
allc) Enseln gclten: 
Angreilen solllc man Dorfcr 
nur mil einem Sehwcri, wer 
kctc, die es pro Level ja nur kleinere One besuchen will, 
cinmal gibt, so schncll als um sic ZU „plundcrn", darf 
moglicb aufsammelt,,, dies ruhig mil 3 Sehwcrtcrn 

^^^^■^^^^^^^^^■i tun. Auf jeden Fall 




man inimcr allcs an Vorra- 
ten, Essen unci Waffcn mil* 
nehmen, was man llndct. 
Stattet man grolJercn Dor- 
fern cincn Bcsuch ab, so ist 
es besscr, sic nur mil cincm 
odcr maximal zwei Sehwer- 
tcrn auszu/aumen, da sic 
sons t. den wichcigen Noch- 
sehub an Nahruu£ und auch 
Lcutcn \crwcijrerh* Die Lo- 
sag! uns auch, daB jjroBc 
Borfer natiirlich fDr Stilt/- 

punkle besscr geeign^friri 
- das brauchen wir 
extra zu crwiihncn. 
Triffl man auf cine feindli 
che Armee, so versichen 
Euch, dall sic nicht starker 
als die eigene ist, ersi dann 
greift sic mil drei Schwer- 
tern an. PaBt aber auf, daft 
solch cin Kampf nichi unbe- 
dingt in cincm Dorf siatifin- 
dct, Ihr nehmt Euch sonsi 
die Moglichkeit, die dorl 
wohnenden Leute zu rekru- 
ticren. In jedem Fall diirfl 
lhr mil hi-; ubersehen - 
nehnu Euch die Zcit, genau 
zu schauen, ob lhr nach ei- 

ner gewonncnen Schlacht 

auch wirklieh die ganzc Beu- 
te mitgenommen habt, 
Armeen, die starker als die 
eigene sind, solltc man mog- 
lichsi groflraumig umgehen 
und darauf achlen, dali die 
eigene nur ein Schwert hat. 
da unsere Lcutc sonst selb- 
sliindig angrcifen. und das 
ofl das bilterc Ende bedcu- 
ict, Hal man ma I zufallig 
cincn Huupimann Ubrig, so 
gibi man ihm natiirlich Be- 
schaftigung: Am wichtig- 
sten ware es, ihn als Erfindcr 
zu belatigen - KatapuUe 
und Bogen kann man immcr 
gebrauchen. SpiUcr kann 
man ihn auch in groBere 
Armeen als Spion cinschlcu- 
sen, was ofl genug von Vor- 
teil ist. 

Wic bckannt sein diirftc* 
sieigern sieh die Inseln voji 
links oben nach reclus untcn 
im Schwicrigkeitsgrad - 
Ausnahmcn besUiiigcn aber 
die Rcgcl, weshalb nichi im- 
mcr die enifermen Inselndie 
Schwcrsten sein mtissen. Es 
cmpnehll sich daher, immcr 
wicder mal cinen Blick auf 
die Inscln zu werfen, urn sieh 
zu informicrcn. Urn sieh 
nach einer Schlacht von ei- 
ner tnsel zuriickzuziehen 
(retire), solltc man alle Fein- 
de bis auf den letzten Mann 
erlcdigt haben. Es kann 
namlich durchaus vorkom- 
men, dall man, obwohl man 



uber 50% dcr Gegner be- 
siegt hat, dennoch die 
Schlacht verlierc. lm Winter 
oder bei Schlcehiwetier ver- 
meidet lieber weile Reisen, 
man komml dann namlich 



zweekreiniger, unler ihm ist 
ein Zettel mil der Telefon- 
nummer dcr Taxi-Zentrale 
vcrsteckL 

5, lm Wohnzimmer liegt cin 
Schlussel am Fernscher 
langsamer vorwftrts, und es (sehr nutzlich, wenn man 



bestcht das Risiko. auf der 
Strceke zu verhungcrn. 
Wichlig ist auch, daB man 
darauf achtei, immcr gcnil- 
gend Schiffc zu haben, urn 
alle Lculc uherselzen zu 
konnen. Es isl nic gut. eino 
leineGruppealleinestehen 
zu lasscn, da der Feind be- 

IcanntJichaNgcgenwardgist, 

AuBerdcm: Was niil/cn sic 
d&nn, wenn sic da laul rum- 
lichen... ^^ 
Man oolite auch darauf ach- 
ten. daft die eigene Ariuce 
nichi /uviel mi[ sich nun- 
schleppi ie mchr GepUtk. 
umso LtngsjmsrdasTcmpOL 
Ein Blick auf deo Wert des 
Hauptmanns yibi Uns dar- 
uber Auskunfl 



Werl solltc nic unier 20 sin- 
ken. 

Bcgcgncn cinem grolicrc Ai^ 
meen, verhahel Euch mog- 
lichst ruhig und scheucht 
um Himmcls Willen kcinc 
Vogel auf - die Bicstcr sind 
mchr als verraicrisch. Um* 
gekehrt gill das natiirlich 
uuch als Hinweis: Sehl Ihr 
irgcndwo aufgercglc Vogel 
flicgen, so ist sichcr cine Ar- 
mce in der Gegend. Zuletzt 
noch ein Tip fur Anfanger: 
Biindnisse und Handel sind 
erst spater im Spiel ndtig - 
gehi die Sache also langsam 
an . . - 

EinigcTips zu Falal Herita- 
ge schicktc uns Jorg Neu- 
mann aus Hamburg: 

1, Um die Schublade im Ar- 
beitszimmer und den Brief- 
kasien zu offnen, nimmt 
man Joe aus der Kartei mil, 
dcr kricgt allcs auf. 

2. Um /um Notar zu gelan- 
gen, nimmt man Boris mil, 
der mil seine m Saxophon 
die sehone Frau ans Fcnster 
lockt. Beim Nolar nichi ver- 
gessen zu sngen* daB man 
von Gaby kommi. 

3- Um den Luflballon zu 
beknmmen, fragt die Omi 
am Kiosk nach der Kinder- 
party. Wenn man nach Geld 
bettelt, kann man vor ihrem 
Haus untcr der FuBmatie 10 
Franc abstauben. 
4. In der Besenkammcr auf 
den Elmer schlagen - in ihm 
befindet sich ein Feuerzcug. 
Dann nimmt man den All- 



auf die StraBe gcht, und der 
Wind die Tiir zuschlSgt), 
und in der Kuchc in der 
Schublade und im Arbeiis- 
zimnier ncben der Vase be- 
findet sich etwas Kleingeld. 

Die erslen Tips zu IVans- 
world irudelten von Guido 
Gcisc aus Horn cin- Viclcn 
Dank - liter sind sic: 
Am ersten Tag kann man 
sein ganzes Vermogen in 
Dollars anlegen und dabei 
ruhig bis zu -70,000 runter- 
gehen, Im Laufe der Woehe 
steigl dcr Dollar von 1.3 DM 
auf 4,5 DM. Sobald der 
yCurs (meisl Donnerstag 
odcr Freitag) auf 4,5 geklet- 
Dcr Speed- tertifel, solltc man seme gan- 



ZCn DoiLirbcstandc vcrkau- 
fen. So ist-es namlich mog- 
lich, innerhalb von drei Wo- 
chen ein Vermogen von 6 
Mios zuscheffeln. Uer Vor- 
gartg kann beliebig Wurder- 
hoh werden. 

K red he wcrden bcwUHgt, 
wenn man die Halftc seines 
Vermogen^ als Kredilsum- 
me angihi I )Ie BOrse hat am 
Wuchencnde /u, und der 
Transport verkeh^B liegt 
ebenfalls am Sonnuig lahm. 
Besonders giinstig ist Wei- 
zert, Mais, llol/, Erdgasnnd 
Zuckcr inStuitgart, ucshnlb 
man don cine Zwcigstelle 
erolTncn solhe. Dasselbe gill 
fiir Eiscn, Stahl, Wein, Ta- 
bak, Obst und Fisch in Ba- 
sel; Kraftstoff in Salzburg; 
Autos in Vcnedig; Salz in 
Paris und Texiilien in Mai- 
land, 

Aber auch Harald Janzon 
aus Eschwegc hai an der 
Bdrsc spekuliert - hier seine 
Erkenntnisse: 

Man kann am Anfang allein 
ilurch Spekulationcn mil 
Aktien cine Summe von 
300.000 Dollar erbeuten. 
Man kauft dann von seiner 
eigenen Firma Aktien (bis 
zu 4999), eroffnet eine 
Zwcigstelle, bring! dicsc auf 
100% Zusiand, moderni- 
siert, vergroBert sein Buro, 
wariet zwei Tagc, und der 
Kursder Aklienstchl aufca. 
317 Dollar Kauft man dann 
5001 Aklien einer andercn 
Firma, hat man dicsc aufgo- 
kaulL crhalt da fur den 



Tageskurs, und die Aktien 
sichen, naehdem sic einge- 
/ogen worden sind, bei 33 
Dollar, Das kann man dann 
beliebig oft wiederholen - 
wichlig isl nur, daB man 
nichi mchr als 4999 Aktien 
kauft, und daB mandasver- 
dientc Geld auch anderwei- 
lig anlegt (Sparbuelu Dol- 
lar^ 

Zum SchluB noch ein paar 
Anlworten zu Fragen aus 
den let/ten Ausgaben. Mi- 
chael Petersen weiB bereits 
zu vier Problemcn Rat: 
Indy 3: Die ersle Gralprii- 
fung lost man, indem man 
zum letzlen Stein am unte- 
ren Bildschirmrand geht, 
dann cincn Schritt nach vor- 
ne machi und anschiicBend 
soforl zum Kopf des Skclet- 
les am oberen Bildschirm- 
rand eilt. 

Interceptor: Flicge mil 50% 
Schubincincr Hohc von 100 
FuB auf den abgeschmicrten 
Kollegen zu. Wenn das ab- 
gestiirzte Flugzeug direkt 
vordirist,wirfdie Reitungs- 
kapscl ab und zich die Ma : 
schine sofori hoch. 



Thei 


rfi 


oest Hour: 


Schau gc- 


nau 


!ln 


der Packung findest 


du einc* 


Frequenzscheibe! 



Zum Trostiiici ;i berk urz die 
Tclclbnnummcr des Hoiels 
in Stadl der tttwen. Sie lau- 
tet: 3458111 

Maniac Mansion: Wcjin 
man die Platte im Musik- 
/i mmer abspielt und auf Ka- 
sette aufnimmt und letztere 
dann bcim Kronleuchter ab- 
spielt. so fBllt das Ding her- 
unier. In Jen Schcrbcn liegt 
der Sehlusseh Um Garagen- 
lor bzw. Gitier zu ofincn, 
muB man zuvor am Kraft- 
O-Mai trainicrt haften. Die 
GroBvater-tihr und die ka- 
putleTreppe haben im ilbri- 
gen nichts zu bedcutcn, uhd; 
der Pflanze gebe man radio^ 
aktives Wasser aus dem 
Pool und die Pepsi, AuBer- 
dcm dient sic spater als Lci- 
ter/ur Luke in der Deckc... 

Die Antworl zu Rick Dange- 
rous aus AJ 1 1/90 weiB To- 
bias Rohnstock aus Linden- 
fels; Unter den Steinen 
kommt man nur kriechend 
hindurch - sie losen sich, 
sobald man cincn beslimm- 
ten Punkt iiberschreitet. 






Man solllc schon Triih /uni 
Krabbeln Obergehen, da cs 
sonst knapp werdcn konntc. 
(IloffenUich war das auch 
die Stcllc, nach dcr gefragt 
war?) 

Nachclcm die Frage zu Dra- 
yonfliyhl, wie man denn das 
Hinhurn belrcie, in dcr letz- 
ten Ausgabe nur ganz kurz 
ubgchanclclt wurde, hier 
noehmals die Losung des 
Problems: Den Kristall* der 
das Einhorn bewacliu be- 
siegi man nutlets einem 
Spliiter. den wiederum man 
so hekommt: Man fahre mil 
dem Scbiff zum Dungeon 
auf dcr Insel xwischen den 
Klauen, wo man cine Phiolc 
findet, mit der man wicder- 
um /urn Kicfcrdcs Drachcn 
im Wald gclu und sic dort 

benutzt. Hs cnisichi da- 

durch ein Dungeon, in dem 
man den gesucluen Kri* 
stallsplitter findet. So 
schroibt uns Christian Klein 
aus Widen, 

Christian weiii auch die 
Amworl zu Zak McKracken: 
Man wisehi mil dem Besen 
(vom Mars) den Sand vor 
der Pyramide weg und Off- 
net die Tur mil dem Bobby- 
Pin- Haarnadel-S child 
(kann man beim Fliseur in 
San Francisco mil der 
raluschere abschneiden), 
olhe aber das Labyrinth 
genieini gevvesen SCin, so 
muli man sieh hicrlur die 
Kombinaiion merken, die 
man in .Zaire von den tan- 
zenden J-ingehorenen be- 
kommt, und dann die Kn9p- 
feinderrichiigen Rcihenlol- 
ge drticken. 

Stefan Meyer aus Khcin/u- 
bcrn wcifl elwas zu I he third 
Courier; Die AxBax r Bar he- 
findcl sich in der Lcjhnii/- 
-rraBe in dcr Nahc dcr Hei I i- 
ner Mauer. Street-Vender* 
sind S trail en verkSufcr im 
Park od« in dcr Uhland- 
siralie. Will man in die 
DDR, so ruff man sich cin 
Taxi, steigt in die U-Bahn 
und lahrt his /ur Fricdrich- 
stralle (dem Ilea mien den 
US-PalJporl /cigen). In dcr 
BambergstralSe gibt es einefn 
Geld-Automatcn, bei dem^ 
man mil der Cash-Card 
Kohle bekommu AulJerdem 
oolite man ab und hi bci 



Murphy Ausrustung abho- 
len oder sic vom Doctor 
reparieren lasson* 



Treasure Island Dizzy: Am 
Fisch konimi man niehl vor- 
bci, Man muB sich auf die 
aufsteigende Luftblase im 
Raiim davor stellen und 
oben an Land gehen. Nun 
bcim Grab den Spa ten be- 
nutzen und in die Hohle 
.springen. Jelzi kann man 
den Tunnel von hinten be- 
trcicn. Unser Dank geht an 
Jan Lehmbeck aus Tang- 
stedi 



Klassiker Tips 

SlarRlider 2: Man liidt das 
Spiel wie gewohnt, starlet cs 
und fixiert das Fadcnkreuz 
(F). Nun dreht man die Ica- 
rus senkrecht nach union, 
sodaO man nur noch die 
Planetcnobcrfiache sicht. 
Nun die Backspace-Taste 
driicken und Folgcndcscin- 
geben: WERE ON A MIS- 
SION FROM GODL Mit K 
bekommt man nun voile 
Einsaizbcwaffnung, man isi 
praktisch unverwundbar, 
und die Station der Egroncn 
ist bcreils gebaui. 



APB: APB ist zwar vicllcichl 
noch kein echtcr Klassiker, 
aber eincn Tip haben wir 
Irotzdem* WJihrend die Mu- 
sik spick, den Fcuerknopf 
und gleichzcitig den Joy- 
stick nach vorne drOcken. 
Jetzt kann jedes der 16 Szc- 
narios selckiien vverden. 



Afterburner: Wilhrcnd des 
Spiels cinrach TOGETHER 
IN ELECTRIC DREAMS 
eingeben. Nun tippt man 
fur; 

( - eincn Level zuriick 
) - einen Level wciter 
G - mchr Missiles 
T - weniger Missiles 
N - Extraleben 
Urn Missiles auszuweichen, 
flicgt man am oberen Bild- 
schirmrand- In den Levels 8 
und 17 langsam flicgen, urn 
Kollisionen mit den Felscn 
zu vermeiden. Den Infrarot- 
Missiles cntkommt man am 

bCvStcn mit Hdchstgcschwin- 
digkeiL 



9j 



1 im 


mEG^] DRIVg . Modu)«tijr<]l0|0pifliscA«Konftole 




M«Q»0(k*«nod | ttu 




FU M*h 


119.90 


«Plnt>0«i lilftniH 


1?9 L 9D 


■abal Joyp-d ftHm " 


aw od 


1 inkl HI.:* 


110.90 


fl»mM 3 


. 91,90 


ft l»* Jnyittt 


19 »u 


titn Stint * 


W0 L 90 


nur it SdQ* J t . t 


im.iu 






NlpM Vfurldt 


99 f 90 


Sarnn Str-t &nm« 


■ ; L ' L o 


ArifttynflV 


1 tq 9« 


GbuM^iiirft 


'."j an 


Uttkt* lun 


^H.fetl 


fi" DHvr 

Alt I - ; : 1 

Arr*«rlUih 
AMI 


iiui 

119 40 

99 90 


GtaMtO i Ghctti 
MM! 

munt 


199 90 

99.90 

119.99 

. . , t»,90 


S plica MjrtHf 
Sfi*cr in*i*«f* 99 
Sirldm {A Mill 


inin 

19.90 

1 19« 
139.90 


itiuintam 


Kttiffufi +t 


99 GO 


^upr* |im on , 


■ - ' ■ j 


n*imfln 


i li i] <»tl 


*UflH»l X 


«9\9D 


Suptt Ujiu-aGoll 


»a»M 


Pk»*M*fl 


<»fi Hfl'in . . T 


109 90 


Stfppt MLitJtiD OP . . 


10> 90 


DUf frA| Foil* 


1 19 L 90 


fclAl 


1 11-90 


Supc Sm»t*)ii 


"9 9B 


jjOH^nnl 


\ou no 


Mann»jrfe B f . 


TLH90 


SUpm >hitt4a'BiH« „ 


109 90 


Cum* 


( --in 


haw lr±U*4 £i«rf 


99.« 


Thtinddrfarit t 


. oo.ot 


ttbar Dull 


t9 L 90 


Ot>«t*jfiu^un 


49.90 


1 bttiivrritf ( | J 


> 1IQ.M 


tUt«H 


t'.' 'J LI 


Phanl fiUf 7 \4 \ 


U9.90 


Tjliit|Jft ,.,,,, 


99.9* 


J Btff 

□vriftmtlv Otffce 

1 frail 


tfl L 0Q 


Pn*rtL SUr3 \l*f\ 


129 90 


Whip Rutt 

Wt>M Ciip Socctr 


99 95 


1 19.00 


PhEllut 


109.9G 


99.90 


JQ <*lt 


PDpuioui 


i v* in 




110,99) 





Nintendo 


GAME BOY 




n*»* nnr. rtttu onrhot«r IH«< 


Flfl*IFft>1>|9 im 


94.90 


Fipi OrMn 


.. t 9* VI! 


ii-j**bf 1 iiti 


IbDOD 


Fith 


M.90 


nt™ufl ... . 


54.94 


l>am«0uv Afl*vp*;fc 


10.00 


Umppv 30*rlp+ H 


. ... $4.90 


PiHVf 


4990 


4 P»itOdK Aifc^i 

*td Utftftrti .... 


. ,i *<B0 


ri*a«M 

(UroOflftt Uunl 
GhfHl9utfifb 


. , S4.90 
. J4.90 


Puir** 

Pumh Bay 

Puuitltu* 

Qoorth .. 


. 09,94 

WW 

... 09 94 


AllCfwffl 


49.90 


GocJUILi 


74 .9* 


I'J o 


avhi WnrM 


^9QQ 


C«4l 


9 49.94 


Qu . 


4 49 L 94 


Altru H490y 


M90 


Hyper Lad a Runnvv 


. , 04.M 


naniu i im .'***..*>- 


... «.9* 


'..H-^iili *.i-. , 


... S4.9D 


Uh*do - 


59,94 


fl4v**f* 0^ tno Gibt 


4 49.94 


oi»t« ring rofto 


..♦ 59.90 


I<» Hnrlti 


3S 


R0»0i1td 


04.90 


9lim*n 


09.TC 


Lotk'o Chttt .. 


&Mrighil . .... 


59.90 


i-Uj'rt 


H9.90 


lutiiit Lfifthf 


6990 


Skulfl Or DI9 


■ ■- 'J. 


MA 


34« 


L4*49 1 , 


&4.90 


S'tjupy . 


59,90 


Bamoor |«f , , 


S9 9« 


Mm^f *»rjl*lA 


. . . 54.90 


SDcnieov 


09,90 


B«om«f» Ad if ntun 


G9.M 


ihlthHi^ 


H,ta 


MtlfM 


49.90 


DPMdrt D«ti 


69.19 


MrTCf *4^y fflfi» 


. ..,. 64.90 


SaUrStrtMt 


4 49,00 


fawLittB 


04.911 


MlCltf Vo-jI* 


^4.90 


Spatf lrtvad»ti ,-tt*- 


d 40.00 


Bannf . . . ., + ,„ 


U'l'i'i 


MnniTHflfulH 


b9.*JLi 


Spidtir Man 


00 f B0 


j Dfct.fi dhoti 


09.90 


MjIj C'Ull . 


M.90 


in li ft wa rip Laoi 


d 40.00 


Bob* Dunnr 


&9 F 9I1 


>tr«f Slot 


M.90 


T tfeUMft f«tn*t 


Hia 


Biif#t FiQhKf 


a* ,90 


Nrmcll* * .. 


. HJQ 


Tannii ... . ,* 


d 40.00 


C»(9 CfihFt 


40.00 


HM;* Adventkifp 


... . 91,90 


Wii*r*t 4nd W»t« Ion 


d : ■ -u 


CJtl1a*>fki» 


&9.90 


omnlta 


40.90 






Co iir« i>nl 


M.9U 


i ( «^o 


<*« 






Dudhfim Sir MTTlitM 


S4.90 


I'lUmt**! 


0990 


9 tttfiichi And Hung 




Oot*tJlr Oipih 


10.00 


riiip^A Ivy 


»9H 


tpnvl nnyUi^ti j»j'jn(«* 


Orapua SUrvi 


MOO 


PvnfHa Inn* 


09 9D 






DU(h TAI99 


^.♦m 


n*l*n Ajji 


54 99 







SIERRA' MEGAPACKS 












mutij 






hnnwamn 


A91U 


SBK 


ST 




Ct***4Te ^ (rill 


■119] 


1!4 93 


_ 




Cl»^T 1 I'^iri' Ti» 


tll» 


114 90 


_ 




■I lafiriti j i Cint ttl 


1 11 90 


TJ4W 


Kin 




Mtrt 1 ftjf li 


H193 


mw 






fttqihtttl ?c4rrl 


Jltt 


JSB0 


M« 




C'*|'iCviiiT Jattn 


94W 


WW 


9191 




K«9l0»tfl4 


QUI 


"t« 


9194 




■Jt|ltlHl3l. M*t| 1 


out 


'HK 


119 9J 




MM |itl| | 


*4« 


1H0 


Wll 




plmwtlvllitriJtSiHIi 


tttt 


fl.K 


M5J 




IrUTi&illirrp; J^l?t3i 


m\t 


H + H 


tarn 




Ltlon **l Imt 1 1 vC 3 


WK 


M1.IC- 


M9W 




Hivaatln i »i f « i- 1 


W It 


MJI 


t9M 




U^hvtttrl WFtmuu 


11? H 


TJI.lt 


HM 




Utttuiir 1 ot 7 


DM 


1W T M 


lft.ll 




PlUt Qatll \ 


14.H 


04.11 


!<W 




Httt Qirtl / 


1KH 


04.11 


li» 




Pjlit Oitll l *U 1 


t?I.H 


Mitt 


t*l« 




ivii.v :-r, : 


• 


M»tt 


_ 




SM'f Qatti i 


■Ml 


n.ii 


n,« 




If ait Qicti 7 


IW 


9191 


KM 




«tts«9JU)l-itlll| 


tin 


1W9J 


ii .« 




£|m Oattt i 7kp*d J 


7110) 


:M9) 


741.93 





Zubehdr 



/.'in 

MLtJ 



Public Domain Classics 

;•* R^ 

11.M 9f«m 

im UK ■(- 

il M 

till O aiatM 

!!i! Slffl 



Amiga 

ISiS 

1110 



(14*11 Tit 

OLM 

'"'!"■ IM* 
' 'iiL'i :■ 
Catlviaota 

«ui F*tu * t Ulal 
•1^*1 (tlf 
*V*w ' . - 

*ir«¥ J ii/iiHir») 
* *■-■ ■ f 1 

ftittx Ovaii 

-*-i-- * :■■■ 

«o»0» 
Satuha 

1*1 if 111 
•**♦*« 

dh 

ifMF» Cfatrvmt 

ii*tTta 
br| 



| 

IS 

Hi 

Im -hat»ai lit I«a4f 1.99 



SB wmi 



Vfl«4«>rrairi 
HMM H UMI4 Rl 



Jilt N 4ft 

Jif 

J. 



UtfpU Cllt 

cm 
oner '0 

ItlXLltll 

* ailftafa* Uru 
1'aMjiW 
L«j ficii'tnTa 
GfqMUliflH 

Ji,"- *-.' W 

nut i a 

Nttril 

■ii L't 'i -i 



TD Jl 

1401 
1001 

ion 
id m 

m< 

ir l 



Iptv LlKtltV 

Uli '.. j- -J Itfltl 

-.:;*■ Oil ■mi- 
ll |p f'iraltiBl 91 

ti fa r*"-»^* 

-tu fl ™t'»»t* 

ftatfi Ltu 

'■ ( .. 
Vatvt lf| Vtr 



j ii 

Tin 

Tin 
on 

T|tt| 

U9| 
T3.0I 
T901 

ton 
ion 



I Ml 

* i ■ -. i i I aid * i l » 

rtfutnat 

1T.ii ",n I tfl 
It If Vn f 

Ibi >* I ♦ J 



lit 
lit 

194 

Ml 
%m 

JS 
m 

'-pi 

r<M 
Ml 

199 

?S 

t« 

itu 
& Hi 

iM 
?w 

Ml 

U 
IK 



MJ9 
MOI 
TS91 



:u 



ID PI tfJitttl 9 



4J9) 

I an 



JMIHrtffP C^cutti«r hi- i 

*i ii i> =■' ■ •■■ii-iii" 



■VW#)i 



U4ina9l*t $p*MCl>V(9rwoit«run^ AM 2?9 t E 

fU* A 600, Khillb Uh* H^am Ch gt 

N^KMHl^lUnvttTtlEI, uni m i?n 

&9k-Df kvoo Aimq9 — cilorn »t>9Ch«itbo' 
3^atl W9W a?Ti£dll ?t9< 



[JrnieiiBinl Crtffioit& 


: n ;-i.sn 


^wt*tf OntthatUKi ? IXh 


99.90 


Hotmncnar^onaq f*ftf| 


Ml 9.90 


W i u t J J? n i r i * in ln{4rifi) 


Zm 9.90 


»*#«94tM 


9 t 90 



L**etdi»koHen Double OofUJty: 

Kft' IB II. 11.90 Tl.rt" II A 



i.n 



LHKkl^llert High Donilty- 

W lift. MM Uf 1151 1M0 

Soundkdritn fOr PC mil <Mvl9cr>9< Ank>tung 

U 1 1» Solo 1 1 larnVfl fC Z9*> 40 

14 Lit but, CoRfttldr 9*TTwjn f C 319 00 

50;ndPiti1rZ4-t*-ir -i PC 39100 

ULi>t9m»neri4Tt«jTE tragi PC |T| 00 

inNbtnn IDr SoanAtflo* Hm M90 



ANWENDERundLERNSOFTWARE 


rr«*x 






UlitiPtal 


*n 


119 91 


Itmvtn rraaifan hw 


41 


14191 


CaaTulftt 


49 


119 91 


MUBiNll13 4aa\ 


91 


mot 


Utid n» ftalii 9»r« 


91 


W9I 


»l Warl BJ 


dt 


iriqo) 


Ml W*1 f*# 91 -ton 


A 


f 41901 


MWMHt 1.9 


tt 


4I9C4 


tUOiftlbJatt 


r 


H9W 


9-mfiti rrvltuiit* 




n*.« 


r^iw=-u Dm- jp.jti 


9. 


lit to 


iKlMDll Vai«il)ii| 

10 0^. 


ft 


1?1 L M 
191.10 


Mn 






caaticco 




91 « 


Cli-WiU 


a 


frl.lO 


09 Lua PiUJ 1 




41.10 


" l ■:"■' ■' 


it 


*41I0 


Cta to* Phi* 7 


41 


1PI.M 


Of Lm VfltP 3 


ci 


IV) 30 


Oar ril Aiamtltf 1.1 


41 


mm 


iiH,. J.t- i.:'i in 


41 


14 9 H 


DflMfJ 


41 


j r9.90 


rjiatw 


* 


49 L 91 


DOS tftftittt 


m 


19 9* 


ttrtnl 


m 


1191 


1099 


dt 


«1. 9t 


Oualffat 


di 


19 91 


*>ltlClM *■ 


A 


HH91 


A 


1191 


rv lit :vtf ■.'■:- i* 


A 


74*91 


J'ilph n .' r (( # 


A 


41191 


H 


A 


*I91 


"-^ -..I- , 


A 


Ul« 


TJUPntlT 


A 


fiH 


taH rmi M 


A 


171.10 


IHIMHI 




^110 


X Ct^if T * Ki'mirr 


A 


*»w 


4-Ctarr ^1 1 "*>Trtit» 


A 


91.10 


L-'t L-:lt* ur *t- ■ l» 1 1 


A 


|f 41 t 10 


C*jini frataafc Mkini. i : 














Frank Hoidak 

FranzstraBe7-5000K6In41 



ANLEITUNGEN (A); KOMPLETTLOSUNGEN (L) UND PLANE (P) IN DEUTSCH 



UtilM 101 
iSI Alte'A Sionjritl 

Aittiirfcftjutr 

totl 

Ulfttertfcaita 

MMM ot Link (Zilli I) 

ttffutt Ron (y - Ou*ttin 

mum 

LaiBlool 

Bitifltc of Po#tf 1 WO*d 

witei 

R.rditili2 

HAW 

BiltltPlMDtUn. 

Ettrnthftfts 1WI „„„. 

Ei!!l"!-. 1 

EjnhtDlh*J[^HC 

Bvturtk * It)>1l ... 

BKlCoiMra* 

toili**! 

bliHGlml 

BiU Aoport 

Cirriir COfffttfttc) 

CI aroint (*' irftfl .... 

Cue* Strik*. Art 

CtrtroQtttl 

CvjioOieil? 

Ctd'Fjnt \<ttiM 

talwtfi HMHJ ..,. 

C <TY\ K \i tf CM<W 



L - - 

- - A 

• * A 

■ * * 

• ■ A 

- P - 

- P A 

L - - 

L - - 



• * k 

L P A 

L P - 

L P A 

• • k 

• - A 
II P) A 
- - A 

• ■ k 
L - - 
L P - 



- - A 



P A 



L 
L 
L 

I 

L - 

II PI A 

L P A 

IL P| A 

L P - 



DmBitffri 

r>JfH ftttfpv 

PfUHrt 

OtltntCr of tht Crttti 

Oo^iVi {**■$*. ST} 

Ofl|iVtl 

DtniniWtilM 

DllCm* 

Oflfin&Wiilv 

DolCtnl 

i: rj ■ ; -: : 

D^ivlew&oKVmwIO 
Oot'I'Oii 

frt?iM fruit 

Cngwi lar (Ariottvo, PCI 
ft'ijir Won, , ,,,„,„, 

DnttM 

OitgMt H*iltf 

ElttjltartjtirAmSTl ,_ 
Enperor ot po Kliei 

F.fTfTfc* .if! 

Mh 

F ISStrict Eiflt I 

f *eri Tat* A*rtfta« 

FItv :■:;.:: 

rith 

Flirjtltiilaiir 1 

FUgitmi*)tM[491QDK> 

FlotUit 01 IHI 

FtfjrttVirc 

Giitrtoont Dcmott i Ht* i 
M 



- - A GlffWrHH 

L P - C«T»H*p 

- P A Mortal 

- - A Gf.MolTh.mf 

L - - GmtlJp 

L - - KtrtMOM 

- - A Ktft'iQrat 

- - A HtHUi 

- - a mmimm 

- - A Htponun Gitalin 

• • A Mm JweiJ(Wttfthr<| 

* - A H taut Iran Iht Dcitrl . , 

- - A Jot 

jttniintFMiLiif ,. 

Mt-ntTh*L '.'.WW'.W 

!A|ArVlU . ... 

m^km¥U$mi 

<;:>■/■ 

• -ilj:::: 

EJA|*1 Qjttl 3 ......... 

KoM/iQitsM 

Ulthtl f lO«N 

Roll 

LltlHUtl 

UtiJaipZ 
Lt(*ci oi He Amltm 
Ufttf «l rwihiH 
Li^jriSvtLmy 1 
teiuft Sort L*n| 2 . . 
A L ettirt Spi Lorr, 3 
A UclfLM 



- - A 

- - A 

L P t 

L - - 

• * A 

L - - 
» 



1 - 

L - 
- P 
I - 
L 
L 
L 



A 

A 

A 

A 

A 
A 

a p>- 

... - - A 

„.i - - 

A 

A 

A 



A 
A 
L - - 

- - A 
L P - 
It PI - 

- - A 

- - A 

- - A 
- A 

A 

A 

A- 

k 

A 

I 



NurufitvJItivTtrt L 

Mjahjrfa Sm Fnneaci , . [i 
HvMiMir.tttf • ♦ ♦ L 

Man Sip I 

Mrvllo L 

Mtjit 1 Kiiit : 

HitWiMjii:? 

Hitttnutt 2 2 

Mlrtclt WifrtCTi ,., ■ 

IMMII hw L 

Kmiml .. - 



F*Md|tf rtHrtlit,, 

" ie:lFirtiifi1 . 



p a a 



Fn|tctS-t*ithFitAtir 



- - A 

- - A 

L - - 

- A 



L • 

L 

L 

L 

L 
L 
d 



- - A 

L - - 
LP- 

L P - 
L P A 
L P A 
L P A 
a PI - 



dmwi * ... 

s i -1 ' ",-nr : . v ; Wlf 2 

Oow 

P«Ut«8*ttk» 

PiwtfStrAt 

Pm 

P»*rttJL*3 

P|jt(ai> Stv 

Pimtiq Stir t 

PHWP!,#Wl 

PlflOrtT 

PIllOW 

PiktOm! 1 

Pti»ceOinll 

Pm of FM.MM 

Pi ol em* Wr Jwml 

Pjpa^Jrt 

PtfiLriCil 



A 

A 

..LP- 



- - A 

L P - 

- - A 

- - A 
-, ■ A 
L - - 
L P - 
L - - 
L - A 

A 
A 
A 

A 

% 
A 
A 
A 



urti Ht &oty 

OiiiJtwJ 

Attain Tyem 

RlKlfOTthlSllfl 

flhUi^lr-w 

RtC Shxm RnMo 

Pmtoioa let' en (rrtrcojfcr 
Hii[% «( Mefni .. * ...... . 

P^E«i/n01 

Rttti 

ftfjOHMl 

ftim* 

Sttrf I Ot ?■':-«!, . - 

E f iteli Ot lis &lr«f 8Mf « 

Str^nil |M|M .„ 

S-st oml MrffJl 1 

SircnttWirUf IPariorapli 
bi VUmi tran Soict „. 
Sttte* pj M fpjri 

■■si-iv-it 



t - 
- p 

L - 
L - 
L P 

L - 

a p 



SjictAli 

SiKt^ilti > 

ijjctOutit? 

Sixi Cum J , 

S^ctRoiw 

sttddt/u*** 



- A Stir BPJBPJPJ I • 

- A 8llf1t|M1 L - 

- A B*fll*lt I - 

P A SUrittftrl - - 

P - tmmtrt - - 

- - SiwWkS - - 

• A StttJFIoi*i( * - 

- A SltlUrCirtldt - - 

- A SWTn«ri«Ewro)* * • 

- A SioUmiSrrWir . . . - - 
pj - sw-rj pj mm (L *l 

- A TimMbltt - - 

P - llS - - 

- A TmniOfLtrt - - 

- A unnui - - 

P) A UHMl - - 

- A UPTO 3 L P 

- A Ulllml I P 

- A UltimS L P 

- A UllinAl I P 

- - IttwM L - 

PI - ItaMm* - - 

- - w»r k m tm p**c - • 
P - Wirortifllftic* - - 

* A VfetM» - - 

* A Wuttfni I P 

• - vfrtttUid Prnpiphc - - 

P A WniCooiwOlf 

P A tut Miriam LP 

P A Intl L - 

* * *i ■ .L i J.I' i » *rn-n!-..r 



DIE AKTUELLE TOP-TEN BEI CPS 



(alle Programme in deutsch 
otter mit deutscher Anleitung) 



Amiga C 64 IBM-PC ST 



4* Legend of 


74.9a 


Faerghall 




5< F 19 Stealth 


84.90 


Fighter 




6. Pirates ! 


74.90 


7. Cadaver 


74,90 


8. Kick Oil 2 


69.90 


World Cup 90 




9. Indiana Jones 


67.90 


lUcasMm) 




to Loom 


74 T 90 



AM 
C64 
PC 
ST 



JJiiiiosX 





Sonderangebote 



MAN SPRICHT DEUTSH ! SdjcIq mit <tevt$ch?f Ante*; 



r^^,^ 


to«Ni 


M 


AAtiGA 


f_y 


Mfl 


Art * 1 Chtu. T ht 


1 


am 


M*0 








i 


Si 


an 


rua 




^.ifwyiMWiO^Opi* 


1 


M t OO 








! 






Mie 


BS 


cut i:r*« 1 | 


[ 


s 


»>•• 


«li 




OtMV« 


D 


ffi 




:'!S 




ft* 


O 


£TR 


1UO0 






lyi i< h:rjfe 


5 


A-»C 




j:s 




Fvn( l-VTMn Of ft 


t 

i 




11) » 




rotifaMHMHar 


ITU 
in 


IV oo 




10 30 


Gtrniai 


ARC 




140 






l 


aro 

AttV 
Aj?V 


3*M 




IKMI'Mto Z 


• 


wn* 




nil 




■l ! t. -1 1 V \zf t 10 


t 


IfM 


3*vM 






wni4Mlfanoi 


1 


M 




»» 




MM 


f 


fill 


»«• 






l A l^»i*Wf 


^ 




us 




L«*Md t>f oMtbtm 


• ' 








f 


S£ 






£8 


unHja 


I 


m 


B»W 




s*oo 


pKltn* 


r 


■M 


ZIH 


;if 




rttfiiBT^fl 


W 


^ >.><:. 




hflitii it* * 





ss 




mm 


Z0.00 
30.90 


Pit ttlMMl 


1 






mm 




r>jic^»t ttnaa 


£% 


30.90 






ScTtn CM** Ot Gat* 


iiB 






9r«04fe Of TNI IMM 


1 


A'JV 


ra 




30.00 




1 




^i;^ 


i».tt 


i<ta 


3000 


■nil 

pHiOl 


1 

t 


m 


>Mo 


iii 




urn* sov^ Am r»«Mufl 




1 

1 


am 




13 1U 




• 

A 


e;s 


».« 


nm 




To M t* M 9 


r 


1 D 




» ( S 




U«nv.3 


r 


& 


M + m 






UtllTMi< 


M/f 




»M 


JJ.V) 


«'» in HAlfB r*w 


i 


K 


m h *o 






WtrtH4«f 


1 






JO.tO 


mMrtkd 


? 


-.:,■ 


H.00 

8W 






,'»ir :-'i J 











ARGER MIT DEFEKTER SOFTWARE? 
WIR SCHAFFEN ABHILFE! 
Envahoen Sio cinlach bol Ihrer Bestollung 
den M SoftWDr©-Tost^^ und fur olnen Koston- 
boUmg von DM 5 f - pro Sptel testen wtr Ihre 
Progmmn>e vor dom Vcrsand. 



•aa a«uii s*?*n* 

A 1 D t>f* Uff 

flBCt * Ife* »i*fl* t 
(MHOM 
purTt r>J» 3 Tia 
poUMtHfl f 



Ul IPJLS 






011 01 Hi- TIP 



Chtt> 11ITVUIM 

Cun* n I Aaut DhvIi 

Qlltf 



Owif Vr »t 



ftlBfOi PfiMffi Pi* 
t. WttfMil (I* Oc**rr 

rmoi HMttA 1 

;.HSSfflpr- 

ritM ■>!>■> ITv 

QilMflAu 
Oitnlni? 
ppniifcia 

mww im 

lltilMUC4tl 6t(i 

i«ml 

H*)0fl 

It C«fH FfM* 110 Pttff 

Jwi M TUt fail Laa 

MlaOfel Of Ugtr-* 
Orion aAOte ArM« 



lorott 



as 

rut 



H 

H00 

MM 

;!S; 

fUO 
MJO 

UK 

MM 
MM 

itn 

UK 

Ufi 

II V 

HOC 

Tin 

MJO 

ns 

noa 

H 

Ntrt 

I Ml) MM 

&4.0J 
-■1*1 



fttt 



W + 0| 

04.01 

111 

M L N 



34.00 
■0,00 . 



44J1 

»a« 



M*0) 

ft.W 



44 m 
mi 

m 

•4.H 



41.11 

M*l 



Oil** 



BIB 

a to 



!!3 

TIM 
04VOO 

04.00 
MJO 

7410 

w.ia 

14.00 
01.00 

11.01 



74 ft: 

T4.V1 
J4.O0 

i4 b U0 



u 



74 ■IU 



as 



T4.1Q 
^4« 



04.00 
M F 0> 

To.oa 

Hfl 

M.00 

lil 
M.M 

u.m 

MOO 
74.03 



04.W 




MIU 



Hall 1 KatWC 

nn Tht (OaM 



KB 

41 VI 
4(1) 
41 VI 



PwrtrO-1 00 
PDfUVM 

Flwtnnvo|4 
rrpir Or i f n 
taMMlHw 



fMtf Itwm R4HD 

aapr 



;^,- 0) f.v 



WK& 



**m 



a-r 



i .'Jl:r 



Hitwt 
CWnnpiB 



Horn Aon i twttftf 



T» t » 



S5ToS 



K 



.*^ 



'440 



'Utt M*lR«if 

Oviifd nlArucfl 
fftau r mil it i ut 

IMIrr* 4 

Utimi *i|i;t*" i -3 

VUU IM fit 1M 

WiMfChin 
War laid 

W^ *^.it W;rtd 

■ riiiiiiMi ill* 



44.V1 

111) 

44.11 
4<W 



nm 

44.0* 

44.00 

otto 

S5 



KM 



BL 



'4 



fl 



ftiiiii Oi ruiy 

H* C l4*tA*loT 



wo. 



*jA 



ooToRcov. 



71*1 


S3 


Mil 




r*.*i 


M« 




TO .11 


64.01 




7*01 






4iOJ 


01M 




UK 




HM 




■ ■ ;i 




71U 




f<« 


t*M 



H 

II w 
tfM 



ftS 



04.00 
04.00 

04. W 
T4.00 



14.00 
litt 

44.10 

■Ml 

13 

R:S 

74.00 

§1 

14 00 

S M 



SB 



Mm 

M.ia 

J 4 10 



Handleranfragen erwunscht ! 



H*nr*t; b«Mtia ts-n fir. 



n 

£1 03 

Km 



40.04 

T4 00 

HM 

T4.00 
?avO 

T4.00 

14,04 

0100 

7400 
T4.01 

HH 

74 M 



74 90 

■Ml 

(1 .10. 

!>.*■ 
1.10 
4 L ta 



V* 



U.1U 



H.1D 

74 6 J 

M.;y 
o**J 



74.VI 



M9I 

74 m 



Prclse fur L&sungshJffon 

IpfpOJtfOjJi 1 V • WArtDtlBs- 4> AnlofHuTMja 2ft,- 



Hruiu ^ Sia*l Xitdh-ini 'fVinJi 
IMpoJOll Orlooo) 



2.:cck 

l T S00M 
il.»DH 
41— ON 



ISO CM 

13.-- CM 
ft,*- OH 



Q KorrvpleTTcoung 

Plan'Piflne 

D deulsohe Anleitung 

Q Zubehor 

Nami? «, , , 



Q Software-Tesi 
Q PrxgrarrirniModul 
Q aktuetfe Pret3lis'.o 
Ikostentos) 



Fordern Sie noch heule unser hoslerloses Kundenmagazin mit umfassender Preislisle an! 



Wotv>ort ,- 
Weton . . . 
Coftputer * 



CQMPUTEimOGRAMM-SttVICE 

Frank , 

FranzstraBe 7 ■ 5000 Koln 41 



Bos teltannahmm 



Tele fox < 



40 OB 80, 



KttMritml Usvafsttiffen: 

0221 492493. DtuwfOo. 17M- tSJBUto 

Ktmfeot/ieasi Software: 

0221 4QQQi 2Z Mo. Mi und Ff 1100 * 19,00 Ufa 



Wct hat Ptoblcmc bei Cadaver' 1 
Dcm kann gcholfcn werdcn, Tho* 
mas Skowronek und riorum Rfr- 
mcr hahcn da** Abentcuer gclmt - 
Starten wir also mit den ersien drci 
Lcvcln.den Rcsi gihf>d;wn in tier 
nachsten Ausgabe, 

1. Level: 

Zuerst cinmal die Dinge. die man 
nichi tinbcdingt /ur Looting 
braucht: Knochcn, Stcir»> Schitdc, 
Schwcricr, llelme. Biichei. manehe 
Zaubcrlraukc* das Sell, die Pil/e 
und Pcrgamemc, Wichtig ist das 
Tugebueh und die Zaubersprilchc. 
In der Hohlc nimmi man die Mun- 
?t t das Tagcbuch und den Picket. 
Nacli Norden in den Tunnel und 
den Mchcl zieiicnl Durch die Tiir in 
den 11:1c hsl en Kaum und den Stein- 
sack nehmen. Mil den Sieinen totel 
man das Vieh hintcr der Tiir nebcu- 
an und gclangt ubcr die Tonne /um 
Talisman. ImSfiden nimmi mandeii 
Runcnsiein, und hintcrden Sackcn 
in dcm nordhchen Kaum fmden wir 
cincn Diamamen (Vorsichl: Spin- 
net. Wcilcrzudcm Lindwurmindic 
Hauptkammcr (5,0,0.8). Wer 
mag, kann das Scil nehmen, daim 
nacli rectus (0.0). I Her sehnappt 
man skh Sehlusscl und Brot und 
llit/l /iiriiek in die Ausgangshohlc 

(W # W f N > WSiS l O). Die Tur isl nun 
nffcn,wirgchcnhindurch,bcmii/cn 
den Hebel. nehmen den Sack ncben 
dcm SpieG> dffnen die Truhc und 
nchmendas PcrgamcnL Wieder zu- 
rllck in die Kammer mil dcm Scil 
und durch die sudlicheTur. Mildem 
Pickcl reilien wir die Maucr cin, 
unicrsuchen im nachsten Raum das 
Skclett und Hnden ein Bueh. Naeh 
rcchis und nach i>bcn (O.O.N) * im 
Brunnen vcrsteekl sich nodi ein 
SchtiKscl. Im nachsicnZimmcrolT- 
nei man den Kasten* nimmi die 
MUnzc, das Biol und das lluhn* 
Writer nach Noidcn ins Gefiingnis. 
Man off net die Zelle mit dem 
Schlus$el und tnffi auf cincn Gcf;m- 
genen, dcm wir Brot und Huhn 
gehen. In /elle 4 finden wir noch 
cincn Schlita&cl. Nun vom Gefangc- 
ncn aus /wcimal nach Suden und 
nach Ostcn. l>cr Sehlusscl paGt. In 
dcrdarauffolgemleu Passage nimnit 
man den Fdclstcin und das Peiga- 
mem und gehi writer nach Ostcn* 
Im Daham-Zimmcr unicrsuchen 
wir das Skeleit und linden noch 
einen Schlflssd Nun nach Norden. 

Sehlusscl in Schlttesclloch stecken. 
dic Haschcn nehmen und zuriiek ins 
Balsa m-Zi miner. Al> nach Ostcn. 
wo man Pergumcni. Bueh, Flaschc 
und Runensiein mitgehen liitti, da- 
nach wicder ruriick. In die groGc 
Passage hinein und den Knopf 
driicken Im Norden klcltcrn wir 
mit dem Scil oder springen cinfach 
in die Tide* Untcn offnet man die 
Ratlc und crhalt cincn Sehlusscl, 
Den anderen Sehlusscl nehmen wir 
auch mil und nflnen damil den 
Kaslen, in dem wir eineUrne finden. 
Jem naeh rocbts (O.Ot und die 
Edclstcinc nchmen. Zurtick /urcr- 
Men Cruhe, Hicr wirl't man nun allc 
Diumanicn f n Stuck ) in den Sec und 
wird daraiifhin icleponieii. Die 
Lords Grufl verlaflt man nach Su- 
den, in der Passage mit dem Skelclf 
gehen wir weitcr durch diesudlichc 
Tlir. DieKreafurvcrniehtcnunddie 



TOnnnandcicu EndcaufschhcBcn. 
In der niichsten Passage wcuer nach 
ice his und die schlalende Kfeatur 
lotcn. l>icbcidcn I'laschcnunddcn 
Talisman milnehmen. Naeh Sudt-n. 
das Monster kilten und tknSchlus- 
scl nehmen. Drci Raumc im Osien 
schlieBi man dannt die Jruhe aui. 
Vorcrst sollic man abcr den sudli- 
<ben Raum plflndern^ dam wicdei 
nach Nnrden /weimal naeh Osien 
und den Knopf driicken. Man wird 
in die ScluU/kammer des Konigs 
gehcarr.i. aiis der man alles klaui. 
Aus dcm Raum mit der Trulie 
iiiinmi man ebenfalLsalles mil (auch 
den Biaien). /uruck in die Passage 
mit dcm I lol/brctt und den 
Fackcln, hindurch und nach Siiden. 
Die Mammen austreten und durch 
die rcehte Tflr gehen! Im siidlichcn 
Kaum Hndet man wieder einen 
Schlusscl und ein IVrgamcnt* Im 
Norden i>i audi cin Petyameni ver- 
sieckt. Nun edt man nach unten. 
durch die flstlichc obcre Tur und 
holi siell den Runenslein. Zweimal 
nach Siiden. die lulenmiin/e aul 
da&Orah mil der Urnc legen - man 
crbfllt einen 7-auberirank» Von der 
H Todcnfl M nach i)sien in die Ge- 
wdhnliche Gmfi, dt>n die Slcinc 
vom Altar schiehen. den Trank und 
den Schlii>scl nehmen. die beukn 
Behaher /erstoreo, den Zuubcr- 
spnieh und den Krng nichi ^ergcs- 
wm. Nun nach Sikkiuden Hackbia- 
len auf den Schrcin legen. man 
bekommt einen /.auhcrtrank und 
cill $chncll wieder zurQck. Nach 
rcchis 4 die Mun/en und den Sack 
nehmen und gleich wieder letour 
Mit eincm Sehlusscl das SclUoll 
■ i' Mien, man gelangl in die „groBar- 
tiee Kapellc 4 * von der aus man nach 
Siiden gclu. Don durch die rcclue 
Tur und die Urnc auf den unteren 
Stein legen - man Ivkommi Blur 
Dicscn TclKUstrank legi man auf 
den Altai und cihdlt so einen 
Schliissel und einen /aubcrsprueh. 
NunschhcUcnwirdiclinkeTurauf. 
gehen durch den Raum nach Nor- 
den in die Dibhothek und kann dnrt 
allc Sehreiben aufuelimen. Von der 
Kapclle tlit/.l man nach Suden und 
durch die Passage ins Kremaionum. 
Hicr gib! man das hedigc Wasscf in 
cine SehuNsel und Iriukl OS dann. 
AuBcrdem driicken wir hicr noch 
den Knopf, um elwas ?u erhalten, 
und ein /weitcs MaL um /uruckge- 
beami /u werden. Dorl angekom- 
men nimmi man die Klaschcihgelu 
nuch oben und naeh links und 
wieilcrhotl den Vnrgang dreimal 
(man hat nur drtj Ftas^OT mil 
heiligeniWusseit, Nun in die Passa- 
ge mil dem Skclett und durch die 
rechte ohcrc lui Den Drachen 
fricrt man am besten em und bam 
sich cincn Turm aus Knigen nder 
Flasehen. Jct/t wirft man dem Dru- 
chen die cchle Krone an den Kopl 
undfeuerl mitdenmagischen Rake- 
len. Sobald der Draehe/usammcn- 
hriehu sammeh man seine Oner- 
bleibsel ein. driickl den Knopf an 
der Wand, spazicrt durch die 
und beiiitigt den llebcl im uUclislenj 
Raum. Dcrerste revelisi gcsehall 
2-l.evd: 

Von dei Mai ie aus gehi man erM| 
nun Kriegersthrein, wo man JnilK 
und Kasicn Offnet und al^Hmi- 
nimmt. Weitcr durch M& Sine re 



m 




Kapcllci bier nimnu man Flasche 
und Rueh und gehi ins H Uberblelb- 
sel". Doit full! man die Urnc mil der 
AschcundbcrijhrtdcnSchadcluber 
dem Schrcin, Durch die Tlir lunier 
dcm Vorhang. und im nachsten 
Kaum den I lend bciatipcn. Nun 
?urilck und im .,Vhcrbkibscr 
durch die sudliche 1 ur In der Ka- 
pclle Arsenal enlleert man die Tiu* 
he, schiebi sic vor die Slungen, 
spnngl darauf, driiekt einnial auf 
den rechtcn und einnial auf den 
linker Knopf, hclatigi den Mchcl 
/weimal und geht dann wieder 
durch die Tlir ^urUck. In der Inne- 
rcn Kapclle nimmi man den Tele- 
portcr* und im Vordcrm Zimmcr 
(WO man ankommtl sehaltel man 
folgendermaBcn: I. Linker llebcl, 
2. tnittlcrcr Mchcl, 3. rcchter Ikbel. 
A. miitlca*r Mebel, 5 r Knopf, Da- 
nach gchl man nach Suden und holt 
sich die Mun/e(Vor.siehi; Ciiftmon- 
stcr). Nun durch die Ttir im Vorde- 
ren 7immer und inder I laupt passa- 
ge nach Siiden. Von da uus zwumal 
nach Osien, die Miin/e und den 
Zaubcf nehmen (Achtung: Pfeite). 
setter nach rechls. den Ihron tin- 
tcrsuchcn.denllcbclbecatigcii.tlen 
Knopi drucken.das Buch nehmen 
und .iiieli den anderen Knopf an der 
Wand druckeu. Nun durch die 
nujdliche Tiki, die Treppe hinauf, 
nach links, den SchlOsscI nehmen. 
runierspnngcn, llebcl betaiigen 
und ucilcr nach untcn. Jei/t am 
bestendenSuperselinell-Zauherbc- 
miuen. Man BuB durch die KUche 
und die Kiicheupassagc /um Kii- 
cheu^imiuci. wo man der Truhc 
einen Schliissclcntnimmt- a*et/t /ur 
KiKhciipasvage.^eiieinachrechls, 
Jorl schlafcrt man das Augc mitleU 
Zauber cin. worfluf sich die Gitter 
heben. Man gcht aher in den sudli- 
chen Raum. nimmi die Biicher mil, 
drdcki dieStalueauder WamLund 
gchi durch die Oifnung ins Magde- 
/imrner I hernffnet man den Kasicn 
und nimmi den Tclepnrtcr Im 
Raumangckommen, wirft man allc 
Flaschen /a Boden und mmnii den A 
Sehlusscl und die Sackc* Wcitet^ 
durch die Tut. den Sehlusscl in J^H 
Sehlil/ an der Wand snvken. dann 
ivciicruaeh Osien Jndci Knniknm- 
mei Hihil man <kn Se:t.i^ &\ t der 
'.i"'.l: Jer Ireppe l^u. ins S-hlusscI- 
loch und /*vhi dami .hi Icr Kcttc, 
Jei/t spring! man /uumal nach 
unien. holi sich die S L iiIusscI Y ?ieht 
am Hebtl tind dann an der KctlC. 
[^lTHiilim . i"ti:i man das SchloP 
/ur Kuche in.! dcm golden, n 
SlI'.:-„,-l-i ..I xht in die Wnim 
u-ihi* Avt k.n licImNordti^ -a em 
Ni^daueUKMjJc und im Stidcu em 
t iegeng*M Wun mr Fcsfn. i ; M il 
K\ s\eile: JlC TreppC K *. H und /in 
liuhe ^ringen. OK-k:i und den 
lelcporccrnchmcr Nun nach Nor* 
den Jen golcki n*i SLh'tfcVM'l ins 
S, MoB und sninell /ur gegenuhcr- 
liejjcndcnTHr Im .Ik/irk /ammi-r 
ien TelcporUT aus der Truhc neh- 
men. dc^ fsil.cn utidMhltetMiehden 
hlen Knopf drucken. Sun wieder 
mlck /ur 1'e-ihalle. diesmal abcr 
n /auber und die Miin/e cin* 
eken. danach setter 2UT Maupl- 
ongc |0,0,0,N), Von hicr aus 
einmul nach Noiden, die Au- 
gen mit dem cntsprcchcndcn Zau- 
ber cinMrhlafern* wcitcr nach Nor- 



Cadaver 

(Level 1 bis 3) 



den und in den Selditz die vicr 
goldcnen Mun^cn sleeken. Die lin- 
ks* Ttir IftDi sich nun Sffncn p im 
naehslen Ciang drucken wir den 
I Ichcl. und im Wachtcr-Zinimer 
gcht man nach Westen in die Zcllc, 
Ilier heliiiigl man den llebcl und 
nimmi (nur)die Mun/e, Wicder im 
Waeluci'Zimmer, gchl man die 
Treppe hoch, nimmt im Gang den 
Zauher und die Flasche und mar- 
schiert weitcr nach rcehte Hicr legt 
man den Hehel urn und gchl durch 
die T ur m die Seilcnpassagc. Auch 
hicr wtedcrdcnMcbelbcnui/en, das 
Brett fiber das Loch sehieben und 
nochmals den llebcl betatigen. 
Durch die nordliche Tur, den 
Schliissel nehmen und weitcr nach 
reclus. Die Aiigencinschlafern und 
die betden Diamamen nehmen* Zu- 
ruck /ur Passage und durch die 
Midlichc Tiii. In der Seiten-Ka miner 
nach Osien in die obcrc Kammer, 
und don die Schululle und den . 
lienor mil <lem dortigen Zaubcij 
ofl'neiK Alles andcrc auch munch* 
men. IndcrSciicnprissagL'haui (Dan 
einen lurm aus Oegcnsuuidcn, die 
man bci sich nagt. steigt Uinauf, 

nimmi Trank and Schlussof'i-M^Okl 
lel/leicn ins Sclilott und i;cht durch 
die sich oflneude Wand nach drau- 
Sen. Wicder in der Hauptpassagc. 
gibl man die DtauuihMi ins Dia- 
nunT i . Iil.-i! in ii ab durch die 
obcrc rechit I ur Wdlerdurch den 
t tau^^innt.iurjudcnSchlOsscIvom 

Bodvn hmdurah werfen. wcitcrgc- 
heiKuiddeu Schliissel wicder aulhc- 
ben. Reim uflchsten Gitter wartcn t 
hi> da*. Monster dco Tcleportcr rtl- 
Ivtgi^elioben hal, und ihn dann 
.oil nehmen. SchlOsscI ins Locb und 
nach Ostcn. In der Wilchlcr M;dk 
naeti oben* den Mund flitter n und 
inu-dcm daIiegenden'G ; Jt tnicn - 
roan bekommt Gold, Wieder in der 
Halle den Hcbcl beihitvcn und den 
Edclstcinmuetwa* aruJercmausder 
Bahn der Klbize schieben und auf- 
nehmen. Welfei nach Ostcn. das 
Brcu ubcr den Abgrund schicbm 
und den Hi In- 1 /weunaleinsehaltoili 
KnopfdTi.CKciK durch die . liche 
oberc 1 u\ geheu um: den Diaman- 
1C0 holcn. Im anderen Zimmer /u- 
■R den /wetten Ralken von rcchts, 
Rami den rechtcn bcruhrcn, den 
Zauber holen und tlen Hebel bctau* 
gen. Nach SQdcn in die Osicnkam- 
mer, den Knopf drucken, Zauber 
und Kdelstcin holen und den Knopf 
bcim Vorhang driicken, Nachcincr 
Hhrenruude ab durch den Vorhang 
und nach oben. Im Labyrinth gchc 
man am best en w; 
N,K i \V^V i W ? ,N i ||ebekS,0,S.S,W f 
Mcbcl,N 4 N,N,0,0,O.HcbeLS, 
Tdaporter " Artfang (Smaragd) 
Zuruck /ur Ostcn-Passagc und 
durch die eisle rechte Tftr in die 
Lords Kammer, Diamamen ins 
Schlolt sleeken und die Trcppcn 
hinuntcr. Aus dem nachsten Kaum 
in den Gang und dort den Knopf 
driicken. Jcl/t /uriick, den Schliis- 
sel holen, ins Loch sleeken, nach 
rcchts, Treppe hoch. durch die Ttir. 
weitcr nach oben. Hebel betatigen, 
nach links, Geld einsammeln und 
die Truhc off ncn. In die Schaiullc 



iP^ 



^ 




puckl man c^cn Goidsack, gehi 
zwclmal nacJnucn und nach un- 
U ii. In -It dunSchllkscL latschl uie- 

iivr hiuli, StCcfct dell SJihiss/l ms 

l ix-ii, iiUrchdicTUnhi.-ii d as Bueb 
'ii i 1 u'gl den Goidsack au! die Ntu* 
kn. Die Sache mit dem CiyMs.uk 
•\udcrholtmanzweimalundiiinmu 
vLinndcnfplschcnTcleportct Vmic 
Au»gangspunkt mars-chic rt m^i< 
durch die Fcsthallc zur Haupilcul- 
hallc. Don legen wir die Urnc auf 
den leeren Stein und ftigen zu den 
Smaragdcn auch unscrcn bci, Nun 
/ur Hauptpa&sagc. die rrchlc nord- 
licbeTtirbclreten, den Gang hinun- 
lergchen und dutch die Tur in die 
Kascrne, Vorhangbcrtihren, Knopf 
drticken. Truhc cntlccren und wetter 
nachobcngchcn,Hindurchundami 
dem Arsenal den SpicO nchmen, 
Dumit bcarbcitcr ^!rdasLoch,da& 
durch cinen Krn:v;jruA crschcim. 
undbcirctcn*ue kascrne'iiii Often* 
Die Truhe Mheiiialb tier Kttiernc 
aber nach mchi cntleereu. Den 
Mund Tin: Jem yan/cn Hctseh KVt- 
tcm tind durch die facie Tur. Durcli^ 
die I .vird'.-Ktiiriincr wcitcr und den 

nopf drlieken. Nun nach rechts, 
inks und nochrnak nach rechis 
laufen. Mil dem llandsehuh den 
Trevor offnen. in Axels Kanimer 
lanfcn und den nchligcn Telcparter 
nchmen. Aus Jet Lnrds-Kammcr 
nun wieder/iiruck indie Hauplleut- 
halle, alle Telcporier und Smaragdc 
durch das Loch werfcn,nach rcchls 
gehen und den Hehcl unikgcn 
(manehmal mchrmalsl, Nach cini- 
ger Zen hal man audi dicsen Level 
been del. 
3. Lcvth 

(S>. VoESiflht Fallgrahc, (O). Den 
Hehel umlcgcn. indeni man dutch 
das Loch >pringt. Nun in dcr Gff- 
niing ini Giitcr siehcn blcthciu da- 
durch bloekicrt man cs, sobald cs 
wieder schlicDt. (Wjinicn), Hcbcl 
Ziehen. Schliu*cl und Wurfsicrnc 
nchmen. <S) Aufsehhcllen (S), He* 
bel Ziehen. Die Kistc oflhcn und die 
Schriftrollc nchmen, (S) Die Ker/e 
und den Schlussel holen, dann den 
alien Mann|KonigW'ulObcriihrcn. 
|\,0} t Hier vorgchen, bis sieh dcr 
Bodcn of I net, und hinumcrsprin* 
gen, (SS U IX n Schlussel ins Schlus- 
sclloch sleeken (S), den Sack neh- 
nien (hoch, W.S.S). Nun ins Loch 
springen, Krone und Kugel nchmen 
tN,<>). aufschticOcn (O.O.0AW, 
runler), Hebel nehmenlO.NAV.W) 
Kistc tilfnen. Schlussel nchmen. 
(0,N,W). llebel /ichciHS),die Fla- 
schen untersuehen, aus dcr Fla&che 
mit dem Schlttssclirinken, dann den 
Schltissel nchmen. Wartcn, his die 
Wirkung nachlafti. Die ..Vcrwir* 
rung"-Kugcl auf die /wcitc tcgen. 
drnuf* und iibcr die Blockade sprin- 
gen. Die Ker/cmitnchnKii.(S«O.0. 
N.W,NAV).DenGriffindenHebcl- 
sclilitz sleeken und Ziehen. (0,0, W, 
runlcr). Iliercrsi den liukcn.ilanu 
den reeluen Kntipf drOeken* (S.Ol* 
Hier nmimi man die Schaiullc. 
druckt den Knopf und nimmt das 
JutteHNAV.S.rechu). llebel Ziehen 
(O), Nun Mclli man die Ker/cn auf 
die roien KrcUe und cnl/iindci sic. 
Die Ker/en wicder ftutnehmen. 



(W.N| Die Kisie otVncn, Ker/en 
nehmeu und uie XUVor bei den 
Krei*.cn ent/unden. (\V T N,0,0(. 
Hicr ^tcllt man die Kef/en aul die 
roien Kreise und vvird dad in eh tele- 
porticrL Wir offnen die Kiste mil 
dem E-lnt/auheninps-Spmch und 
nchmen k\ci\ Schal/. Nun legt man 
die Schatutle ab und MTnei sic* Den 
Schlussel nchmen und zuriick in den 
Kaum, wo die Ker/en noeh slehcn, 
DJCMI wieder eiuvieeken, (Si Auf- 
kf^hliclicii. aber nichi nach Suden 
^Kiter<;chcn. den Schlussel lassen 
wir M»K!st hcLsen, |N f W,aben.S 
links, S. uher den HI nek sprinpen. 
S,O t O), \utschhcL\en.aufwsBRU 
springen i N » Scliak- nthnien 
(S t W t unten u. und /urQck /urn 
Konig). Die K rautersehale wirlt 
man in den Kcs J -i I l - nt *Un 
Schlussel. Sieht man den KOtttg 
mchrmats an, so e::u ■ rii^jii jm- 
Krone,(N.N,N,0,WL^cn,Ni. \ul 
schlieBcn (W) t Hier nimmt man the 
Miin/enundcrhalt nocr./'. . >. l-:del- 
steine,(W). Knopf druckcn.b^ m. m 
von dcr Kugel beriihn wird. Hebel 
Tjchcn (\V) t den obcren Kastcn tin 
tefauchen und allcsessen. Das GoJ t 
einsiMken] (S.O) Hicr nimmt man 
den I c!«n (W,S), vcn*chicbt dann 
Ua s,ltjk* und holt den SchlOml. 
Die Fiis^ef vcrschicbcn und den 
Hebel /iehen. fN ( W), Den Feb ins 
1 i-eiw^UnuruidicKanoneauslO* 
Acn, indeni man den Hcbcl beiiitigt. 
Die lasser sietli man an den Auf* 
schlagsort untl wicderholf dann den 
Vorgflng. his »nan alle Fa^erailflB- 
.schosscn hatundden Inhah nehmen 
kunu> lO t O». Man umci*uclu die 



PHsscr, nimmt den Sclmcinckopf SchlOsscl* Nun iprhi^en w 



urn. Wieder auk Brett, an dem 
Siachclbiciivurhei nach Siiden. den 
Hebel aber nieht umkgen. Den 
Kannnenkugcln siMlic man auswei- 
clien und Rkhtung Westen turner- 
sprinpen. <\V,0) Nun den Hebel 
iimlegcnnndmiiilem Auf/ughoch- 
faluen. Nach Osien hinuntersprin- 
gen (O). Hcbcl /iehen IN). Man 
spmijp uber kU\s Loch und nimmt 
deu Schlus>eL dann ins Loch hincin 
und /uriick^cheii. Den llebel im 
Raum zuvpr wieder bcUitigcn* den 
im Raumsdbstauch. Nochrnak ins 
Loch sphngen* Nun /uruek in den 
Raum mil dem Nagelbrett (S ( S). 
Auf dem Bieii bkiben wii siehen 
und /iehen den Hebel obem Nun 
runtcrsprinpen und den unteren I Ic- 
tWl /iehen. (W)* Hebel /iehen (()), 
Hier bant man wieder mal eine 
LcitcL um oben nach Suden weiicr- 
zugchen, Kuntcrspnngen (Ol + Die 
groUc Kisie offnei man mit dem 
Hnt/auhcrungs-Spruch und nimmt 
den Inhah mil. Den Hebel nun 
mcimal /ieltciK ftddaS die amleren 
Hebel freigclegt wciden, Beide Iv- 
nut /en! (Ni Hier legt man alle vier 
Hebel der Rcilic nach urn. danach 
/icht man sie alle nochmah ttick- 
Wflrtt*{W). Wieder hoch(S) runlcr- 
apnngen (WAV). Gleich nach Rcirc- 
tcn dt". Raumes waften^ bis die 
i 1 1 : ii hei uniertallcn und sic wcgen 
uns stc^ ^ enhleiben. Si» i^t dcr Riiek- 
weggcsuJieit^ Nunden Raum plUn- 
dcrn.(0,O.N.W.S.S t h.>Jo Vierdci 
KiMcn bcarbeitei man mit dem Lnt- 
raubcrungsspi ivh, m der /ucilcn 
findet man elnca Schluv»cl fur die 
andcrcn, Don ftndcE man wcilere 

ir in die 



und itit die Ficndihoxc. Deu 
SchlUssel milndimen! (WAV) Don 
die KiMe offnen! Man nimmt die 
Massaker-Kugcl und die Mun/r 
(0,0) und lolet dann die Spinnc mit 
dem Massaker-SpruelK Nun bauen 
wir uns eine Leitcr, springen in deu 
Kiifip und holcn den Schlussel, . let/i 
cssen wir den Schu-ciitokopf und 
werden teleporliert (W,S,S). Auf- 
ftchlicficiu den Fds in die Offnung 
.sieckcn und den Helwl /iehen 
(WAV).WiederaufsehlielJen(S)-die 
Kistc offnen und mil den Flavehen 
crneut cine Letter bauen. Wir spnn- 
gen 7u dem Feb hoch. stoDcn das 
Fali hinunlcr und unlersuchen a. 
DieFla.schemildem Hixicrunddic 
grllnen l-lasehen mitnehmen. Nun 
die Mviii/c in den Sehlit/ Mcekcn 
und /uruck /um Kdnig* Das Flixier 
wirfi man in die laufsietn-Sehale. 
detl Schlussel nimmi man mil. 
lW.SK aufschlicllcn. (WAVAV). Ki- 
Mc nflnen und Inhah nchmen, das 
FalJ untersuehen und den Sack ho- 
lcn (Ok Hier warlen wir, his die 
griine Kugel unten 1st. und tosenihe 
Tritlphitle au\ )S| t Die Kiste wirfi 
man runler und nimml den Inhalt, 
Die A Diarnanten in die I nchcr 
siccken. ( W ) 

Wieder wartcn T bis die Kugel umcu 
isU dann die Sieine nchmen IS). 
Schncll runtersprinyen! Von dcr 
Trcppc aus wieder auf das Krcit 
spnngcn. links am Staehclhren 
konncn wir vorbci. Von don aus 
springl man /um Hehel und legt ilui 



weillichc Grubc, uehmen den 
hln.-i^l und legen den Hehel um 
Hunrtrspringen! (N,N.n.nierA^ 'i 
AufsUiHcBcn(N«0). Auf/oj^vian- 
gen *S b S.S,W). Hicr wirfi mau .*» 
langeSuMieindas Loch, his sichdi. 

Oil" \i ^idieOt- Aufschlicfltii 

(N.O.O.NAVi -Mid hoch auf das 
lahrcndellren i ^.RichlungOrun- 
letiprmgen. O) Kisie Offnen (N) + 
Milder Lciiei kleiiern ulrnuntiber 
dicGiitcr/umSchlusk-ll^ei^schiic- 
lien auf nnd nehmeu den GnT Icm 
wicdci ZlirQdf notfalk durch das 
L*»ch in den Raum davor, den Grin' 
in den Schlit/siccken und den llebel 
/iehen, (N). Hcbcl /iehen |N). 
Schncll diesen Raum plunders den 
I lebel /iehen und nach Suden raus* 
Die beiden Schatullen miinehmen. 
(\V), Die Mun/e in deu ScbElz 
sleeken IW.N.Ok aufschlielien 
(0,N t <>Kden Sack mit dem Pulver 
indie Schale legen undden St hliissel 
it eh men. <O.S> Aufschlielien {O). 
Wieder nchmen wir den Schlflsscl 
(O t N) 4 untersuehen das Schild und 
holcn den nflchnen Schlussel. Den 
\Viddci>ehadel sleeken wir audi ein 
(hivch). und die Ker/e und den 
Zaubersiab nchinen wir mit* Die 
Kistc Offtwn und den Inhah ein- 
Stcckctl (runter,S.S( t Den Schlussel 
vom Kopf des Monslers nchmen 
IN), Hier legenwirdie Schatullen ab 
und Offnen /wci davon. Die Schrift- 
rollc und den SehliWI nchmen wir 
mit* Neliliellen dann auf (O) und 
/ichen dott die Kklc ean/ nach 



links. Hebel umkgcn. Sobald das 
Brell wieder unien 1st, Hcbcl betali- 
gen und aufspringen, Man nimmt 
die (ioldmiin/en und den Zaubcr- 
siab unlet der Kusuiug, Man legt 
hierden I'nbekannt-Spruchabund 
hcnul/c den Lics-Zauhcr>pruch 
darauf, Dannsteckenwirihnwicdcr 
ein Man verwendet ihn auf die 
Sehai/kisie und nimml alles mil. 
Untcr dem Kopl\issen entdecken 
wir eine Schaiullc, die wir 6flncn. 
NunsicckcnwirdcnMc&nngbchltiS' 
scl indie Schaiullc und nchmen ihn 
wieder hcraus (runlerAV.S). Auf- 
.schlieUen(S).dasHuclu)ehmcnund 
die Kistc olfnen. Den Trankmitneh* 
men. Nun muU man mil dem Knopf 
und dem I lebel aus den vier Brettcm 
etne Lciicrbaucn. Dcr Knopf vcr- 
slelh die Nummer des Brettcs. der 
Hehel be wegtcs. Umcsanzohalicn, 
cinfach den i lebel noclimals /iehen 
(hoch). Kistc oflncn und Inhah 
mitnehmen. Nun nimml man den 
Griff und legt das silberne Drcieek 
aus dem Inventur auf den mittlercn 
Klot/. Deu ZauhetMab nchmen wir 
miL(runtcr.N). Den Griff sci/cn wir 
in den rcchtcn Spall ein und /iehen 
duran (N t O). Man legt die drci 
Ziiubcrstabe auf die drci Kltftzc 
(l„=reehi^D. links. M.= Mitle). 
Die Schaiullc mil dem knt/aubc- 
rungssprueh nfl'neiKdcn Schlussel 
nchmen. Die drei Zauberstabe wic* 
der nchmen (W,S,tM. Hicr irinken 
wii deogigamlsehenSprung-IVank 
und springen hneh /um I lebet (not* 
falls mil eincr kleinen I .tier), t )cn 
Hcbcl /iehen (hoch). Aufschlielien, 
Hicr kgi man den schwar/en Wal- 
/cr ah und benum den LcscSpruch 
auf ihn. Nun wirfi man dasBuchin 
das Li>ch vor dem schwar/en Stein. 
Dcr Widdcisehadel gchAn In das 
Loch mit dem gelben Stein, dcr 
Wein /u dem gruncn Stein. Zulcizt 
noeh die roieSehalulle in das Loch 
i Ot dem roien Stein! Die Vcrzaohc- 
rungs-Kugel nchmen. (0<ninicr» 
W.NAV). Mil Matcb Zaubemab 
^hltcOcnwnrdicTurauf(W\NAV). 
wejKkndcnVer/aubenjngs-Sprudi 
aufdvTi laulMcin an. nehmen den 
ScMflfcvl (\V) und schlicDert auf 
(WAV). DeJUinlercntJnomcrkdigt 
manmitdc* Magischcn Rabcteyden 
obcrcniaBtnjar.iuRuhe.^Nl.llebcl 
/rehcn^DiebailenMimsu-rmiidcm 
Ma^sakcr-SpruCi* tdivn und den 
Sdiliis^cl nchmen, fS.o*. auKehLe- 
lien. K>.O f N,N»W,S» Am linken 
MitiiMci L->Tifach vorbi i;> 'hen. den 
Schlussel nelintcn Ufld BUJsctiheikn 
( W) t Schlii^scl :ieSmcn. Bflivic Mon» 
Mer town (\\ ). /wcimal 'auistldic- 

Ben(W'i l>av KupfK^unurvu- 

chen. den Schlussel ncf!Jii*ii(S). Die 
Kistc ftffnei man wieder mit dan 
Kni/uuberungs-Spruch, dann wen- 
dct man den Folic rk re is-Sp 
drcimal an, (N ( O.S), SctllQsaci nch 
men iukI ;tJHlikfleii (OSO.O,OJ»AOO, 
O.O.N>,Woben,N).DieKistc0ff- 
■'■'. den Kcleh nchmen und /uruck 
/um Konig. Den Kckh liillen wir 
jct/i mil dem Trank aus dem Tauf> 
stein undgeben ihn dem Konig, Den 
totcn Schhted mch cirwoaVcn (N j\mccr, 
W\ aufschlielien IWJukIi) - und 
Level 3 isl audi volkndclf 





m 



Diciollen Kartenzu Legend aus Rosslal- batten wirlciz- 
of Faerghail stammen iibri- le Ausgabe vergesscn zu er- 
gens von Andreas Kolboom wfihnen, sorry! 



i........ ............■■«..■.■■■■... 

c. rip tp" 



:■■■■■■ . ■ ....... 

!... is. E Es. .si \ .!••:::": 

■ ....' ■■■■■■ ■■■«■■■■! : 

■■... ■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■"""! S""| 

.., E| :," t s» :»:: ■■ ;■■■ 

E "H lit * : i i i I S H u v ii 

S'—J l"i*BH" E L E !■■■■■■■■■ §■■■ 
flip i i i ■: E E 3 

E i„i^E..;E p ■ I bbbbbbbbb ■■*■■■ 

1*3 . r B 

:.... ■"■■"■■■;?■: Hi 

■ ■■■■::....................E .... 

5 i . » . : : .:.. i : E.:r 
h 1- . . Si! Ns-"E"-> ' 



j£lfrjijii|rnmiAr 


K 


Wri 


A 


D -i 1 ■" f r .' 1 1 


Li] 


£>*^COT* C*it 





SptmKr 


■ 


Kr<i>i 


El 


Oiicr 


* 


siotut T iov 


1 


Sfflrot^knricn 


X 


Li cm o\js 





5croi2m/>; 


a 


r-pll« 



GV-iB ■ 
*■■■■■ Hfll 



d in s 

IBMBBBBI 



V 



TLr-'5cnnis«i 
Normal* Tir 



i»Nocrir»citr 

2-Ttp 

3;hchicngo3< 
•»onicr»itt 

S-Sroo cter 











... - MM 

■ami 

J:::"!:.::::::.;:::....:...:- 

. S. :. -is. -. i. :«: ii 

B B- s- :■ :■ p p J J ss ii 
:..:..:..:..:..:.„:..::::....:: 



£l(ni|it)ramiiV 
JCriirf ! up 



r 

> 

Q 






cxnuciixir 
*»%3con c<ir 1 

01 tar 

Sfatue.Ti0\r 1 
£c*->ry*e*-i^YXA] 
Lich* cos 
SC*v3»2ir\fx 

rotic 

tuvSchi*_te*4l i 

Normal 4 ****** 
Trcco* rouf 
treppt rubier 1 

Normal e TU* 



Z - *rte*n" 

3 • Kort4n 

** ir.lt Rtr\j-S t 

5» mil t,Mit--S 
C s Tip 
.2d ten mil C*£4r* _ S. 



bvbbbbbb 

WWF 

i" ~i 

Ebbbbbbbb 
ItteSEuBf 
■US' ^ 1 f 
fiiiiiE 

B- u i 

■■mnHHiBi 




jEIfrnpummtftr 
jCrt'rl 2 up 



■ ■ M» 



d n 



B 



c ::...: 






■■:b 

330 BOB 

" J J 



B 
■ 



a 



DU-4<CII^»! 

Dtrocon CrAt 

SpirrsfT 

Kncfrf 

Scrlrtaf *_r*-KO 
Licnr OJ5 
SCtOlZfr\/>!r 

rail* 

BNcrmo'C *J*ap^d 
Ti cm>c rojf 
I Ircpf>f* rv^ter 
I Honrolc TLkr 

1 ;dntin<v5<cr|fyi 
£±mir CrcfecniUs*scl 
J^r^urrscrHUsffc l 
***mir rcutrsct>iu~rj 

5 .f frr.tfr 

fismir Lufr*aMUs3d 

7:&tttycr* <*JTh Kficp' 3 

s = tuoiicnchi i/^w i 
9*Crc*sc»>iLtoM! 

l^LUftflCrilLb3«l 
II»l_lcr*r&3llUss4t 

K»mlt UJaP«rftcfilU»cl 




"^"P 







i ■ Die moskc <K* Oolan 

2^ rntr LlGhtsohlUa^ei 

3 ■ Sct-Kxorzt riamr* 

*• ■ uJoes<^«ie«*4nicr^ 
■KPCIS* 
5 - mir 0iO3ocf>iLb»M 

€ • GiaftscniUa^i 

T* mit T? <£cc*«r*5cn It) 

9> Tip 

9= Ct#«r4/e«la ^nd -0co4r* 



£lfnipf4rnmiAr JCtUrl 3 up 





T 3 r r 
b. ■Gi.nr.e;. .i n "B 

L-| ||-| < | - - 
t mvm i !"*■ i ■ ■ 

..•'■■■■■I 

w 



■-.■■■■■II-'. 
. . ■ ■ ■ Br *» 

& & B & B B IB 

B<nB*B'lB5B MB m\ 



tiiS" 




BrBi 



IWWB B-B^B 

bbIiqBbbbbbbbbi 






, r: 



lr 



o 

u 

n 

i 

n 
I 

h 

S 
6 



II 
X 

a 



rHj^tirvir 
Ca-t^c^** Cxi 
Sof rr«r 
Knee' 
Oltor 
£iaiuc/ri^r 

£f*"ir»jt*uro«j 
Licr*t crjs 
SctKjtrTnJ^c 
rail*. 

TLkVScr*H*isci 
Norma t#. maria 
Trcpp* rauf 
Tr4M>£ nx»tci 
Normal c TU 
GtfrtlimoO 

"\ 



> 



rncic^jv 
04** ode** 

^IC<XJ4 




■sbhsb;: 



1963 

153 
35 



.... T 

....... BBC "■— B. .. .B-" 

SB ^ |- B JS" | P" 

EB |B Bfl BB BlK4H?/BBB 

:»..i S3 Sb Es I Es .. „jj... 



P 



*^"5SSE"SSH- ■■■■■■"■■■ .■-..'-....... 

ililHI.::! ' " "Is 

BB ■-> "B 

b.bbumii^bEb b-^ r ~,m 

B'i -, ^ -& 
■MI M B Hm MMJMim 






u ii b 9 r 



V Di#Miri*ir 
0) DiJ\5«C4^ Cxir 

B SpirfKT 

B Kr»opr 
ii diror 

* Sioro£/ri^^~ 
T Spi-»r\jorv*VKA 
K Licnr oj? 
a s<roriirxnt 
Q fell* 

TtrfVSCTHUwcl 

■ NCfrnalc wand 
Tr«c« rouf 
■ lrctci4 nxtlcr 
|I rtorrroie Tur 

liScniUUMlfiiao 
2rH<y>zprieftf<r 

ao:rii«r 

^■Sroo oes 

uicnrs 

5iH v r*<crtiMiro^ 

6 = Tip 

7;nn tmiku3£l 

i/tr kA^rpir I) 
9*irCr^ci*5ro^ 



9Q 







Action 




- 



I.TIRRKAN 

2. UNREAL 

3. X-OI I 

4. MIDNIGHTRESKIW I 

5. SAINT DRAGON 



Adventure 













til t*j**«dt*^ 



* uh ms 



1. PIRATI 

2. IT CAME FROM THE DESERT 

3. OPERATION STEALTH 

4. CADAVER 

5. CASTLE MASTER 



Geschicklichkeit 




1. RAINBOW ISLANDS 

2. KLA\ 

3. JUMPING JACK SON 

4. EMOTION 
5.PINBALI MAGIC 



Rollenspiele 



;lD*Sar 



I.LEGENDOFFAERGHAII. 

2. HERO'S QUI SI 

3. CORPORATION 

4. DRAKKHEN 

5. DRAG0NFLIGH1 




Das bange VVarten ist voriiber, je(z( schlagt 
die Stunde der Wahrheit: Amiga Joker 
prasentiert die „GroBen Funf von 1990! Was 
war das nicht fiir ein Jahrgang fur Spiele - 
hier kommt nochmal das Feinste vom Feinen 
aus jedem Genre... 




Simulationcn 




I F-19 STEALTH FIGHTER 

2. BATTLE COMMAND 

3. F-29 RETALIATOR 

4. RED STORM RISING 

5. Ml TANK I'l \TOON 



Sport 




I. KICK OFF 2 

1. IV SPORTS BASKETBALL 

3. SUPERCARS 

4. CHAMBERS OF SHAOLIN 

5- Lou S I SPRIT TURBO CHALLENGE 



Strategic 





I.POWERMONGK.R 

2. PLOTTI 

3. PD?E MAMA 

4. ISHIDO 

5. TOWER OF BABEL 



I 



1 




Viel hat nichl gefehll, und wiser 
gerutscht. Andererseits: 



IthJiAiFU 



ntlcs in der-Welt ha' t ten wir der bezaubernden High Tech- 




£ 



ii*i* 



If* 



,95- 



«B'» 



t* 



-\- 



s> v 




ot 



* 



O 



W^H 



^c# 



. 







■:,/.■.--"• 



ro r ~\ 



■ 



fcr «*' 



, \V<»'< JI 



? 






•MljLlischc Don Quii'ltult* 
isl unliTwi 1 ^! r*irlriiiliiTt 



W 



) 



mis Korkcn 



t;jn/ ;indirc 



, ttichl^^irUmii^^crsivhen^, 








WW "Mil. liclleichl sind die 4ir.inU*n lur UuiTidd* nachslrs t ompurcr* 
AhcnlcuiT auch schon Vtlfl Andreas Msisuskimsb) uu\ Riimbcr}*? 



Was I'ifi ivhliT 1'oniic* 
Fan isl. dcr kcnni 

iiuch das MjrMipiljmi. 

1 \\ ill-- 1IUS I L--iii-.il i:l-. ii 

h;ir das fnin/iKlvchi 1 IMU'li mil dvm \migj MunnlyciiuchL 



An alle Kiinstler! 

Man kann cs garnicht oft liegenhat, derriicke endlich wenn demn£chst nochmchr 

genug sagen: Wcr noch cin herausdamitlSchlieGlichist richtig selbstgcstrickte Sa- Joker Verlag 

(selbstgemachtes!) Bild, cine dicsc Scitc auf unbcstimmlc chen (ohnc bekanntc Vorla- „Joker Galerie* 

Zeichnung, eincn Comic, Zcit fUr Eurc Mcistcrwcrkc gc) bci uns cintrudcln wflr- Untere Parkstr 67 

cin Gcdicht oder sonst cin reservicrt Allerdings wQr- den. Also, htcr nochmal die D-8013 Haarbei Mflnchen 

Kunstwerk daheim herum- den wir es ganz toll flnden, Adresse: 



1 







s 



Urn das Spielprinzip von Arkanoid 
nicht zu kenncn, mUBte man wirklich 
die letzien zehn Jahre am Mond zuge- 
bracht haben, deshalb nur ganz kurz: 
Mil einem SchlUger versucht man em 
Bflllchcn so zurtlckzuspiclcn. daB cine 
Steinformalion abgctragen wird. Hin 
und wicder [auchen Extras auf (breite- 
rcr Schlflgcr, H Klcbcbailc M t etc.), die es 
aufzufangen gilt - basta. Nun stcllt 
sich natUrlich die Fragc, wicso cin 
dcrart simples Spiclchen so irrsinnig 
popular werden konnte: Die Clones 
sind mittierweile Legion, ja, selbsc 
heme, wo auch der allerletzte Amigia- 
ner auf seiner Almhutte schon minde- 
slens zwei solcher Games besitzt, war- 
den am PD-Seklor immer noch weile- 
re Arkanoid- A blcger vcrOffemlicht! 
Vielleicht macht ja ein Blick auf die 
„historisehcn M Hinicrgriindc das Un- 
versiSndlichc vcrstiindlich? 
Dazu mtisscn wir zuruck in die Slcin^ 
zcit, sprich in die spSten 70er Jahre. 
„Pong M hatlc scinen Sicgcszug durch 
die Spielhallcn dcr Welt geradc hinter 
sich, die Hcrstcllcr sannen auf einen 
wUrdigcn Nachfolgcn Gcfunden ha- 
ben sic ihn in cincm Game namens 
„Brcak Out", das bis auf die cingangs 
crwahnten Extras mit scinem Enkcl 
Arkanoid praktisch schon identisch 
war Ja, es hatte sogar farbige Grafik! 
NatUrlich nicht wirklich, aber selbst 
die Idee, einc bunte Folic liber den 
Bildschirm zu legen, war fQr damalige 
Verhaltnisse geradezu spektakulSr. 
Als dann „Space Invaders** und Kon- 
sorten in den Spielhallcn auftauehtcn, 
geriet die Stcinchenspiclerei wicder in 
VergessenhciL Bis,.., ja bis Mittc dcr 
80er Jahre Taito die wahnwiizige Idee 
hatte, das Uraltspiclprinzip aus sei- 
nem DomrGschcnschlaf zu crwcckcn - 
Arkanoid war geboren! 
Und damit auch gleich die dummste 
Vorgeschichtc aller Zeiten; Der Schla- 
gcr soil cin Raumschiff sein, und die 
Steinc gar Encrgicbarrieren - da la- 
chen ja die Huhncr! Dcm Erfolg des 
Automatcn tat das aber kcinen Ab- 
bruch, die Umsctzung auf den C 64, 
etwasspSier auf den ST und nochmal 
spiiter auf den Amiga war unvcrmcid- 
lich. Die „Gnade der spStcn Gcburt" 
verhalf uns Amigianern dann (aus- 
nahmsweise) tatsiichlich zur mil Ab- 
stand besten Version! FOr die andcrcn 
Umsctzungcn zeichncte Ocean vcrant- 
wortlich, am Amiga nahm Discovery 
die Sachc in die Hand. Und die Com*- 
pany bescherte uns nicht nur cine 1:1 
Version des Automaton, sondcra auch 
ctliche Level, die dort nicht zu linden 
waren, sowie voile PALrAuflOsung 
und vor allem einc wirklich gclungenc 
Maussteuerung. Zwar waren mittier- 
weile schon etliche Nachahmcr wic 
^Impact" oder n Amcgas" am Markt. 
aber kciner crrcichtc die tcchnischc 
QualitSl des Originals. Frcilich, dcr 
Nachfolgcr „Rcvcnge of Doh" war 
dann cin ziemlicher Rcinfall: Eincr- 



Ein Game, das nicht nur eine schier 
unglaubliche Modewelle ausgelost 
hat, sondern auch noch auf 
einem Automaten beruht, der 




mm 



seinerseits auf einem der 
allerersten Arcadegames basiert - 
sozusagen ein Klassiker unter den Klassikern! 



KLASSIKER 





AtJiaimld: Khedems der Rentier - bcute kunn's kelner mehr when,. 





Geniiu so Mellen wir uns ein Ruumichiff im Kampf gcgeo Ener|;tebanieren 
vor! 



seits kam cr erst zur „Freundin H , als 
die Arkanoid- Welle schon in den letz- 
ten ZUgcn lag, andcrcrscits war die 
Umsetzung vergleichswcisc crbarm- 
lich ausgefallcn. 

Kurz und gut, Arkanoid ist natiirlich 
zurecht ein Klassiker, warum das Ga- 
me aber so unglaublich viele Nachah- 
mcr land, verstehe wer kann. ScblieB- 
lich gab es auch 1987 schon vicl auf- 
wendigere, urn nicht zu sagen bessere 
Spiclidccn . . . (ml) 



Zeitspiegel: 
G cstern - Hcute 



Grafik: 

Sound: 

Handhabuni;: 

Spielidee: 

Datierspafl: 



74% - 69% 
72% - 65% 
91% -91% 
70%- 7% 
86% - 22% 



Gesiimteindruck 86% - 29% 



Fflr AnHinger 



S i I veste rffcfe rwenk 



Audi im neuen Jahr brechen wir nicht mit alien Gewohnheiten: Es gibt wieder jede Menge 
zu gewinnen, Leute! Einen ausgewachsenen Spielautomaten, etliche brandneue Amiga- 
games, Losungshiifen fur alle Spiel- unci Lebenslagen - hier ist fiir jeden was dabei! 




So, wo fangcn wir an, himen oder 
vorne? Hmm - - . auch wenn's andcrs- 
rum best i mint lusligcr wiire. beginnen 
wir trotzdem ganz brav mit Platz L 
Besser gesagt mil Rakcic I: Hicr er- 
wartet Euch nSmlich (Oberraschung!) 
unscr Haupigcwinn. cin t( Merkur Disc 
Elite" Spiclautomai! Dieses von Mci- 
sicrhand gcneraluberhohe und dahcr 
voll funkiionstiichiige PrunkstQck ist 
nicht nur cine cchtc Aniiquital, son- 
dcrn wird garanticrt auch dcr Mittcl- 
punkt Eurerganz privatcn Spiclhollc. 
Fiir cin rnickriges Poslkiirtchcn mit 
Icdiglich ciner richligen Antwort dar- 
aufhabt ihr die Chance, das noble Teil 
bald Euer cigen zu nennen. Abcr auch 
die Qbrigcn Rockets haben ein paar 
echie Krachcr an Bord. z.B* „Power- 
monger", w Das Geheimnis von Mon- 
key Island*, „A10 Tank Killer und 
und und. Dazu wieder unser allbc- 
wahrterSupcr-Sonderservice: Alic (al- 



le!) Gewinncr crhaltcn zusatzlich die 
Komplcttlosungcn fiir ^Operation 
Stealth" und „Captivc", zwei CPS Su- 
perclassics-Losungsheflc nach Wahl, 
sowie cin Tunic Byte Game. Natiirlich 
muD man sich all die Kostlichkcitcn 
erst verdienen, sprich unscrc Prtf&fra- 
ge beantworten* Die lautct schlicht 
und crgreifend: An welchem Wochcn- 
lagkonnen wirzum Jahreswcchsel 91/ 1 
92 die Raketen steigen lassen? Also, 
1990 fiel der 31.12 ja auf cinen Mon- 
tag, aber dieses Jahr? Wer's wcifi.i 
sollte das nicht fur sich bchaltcn, son* 
dcrn auf cine Posikarte schrciben und] 
selbige an uns schicken: 

Joker Veriag 
„Silve5terfeuerwerk M 
Untere Parkslr. 67 
D-80I3 Hnar bei Miinchcn 



Der Rechtsweg ist wie ilblich ausge- 
schl dcr EinsendeschluQ ist am 

15-Januar 1991 Und hici dleGcwin- 
nc im emzclncn; 



Rakete 1: 

Ein -Merkur Disc Elite" Spielauiomni 

Rakete 2: 

Jc 1 x A 10 Tank Killer, F-19 Stealth 

Fighter und Monkey Island 

Raketen 3-5: 

Je 1 x Ml Tank Platoon, Buck Rogers 

und Powermonger 

Raketen 6 - 10: 

Je ein Brcllspicl und eine _Triad'*- 

Spielcsammlung 

Raketen 11 - 15: 

Je ein Rollcnspicl (-buch) und cine 

,.Triad"-Spiclcsammlung 




Pie efJIen' 
Speiider: 



CPS Frank Heidak 
(Mcrkur Spielautomat. 30 CPS Super- 
classics) 
Ha mo 

(je 3 x Ml Tank Platoon, Buck Rogers 
und Powermonger) 
International Software 
(15 Turtle Byte Games) 



Jovsoft 

(AlOTank Killer. F-l9Stealth Fighter, 

Monkey Island) 

Playsoft 

(jc 30 Ldsungcn fttr Operation Stealth 

und Captive, ftinf Brett- und funf 

Rollcnspiclc) 

Softpower 

(10 x Triad) 





PROFESSIONAL 

MOGI.ICII1 IS. J.ITZTPERF! 
AMIGA SI I PER CARTRIDGE 





AMIGA 500 UND 2000 



o Programm-Freeze o Monitor - Assembler 

o Top Grafik-Editor o Dia-Show-Generator 

©Sprite Editor ° Sound Scan & Replay 

o Packer o Virus-Checker o Came-Cheat 

mit Original X-COPY professional 



* j* 



» 



o 2-Drive Disk Utility o 4-Kanal Stereo Sound 

o Customchip Backup Rain o Spiegeladressen 

o Trainer Mode o Help Screens o lnfoscrecn 

o schnelle Amiga-Dos-kompatible Diskroutinen 






" Oiitribi 



- Betriebszustandsanzcigc durch LED 

- Durchgeschliffener Expansions-BUS 
- Automatische Konfiguralionserkennung 

- Siimilichc Funktioncn sind Kopierschutz-unabhiingig 

- Anhaltcn des laufenden Programmes an beliebigcr Stcllc 

- Savcn des Spcichcrinhalis und wichtigcr Registerdatcn auf Disk 

- Einladcn und Fortsctzcn des Programmes zu einem spateren Zcitpunki 

VQRAFIK TOOLS: Manipulation dcr Grafikdatcn und Sprites. Anzeigen, IFF-Savc und Hardcopy 

WlTOR-ASSEMBLER: Copper-Assembler/Disasscmblcr. Load/Save, Memorydump und viclcs mchr 

rO£/WD-TO015;Speicherscan nach Soundmodulen und -Samples, IFF-Savc, Klangkurvendarstcllung 

JQOLS; X-COPY im Rom, Format, Backup, Delete. Rename. Path, Maktdir, Amiga-Dos kompatibci 

3 Scfc^n lur jede MenQseite; Maus- und Tastatur-gesteuerte ObcrllSchc; variable Bremse, Spiele Trainer 

Ab Miltc November in awgcwBhltcn Fachgcsehaftcn und WarcnhSusern 
SunSoft, Data & Electronics, Alcontint, Karasoft. Watzdorf, Inicrcomp, Chara Data, Cai & Korsch. Bus Plus, Pulsar US 




Nach dcm ubcrwaltigcndcn 
Erfolg dcr Vorjahresveran- 
staltung waren die Erwar- 
tungcn naliirlich besonders 
hoch gcstcckt, schlieBlich 
haltcn die Organisatoren 
(AMI Shows Europe) schon 
frUhzciiig und kriiftig die 
Wcrbctrommcl gcrUhrt* 
Dies ma I solltcn nichl nur 
die Hardware-Freaks aufih- 
re Koslcn kommen, einc ci- 
gene Entcrtainmcnt-llatic 
stand ganz im Zeichen der 
Spicle! DarUberhinaus war 
cin umfangreiches Rahmen- 
programm angekundigt: 
Podiumsdiskussionen Qbcr 
so intcressantc Themen wie 
Raubkopicrcr odcr Compu- 
lerkunsl, Seminarc zu den 
Bercichcn Animation, Mu* 
sik. Video und vielcs mehr, 
DaB vielcs davon im Sandc 
verlaufcn ist, liegt wohl dar- 
an, daB die Organisatorcn in 
mancherlci Bczichung doch 
arg unprofcssionell an diese 
Messc hcrangegangen sind. 
So hattc man bcispiclswcisc 



an den unmttglichstcn Siel- 
len gespart: Es gub kcin cin- 
ziges (kostcnloscs) Pliitz- 
chen, wo sich mude Messe- 
bummler ausruhen konnlcn 
- wer sich die wahnwitzigen 
Preisc der Messekantine 
nicht leisten konntc, durfte 
cs sich halt am eiskalten 
(weil unbelegten) Steinbo- 
den gcmutlich machen. Als 
Ordncr haltc man ein paar 
ausgesprochen unfreundli- 
chc Punks vcrpflichtct, und 
ein lecrer Stand storte die 
Messelcitung zwei Tagc lang 
kcin biBchcn, Allcs halb so 
schlimm, luiite man nicht 
den Vollprofi herausge- 
kehrt, als es um die (gepfcf- 
fcrlcn) Eintrittsprcisc ging! 
Vielc der MiBstandc hfitte 
man zudem mit ein paar 
Handgriffen beheben kdn- 
ncn, aber dcr Veranstaltcr 
Ralph HoIIax war leider viel 
zu sehr damii beschaftigt* 
erhobenen Hauptes, slots 
ein Funkgeriit (als Ersalz- 
Zeplcr?) in dcr Hand, durch 



die Gauge zu schreitcn - 
naja, bczahll hatien die Be- 
sucher schlicBlieh schon-,, 
Es ist schade. dall man bei 
AMI Shows aus den teilwei- 
se katasirophalen Zustfin- 
den dcr Amiga 89 (man erin- 
nere sich: die Flaehe war 
da ma Is viel zu klcin, vielc 
Besuchcr muBten wegen 
Ubcrfullung cinfach drau- 
Ben blcibcn!) nicht mehrge- 
lernt hat, als daB man die 
G3nge dieses Jahr halt ct* 
was brciter machen muB. 
Abcr trotz des amateurhaf- 
ten Ambicntcs war die Ver- 
anstaltung ganz sicher cin 
Erfolg, Nur: Was kftnntc 
diesc Amiga-Show nicht fur 
einc irrc Sache sein, wUrden 
sich einmal cchtc Profis dar- 
u m kummern! 
Vergcben und vergessen, es 
waren ja rcichlich Aussteller 
gekommen, so daB fiir die 
Besucher ciniges geboten 
war. Ein kleines biBchen 
vom Ruhm mtiehten aueh 
wir filr uns heanspruchen, 



dennam Amiga JokerStand 
herrschte Trubel von An- 
fang bis Ende! Ob das nun 
an dcr Besetzung (Brigitta, 
Michael, Max, Olli und 
Carsten), dem ricsigen Out 
Run Automaten (dank High 
Score Wettbcwcrb im Dau- 
erbetricb). Celals Signier- 
stundc odcr unscrem Mcsse- 
Preisausschreiben (Gcwin- 

ncr in diescr Ruhmcshalle) 
lag, sci dahingcstellt. jeden- 
falls war der Joker-Stand cin 
siandig dicht umringter 
Anlaufpunki fur allerlci 
Promincnz nus dcm Soft- 
warebusincss. Stars und 
Newcomer dcr Program- 
mierer-Szene gaben sich hier 
ein Sielldiehein, um ihrc 
ncueslen Wcrke pcrsonlich 
zu prBscntiercn* Und das 
bringt uns endlich /um 
Theina: Was gab es denn 
nun allcs an interessanicn 
Software-Ncuigkeiten zu sc- 
hen? 

Anfangcn wollcn wir bei 
der Firma, die mit einem 



aoo 



^^m 



Obwohl diese Veranstaltung ja erst zum zweiienmal stattfand, war von Anfang an klar, dafi 
es sich urn das Amiga-Ereignis des Jahres handeln wiirde. Und so kam es dann auch: Stolze 
67.000 Amigianer pilgerten zum Kolner Messegelande, ihrem ganz personlichen Mekka . 




Stand von wahrhafi giganti- 
schcn AusmaBcn die ge- 
samtc Entertainment-Halle 
dominicrtc - Unilcd Software, 
Auf cincr unglaublich gro- 
Ben Videowand flimmertcn 
Trailer zu den akiuellcn Go- 
mes, auf unzShligcn Moni- 
lorcn prascnticrtcn emsige 
Milarbeiter die Ncucrsehci- 
nungen, Gehen wir die Sa- 
che am besten alphabetiseh 
an: Bci A wie Accolade gab 
es ncben Elvira noch die PC- 
Version von TesI Drive 3 zu 
bestaunen - in abschbarcr 
Zcil soil auch die Amigaver- 
sion des superben Renn- 
spcktakels feriig werden. 
Acti vision zeiglc Dragon 
Breed und Spindizzy Worlds 
(Tests in dicscm Hcft),sowie 
Dcuteros, cin Weltraum- 
Strategicspicl, das als Nach- 
folgcr zu „MiiIcnium 2.2" 
gehandclt wird. Wciler gob 
es Hunler ZU schen, cin sehr 
viclversprechendes Action- 
adventure in (lottcr Vcklor- 
grofik. Zudcm hat Activi- 



sion vor kurzem die Lizen- 
zen fur Beast Buslers (Bal- 
Icrorgie im Stil von *Op. 
Thundcrbolrjund R-Type2 
erworben - da kommi also 
noch einiges auf uns zu! 
Kommcn wir zu I wie Image 
Works. Hicr war man ganz 
im „Krotcn-Ficbcr*\ kein 
Wundcr, schlieBlich hat die 
Lizenz fur das (sehr beschei- 
dene) Konami-Game .Tee- 
nage Muiani Ninja Turtels" 
Unsummen gckosiet. Image 
Works hai das Spiel tiber- 
arbcitet, es wird jetzt als 
Teenage Mutant HeroTurtels 
zeitglcich mil dem gleich- 
namigen Film in Dcutseh- 
land vcroffcntlichi (auf ci- 
ncr cigens anberaumicn 
Pressckonfcrcnz gab es schon 
mal Ausschniue des Kassen- 
schlagcrs zu bewundcrn). 
Da blieb kaum noch Zeit, 
urn die ersten Demos dcr 
anderen bciden Filmumsel- 
zungen Back to the Future 3 
und Predator 2 gebiihrend 
untcrdic Lupe zu nchmen*. 



Bci Millennium haue man 
ebenfalls cin frUhes Demo 
im Gepack. und /war von 
Horror Zombies from (he 
Crypl, einem Actionadven- 
ture mil ironischem Gruscl- 
Touch, AuBerdcm war zu 
crfahren, daB bald Warlock 
(„Druid 3") und Tentacle cr- 
scheincn sollen* Ictziercs mil 
der Grafik von den „Beasr- 
Machcrn. Und was hai man 
bci Psygnosisfurdienachstc 
Zukunfi in pclto? Nun, nc- 
ben dem genialcn Lem- 
mings, das wir ein paar Sci- 
icn wciler vornc mil einem 
Hit gckurt haben, soli in 
niichstcr Zcil Obilus crschci- 
ncn - das crsie (allerdings 
cher actionbetonte) Rollcn- 
spicl der cnglischcn Nobel- 
firma! 

Bcsonders vielc und auch 
besonders vielvcrsprcchen- 
dc Suchen waricten am 
Stand von Dcmonwarc, zum 
Bcispicl das brandhciBc Bal- 
Icrspiel Apidya. Das Game 
crinnert vom Aufbaii und 



Extrawaffensystem herslark 
an „Gradius*\ die Themaiik 
isi aber sehr vicl origincller: 
Hier ballcrt sich cine Wcspe 
durch cinen Garten in aller- 
feinsler Grafik (die Dbrigens 
Frank Maizke gepinsell hat, 
dcr ja Joker-Lesern auch als 
freier Auior cin Bcgriff sein 
dilrftc). Aber auch Carchar- 
don - White Shark sah sehr 
gut aus, es isl ebenfalls cin 
Actiongamc. in dem es aclu 
Level lang Haien an den 
Kragen geht. Mchr fcrnost- 
lich angchauchl ist Ninja in 
Space, cine slandesgemaBe 
Japan-Prugelci mil ricsigen 
Sprites und chiccn Zwi- 
schensequenzen (crinnert ein 
biBchen an „Shadowdan- 
CCr* 1 ). Wer mchr auf Gehirn- 
akrobatik slcht, darf sich 
auf GEM'X und The Power 
frcucn, zwei sehr unterhalt- 
same Arcadc-TUfteleicn. 
Und auch die Anwender 
kommen auf ihrc Koslen: 
Chris Htilsbeck demon- 
stricric htichstpcrsonlieh das 



BWriH 



Voile Deckling, die Horror Zombies kommen! 



r^.p^ ***•(■***- ^**-^ 



»£»<#>- 



^Columns" vorwundt: GEftTX 



^ 



ooa 



aklucllc SoundWunder TFMX 
prof-, das sich durch Midi- 
Option und viclc andere 
Verbesserungen vom Vor- 
giin _■ j « unterscheidct. 
In die Hardware-Halle halte 
cs komischerweisc den 
Stand von EGO/Dclta 
Konzcpts verschlagcn, wo 
sie den Nachfolgcr zu ihrem 
„Fatal Heritage* 4 priiscntier- 
ten: Mutant flies from out of 
space sah denn auch schon 
schr gut aus* genau wie das 
Ballcrspiel Projekt 1 undcin 
SEAT-Fahrsimulator v den 
man zur Freude des Publi- 
kums in cinem echten Auto 
antesten konnte. Wiederzu- 
rilck in dcr Entertainment- 
Halle gilt unser nnchstcrBc- 
such Software 2000. Hier 
\ gab cs schon erste Bilderdcs 
ftli „Artvcntures" Jonathan zu 
schen. in dem man cs in der 
Rollc cines gclilhmten Jun- 
gen mit den Machten des 
Okkultcn ZU tun bckommt. 
Das Game soil um vieles 
komplcxer werden als der 
VorgSnger „Stadt der Ld- 
wen" - optisch ist es jctzt 
schon sehr beetndruckend, 
\ wie eigcntlich allcs, was vom 

Computer- Picasso Chris 
Folding kommt. Abcr noch 
einen weiteren Nachfolgcr 
hatte man am (mehrstdcki- 
gen!) Software 2000 Stand 
zu bietcn: Die Kathedrale 
macht da weitcr, wo das 
deutschsprachigc Adventu- 
re „Das Stundcnglas" aufge- 
hflrt hat - zumindest was 
den Parser bctriffu 
Da es bei UBI Soft und Blue 
Byte nichts zu sehen gab, 
was wir nicht schonmal be- 
sprochen hatlen, kehren wir 
an den Joker-Stand zurUck. 
Hicr besuchte tins unter an- 
dcrem Guido Henkel (von 
Attic) zu cinem Plausch- 
chen. Nach dem erfolgrei- 
chen ..Lords of Doom" brO- 
tet cr nun darQber, wie Das 
schwarze Auge am besten 
auf den Computer umge- 

1 selzt werden kdnntcl Auch 
cin paar Jungs von Sphinx 
schautcn vorbei, um uns 
Slam zu zeigen, ein neucs 
Game in der Tradition von 
^Loderunncr. Sie brachten 

J auch gleich frohe Kunde 

Groppenhildmil Joker: Die. DraKonniEhtM'roBrammicrcr in mxt: St. Thomas ist doch 

standesyemfillcn klamolten 



KCGTC 



( hrfc HuUhcck in Concert! 



Sehr frympathhcfcfttiiilii Henbel 



«>i 




M 



nicht vcrschollen, die Grafi- 
ken werden zur Zeit noch- 
mals iiberarbeitet, bis spaic- 
stens MSrz soil das Pro- 
gramm dann im Laden sein, 
AuBerdem hat sich Grand 
Slam (ihr englischer Ver- 
trieb) wirtschaftlich wiedcr 
erholt* fur die nSchstc Zu- 
kunft darf also mit dem Auf- 
lauchen von Hunt for Red 
Oktober 2 und Die Harder 
(„Stirb langsam 2 ta ) gerech- 
nct werden! Die spanische 
Company Dinamic stattete 
uns cbenfalls einen Besuch 
ab, um das blutrUnstigc Ac- 
tionspeklakel Narco Police 
vorzuftthrcn, und auch die 
Programmicrcr von New 
Art gaben sich die Ehre. Ihr 
Pneumatic Weapon crinncrt 
ein wenig an „Rick Dange- 
rous 4 * und spiclt sich auch 
mindestens so gut, AuBer- 
dem bastcln sic noch an et- 
nem Wcltraum-Siratcgic- 
spiel namens Galacta, das 
sogar cin Construction Set 
enthalten soil! 
Von den Firmcn, die an sich 
nichts mit Spielen am Hut 
haben, stach besonders 
Kupke Computertcchnik 
ins Auge, wo es ein paar 
(rccht htibschc) neue Games 
fur die Lichtpistole auszu- 
probicrcn gait* Die ..cchte* 4 
Hardware war vorwicgend 
mit ZubehOr ftlr den A3000 
vertretcn, fUr unscrcins ist 
da eher der Nachriistsatz fiir 
den 500cr von California 
Access intercssant. Das Teil 
macht einen sehr lcistungs- 
fahigen Eindruck, cs ver- 
wandelt den klcinstcn Ami- 
ga rclativ prcisgunstig in ei- 
nen A2000. Ebenfalls beein- 
druckend war ein Multi- 
board zum AnschluB an den 
500er> in das man ganz 
problemlos einc Harddisk, 
cine Speichererwciterung 
und Kickstart 1,2 cinbauen 
kann* 

So, das w3r*s auch schon 
gewesen. Bccndcn wollen 
wir unsercn Bericht von dcr 
Amiga 90 mit viclcn GruBen 
an allc dicjenigen unter 
Euch t die wir in Koln per- 
sdnlich kenncnlcrnen durf- 
ten. Den Rest treffen wir 
dann ja hoffcntlich nachstes 
Jahr.. A (mm/ml) 



¥ 




r 



ft 



,AQ 






;*>-* 



A 



2(1 



r;^r;i 



fcTOT 



'1 



* - 



ff= 



ft* 



•WW 



■II ^ 2«/ai 



1 



: * i 



/ r * 



'^v 



^ 



^M 



DIE HERAUSFORDERUNG ! 

GREAT COURTS 2 

WIRDSIEIN . lg fit 



, - 



"• UBERWALT1GENDE GRAFIK UNO SOUNDEFFEKTE 
- WAHLEN SIE IHREN SPIELER. MANN ODER FRAU E 

• BESTHEITEN SIE NEUE TURNIEHE (DAVIS CUP...) 

• SPIELEN SIE EINZEL ODER OOPPEL 

• FAST ALLE SCHUGE SIND ERLAUBT W( 



$4^ 



W. 



Verlrieb : 
RUSHWARE 
Bruchweg 128-132 
0.4044 KAARST 2 
Karasoft/ThaM 






V 



#'//J4P 




Zweimal Klassik steht heute auf dem Programm: Zum einen schauen wir uns wieder eines 
der klassischen Rollenspielsysteme etwas niiher an, zum anderen wollen wir noch cinen 
, v klassischen AuBensciter" des Genres kurz vorstellen ■ - . 




Ein Biick zurfick ins Orwdl- 
Jahr 1984: Damals priisen- 
licrlcn Drocmer Knaur/ 
Schmidt Spiele auf der 
Nurnbcrgcr Spielwarenmes- 
se das crslc „kommerzielle" 
deutschc Rollcnspicl, ebon 
„Das Schwarzc Augc" 
(DSA). Vorhcr gab es hier- 
zulande (aullcr D & D bzw. 
AD & D> vcrsteht sich) nur 
die mchr odcr wcniger gc- 
gliickten Vcrsuche privaicr 
Rollenspielvereinc. ein eigc- 
DCS Rcgclwcrk zu ent- 
wickeln und - in mcist be- 
sofaeidener Aufmachung - 
herauszubringcn. Der 

Grund: Vide Abcntcurcr 
empfanden das D & D-Sy- 
stem als zu kompliziert und 
wollten lieber nach cincm 
System spielen, das einfach 
zu erlernen und in der Praxis 
Icicht zu handhaben ist, Ge- 
nau dieses Ziel verfolgt auch 
das von einem Autorentcam 
unier der Leitung von tll- 
rieh Kiesow gesehriebene 
DSA - es wurde daher vom 
Starl wcg betont einsleiger- 
frcundlich konzipierl. 
Den Charakter des Icicht 
und seltnell beherrschbaren 
Anfiingermodells hat sich 
das Spiel bis hcute bcwahrl, 
wenn auch inzwisehen nur 
noch mil Finschrankungen. 
Genau, wie sich die Hcnius- 



• \/i 



geber von D & D die umgc- 
kehrlc Kritik zu Herzen ge- 
nommen haben und ihr Ga- 
me in der zweiten A ullage 
wesentlich benutzerfreund- 
licher verpaekten* isi DSA 
im LaufderZeit zunchmend 
komplexer geworden* Klei- 
nes Beispiel: Was die Fori- 
bewegung der Spielcrcha- 
raktere angeht , war ur- 
sprtinglich aus den Regeln 
niehl vicl mehr zu enineh- 
men, als daB das Gchcn in 
schwicrigem Gclande hall 
langsamer vonslatten gcht 
als in normalcm. Milllerwei- 
1c findct man zum sclben 
Thcma drei Seitcn Text und 
flint" Tabcllcn — Aber urn 
cs noch einmal dcullieh her- 
auszusicllen: Nach wie vor 
ist DSA im Vergleich mit D 
& D erheblich Hotter zu er- 
lernen und auch simpler zu 
spiclen. Alle zwischenzeit- 
lich eingefuhrien oder aus- 
gebaulen lechnischen Fein- 
heiten sind nicht obligato- 
risch, sondcrn konncn ge- 
nausogut auch weggelassen 
werden. Die wirklich not- 
wendigen Regeln umfasscn 
nur ein paar Seitcn, die gan- 
zen Erganzungen und Er- 
wciterungen branch! man 
nur dann heranzuzichen, 
wenn das Spiel realisiiseher 
gestaltet werden soil. 



Abenteuer^Basis-Spiel 



Die!Heldln 



des Schwarzen Auges 




dausrilstung fur nll^benteuer 






>&£' 



.. *5ffwn*dl 






l* + 



DaB DSA vornchmlich auf mchr ist. Die Charaktere 



Anlanger zugeschnitten ist, 
wirkt sich irgendwann auch 
nachteilig aus - nam lich 
dann, wenn man keincr 



konnen nur bis zu einer be- 
stimmten Stufe (bzw. be- 
stimmten Werten bei den 
einzelnen Eigenschaften, 




/p*^ 



Fiihigkcitcn etc.) entwickclt 
werden, dann ist SehluB. 
Auf der andercn Sciic ist 
man naturlich schon gerau- 
me Zcit im Abcnlcucrland 
unterwegs* bis man soweit 
kommi - wenn iiber- 
haupt — Bliehe noch zu er- 
wiihncn. daB es gcradc fur 
DSA cine Rcihc sehr 



brauchbarer und (wie sollte 
es auch anders sein) schnell 
spielbarer Abenteuermodu- 
Ic gibt. Und naiurlich. daB 
..Anient das dcutschc Pro- 
grammicrtcam urn Guido 
Hcnkcl ( n HclIowooiT, n Oo- 
ze", „Lords of Doom"), ZUr 
Zcil gcradc un dcr Compu- 
tcrumsclzung baslell! 



Mo 





Superhelden-Rollenspiel 




Morveihclden erwachon mm Lebent 

Spannung! 

SpaB! 

Unglaublicbc Tatenl 



i 



Schraidl , 
Snfc4r 




Marvel Superheroes 




Dcr Name ist Programm: 
Hier gibt cs nur Supcrhel- 
den, Supcrverbrccher und 
Superkrafte - cinfach alles 
ist irgendwie „Super**! Ge- 
siandcnc Rollenspieler wfir- 
den garanliert die Hiindc 
tibcr dem Kopf zusam- 
menschlagen, wenn man ih- 
nen sagt, daB dieses komi- 
sche Teil ein Rollcnspiel sein 
soil. Ist es aber, allcrdings 
cities, das ziemlieh a us der 
Artschlagt. Dcnn hier fangt 
man nicht irgendwo ganz 
untcn mil durchschnittli- 
cher Starke. cinemTaschen- 



messer und viel gutcm Wil- 
len an - hier geht's gleich in 

dcr allerersten Spielrunde 

mil „atcmberaubendcm" 
Kampfgcschick und „iiber- 
irdischer" Gcwandtheit zur 
Sachc. Klarcr Fall, daft man 
auch gleich liber cine ,,phan- 
taslische" Geisteskraft und 
cincn ^unglaublichon" fn- 
slinkt verfugt. So verfuhre- 
risch das auf den ersten 
Blick auch wirken mag* da- 
mil fallt naturlich gleichzei- 
tig ein ganz wiehtiges We- 
sensroerkmal von Rollcn- 

sptelen unterdcnTisch: Das 



manchmal muh&cligc, aber 
immer liebevollc Huchpiip- 
peln des cigenen Charak- 
ters. 

Dementsprcchcnd IftBt sich 
Marvel Superheroes auch 
cinfach als reines Kampf- 
und Prligelspiel inszenieren* 
bei dem Rollenspiclelemen- 
te nur in lcichlverdaulichen 
Dosen vorhanden sind. 
Selbslverslandlich wird das 
bald langwcilig. denn auf 
Daucr macht cben auch das 
Zerbroseln von Wolken- 
kraizcrn einfach keincn 
SpaB mehr. Deshalb liegi 
dcr Sehachtel auBer dem 
normalen Regelheft (mil 
Einfuhrung und Schnellcin- 
stieg ins Bose-Buben-Ver- 
Irimmen) noch ein wciteres 
bei, das tT richligc" Rollcn- 
spiclregetn cnlhalL BloG: 
Bei Hcldcn, die vor Kraft 
kaum noch laulen konnen. 
helfcn sclbst die besten Re- 
geln nicht mchr viel (sooo 
toll ist die Anleitung ubri- 
gens nicht - rccht nett aufge- 



macht zwar, aber auch des 
mehrfachen Lesens bedflrf- 

tig). Wem empllchlt man 
nun so ein ^Superspicl"? 
Tja. am besten waiirschem- 
lich Marvel-Comic- Fans, 
die unbedingt einmal selbst 
als Captain America ha lb 
Manhattan plattmachen 
wollen. Vielleiehl aber auch 
fruslrierlen Rollcnspielern, 
die hier endlich zeigen kon- 
nen, was wirklich in ihnen 
stcckt - wenn man ihnen nur 
diccrforderlichen Super-Fa- 
higkeiten gibt ... 
Soweit dieses. Jelzt noch 
schnell was ganz andercs: 
Unsere Rezensionsexempla- 
re barren ihrer Verlosung! 
Wer ems davon haben will, 
beaniwortc bine cine der 
folgcnden Fragen: Mil D & 
D und DSA haben wir jctzt 
zwfti dcr drei „groBcn" Sy- 
steme vorgestellt - wie heifit 
das driite, noch fehlende? 
Einigc Marvel-Heldcn trei- 
benauch auf dem Computer 
ihr Unwesen - wiBt ihr den 
Titel eines dieser Spiele? Die 
rten vom letzien Mai 
„Dungeon Master" 
»Neuromanccr M - Als- 
wie immer viel (iliiek! 



Vcrlug 
maosfair 

Parks! r. 67 
3 Haar hei Miinchen 




Spielmaterial: 619r 
Spielregeln: 83% 
Spielreiz: 80% 

Besonderes; DSA wurde in 
den Ictzlcn Juhrcngriindlicli 
libera rbe it el ; soweit man 
noch iilterc Ausgaben 

(„Ausbau-Spicr) findct 
bzw. benutzt,daraufachten, 
daft sich die Regeln zum Tcil 
geandert haben* 
Schwicrigkcit: Flir Aniangcr 
Preis: ca. 30,- DM 
Bezug: Games In 
Brienner Str. 54 
8000Munchen2 
TeL: 5 23 46 66 



Spielmaterial: 70% 

Kpielregeln: 71% 
Spielreiz: 59% 

Besonderes: LaBt Euch bloft 
nicht von einem „ernslhaf- 
len" Rollenspielcr mit dic- 
sem Game crwischen! 
Schwierigkeit: Fur Anfangcr 
Preis: ca. 30,- DM 
Bezug: Games In 
Brienner Str* 54 
8000 Miinchen 2 
TeL: 5 23 46 66 



LH 




T*w 




' 





Und hier konimi auch schon 
dcr erste: Atari hat endlich 
den olTi/icllcn Nachfolger 
zu „Hard Drivm* herausge- 
bracht - Race DrivirT ist da! 
Und eins kann ich liuch sa- 
gen. das Maschinehen slelll 
die fast schon klassischc 

Fahrsimulation sogar noch 

indenSchattcn! Fhe wiruns 

auf die nunmchr drei (!) 
Slreekcn begeben, noch 
kurz cin paar Background- 
Infos: In diescn Tagcn wird 
Domark die Amigaversion 
von „l lard Drivin* 1 1" fertig- 
sicllcn (Test im niiehsien 
I left), allerdings ist das 
Computerganic cine Figen- 
entwieklung und hat mil 
Race Drivm* praktisch nix 
zu tun. Trotzdem darf man 
gespannt sein, well nun an- 
gcblich die vcrungluekie 
Stcucrung des Vorgangers 
uherarbcitet wurde, und cs 
cin eingebautes Construc- 
tion Set fiir individucllc 
Strcckcn geben soil. Ich 
wciQ. wir kommen vom 

Thcroa ab v abcridi wollteja 

nur nahcliegenden Ver- 
wcchslungcn vorbeugen . . - 
Wic schon gewohiu, klettert 
man auch hier wiedcr in ein 
imposantes Standgerat, 

kann den Sitz so einstcllcn, 
daB man bequem an die 
Pedalerie komml, und hat 



dann einen riesigen Bild- 
schirm (sami Lenkrad und 
Schaltknilppel) vor Augen. 
Jetzl hat man die Wahl 
zwischen dem Originalkurs 
des Vorgangcrs* ciner (rela- 
iiv cinfachen) Off Road 
Sireckc, odcr cincm weite- 
ren „Stuntirack" mil so 
schwierigen Schikanen, daB 
sclbst Niki Lauda ins 
Schwitzen kommen wttrde! 
Ebenfalls ncu ist, daB man 
sich nun einen von vicr Boli- 
den aussuchen darf; Drei 
davon haben Schaltgetricbe 
(samt vol I funktionstuchti- 
gem Riickwartsgang!), cin 
H Einstcigcrmodeir mit Au- 
tomatik isl ebcnfalls vor- 
handen. Sojelzt noch Hugs 
den Ziindschliisscl gcdreht, 
und schon befindcn wir uns 
in der real ist ischstcn Renn- 
SimulatJon, die je das Ncon- 
licht dcr Spielewcll crblickl 
hat . - - 

Die Vektorgrafik ist so 
schnell wie eh und jc, nur 
dall jelzt noch viel mchr De- 
tails (z.B. Ktihe auf der 
Fahrbahn!) und iiberar- 
bcitcic Digi-Bilder als Hin- 
lergrunde hinzugekommen 
sind. Natiirlich fchlt auch 
die Replay-Funktion niclit, 
so daB man seine Crashs 
hintcrhcr wicderausder Vo- 
gclperspektivc bewundem 




km kaon gun* sch6n Unitwrllis ttfal - *um Ekbphl mit Raiden 



i 



kann. DicSoundeffektcsind 
immer passend, vor und 



das Fahrgefuhl: Noch rcali- 
slischcr kann man cine Len- 
nachdem Rcnnen tont fetzi- kung nichl gcstaltcn! Und 
ge Musik aus den Slereobo- auch dcr Zwci-Spiclcr-Mo- 
xen. Der Hammer aber ist dus macht Luunc, hier gilt 



303 




AHe guten Dinge sind drei, meint zumindest dcr Volksmund. Im allgemeinen mag er dami 
schon recht haben, hier stinimf s jcdcnfalls nicht. Bei unserem jiingsten Spielhallenbesuch 
sind uns /war genau drei neue Testkandidaten in die gierigen Hande gefallen, gut waren 



cs, eincn „Gcislcrfahrcr 41 zu 
besicgcn (nacheinandcr, ver- 
steht sich). Fazit: Wer ein- 
mal mit Race Driviif durch 
Steilkurven und Loopings 
gebreltert ist und unterwegs 
ein paar StraBenschildcr 
odcr Veklor-Kuhc ubcr den 
Haufcn gefahren hat, dcr ist 
fur immer nach dicsem 
Automatcn suchtig! 
Vom Auto steigen wir jctzt 
um ins RaumschilT. Bci Rai- 
den, eincm Ballcrspiel des 
rclativ unbekannten korc- 
anischen Herstellers Seibu, 
crwarten uns nicht nur hau- 
fenweise feindlichc Panzer, 
Flicgcr und futurislischc Ve- 
hikcl, sondern auch die Ent- 
tauschung des Tagcs. Dcnn 
schon bald wird klar, daB cs 
sich hicr nur um Vertikal- 
Action der Markc 08/15 
handclt. OK, die Sprites und 
Hintcrgriindc sind ganz nctt 
gezcichnet, aber irgendwie 
hat man allcs schonmal ge~ 
schen. Genau wie das 
Gamcplay: Ballern, Smart- 
bombs abwerfen und Extras 
aufsammeln - mehr ist 
nicht. 

Mil vicl gutem Willen kann 
man dem Game ein paar 
Pluspunkte fur folgcndc 
Features zukommen lasscn: 
Es hat cincn Zwei-Spicler- 
Simultanmodus, und es 
scroll! auch (leicln) ins Ho- 



W/Pft W 



rizontale. Auf dcr andercn 
Seitc llackcrn die Sprites, 
der Sound verursacht Oh- 
renschmerzen, und die 
Steuerung ist schwammigcr 
alsjedcrSchwamm! No. die- 
ser Aclion-Kasc schmeckl 
dann doch elwas zu abge- 
standen... 

Weirs so schon ist, bleiben 
wir bei dem Vergleich: Cap- 
corns Carrier Airwing ist 
Frischkasc vom Allerfein- 
sten! Auch hicrstchen Luft- 
kampfe am Programm, 
dank durchdachtem Spiel- 
design, tcchnischcr Qualitat 
und gclungener Gags allcr- 
dings sehr viel spannendere. 
Zu Beginn diirfen sich ein 
oder zwei Piloten ihren Vo- 
gcl aussuchen. Zur Wahl 
stehen eine F-14 Tomcat, ci- 
ne F- 1 8 Hornet oder die A-6 
Intruder. Flicgen tun sich 
zwar allc gleich, aber irgend- 
wie mtiB man ja sein Sprite 
am Screen wiedcrfinden. 
Dann crschcint der Kom- 
mandant am Schirm (sieht 
Scan Connery vcrdachtig 
ahnlich) und erklart die Mis- 
sion, Wichtig dabei ist, daB 
man sich den Schwachpunkt 



des jeweiligen Hauptgegners 
gut einpragt, dcnn am Ende 
eincs Levels crschcint das 
riesigc Ungclum und ist lat- 
sachlich nur durch gczicltc 
Schiissc an diesc cine Slcllc 
zu besicgcn! Ehc cs von ei- 
ncm Flugzcugtragcr a us in 
die Luft gcht, darf man sich 
in eincm Shop mil Extra- 
waffen cindecken - fur die 
anfanglichcn 5000 Dollar ist 
die Auswahl aber noch schr 
bescheiden. 

Endlich am Himmcl stellt 
man als ersles fest, daB cs 
dank saubcrcm Horizon- 
talscrolling recht flolt von 
links nach rcchts gcht, und 
die Grafik sehr ansprechend 
gezeichnet ist (wenn auch 
das eigene Sprite nicht gcra- 
dc eincn Preis fur ubermafli- 
ge GroBc vcrdient). Die 
nachstc Erkenntnis ist, daB 
die Jungs bei Capcom hier 
eine wirklich prazise Steue- 
rung abgelicfert haben, dcr 
FliegergehorchtauPs Wort. 
Dcr crslc Level spiclt ubcr 
den Wolkcn und ist wohl 
mehr zum Aufwiirrnen ge- 
dacht, dcnn im zweitcn gcht 
dcr Spall erst rich tig los: 



Man dust durch Tokyo, wo- 
bei zahlreichc Bruckcn im- 
mer nur unter- odcr tiberflo- 
gen werden konnen. Beson- 
dcrs zu zweii ist da der Bar 
los - Spicier cins zerlegl 
Hubschraubcr und Flicgcr* 
wahrend Spieler zwei sich in 
Bodcnnahe um Panzer und 
Geschutzstellungen kiinv 
mert. Manchmal tauchen 
Wolkenkrat/er auf, durch 
die man sich wortwortlich 
durchballcrn mull - echt ir- 
re! Und wer sehncll genug 
ist, crwischt als ersler die 
hubsehen Kapseln, die die 
Kohlc fur durchsclilagskraf- 
tige ZusatzwalTcn aus dem 
Shop bringen- . * 
Carrier Airwing machl so- 
viel SpaG, daB man ilber den 
nur durchschnitllichen Sound 
(besonders die Musik ist 
ziemlich ode) nicht bdsc sein 
kann. Und da das Game von 
Capcom ist* also mit Sichcr* 
hcit in abschbarcr Zcit von 
U.S. Gold fiir den Amiga 
umgcsetzt wird, fall! auch 
dcr Abschied nicht so 
sehwer. Apropos Abschied: 
Tschufl, bis zum nachstcn 
Joker. .. (ml) 



:i dm :i:u:]:!Ji]]] 





I , I.I I. -I .!•! -I 




» 




» 




'■ 



i 







' ullttTll r\ 



SONDERHEFT 

iULATIONEN 



mwuruawai fctiwamn 



100% 



Nr.01 

Joker-Siiirl - Aos 
BauniwoIIe, bliltenweiB uiul 
bunt bcdrucki: fn.se re Exelu- 
siv-ShirLs in prima Qualitat! 
Bitle Grdflc nicht vergessen 
(S,M,L,XL). 
Nur DM 19,90 




* 



Nr.02 

Joker-Jogger - Unser Mode- 
I Hammer fur Zuhause, Sport 
| oder den Wiener Opernbnll: 
ncidvolle Blicke aller Ge- 
schiechler garantiert! Wclfl 
mil huntcm Druck, 50/50%, 
in den GroQen: S,M,L,XL. 
ion fiir modische DM 49,- 



CWUMDPC 



G&3 



K 



>*_ 



11/89; 






Nr.04 

Sammelordner - Der absolu- 
te Schonheitskonig unter den 
Sammelordnern: aus stabi- 
lem Karton, rundum im 
Designer-Look bedruckl! 
AuBerdem hal cr cin GrlfT- 
loch und Platz fiir samtllche 
10 Ausgaben eines Jahr- 
gangs. Die einzige Art, seine 
Joker-Saramlung stllgerecht 
aurzubewahren... 
Ordnung mil Slil fiir gut an- 
gelegte DM 15,- 



luiuml 






Mi 



-•*■>*& 



\JM 



■Kfi 



ttMUNHatv 



v< 






Nr.03 



Joker-Sammlung - Hochste 
Schwebcbahn, dafl Du end- 
Hch die lohlenden Hefte 
nachbeslcllst: Die Ausgaben 

und 
sind bereils und 

werden am Sehwarzmarkt zu 
Hochstpreisen jjchandeU! 
Von den anderen Ausgaben 
habun wir noch ein paar Ex- 
emplare - schncll zugreifen, 
so lange der Vorrat reiciu! 
FBr die iiblichen DM 6,50 pro 
Heft 




Nn05 

Disketten-Aufltleber - Wer 
tine hiibsehe Softwaresamm- 
lung haben will, hat ein Pro- 
blem: Game-Disks sehen ja 
ganz nett aus, abcr was 
machl man mfl den Raub- 
kop ... ah, Sicherheitsko- 



pien? Die Losung ist vierfar- 
big rait dem Joker-Logo be~ 
druckt, sieht tierisch scharf 
aus, paBt auf jede 3.5 Z oil- 
Diskette und HiBt sich auch 
noch prima beschriften! 
FQr gut haftende DM 4,- pro 
Bogen (achl Slicker) 



Das Juhr ist noch fast jungfraulich, und Ihr wollt Euer Geld sc 
rauswerfen? Bittesehr, warum auch nicht. Aber wenn schon, dann I u III die Kohle wenigstens 
hier im Shop! Weil: Die topexklusiven Joker-Artikel gibt's sowieso nur bei uns, und 
superpreiswert sind sie obendrein! AuBerdem bleibt der Mammon so wenigstens in der 
Familie - namlich in unserer . . . 



xM 







W##* 



ytfV 





Nr.06 

Werbeschilder - Sammler 
/nh It 11 hundcrtc von Marie fur 
die nostnlgischen Blechschil- 
dcr, bei uns glbt's die Dinger 
zum Spottpreis! Und /war 
die Modelle ..Lufthansa", 
..Ford", „Peugeot" und J»ereir'. 
Fiir lacherliche DM M,-Je 
Schild 






^29S.M 



Mosipl! 




Nr.07 
SolarrechncMDiskette 
WeiO man ja: Es gibt solche 
Disks und solche. Die.se ist 
allerdings cine ganz andere! 
Namlich cin starker Taschen- 
rechner mit vielen Ftinkiio- 
nen> Keine Batlerien, kein 
Strom, ein bIBchen Sonne ge- 
niigt, und schon welfi man, 
was die Wurzel aus 8679,43 
ist. 
Ausgerechnei fur DM 19,- 



Nr.08 

Kaugummiautomat - Steht 
ceiiau da, wo man ihn haben 
will und ist naturlieh nicht 
nur fur Siifiigkeiten geefgnet 
- von Essiggurken wiirden 
wir allerdings a brat on . . , 
FDrsUBeDM 19,- 



p»n*" 



Nr-09 

Zocker-Uhr - Was ein riehti- 
ger Dauerzocker ist, der will 
auch unterwegs nicht auf ein 
kleines Spielchen verzichten, 
Und wo selbsl der Gameboy 
zu unhandlich isl, da leistet 
diese Armbanduhrgute Dlen- 
ste: Man kann damil nicht 
nur jedcrzeit ein Fullmall- 
match einlegen, sondcrn sich 
auch wecken I ass en, oder 
ganz einfach nachgucken, wie 
spat es isl. 
AnpfitTfiir punktilche DM 28,- 



j 



-I 

a 



I OK, Ihr habt mich Ubcr- 
zeugt: Ich wcrfc mein Geld 
nicht zum Fensterraus,soo- 
dern lieber Euch in den Ra- 
chen. Meinctwcgcn kdnm 
Ihr die Kohle dann Eurcr 
Familie zukommen lassen 
oder sie an die Vogel ver- 
fiittcrn - aber wie zum 
Kuckuck funktioniert die 
Bcstclicrci? 

Ist ein Kinderspiel: Einfach 
die Nummer und die Be- 
zeichnung des oder der 
wttnschlcn Artikcl auf cine 
Poslkartc schrciben, die 
Zah lungs wcisc angct 

(Nachnahmc oder Vora 
kasse = beigclcgter Schc 
bzw, Bargeid), und ab da 
an: 

Joker Verlag 
,.Jokcr Shop" 
Untere Parkstr, 67 
D-8013 Haar 

Bitte nicht vergessen: B 
Vorauskassc DM 3/- fui 
Porto dazurcchncn, wcr p 
Nachnahmc bcsiellt, bczat 
alles bcim Postboten. Nad 
nahmcbcstcllungcn sir 
ubcr leidcr nur im Inlar 
moglich. Dafur ist bei all< 
Prcisen die Mchrwertslcu< 
schon dabei - ganz egal ob 
Nachnahmc, Vorauskass 
Inland, Ausland oder Gr&i 







Schon wieder? Javvollo: Wir bitten alle Amigianer von Gcsaratdeutschland zum Kiosk, 
urn den neuen AMIGA JOKER auszuwahlen . ~^^^^^^^^^^^^^^^^^| 

__ _^^^ Ob es nun eine Personlichkeitswahl, eine 



Wahl der Vernunft; des Hcrzens oder einfach 
ein Pottwal wird, bleibl Euch iiberlassen. 
Fest steht: AMIGA JOKER 1st auf alle Falle 
erste Wahl! VergeBt alle anderen Parteien, 
nur bci uns erfahri Ihr wieder alles iiber die 
neuesten Amigagames, bekotnmt topexklusi- 
ve Previews und haufenweise Cheats & L6- 
sungen. Dazu gibt's einen starken Bericht 
iiber ^Virtual Reality", das Spielsystem von 
ubermorgen. Deshalb: WaMt AMIGA JO- 
KER, das Heft Eures Vertrauens - ab 25. 
Januar am Kiosk, oder fiir Stammwahler mit 
Abo schon ein paar Tage eher per Post! 



Unser Wahlpn 

schon Hits n 

tion" und „Torvak ihe Vi 

" /u verdanken haben! 
Bleibl nocb Hard DrivirT II 
von Domoik oder die lang 
crwartcte Amiga 
von Speed bull 2. 





Weniger ArbeitslOM und 
billigeren Wnhnraum kon- 
nen wir Euch unlit versprc- 
chen, dafOr aber einen Tesl- 
bcrichl zu den neuesten Ac- 
tion-Hamniern von Psygno- 
sis; Obilus und Armageddon. 




Noehmehr Action gibfs mi! -la, und naiurlich die ubri- 
Ballk'storm von Titus oder gen Mcga-Tcsts, der Klasst- 



Inserentenverzeichnis 




ABG Sufi 


45 


Joker Wring 


6.19.71 




AHS 


46.68 


Joy sofl 


20 




Audiogenic 


17 


Millennium 


81 




BuUer 


25 


News Software 


74 




Bits ft Bytes 


19 


Ocean 


35,112 




Bomico 2,11.17.29,35.49,51.53. 


Peter Kcim PO 


47 






55.57.112 


Psy gnosis 


63 




CPSIIciduk 


90.91 


Rainbow Arts 


43 




Daia & Electronics 


99 


Ruihtnre 27.32.33,43,83.103 




Delia PD 


19 


So ft power 


40 




Domnfti 


11 


Software Corner 


19 




Fun Soft 


24 


Slarliylc 


2 




Funny Sofl 


47 


lilus 


13 




Funluslic 


67 


Tomahawk 


29 




Gremlin 


61.79 


UB! Soft 27J2.33.83.103 




Groove Sofl 


22 


(Jniled Software 






1 I.IIIIK \ 1 l-.llll 


40 


13.61.63.79.8I.111 




Hi|<h-Spced Software 74 


U.S. Gold 


111 




Hyper Gamw 


22 


Wlal Vcnnd 


39 




Infogramcs 49.51.53.55 


World of Wonders 


37 




International Sofl 


23 


Zille Software 


47 





SWIV. dem absolui genialen 
Ballerspektakcl von Siorm 
(den .Saint Dragon u -Ma- 
cbern). 

Naiurlich sind audi wicdci 

ie Fans von Geschicklich- 

eitsspielen herzlich will- 
kommen. wie wBre esda mil 
unscrem Test m Car-Vnp 
immerhin das neueste W. 
von Core Design, denen wir umgekchn . 



I 



, Dr. Frcafcs Szcnc-ABC, 

die Gir]*Seitc und der Rest 
U&scrcr mcmatlichcn / 
kcr-Orgic n;irncns Amiga 
Joker. Dahoi - besonders 
liir alle nWcchselwahler" - 
hier nochraals unser urv 
schlagbarer Wahlslog* 
Wirvcrsprechen nichts, luil- 
iun abcr a lies! 




Bezugsquellen 



AHS 

bichirngaMc 3-5 

6360 I- nc Jhcru I 

TcL:06031/619X> 

Baniico 

Am Sudpiiifc 12 

6092 KcUtcitudi 

TcL;06107/7606-SO 

Itemonwure 

SirahttnbcigerSir 125a 
6050 Oflcnbuch 
TcL: 069/H004799 

KunluMtt* 
Mullenu. 44 
SODO Munchen 5 
IWodi 140209 
TcL: 0«9/2tfl«M 



1 1 .it.; Hddd 
Frun/su 7 
5(HX>K(ilti4l 
TcL: 0221/407+17 

Lmcr national Son » lire 
hwtfadittOUO 
MNlt)KolnM 
Tcl:022l/6M49.V9fr 

Joyitofl 

Cottctwcg 157 
5000Koln41 
Tel: 0251/443056 

Lrisufmin 
IndimimH 23 
ATM Bci^kamirn-Runihc 
Idj 02J*'>/7hXMl 



K i : ' .n ■ Soft 

PnslliiclOIIS 
4X30 GiiitffMliih 1 
Tcl;l)524l/IS2H 

Magic Bylc* 
EWu*:li2l4<l D 
JXaOGitosloli 
TcL: 05241/1834 

Pteyratt 

IcKhwpjtft 
3550 Marburg 7 
TfcL: 06421/431972 

RuvhHurc 
Hruch*cft 128-132 
M M4 Kaam 2 
UL:02 .01/6070 



Scfnvuleiulr. IB 
Ktmilcilinttt 
Td.: 030/4922056 

Still w hi t 2001) 
LuhecfccrSir 10 
23» Plrtn 
TcL<W522/l3W 

Wial Vcfwind 
Licgniizcrttr. 13 
JiO.IA Gv iihcn/dl 
TcMIH 1 42/X273 

WofWofUonikrs 
Hahcmlr. 31 
6231 Schwulboch 
TcL; 06P*6/X2467 




FroK)ring?1*vtiih>Coliforni<iG<iRt*t'\ 

Trt Gcmti Winter tdilion * A Th* Garnet Surww Edition 

tafobfeon: AMIGA. PC & tOMPATl&LES £ ATAU ST 

'*» IH}l r ..> i ...i- ■Mi!l M *'. lh ^ (t> .j 

MASTtSMiX 

barring - Super Woodcr Boy v * Turbo Qui Bun * 

'Dmamitf Bui "-TWicVrBJod«"<CrDtkDcwn \ 

Mm on: CoM M/in AMSTtAO Cniteftp A Dub 

SHCTftUM Cowrtc ATAll ST. AMIGA. 

T iM f niMpili U M 



Way, Holfort 
ngham B6 7AX. Tel: 021 625 3366 



frofjrirrg ■ Siridcr * * BJo<W TWf" ■ Ghovli n H Ghotfi * 



A*oi(ahkc«lWM^/i:8 AMSTRADi SPECTRUM Ccm*1«- 

AOt^AURlSTiAMIGA 



5WtM7 

FcOtvfiOfi: ■ W -■■''■■ '• M ,v, . folk* *• IK* ? 

Available on; ■: :■ I AttSIMD ■ > :■ i dilk. 
SPfCTKUMtawW*- 

•-,.-,■■■. ifriti- —J ■-— .rL-'r; X ,--** rt»4 

- ■ . I ■ . ♦ - - i -■< ■■ ■ ■ '- - ■ -M*» I AAlt l»» »tU.» ) *»**»" Ui ■** 

to us Mm 





BO\tlCO Svrxkvl,m< 

Am Sildp:irk 12 
«)92 KclMerbuch